1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Anforderungen für den Betrieb von Educated und Non Profit Sims

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Archon Short, 18. November 2015.

  1. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Etwas, das viele deutsche Communities unterschätzen ist der "Qualified educational and nonprofit organizations"-Faktor.
    Wer nicht auf Vermietung von Parzellen aus ist, der kann ganz schön Geld sparen.
    Als Beispiel aus dem Forum würde ich da z.B. Frisland als sowas laufen lassen.
    Gemeinnützigen Verein gründen und eintragen lassen kostet weniger als die Ersparnis bei einer Monatsmiete, selbst der Kaufpreis einer Region hätte sich nach 2 Monaten amortisiert.
    Also wer länger als 3 Monate ein unkomerzielles Projekt in SL betreiben will, der kann ab dem 4. Monat 50% des aktuellen Preises einsparen.

    Auch Rollenspiel-Gemeinschaften wie z.B. Amazonien können dieses für sich in Anspruch nehmen.

    Bei Fragen zu diesem speziellen Thema helfe ich gern weiter :)
     
  2. Daniel Regenbogen

    Daniel Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Schon interessant, aber wie ist das mit dem Nachweis der Gemeinnützigkeit? Für - um es brutalbeamtisch auszudrücken - ein Computerspiel? Da müssten dann doch eigentlich weitere Aspekte dahinterstehen, wie Bildung oder Kultur?

    Und wie sieht es - falls das geschafft ist - von Seiten LL aus? Wie eng wird der Begriff "nonprofit" gefasst? Darf man auf so einer Region trotzdem um Spenden bitten? Shops oder Wohnvermietung (nur um die Regionmiete zu erzielen)?
     
  3. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Ok, die Sache ist recht einfach:

    1. Anmeldung eines gemeinnützigen Vereins mit Vereinszweck "Bildung gegen Rassismus" oder etwas anderem, das in Deutschland fähig ist als gemeinnützig anerkannt zu werden.
    - 7 Personen sind nötig
    - WICHTIG ist die Satzung des Vereines, da am besten fachlich beraten lassen.

    2. Dieser Verein ist nun ein rechtsfähiger Teil des Geschäftslebens und kann somit einen Account bei LL einrichten und über diesen die relevanten Dinge abwickeln.

    3. Die Vereinsregion ist an einen Zweck gebunden
    - z.B. "Förderung des Kulturaustausches" oder "Vermittlung von Wissen und Kenntnissen"
    -- "Simulation sozialer Strukturen im Mittelalter" hat es z.B. schon geschafft als "educated" durchzugehen.

    3. Einnahmen und sonstige Regelungen für den Betrieb des Region
    - Mit Spenden gab es diesbezüglich nie Probleme
    -- regelmäßige Spenden sind auch Spenden ;)
    --- Vermietung selbst ist nicht direkt möglich, aber man kann ja regelmäßigen Spendern gewisse Privilegien einräumen ;)
    - Shops und Verkaufsvendoren gehören dann jedoch der Vergangenheit an
    -- problematisch wird es halt in dem Moment, wenn sowas gemeldet werden sollte
    --- Würde dadurch die gemeinnützige Nutzung rückwirkend aberkannt, dann kommen da sehr hohe Geldforderungen zusammen


    Warum habe ich Frisland oben mit erwähnt?
    Mir ist dort nie ein Vendor oder Ähnliches aufgefallen.
    Die Sim ist öffentlich zugänglich.
    Der Zweck der Sim ist absolut unkomerziell.
    Frisland ist somit nicht "educated" sondern "non profit" ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2015
  4. Migon Aeon

    Migon Aeon Nutzer im Ruhestand

    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    450
    Punkte für Erfolge:
    63
    Da muss mehr als ein Daumen ran. Danke Archon :thumbup
    Das sind doch mal ganz neue Aussichten und Gedanken.
     
  5. LadyAranea Resident

    LadyAranea Resident Nutzer

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    24
    Danke für die super Zusammenstellung, Archon!

    Allerdings - *seufz* - ich fürchte, mit meiner BDSM-SIM habe ich keinerlei Chance auf Gemeinnützigkeit. ^^
    Wobei, hey, eigentlich müsste es als "educated" gelten, immerhin geht es dabei um Erziehung. :lol:

    Weiters fällt mir noch ein, dass ich meinem zu gründenden Verein den gemeinnützigen Zweck "Förderung der Toleranz gegenüber sexueller Vielfalt" oder so geben könnte. Das könnte hierzulande ein Hit werden, bei den prüden Amis aber zu Sperrungen und Löschungen führen.

    Ich sehe schon... ich zahle wohl auch in Zukunft 100%... ^^
     
  6. Shawn Breuer

    Shawn Breuer Neuer Nutzer

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Den Kaufpreis zu ändern bringt gar nichts.

