1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Über das Altersbild in Second Life

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Bernhard McIntyre, 4. April 2008.

  1. Geil Trebron !! :D


    Jaaa, dass ist Brad.....
     
  2. Maike Hoorenbeek

    Maike Hoorenbeek Superstar

    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wieso macht ihr euch hier eigentlich Alle über Brad Pitt lustig, Jungs? NEID????? :twisted:

    Ich finde den süß, fast so süß wie David Beckham..... :wink:
     
  3. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also... im RL bin ich ungefähr 9 389 673 378 876 847 334 349 746 447 Jahre alt, und hätte ich damals nicht diesen schrägen Typen auf die Idee gebracht mal nebenbei die Welt aus seinem Inventory zu rezzen, dann gäbs euch alle nicht. *kicher*


    Aber mal im Ernst:
    Die Realität im Internet oder in jeglichen anderen virtuellen Welten - auch das Forum ist letztendlich eine virtuelle Welt! - unterscheidet sich einfach von der Realität der ersten Person, die direkt von den Sinneseindrücken abgeleitet wird, und die im Grunde auf ein recht kleines Universum begrenzt ist.

    Schon die Herleitung von Tatsachen aufgrund von logischen Schlussfolgerungen, von Annahmen und Vereinbaren erzeugt aber im Grunde eine neue Realität. Und dadurch ebenso die Kommunikation über Gegebenheiten, denn wenn eine fiktive Tatsache entsprechend kommuniziert wird, dann wird sie für andere zur Realität.

    Vor 1000 Jahren war Amerika nicht existent. Oder Europa.
    Je nachdem auf welcher Seite des Teiches man sich befunden hat. Man wusste, dass die Welt eine Kugel sein musste (das haben die alten Griechen schon gewusst), aber der Mittelpunkt der Europäischen Welt war Jerusalem und die Sonne hat sich damals noch um die Erde gedreht.

    Und Realität war das für die Menschen, weil das jemand so gesagt hat, und weil die Menschen angenommen haben, dass das stimmt.

    Vor wenigen Jahren hatte Saddam Hussein mobile Chemielabors auf LKWs. Es gab zwar den ein oder anderen Zweifler, in deren Realität Saddam sowas nie hatte, aber für andere war das Realität, und so haben die das Militär losgeschickt um diese Bedrohung zu eliminieren.

    In keinem der Fälle war das in irgendeiner Weise für die Betroffenen direkt verifizierbar, und so wurde eben einfach die Wahrheit angenommen, und eine neue Realität ist entstanden.

    Und im Forum hier ist das nicht anders.
    Es ist irrelevant wie alt jemand ist, wenn hier einer sagt er wäre im RL 80, dann ist er das wohl. Zumindest in diesem Forum.
    Und wenn jemand sagt er habe auf dem Mars eine schöne Villa, dann hat er die eben. Ganz einfach weil man das nicht so ohne weiteres mit eigenen Augen ansehen kann.
    Denn welchen "Beweiswert" hat denn ein Foto, ein Text, eine kleine Geschichte von einer Reise zum Mars um ein Haus zu bauen?
    Natürlich ist die Marsvilla in der Realität vieler Menschen nicht sehr wahrscheinlich, und in den Realitäten einiger weniger sogar wohl absolut unmöglich.
    Aber wenn sie nur in einer Realität existiert, dann ist sie eben existent.

    Was eben auf die Relevanz ein paar Fragen wirft.
    Ist es denn Relevant für meine Realität, ob Herr Kiriol eine Marsvilla hat? Ich kenn Herrn Kiriol doch nichtmal!
    Und so ist es für mich in meiner Realität auch absolut irrelevant, ob Exolate aussieht wie Brad Pit oder ob er ein Jahrhundertealter Vampir ist, der sich in seine Gruft einen DSL-Anschluss hat legen lassen.
    Oder ob ein User 80 Jahre alt ist und eine 58 Jahre jüngere Jurastudentin pimpert. Oder ob der Hund von Peter Traurig Pluto heißt und schon in vielen Disney-Filmen mit Mickey Mouse mitgespielt hat.

