1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

CopyBot - Was wird aus Second life ?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Eddi, 15. November 2006.

  1. Eddi

    Eddi Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen !


    Ishtara Rothschild schrieb im ingame Forum folgendes:

    Zitat
    Content-Diebstahl in SL, unterstützt von Linden Lab
    Falls es irgendjemand noch nicht mitbekommen haben sollte: es gibt seit einiger Zeit ein Exploit-Programm, mit dem sich nahezu sämtlicher Content duplizieren läßt, mit vollen Permissions und gefälschtem Creator-Namen. Kleidung und Prim Attachments wie z.B. Haare, Schuhe etc. werden einfach aus dem lokalen Speicher des Clients ausgelesen und ins Inventar des Diebes kopiert. Ein paar simple Mausklicks, und schon ist ein kompletter Furry-Avatar kopiert, komplett mit Texturen, Body Shape und allem Zubehör außer Scripts.

    Das Software-Tool wird von jemandem namens GeForce Go öffentlich in SL vertrieben und LL weigert sich, irgend etwas zu unternehmen. Aber damit nicht genug... der neueste Blog-Eintrag vermittelt, ins Deutsche übersetzt: "Simples Kopieren heißt nicht, daß irgendein Copyright verletzt worden wäre". Robin Lindens offizieller Blog-Post versichert allen potentiellen Avatar-Dieben, daß sie ungestraft kopieren dürfen solange sie nicht versuchen dadurch Geld zu verdienen. Die Tatsache, daß es niemand nötig hat irgendetwas zu kaufen, wenn er einfach den nächstbesten gutaussehenden Avatar kopieren kann, wird völlig ignoriert.

    Der Blog-Beitrag spricht im Zusammenhang mit diesem Hacker-Tool von "Fair Use", also Ausnahmen der Copyright-Bestimmungen um z.B. Backups von gekauften Musik-CDs oder DVDs herzustellen, auch wenn diese kopiergeschützt sind. Dabei wird völlig übersehen, daß wohl die wenigsten ausschließlich Backups ihrer eigenen Avatare erstellen werden, die normalerweise sowieso mit Copy Permission verkauft werden; das Programm worde ganz klar entwickelt um einen anderen Avatar bis aufs Haar zu duplizieren und Full Permission-Kopien zu erstellen, die sich weitergeben lassen.

    Was dem Faß allerdings die Krone ins Gesicht schlägt, ist Folgendes: Der Kopier-Bot ist eine Entwicklung eines OpenSource-Teams namens LibSL. Dieses Team hat sich kürzlich daran gemacht, den SL-Client zu "reverse engineeren" um eine alternative Clientsoftware zu erstellen. LL hat dieses Programmiererteam mit allen Mitteln unterstützt, einige Lindens sind sogar Teil dieses Teams. Kein Wunder, daß sie jetzt nicht gegen die hilfreichen Kollegen von LibSL vorgehen können, ohne das Gesicht zu verlieren. GeForce Go, der Verkäufer des Hacker-Tools (welches nebenbei bemerkt sogar in bester Phishing-Manier nach dem Paßwort des Benutzers fragt, etwas was jeder Game-Publisher um jeden Preis verhindern wollen würde!) brüstet sich damit, daß Ethan Linden in seinem Shop war und keinen Grund gefunden hat, den Verkauf von Duping-Tools zu unterbinden - aber was soll Ethan auch unternehmen, nachdem Robin Linden das Duping mehr oder weniger für legal erklärt hat?

    Eines steht für mich fest - ich sehe keinen Grund mehr, LL irgendwie zu verteidigen oder in Schutz zu nehmen wenn sie sich auf die Seite von Hackern und Exploitern stellen. Philips Traum vom 3D-Internet brockt uns diesen Mist ein - erst die Öffnung der Accountregistrierung, jetzt öffentliches Tolerieren von Duping-Tools plus Unterstützung ebendieser durch Veröffentlichen von Falschinformationen bezüglich Copyright-Rechten (duplizieren von geschützem Content wird als "Fair Use"-Ausnahme bezeichnet, egal ob das kopierte Produkt gekauft wurde oder nicht). Alles um noch mehr Touristen anzulocken und weitere namhafte Firmen mit hohen Benutzerzahlen zu beeindrucken.