    LL muss die monatlichen Gebühren senken, wenn Sie wirklich was ändern wollen.

    Das große Simsterben wird so weiter gehen in SL. Da bringt auch die Gemeinnützigkeit nichts für den normal User.
     
  7. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124

    Es ist halt Kreativität gefragt ;)
     
  8. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    84
    LadyAranea

    Wie wäre es mit gesundheitlichem Aspekt, immerhin ist so etwas auch eine Art Stressbewältigung.

    @Archon
    Wir haben es vor Jahren im RL mal geschafft ein Forum so geleitet zu bekommen, war auch ein Verein der da für gegründet würde der dann auch die Grundlage wegen Kosten usw war. War kein Problem das durchzubekommen. Selbst Messeauftritte waren so möglich. IMO sollte es dann auch kein Thema sein so etwas in der Richtung für SL zu machen. Und dann eben das für eine entsprechende Sim zu nutzen oder auch mehreren. Solange eben ohne Komerz.
     
  9. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Hm... *grübelt*

    Mal sehen, da ließe sich doch bestimmt auch was für ne Gorsim finden... "Erforschung alternativer Gesellschaftsmodelle" oder... hm... der gute John Norman ist doch Philosophie- und Geschichtsprofessor... "Simulation alternativer Sozialisationssysteme".
     
  10. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    84
    Na, soooo kompliziert muss es ja nicht sein: http://www.vereinsknowhow.de/kurzinfos/leitfaden.htm

    Vereinsgründung ist recht leicht wie gesagt, wenn man bestimmte Punkte einhält. Und warum nicht auch ein verein der einfach Gor als Thema hat. Gibt ja auch Aquarien-Vereine, Schäferhund-Vereine, Stadteil-Vereine, Karneval-Vereine, vereine mit bestimmten Erkrankungen als Schwerpunkt usw.

    Muss also nicht unbedingt was wirklich hoch wissentschaftliches und superkulturelles sein. Und gemeinnützig ist IMO eher in Richtung Steuern zu sehen - was eben zum tragen kommt bei Einnahmen. Sind keine Einnahmen vorgesehen, sollte das kein Ding sein.
     
  11. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Im Umfeld des Metropolis Grids (OpenSim) haben wir dieses Jahr einen gemeinnützigen Verein gegründet. Da hat das Gericht schon ziemlich genau hingeschaut, wo denn nun die Gemeinnützigkeit sein soll. Gerade im "digitalen Neuland" ist das nicht immer trivial einem Richter zu vermitteln: Ein gemeinsames Hobby ist nicht zwingend für die Allgemeinheit nützlich.

    Mal eben einen gemeinnützigen Verein gründen, um einen günstigeren Mietvertrag zu bekommen, finde ich ziemlich windig: spätestens wenn mal jemand vom Amt die Vereinsarbeit überprüfen sollte...
     
  12. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    124
    @ Archon - Rein zwecks der Neugierde, kennst du welche die dies machen?
    Ich selbst habe mich in diesem Bereich nie schlau gemacht, da ich davon ausging das kulturelles Gut oder ähnliches von Nöten ist.

    Wenn dies wirklich so simpel ist, dann frage ich mich allerdings warum das so wenige (vermute ich mal) machen. Den der Großteil der Homesteads ist ja privat und nicht auf Profit aus - sei es nun Roleplay, schöne Orte wie Frisland oder einfach ein privates Reich. Natürlich ist dann auch noch das Problem, das man keine Homestead bekommt, ohne das man eine Full Sim sein Eigen nennt. Es sei den, das dies dann auch wegfällt.

    Ich weiß auch nicht wie das in Deutschland ist, doch in Österreich ist es alles andere einfach einen Verrein zu gründen, da gibt es unendlich viele Vorrausetzungen, die erfüllt werden müssen.

    Wenn es doch so simpel ist, dann würde ich mich für jene freuen, die ihr ganzes Herzblut in die schönen Orte stecken und es allen zur Verfügung stellen.
     
  13. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36

    Einen e.V. zu Gründen und den auch aufrecht zu erhalten ist jetzt nicht so schwer.
    Zumindest, wenn man den vom Gesetz geforderten Bedingungen für einen Verein genügt (> 7 Mitglieder, Vorstand, Satzung....), regelmäßig "ordentliche Sitzungen" hat, wenn man offensichtlich keine Gewinnerzielungsabsicht hat (sondern eher ständig rein buttern muss über die Beiträge) und ein passendes Vereinsziel in den Statuten hat ("kulturelle Völkerverständigung" ist z.B. eine Möglichkeit), das dann auch ganz grob verfolgt wird, dann geht das recht einfach.