    Solange ich mit diesen Menschen nicht im RL von Angesicht zu Angesicht zu tun habe, solange ist eben Exolate ein 25-Jähriges Brad Pit Double, der 80-Jährige hat eine 22 Jahre alte Freundin und Peters Hund ist Pluto.
    Und wenn man diese Menschen dann doch mal im RL kennen lernt, dann verschieben sich eben einfach die Realitäten ein wenig.

    Aber wo ist das Problem?
    Ich weiß nicht mal wie meine SL-Freundin im RL heißt oder wo sie wohnt.

    Und dass hier Sexualität im Alter ein bisschen ein Tabu ist, dafür könnt ihr euch bei der Kirche bedanken. Für die gabs lange Zeit Sex nur zum Kindermachen und in der Missionarstellung (siehe die Story von Lilith...). Und das färbt bis heute ab, die einen reagieren darauf mit einem Öffentlichmachen intimster Details, weil sie kein Problem damit haben - die anderen sehen auch noch heute im 21. Jahrhundert einen Zungenkuss in der Öffentlichkeit als Exhibitionismus, Promiskuität und Sünde gegen Gott.
    Aber das ist deren Problem, nicht meins. Sollen sie halt wegschauen wenn ich knutsche.
     
  4. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

     
  5. Samantha Smadga

    Samantha Smadga Superstar

    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vollkommen richtig - aber sobald es das Privatleben einer dritten Person betrifft, sollte man eine gewisse Portion Taktgefühl wahren.
     
  6. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wisst ihr wie sich das alles für mich liesst?

    Erst woltet ihr ihm nicht glauben das er 80 Lenzen zählt, dann hat Bernhard euch überzeugt und ihr habt aus Frust angefangen über eine Aussage herumzureiten die er gemacht hat. Das seine Freundin 20 ist...

    NA UND?!

    Meine Frau ist auch 10 Jahre jünger als ich, und ich habe nicht gezielt nach einer jüngeren gesucht! Ich sage mal so: Wo die liebe hinfällt ....


    Aaaaaaber eins noch an alle.... Bekloppt kann man auch mit 80 sein. Alter ist für mich kein Respektsmerkmal. Nur was jemand geleistet hat oder was jemand in der Birne hat , das ist ein Respecktsmerkmal.

    Achja .. bedenkt bitte das wir langsam in die Phase kommen in der die "Alten" noch auf der Arbeit den Umgang mit Computern hatten. Also werden in der nächsten Zeit immer mehr ältere Menschen in diesem forum auftauchen.

    Und wenn er sagt er hatte schon vor 30 Jahren mit Computern zu tun , dann glaube ich ihm das ... denn schliesslich ist z.B. Balthasar mit 50 Jahren auch hier und sehr aktiv in SL .. also ist davon auszugehen das Balt nicht mit 60 den PC in die Ecke stellt und sagt: "jetzt bin ich alt und hab damit nichts mehr zu tun"!

    Denkt mal drüber nach!

    PS. Ich habe fertig :lol:
     
  7. Madfas Torok

    Madfas Torok Freund/in des Forums

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo "Community"

    nach dem Lesen der ersten 2 Seiten dieses Threads, konnte ich nicht mehr. Bisher hatte ich den Eindruck das es sich hier im großen und ganzen um erwachsene und reife Menschen handelt, aber allein das Bild das in den meisten Köpfen von 80jährigen herrscht ist diesen gegenüber beleidigend.
    ich kenne persönlich jemanden der (mittlerweile >85) mit ca 70 Jahren anfing sich für Amateurfunk zu interessieren, mit 75 Jahren seine fast 100% ohe Hilfe erstellte Funkanlage komplett auf EDV-Technik umzustellen und mir 35 jährigen EDV-Menschen dann mit über 80 erzählt wie die Datenkompression beim Bildfunk funktioniert.
    Dieser Mensch stellt sicher keine Ausnahme dar, er hat sich nur nicht selbst zum alten Eisen gestellt.
    Übrigens ist er kein Mensch der berufsbedingt vorbelastet war, er war Zeit seines Lebens Landwirt.

    als ich 15 war, da waren Menschen über 30 uralt, mit 20 waren es die über 35 heute mit 40 habe ich die irre Hoffnung mindestens 120 zu werden um möglichst viel zu lernen und zu erleben.

    das was mich hier sehr zum Lachen brachte ist die unterschwellige Angst in diesem Forum das Aleco wiederkommt!? Das ist ansatzweise paranoid, dazumal ich nicht weiß was er mir tun sollte, würde er mich beleidigen - na und ignoriere ich ihn.

    nehmt das Beispiel von Bernhard als Hoffnung - Hoffnung darauf das wir mit 80, 90 oder 100 genauso lebenslustig, lebenshungrig und auch neugierig sind, viele 20jährige können sich da was abschauen.