    Ich poste das hier als Aufruf an alle, LL solange auf die Füße zu treten, bis endlich etwas unternommen wird. Nur für den Fall, daß irgendjemand die News noch nicht mitbekommen hat oder nicht aus dem Englischen übersetzen kann. Schreibt Exploit Reports, sendet E-Mails, postet in Blog und Forum - gebt eurer Entrüstung Ausdruck, ansonsten verläuft sich die Sache im Sande und es wird nichts unternommen.
    Ishtara Rothschild is online now Report Bad Post Reply With Quote
    Ishtara Rothschild
    View Public Profile
    Find More Posts by Ishtara Rothschild
    Add Ishtara Rothschild to Your Buddy List
    Unread Today, 02:28 AM #2
    Ishtara Rothschild
    Questions the answer 42

    Join Date: Apr 2006
    Location: Germany
    Posts: 249

    Nachtrag: LL stellt zumindest 2 Gramm Hirn zur Schau und erklärt die unrechtmäßige Benutzung des CopyBots zur TOS-Verletzung (Terms of Service). Allerdings nur temporär, bis Mittel gefunden werden, die dem SL Resident eine strafrechtliche Verfolgung von Content-Diebstahl erlauben. O-Ton Cory Linden: "We are not in the copyright enforcement business". LL sieht es also nicht auf Dauer als die Aufgabe des Game-Publishers, für eine Einhaltung der TOS und der Copyright-Bestimmungen zu sorgen; vielmehr wird erwartet, daß Copyright-Streitfälle gerichtlich auf RL-Ebene ausgetragen werden.

    Welcher deutsche Shop-Owner möchte die Anwaltskosten riskieren und einen US-Bürger in einem Urheberrechtsstreit verklagen, Austragungsort USA? Rechtlich geschützt nur durch eine windige Art von Geschmacksmusterschutz, ohne wirkliches Copyright in der Hand? Für mich undenkbar. LL entzieht SL-Geschäftspersonen hiermit jedwede Unterstützung, auf lange Sicht.

    Bleibt noch zu erwähnen, daß der CopyBot weiterhin ungestraft in SL verkauft werden darf. Weiterhin wird LL das Programmiererteam um LibSecoondlife, die Entwickler des Hackertools, weiterhin offen unterstützen. Cory Linden ist der Meinung, daß die Arbeit dieser Hacker "einen unglaublich wichtigen Teil der Second Life-Entwicklung und -Community darstellt" ("I continue to feel that libsecondlife is an incredibly important part of Second Life’s development and community.") Ich enthalte mich hierzu mal jeder wertenden Meinung, da es den deutschsprachigen Residents ohnehin scheißegal zu sein scheint.

    Zitat ende

    Die Hintergründe, sofern sie aus dem obigen Zitat nicht hervorgehen zusammengefasst.

    Diese Gruppe arbeitet eng mit Linden Lab zusammen, um nach eigenen Worten eine Open source Plattform zu entwickeln die stabil läuft und möglicherweise die Zukunft von Second life wäre. Man macht LL auf Sicherheitsmängel undsoweiter aufmerksam. Soweit ich das verfolgt habe hatten sie nie vor dieses Tool zum verkauf anzubieten sie waren wie " menschlich " etwas eitel und wollten zeigen was sie können. Und veröffentlichten wohl den Code.

    Was kann dieses Tool eigentlich alles ! es kopiert sämtliche eigenschaften eines avatars aus dem Speicher in das inventar des benutzers selbst gegenstände die der eigentliche erschaffer als no copy bezeichnet hat .

    Viele Geschäfte haben nun ihre Pforten geschlossen als Protest.



    Der Grund dieses langen Post ist folgender:

    Welche Auswirkungen seht ihr auf Second life hat dieses Tool langfristig !
    Führt es zum Ende des Wirtschaftsystems. Viele verkaufen ihre Lindendollar der Preis fällt zur Zeit ! Was bedeutet es für die Inhalte von Secondlife, wird es noch Qualität geben oder verschwinden alle "professionellen " Inhalte.
    Bedeutet das jetzt das Ende ,obwohl gerade jetzt Second life soviel Aufmerksamkeit erfährt.
    viele sahen Sl schon in 2 Jahren tod wird das Tasächlich in wenigen Monaten schon eintreten ?

