1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Altweiber-Party im Virtuellen Köln

Dieses Thema im Forum "Virtuelles Köln" wurde erstellt von Pompeji Papp, 4. Februar 2013.

  1. Pompeji Papp

    Pompeji Papp Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Donnerstag vor dem Höhepunkt des Straßenkarnevals am Rosenmontag ist traditionell der Tag des Weiber-Karnevals. Bemühen wir doch einfach mal Wikipedia um das zu erklären:

    "Weiberfastnacht – auch Weiberfasching, Wieverfastelovend (Kölsch), Fettdonnerstag (Aachen) oder Weiberfaasnet (Schwäbisch) genannt – markiert den Übergang vom Sitzungs- zum Straßenkarneval amDonnerstag vor Aschermittwoch. Wird oft auch als Altweiberfasching, Altweiberfastnacht oder einfach Altweiber (Krieewelsch: Aalwiewer) bezeichnet. Dieses ist jedoch etymologisch falsch, da Weiberfastnacht der Karneval der Frauen allgemein, jedoch nicht speziell der alten Frauen ist.


    Im gesamten Rheinland gilt Weiberfastnacht als inoffizieller Feiertag, an den meisten Arbeitsplätzen wird ab mittags nicht mehr gearbeitet. Die Feiern beginnen meist um 11:11 Uhr. Im Unterschied zum Rosenmontag und den anderen Tagen gibt es in der Regel an Weiberfastnacht keine Umzüge, es wird kostümiert in den Kneipen und auf den Straßen gefeiert.


    Es ist an diesem Tag Brauch, dass Frauen den Männern die Krawatte als Symbol der männlichen Macht abschneiden. So laufen die Männer nur noch mit einem Krawattenstumpf herum, wofür sie mit einemBützchen (Küsschen) entschädigt werden.
    Sofern der Träger der Krawatte dem Abschneiden nicht zuvor zugestimmt hat, kann eine Eigentumsverletzung vorliegen, wie das Amtsgericht Essen zugunsten eines Klägers entschied, dem als Kunde eines Reisebüros in Essen die Krawatte abgeschnitten wurde. Das Einverständnis könne allerdings unterstellt werden, wenn er sich im Karnevalstreiben befände und mitfeiere – und wissen müsste, dass dieser Brauch an Weiberfastnacht verbreitet ist."


    [​IMG]


    Nun müsst Ihr keine Krawatten tragen, sondern einfach nur zum Dom-Vorplatz im Virtuellen Köln kommen und einfach mitfeiern. Am 07.02.2013 um 11:11 Uhr gehts los. DJane Boni wird Euch mit ausgesuchter Mucke einheizen, ausserdem gewinnt das beste Kostüm 1000 Linden-Dollar. Spaß ist also garantiert. Also nichts wie rein ins Kostüm!


    TERMIN: 07.02.2013 ab 11:11 Uhr
    TAXI: http://maps.secondlife.com/secondlife/Virtuelles Koeln/221/120/35






    Weiterlesen...