    Und nochwas: Auch mit 80 oder 90 hat der Mensch eine Sexualität, da ist überhaubt nichts verwerfliches oder schlimmes dran und ich für meinen Teil freue mich wenn ich ein Pärchen des höheren Alters sehe das sich verliebt anschaut und küsst, wie gesagt - das lässt hoffen auf ein langes und erfülltes Leben.

    mit 120 beim Sex zu sterben :) :) :) das wäre doch ne tolle Vorstellung. *g*

    lg madfas
     
  8. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Da fällt mir, ganz zusammenhangslos, der schöne Spruch ein: Auch eine schwarze, behinderte, jüdische, schwule sinti&roma-80jährige lesbische US-Amerikanerin kann bekloppt sein.

    Soll heißen: auf Minderheiten nicht herumhacken, sie aber auch nicht schonen, sondern ganz normal behandeln. :)
     
  9. Madfas Torok

    Madfas Torok Freund/in des Forums

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    eins noch, ich oute mich hier mal:

    meine Frau ist 13! Jahre älter wie ich! Ich hoffe ich werde jetzt nicht runtergemacht.
     
  10. Migon Aeon

    Migon Aeon Guest

    einfach nur *gröööhl* ROTFL ;-) :lol: :D :lol: :lol: :D

    Danke ihr habt mir mit deisem Thread den grauen Freitagsarbeitstag gerettet.

    Nochmals Danke.

    *mich wechlach*
     
  11. Miefmupfel Willis

    Miefmupfel Willis Superstar

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unterschreib ich...
     
  12. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Shirley,

    Du hast einen sehr guten und fast wissenschaftlichen Artikel geschrieben, dem ich voll und ganz zustimme. Nur das mit Alter, das egal sein soll, das schlucke ich nicht so ganz.

    Auf den Menschen wirken doch im Laufe seines Lebens die verschiedensten Dinge ein, die auch sein Weltbild mit formen. Da ist ein 20jähriger doch auf einer anderen Erkenntnisstufe, wie ein doppelt so alter Mensch. Das wirkt sich aber auf alles aus - auch auf seine Schreibe hier im Forum. Das RL-Lebensalter spielt also meiner Meinung nach schon eine Rolle in Bezug auf Reaktion, Antwort, Aktivität, Lebensenergie.

    Und es ist unbestreitbar, dass 95 % der normalen Menschen mit dem Alter stark abbauen. Ich habe solche gesehen, als ich im Altersheim für das TV gedreht habe. Das war erschreckend. In so eine Abstellkammer möchte ich nie!

    Und dieses Phänomen des Altersabbaus studiere ich ringsum. So hat zum Beispiel keiner meiner gleichaltrigen Bekannten oder Freunde E-Mail oder gar einen PC. Einem Freund aus der Studienzeit, jetzt 79, muss ich erst den Umgang mit PC`s beibringen. E-Mail hat er bis heute nicht geschnallt. Dabei war er Jahrzehnte Professor an der Münchner Akademie.

    Und so könnte ich viele Beispiele aufzählen. Die Vorurteile vieler Forums-Teilnehmer gegen Alte sind also meiner Meinung nach im Allgemeinen durchaus berechtigt. Ich sogar teile sie. Nur kann und soll man eben nicht alle über einen Kamm scheren...

    So long
    Bernhard
     
  13. Miefmupfel Willis

    Miefmupfel Willis Superstar

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also jetzt platzt mir gleich der Kragen:
    Es dreht sich bei der Kritik doch nicht um Vorurteile gegen Alte!
    Was soll dieser Schwachsinn?
    Ich habe nicht eine einzige gegen Alte gerichtete Zeile gelesen.
    Lies doch bitte mal die Kritik genauer.