    Wie könnte ein zukünftiges Metaversum sein, das tasächlich auf Open source basiert. Bleibt die Kreativität auf der Strecke, ich persönlich glaube das nicht. Ich denke die Menschen sind auch bereit aus Freude dinge zu entwickeln. Man braucht nicht zwingend Geld zur Motivation, jedoch irgendeine Form von annerkennung sei es ein Dankeschön.. Schade ist allerdings, das daran wieder nur die grossen Firmen profitieren werden. Computerhersteller ect. Wenn man tasächlich eines Tages seinen eigenen Rechner kostenfrei zu einem virtuellen Universum ausbauen kann braucht man zumindestens neben seiner freiwilligen Arbeitszeit den Rechner, der erst für bares Geld gekauft werden muss.

    Andererseits zeigen Linux und beispielsweise Open Office , dass tatsächlich manche gerne auch moderate Preise bezahlen für Dinge , die ihnen zur Verfügung gestellt werden !



    Ich bin auf eure Antworten gespannt !



    Grüsse
     
  2. Laylah Yaseotoko

    Laylah Yaseotoko Nutzer

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Copy Bot und alles was genauso funktioniert wurde heute als ein Verstoss gegen die LL TOS ( terms of service ) erklaert und ist night mehr erlaubt. Wer erwisht wird wird gebannt.
     
  3. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.787
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich äussere mich mal kurz. (hab nicht die Zeit, so einen langen Beitrag zu verfassen;-)
    Ich bin erst nen paar Tage in Sl und hab mir diverse Beiträge, blogs und News durchgelesen. Unter anderem auch den über diesen ominösen Copybot.
    Vom enormen wirtschaftlicher Schaden mal abgesehen: was ist mit dem Schutz des geistigen Eigentums?
    Wenn ich sehe, wieviel Zeit, Arbeit und auch Geld einige in das eigen Ouftit investiert haben und mir dann vorstelle, das sie vor einem Klon ihrerselbst stehen!
    Wie groß muss da die Enttäuschung und Frustration sein.!

    Eigentlich wollte ich mir ja evt. einen Premium Account zulegen. Als ich diese Copybot-Geschichte gestern las, ging mir jedoch folgendes durch den Kopf:
    Wofür soll ich Monat für Monat bezahlen, wenn ich mir das Teil hole und dann kreuz und quer die tollsten Charaktere zwecks Eigenbedarf aneignen kann?

    Würd ich zwar nie machen, aber so wird es passieren! Was ist mit den Shops? Werden die überhaupt noch Umsätze haben, weil ja alles auf dem "Schwarzmarkt" erhältlich ist?

    Ich prognostiziere schlechte Zeiten für SL. Daran wird die Community und LL noch schwer zu knacken haben.

    Gruß Michael
    (Falls ich als Noob irgendwelche Sachen in SL noch nicht ganz verstanden haben und daher mein Beitrag teilweise nicht korrekt ist, bitte ich um Nachsicht)
     
  4. Adua Pualhan

    Adua Pualhan Nutzer

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin ja auch erst vor ein paar Tagen hier eingestiegen und bin eigentlich auch fasziniert von dieser Mischung aus Computerspiel (ist es das wirklich?), virtueller Welt und zu einem gewissen (großen?) Teil Wirtschaftssimulation.

    Zum Thema Premium Accounts möchte ich kurz etwas loswerden.
    Die Fußballfans unter Euch werden vielleicht schon mal etwas von dem Browserspiel Hattrick gehört haben.
    Dieses ist komplett kostenfrei aber es gibt auch dort Premium accounts.
    Diese sind aber im Gegensatz zu anderen Browsergames so gestaltet, dass man durch einen Premium Account (dort Supporter genannt) keine Vorteile im Spiel selber hat, sondern nur ein paar zusätzliche Gimmicks erhält, wie ein Gästebuch oder ähnliches.