    Hier in der Gegend gibts z.B. mehrere e.V. als "Kulturvereine", deren einziges eigentliches Ziel das organisieren von feucht-fröhlichen Parties und gelegentlichen Konzerten ist, die kommen so einfacher an die städtischen Grillplätze und größeren Veranstaltungshallen ran und kriegen auch hier und da noch bisschen Steuererleichterung.

    Sobald man allerdings anfängt Gewinne zu machen schaut das Finanzamt deutlich genauer hin, das offizielle Vereinsleben wird aber auch so alle 3 bis 4 Jahre genauer unter die Lupe genommen, die wollen dann z.B. die Kassenbücher im Detail sehen, weil man nicht mehr als einen bestimmten Umsatz machen darf, welchen weiß ich jetzt aber nicht genau, geschätzt 30 000€. Liegt man darüber gilt man glaube ich als Unternehmen und nicht mehr als einfacher Verein.


    In wie weit sich LL von einem e.V. beeindrucken lässt oder ob die noch mal eigene Anforderungen haben, das kann ich allerdings nicht sagen.
     
  14. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    @ aviva: Ja, kenne ich persönlich und bei einigen läuft es seit 2007 so.
    Das letzte Mal, das ich direkt dabei involviert war, ist 2 Jahre her und war im Zusammenhang mit der Sarkoidose Vereinigung und der ACHSE, wurde aber nach 9 Monaten eingestampft, da es halt nicht Krebs ist, und chronisch seltene Erkrankungen nicht genügend Unterstützung in SL erhalten um zumindest +/-0 die Sim betreiben zu können.
    Die wenigen Vereinsmittel stecken nun in anderen Dingen.

    Warum machen es so wenige?
    Weil sich in dem Bereich einfach niemand Gedanken dazu macht, oder hat sich hier jemand vor meinem Posting da schon einmal ernsthaft Gedanken zu gemacht?
    Des Weiteren ist es auch nicht so einfach, wie ich es so schön schreibe, denn erstmal die 7 Personen für den Verein zu finden ist schon schwer genug.

    Womit ist das betreiben einer Sim vergleichbar?
    Mit der Pflege eines Internetauftritts.
     
  15. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Unterscheiden muss man in Deutschland schon zwischen einer gewöhnlichen Vereinsgründung (also den "e.V."), das ist simpel, und steuerlicher Gemeinnützigkeit. Abgesehen von den notwendigen mindestens 7 Gründungsmitgliedern und einer Satzung, wofür es Beispieltexte gibt, braucht man für einen eigetragenen Verein eigentlich nicht viel. Vielleicht reicht sowas ja schon, um bei LL Ermäßigungen zu kriegen.

    Ein gemeinnütziger Verein muss zusätzlich noch die Gemeinnützigkeit beantragen. Bei Pfadfindern geht sowas über das Argument Jugendpflege, bei Sportvereinen über Gesundheitsförderung. Wegen geschickter Formulierungen, Gemeinnützigkeit bei reinen Geselligkeitsvereinen durchzukriegen, muss ich passen => Archon fragen. (Ich war lange im Stadtjugendring, und mit Jugendpflege kommt eigentlich fast jeder durch, wenn er was mit Kindern macht.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2015
  16. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Sowie man etwas macht ist es immer gut in der Satzung Dinge wie "gegen Rassismus", "Förderung der Völkerverständigung",... stehen zu haben.
    Beispiele gibt es genügend via Google zu finden.

    http://wiki.secondlife.com/wiki/Lin..._and_Non-Profit_Discount_Terms_and_Conditions
    Es wird benötigt einmal das Dokument mit der Anerkennung der Gemeinnützigkeit und ein amtlicher Lichtbildausweis in Kopie.
    Also MUSS die Person auch Vereinsvorstand sein um Rechtsgeschäfte abschließen zu können.

    Also REALDATEN, womit nun auch wieder ein paar Projekte wegfallen werden, da viele Menschen ja noch immer mit falschen Daten bei SL angemeldet sind.
    Auch zu beachten wäre dann, daß der Realname in öffentlich einsehbaren Informationen zur Region enthalten ist, zumindest war das früher so.


    Alles in Allem ist Google da euer Freund, denn zu jedem der benötigten Teile gibt es Informationen.
    Ich notier mir aber mal, daß ich diesbezüglich mal ein komplettes Tutorial mit Beispieltexten erstelle.


    Ich selbst habe zum Beispiel einen gemeinnützigen Verein mit dem Hintergrund "Kulturförderung" vor 3 Jahren mit ein paar Bekannten gegründet.
    Es ist mit Arbeit verbunden und es sollte auch das Geld für einen Steuer-Fachmann übrig sein, der sich alle 2 Jahre um den Kram kümmert.