    Momo
     
  14. Marsha Auer

    Marsha Auer Superstar

    Beiträge:
    3.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab jetzt mal gelesen, was hatter denn nu falsch gemacht?
    Ich lese 1x, lese 2x, allein ich finde des Rätsels Lösung nicht.
    Ist es die 20-Jährige, mit der er hausieren gegangen ist? Sollte es das sein, omg. hat er ihren Namen etwa in aller Öffentlichkeit genannt?
    Ich versteh die Aufregung nicht.
    Ist es, weil er gesagt hat, dass er es mit ihr und auch mal zu dritt getrieben hat?
    Ist es etwa, weil andere gutheißen müssen, was im Kummerkasten z.B. steht? Muss das erst gutgeheißen werden bevor es einfach akzeptiert wird? Man muss es ja nicht gut finden, aber niemand ist davon abhängig, ob es jemand gutheißt.
    Mir ists egal, wie alt B. ist. Nur seine Ava-Fragen, die kommen mir etwas komisch vor, aber das ist ja wieder ein anderer Thread :wink:
     
  15. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also Miefmupfel...

    möchtest Du mich auf den Arm nehmen.... Was war Deine Reaktion auf meine ersten Statements denn anderes als stellvertretende Kritik an den Alten... als an mir ausgelebte Vor-Urteile... Ich habs von Dir doch schliesslich am eigenen Leibe erleben dürfen. Erst nach und nach konnte ich da ein wenig Frieden und Klarheit hineinbringen

    Bernhard
     
  16. Schinder Toll

    Schinder Toll Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso denn das ?
    Weil Du länger für das Ausfüllen eines Threads im Forum brauchst ?
    Weil Dir viele Wörter unterkommen, die Du nicht kennst ?
    Weil Alles neu und anders ist und weil Du dir blöd vorkommst, wenn Du schon wieder was fragen musst ? NA UND ???
    Klar baut man im Alter ab, das ist unbestritten. Aber erstens geht uns das allen so, denn die Zeit bleibt nicht stehen und zweitens haben einige in ihrem Leben noch nicht mal richtig aufgebaut, um später abbauen zu können. Für mich ist es angenehm, mit Leuten zu schreiben, die (noch) schreiben können, so hart das klingt. Und um genau das tun zu können, braucht man Lebenserfahrung. Die bekommt man nicht als Komplettpaket sofort nach der Geburt verabreicht.
    in diesem Sinne
    ST
     
  17. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    *Lach*
    Die Körperliche Reaktionszeit lässt mit dem Alter nach, dagegen kann man nix machen. Man wird einfach langsamer, und das macht sich nicht erst mit 60 Bemerkbar, das merkst du schon mit 40 oder gar 30 recht deutlich..
    Gerade an Konsolen und so hast du da gegen einen 12-Jährigen fast keine Chance. Und wenn du mal mit einer 2-Jährigen Memory auf einem großen Feld gespielt hast, dann merkst aber ganz deutlich wie schlecht dein Gedächtnis geworden ist. Schon mit 20 wirst du da meist verlieren, weil die sich einfach alles merken kann.

    Aber dass man ein gewisses RL-Lebensalter braucht um eine gewisse Reife zu bekommen, das ist ein Gerücht. Man braucht ein paar Erfahrungen, klar.
    Und wenn da ein 80-Jähriger ist, dann hat der z.B. noch den 2. Weltkrieg mitbekommen. Aber:

    Viele Menschen bleiben Zeitlebens auf dem intellektuellen Stand eines 15 oder 16-Jährigen stehen. Die werden mit dem Alter ein klein wenig ruhiger und fantasieloser, aber im Grunde haben sie sich nicht mehr weiterentwickelt. Da ist zwar ansatzweise die Befähigung zu abstraktem Denken vorhanden (z.B. können sie das Volumen von Wasser in einer Umgedrehten Pyramide mit dem Volumen von Wasser in einem Würfel direkt Mengenmäßig vergleichen), aber tiefergehende Abstraktionen sind halt nicht drin, und damit mein ich nicht die geistige Visualisierung von 4-D Räumen, sondern eben das grundlegende Verständnis für abstrakte Begriffe wie Kunst oder Ethik oder Philosophie. Sowas ist denen einfach Scheißegal, weil sie damit nix anfangen. Da wird dann ein schönes Foto dadurch schön, dass es technisch einwandfrei aufgenommen wurde weil der AF und die Anti-Verwackelungsautomatik am Foto an war.