    Worauf ich hinaus will:
    Für mich als Frischling hier ist allein die Möglichkeit, mal in nächster Zeit sowas wie ein eigenes zu Hause hier zu haben, einen Premium Account wert.
    Außerdem bekomme ich jede Woche ein paar Linden, die ich nehr oder weniger sinnvoll ausgeben kann (z.B. um das Rating von wirklich liebenswerten Avataren zu erhöhen ;) )
    Ich denke, das wird vielen anderen auch so gehen.

    Diese Geschichte mit der CopyRight Problematik wird sicherlich, so sie auf diese Weise weiter nicht behandelt wird, dazu führen, dass sich SL mehr in Richtung Spiel bewegen wird, mit den damit verbundenen Umwälzungen - auch was die Teilnehmerstruktur angeht.

    Aber, wie mein Vorredner schon schrieb:
    Solange es in dieser Welt Möglichkeiten gibt, sehr kreativ tätig zu sein, wird es auch Leute geben, die dies sind.
    Es werden nur deutlich weniger sein als früher, ganz sicher, wenn es eben nicht mehr oder deutlich geringeren RL Profit verspricht und man es nur noch - wie in anderen Computerspielen - aus Spaß an der Freude macht.

    Eine mögliche unerwünschte Entwicklung wäre, dass Linden allein neuen Content ins Spiel einbringt und somit alle, die sich etwas individueller gestalten möchten zu Premium Accounts gezwungen werden, da sie anders nicht an regelmäßige L$ Zahlungen herankommen.

    Aber auch bei mir....

    Berücksichtigt bitte, dass ich erst ganz frisch hier bin und das ganze quasi noch aus der Sicht eines Außenstehenden betrachte.
     
  5. Sarah Lunardi

    Sarah Lunardi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich hab es auch schon gelesen das im Blog nun darin was steht:

    http://blog.secondlife.com/2006/11/14/use-of-copybot-and-similar-tools-a-tos-violation/

    Aber mein English will am morgen noch nicht richtig funktionieren. Aber viel lustiger ist... die meisten brauchen ein CopyBot dazu? Wenn ich kein Respekt hätte vor den Männern und Frauen die an solche Dinge gearbeitet haben... hätte ich schon längst selbst klauen können ohne dritte Software.

    Grund ein Fehler in Secondlife, der nach einer Weile schön groß und breit die Texturen zeigt die geladen wurden. Von Kleidung bishin zum Körper, könnte ich somit kopieren. Aber ich mache es nicht aus Anstand.

    Linden sollte nun wie Blizzard ein Programm schreiben was solche Programme aufspürt und bei Nutzung den Account sperrt und auch sollten sie was am Clienten machen. Es ist einfach nur traurig das ich z.b. die rohen Texturdaten sehen kann und kopieren können wenn ich fies wäre. Ausserdem stört es beim Shoppen, da immer wenn ein anderer Gast vorbeiläuft ich sein gesamtes Inventar von Texturen mitanschauen muss. Von Haar, Haut bis Kleidung. *seufzt*
     
  6. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.787
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Lt. http://www.secondlifeherald.com/ hat es Massenproteste und Shop-Schließungen gegeben.
    Der CopyBot verstößt, wie schon geschrieben wurde, gegen die TOS und der Entwickler/Verkäufer wurde angeblich gebannt!

    Nun geht erstmal alles wieder seinen geregelten Gang! :D
     
  7. Silvio Interflug

    Silvio Interflug Nutzer

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  8. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.787
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Da sieht man mal, was eine starke Community erreichen kann!

    Respekt!
     
  9. Adua Pualhan

    Adua Pualhan Nutzer

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, sagen wir erstmal:
    Was ein aufgebrachter Mob erreichen kann... Lynchjustiz nämlich
    Wenn ich die Artikel richtig verstanden habe, gibt es durchaus unterschiedliche Ansichten über das Bedrohungspotential von CopyBot für die Community.
    Und in diesem Fall hat eine aufgebrachte Menge praktisch erstmal Fakten geschaffen.
     
  10. Oliver Spotter

    Oliver Spotter Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Richtig, Adua :)

    Zum Beispiel allein die Tatsache, dass sich einige Leute (berechtigterweise) darüber auslassen, dass externe Programme, für die keinerlei Lizenzgebühren bezahlt werden (weil es eben möglich ist, sie zu knacken, Kopierschutz zu umgehen und vieles mehr) hilfsweise dazu missbraucht werden, eigenen "Content" bei SL einzubringen, macht mich schon nachdenklich.

    Und wenn ich mir manche Designs in SL-Shops ansehe, so sehe ich sie vielfach in abgewandelter Form täglich in der Innenstadt, wenn ich einkaufen gehe...lediglich der Name ist ein anderer (auch irgendwie logisch)...abfotografieren, Internetshops besuchen...Bilder kopieren, eigenen Namensschriftzug angeben und BINGO *lacht*

    Als Jurist muss ich zugegebenermassen ein wenig über die ganze Aktion schmunzeln...andererseits tränen mir auch die Augen als SPIELER eines SPIELS, in dem anscheinend wirtschaftliche RealLife-Interessen höher liegen, als der eigentliche Sinn eines Spiels....nämlich spielen und Spass haben.

    Aber gut, nicht mein Problem *g*
     
  11. Sarah Lunardi

    Sarah Lunardi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Stimmt, aber es macht im Grunde auch so Spass wie sich LindenLabs es überlegt hat. Weil man halt durch die wirtschaftlichen Interessen und Möglichkeiten in SL unter den kommerziellen Geschäften immer in Konkurenz steht. Einer kann mehr, also wird er versuchen etwas besseres zu gestalten oder zu programmieren. Und genau da födert das wirtschaftliche System die Entwicklung von Secondlife und seine Möglichkeiten extrem. Obwohl Linden auch neue Möglichkeiten zum entwickeln langsam wieder hinzufügen sollte.

    Somit, das Wirtschaftliche System ist Basis im Grunde vom Spiel. Und man kann selber entscheiden wieviel und ob man einzahlen möchte, was andere MMORPGs nicht anbieten. (Okey, SL ist in meinen Áugen auch kein MMORPG mehr)

    • Aber Grundsätzlich: "Würde man nicht gegen CopyBot vorgehen und solche Illegalen Tricks, wäre die Wirtschaft in SL sehr schnell zerstört und die Entwicklung abruppt verlangsamt"
    Somit finde ich es gut, das LindenLabs dagegen vorgeht. Da es viel Arbeit von anderen und viel Geld im Grunde gestohlen hatte und hoffe das LindenLabs auch technisch mit den folgenden Patch dagegen vorgehen wird. (wie Scannerprogramme die dafür Sorgen da SL nicht mit diesen Programmen startet oder sich sogar sperrt)

    Da sehe ich keinen Spass drin und würde diese harten Strafen als gerecht empfinden. Denn nun Leben sogar einige von dem Spiel in wirtschaftlicher Weise.
     
  12. Sarah Lunardi

    Sarah Lunardi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Bin ich sauer, fast alle guten Läden die ich aufsuchen will sind zu. Wegen Protest des Copybots... weiß wer wie lange es in etwas dauern wird bis LindenLabs eventuell dagegen was tut?
     
  13. Eddi

    Eddi Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Sarah ! Ich habe leider keine Ahnung ob Linden Lab überhaupt was unternehmen wird ( langfristig sicher ) aber so kurzfristig ?


    Ich kann Dir nur empfehlen such Dir andere gute Shops die noch offen haben und unterstütz diese Händler.

    Die , die jetzt geschlossen haben, werden entweder demnächst wieder öffnen müssen, da ansonsten gerade deswegen die Nachfrage nach den kopierten Artikeln steigen wird. Sie schneiden sich damit ins eigene Fleisch .

    Egal ob so oder so sie schüren damit nur Begehrlichkeiten. Ich denke das viele Preise fallen werden. Der " Goldrausch " ist damit vorüber.



    Was vielleicht noch interessant sein dürfte ! Ich habe gestern "Gerüchte" gehört, nach denen ein Lindenlab bekannter Exmitarbeiter aufgrund seiner konservativen Einstellung mit Lindenlab schon seit längerer Zeit einen Kleinkrieg führt.