    Und so kannst du z.B. in SL Menschen treffen, die zwar offensichtlich viel Lebenserfahrung haben und durchaus Zwischen 30 und 40 Jahre alt sein können (wie die meisten user hier im Forum), die sich aber verhalten als wären sie noch 12 Jahre alt. Das merkst du bei Liebesbeziehungen, wenn da z.B. wirklich Kindergartenintrigen abgezogen werden um einen Partner vom anderen zu trennen, das merkst du aber auch wenn es irgendwelche Egomanen ständig fertigbringen sich wirksam in den Mittelpunkt zu drängen. Ein gewisses ehemaliges, für seine Aktionen schon fast berüchtigtes Forenmitglied ist da ein gutes Beispiel.
    Der/Die/Das ist sicher auch keine 16 Jahre alt, 16-Jährige lassen anderen seltenst schreiben über einen Anwalt zukommen.
    Aber das pubertäre Verhalten dieses Menschen gleicht eben dem eines 16-Jährigen, der sich beweisen muss wie toll er ist, wenn er etwa mit einem anderen (aber sehhhr ähnlichen) Namen wieder auftaucht und provoziert.
    Und Nein, Namen nenne ich nicht, den gefallen tu ich ihm nicht. *g*

    Ich selbst hab mit 12 durch ein paar Umstände gelernt, komplett auf eigenen Füßen zu stehen und für mich selbst verantwortlich zu sorgen. Und war mit ein paar Kids und Jugendlichen unterwegs, die zwischen 12 und 23 Jahren alt waren. Das war meine Familie.
    Aber von der Reife her waren da keine dabei, die man nicht als "Volljährig" hätte einstufen können. Die waren meist "vernünftiger" und "erwachsener" als viele, die ich in SL kennen gelernt hab, und von denen ich weiß dass sie schon über 50 sind. Einfach weil es manchmal einfach notwendig war erwachsen zu sein. Das geht nicht anders wenn du mit so 10 bis 15 Leuten in einer großen WG lebst, da muss man sich arangieren...

    Es ist also nicht die Summe an Lebensjahren, es ist allein die Summe an Erfahrungen in Verbindung mit einem Hirn, das bereit ist diese entsprechend zu verarbeiten, die einen "reifen Charakter" ausmacht.
    Und folglich ist das Alter völlig egal.
    Das Alter bietet dir höchstens die Wahrscheinlichkeit mehr Gelegenheiten für einen solchen Vorgang zu bekommen. Aber die muss man noch lange nicht nutzen.
     
  18. Frugol Merlin

    Frugol Merlin Freund/in des Forums

    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Shirley, ein schöner Beitrag ... :D

    Tatsache ist doch, dass ein großer Teil schlichtweg nicht Erwachsen ist.

    Oder ist es etwa erwachsen:

    - Kriege zu führen
    - mehr haben zu wollen als man braucht
    - besser als sein Gegenüber sein zu wollen/müssen
    - etc.

    Es ist schlichtweg ein Trugschluß mit 18 Erwachsen und mit 21 Volljährig - und damit "ausgereift" zu sein. Das schlimme - gar gefährliche - ist, dass die meisten sich aber so verhalten und mit sich so umgehen.

    Phatologien werden dann als "Charakter" bezeichnet.

    Kinder spielen Politik, sind an der Börse und führen Kriege.

    "Erwachsen" finde ich dies nicht.

    Und wie ändern wir das - uns - nun?

    Viel Grüße
    Frugol
     
  19. Hera Loon

    Hera Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Frugol Merlin hat geschrieben:

    ... doch, genau das ist erwachsen. Krieg spielen, mehr haben zu wollen als die anderen ect... das alles sind Dinge, die sich die Kids nur von den "Erwachsenen" abgucken - meine Meinung.

    Traurig aber wahr.....


    .. indem wir das kindliche in uns bewahren...
     
  20. Marsha Auer

    Marsha Auer Superstar

    Beiträge:
    3.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genetisch sind wir immer noch Jäger und Sammler. Darin begründen sich auch Kriege, ob wir das ändern wollen oder nicht. Ob wir das gut finden oder nicht.
    Das hat nix mit dem Alter zu tun.

    Und auch nix mit Bernhard und SL