    Er ist wohl für die riesen Prims verantwortlich und für das verbreiten des CopyBots ! davor hat er vor allem sein unwesen auf bestimmten Sims getrieben und diese immer weider attackiert.


    Er ist wohl gegen die liberale Einstellung von Linden lab gegenüber Minderheiten und kämpft auf seine Art gegen den verfall der Sitten.


    ( bitte denkt daran das sind Gerüchte ! )
     
  14. Adua Pualhan

    Adua Pualhan Nutzer

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na toll, das fehlte jetzt grad noch.
    Das ist doch einer DER Punkte die SL so spannend machen.
     
  15. Silicium

    Silicium Nutzer

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm ... ich sehe nicht, was ihr euch aufregt ... das ist wie Betriebsspionage blos halt etwas auffälliger. Sowas muss sich doch erst noch richtig entwickeln.

    Ob das nun einer heute mit CopyBot macht und morgen einer durch eine andere geniale Sache ... ist im Grunde egal ...

    Ich finde soetwas erst richtig interessant in einem System, wo eine richtige economy (Ökonomie in deutsch) herscht. Es sind richtige Auswirkungen zu spüren. Das macht das ganze Spiel doch erst so richtig spannend.
     
  16. Sarah Lunardi

    Sarah Lunardi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Du verstehst nur einen Punkt nicht, hier als Beispiel:

    Ich gebe dir eine Brille, mit der du mir durch die Wäsche und wenn nötig auch durch den ganzen Körper gucken kannst. Am besten noch mit Funktionen die nach Waffen abtasten. (ähnlich passt die Copybot zur Brille von der Situation her) Sie wäre somit ein Strenggeheimes Ausrüstungsmittel. Doch was würde mit der Wirtschaft passieren wenn du plötzlich diese Brille anfängst zu vertreiben, für sie wirbst.

    Das ist dann keine Industriespionage mehr, sondern kriminelle Provokation.

    Sie haben die Copybot umworben und verkauft, die Masse heiß darauf gemacht. Das die Läden schließen verstehe ich ja, aber dadurch mache ich mir "ernsthafte Sorgen" das der Linden-Kurs fällt. Mit einem Copybot kann mann gut Spionieren, ja. Aber wenn du ihn an die Wirtschaft ausprobierst und den Verbraucher ihn schenkst, fällt die Wirtschaft auf Dauer zusammen.
     
  17. Eddi

    Eddi Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ausgewälte Artikel auf Deutsch

    Nur zur Vervollständigung des CopyBot Themas hier ein Link zu dem M2 Artikel über CopyBot

    Orginal Artikel: Dagmar Kojishi - Übersetzung: Carl Richthofen

    http://www.metaversemessenger.com/deutsch/20061114-Residents_protest_Copybot_Deutsch.htm

    http://www.metaversemessenger.com/deutsch/20061114-Copybot_protection_Deutsch.htm



    Ich möchte mich zumindestens in diesem Forum bei Carl Richthofen bedanken. Die Übersetzung von M2 Artikeln ist sehr gut !


    Für die User die es noch nicht wissen : M2 ist eine Zeitung, die regelmässig über aktuelle Second Life Themen berichtet !

    Man kann sie als PDF Datei herunterladen.

    Anmerkung@Sarah fallst Du ein Branchenbuch anlegst, würde ich auch anregen alle Links zu den entsprechenden SL Magazinen zu sammeln auch wenn sie englischsprachig sind .

    Vielleicht regt es den einen oder anderen an teilweise auch an Übersetzungen zu arbeiten . ( Das wäre ein Traum )


    Grüsse !
     
  18. Sarah Lunardi

    Sarah Lunardi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Re: Ausgewälte Artikel auf Deutsch

    Oh super, danke für die Links. Natürlich können wir es machen... ich hoffe nur das ich Swapps noch ereiche, denn ich wollte mit ihm gern eine Struktursache klären.
     
  19. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
  20. XPhile Boucher

    XPhile Boucher Superstar

    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und schonmal jemand einen copybot zum Verkauf gesehen? oder zum Kopieren? Wie muss man sich das vorstellen? ist es nur eine box...? man ich will sowas nicht zufällig kopieren und dann bin ich banned...