1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

D/s (Domination / Submission) in SL?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Aleco Collas, 27. Juli 2007.

  1. Marsha Auer

    Marsha Auer Superstar

    Beiträge:
    3.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mal angenommen, es gäbe eine solche Statistik, die auch noch verifiziert...

    Würdet Ihr aus dem Ergebnis irgendwelche Rückschlüsse ziehen?
     
  2. Helge Wellman

    Helge Wellman Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das kommt drauf an ob es sich mit den, sofern vorhanden, Erfahrungen deckt :)
    Aber wie bei jeder Statistik ist es doch so das unterschiedliche Darstellungen und Betrachtungsweisen das Ergebnis immer anders aussehen lassen.

    Wie war noch mal der Spruch zu Statistiken?
    Die einzige Wissenschaft, bei der verschiedene Experten aus denselben Zahlen unterschiedliche Schlüsse ziehen können.
    – Evan Esar (1899-1995), amerikanischer Humorist
     
  3. Aleco Collas

    Aleco Collas Gesperrt

    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ;-) Dass eine gewisse Buchautorin die in letzter Zeit so zerrissen wurde nicht ganz unrecht hatte...

    Zumindest aber, dass es dann sinnvoll wäre, das Verhalten auch offen anzuerkennen und sich darauf einzustellen. Allerdings würde die Statistik dann ja auch genauso belegen, dass 50% eben nicht Sub sind und auch das müsste dann von der Gesellschaft besser verarbeitet werden.

    Frauen in Führungspositionen? Vielleicht nicht unbedingt 50% sondern nur 35%? Einige Männer dürften ja auch Sub sein, deshlab keine 25%...

    Mir schwirrt immer noch die Antwort einer Wirtschaftsstudentin im Kopf rum, die auf die Frage, warum sie studiert mir wirklich antwortete: Ach weist du, eigentlich studiere ich nur, damit ich mit meinem Mann nachher über etwas reden kann.

    Warum dann an die Uni? Warum für Frauen und Männer mit der eigung nicht lieber eine Ausbildung, von der sie mehr haben, die ihre Neigung besser unterstützt?

    Ja, ich weis, der Vorschlag ist provokant, aber ein Körnchen Wahrheit finde ich steckt schon drin.

    cu
    Melliandra/Aleco
     
  4. Oder auch: "Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast." :lol:
     
  5. Imandra Shilova

    Imandra Shilova Neuer Nutzer

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich verfolge diesen Thread nun schon ne Weile.

    Ich für meinen Teil denke, das es sehr viele Frauen gibt, die sich nicht trauen ihre Neigung einzugestehen. Vor sich selbst nicht und auch nicht vor anderen.
    Größtenteils weil es ihr Umfeld nicht zulässt.

    Ich gehörte bis vor kurzem selbst zu diesen Frauen und wurde nun "entdeckt".
    :-D

    Es ist aber auch sehr schwer es dem eigenen Umfeld beizubringen.
    Im besten Fall zeigt das Gegenüber vielleicht sogar Verständnis.
    Aber es ist kein einfacher Weg dahin....

    Dennoch bleibe ich auf diesem Weg, denn ich spüre das es der richtige für mich ist. :-D
     
  6. Da hast Du natürlich völlig recht Nadja. Niemand wird mit einem Schild durch die Gegend rennen "Ich bin sub". Aber ich traue mir schon soviel Menschenkenntnis zu, daß ich, wenn ich jemanden lange genug kenne, beurteilen kann in welche Richtung sie/er tendiert.

    @Kaya: Ich denke auch dies ist ein wichtiges Argument: Alle Aussagen in dieser Richtung sind subjektiv und werden durch das eigene Umfeld bestimmt.

    LG
    Tonga
     
  7. Aleco Collas

    Aleco Collas Gesperrt

    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einmal Sub, immer Sub?

    Mal eine Seitenfrage: Ist wer einmal seine Sub-Ader entdeckt hat eigendlich immer Sub? Oder ist es bei einigen nur eine Phase?

    Eine sehr gute Bekannte war vor 10 Jahren als Sub in der S/M-Szene behauptet heute aber, die Phase sei vorbei.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    cu
    Aleco
     
  8. Marsha Auer

    Marsha Auer Superstar

    Beiträge:
    3.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nee, ich meinte eine wirklich verifizierte Statistik.
    (auch wenns sowas nicht gibt).

    Aleco: ich bin aber der Meinung, dass viele Subs im Berufsleben auf der anderen Seite stehen, wo sie sich nämlich nicht fallen lassen können, oder meinst Du - der Neigung entsprechend - dürfte ein privater Sub im Job niemals "Chef" werden?

    Da müsste ein Trennung zwischen Beruf und Privat gezogen werden.
     
  9. ich nicht persönlich, aber ich kenne Frauen, die ebenfalls als Sub in der SM Szene unterwegs waren und 'zu tief' abgerutscht sind da und schlechte Erfahrungen gemacht haben, um das mal neutral zu formulieren.

    Erfahrungen, die einen Täter vorraussetzen und strafbar sind in mehreren Hinsichten.

    Für die ist diese Phase auch vorbei, auch wenn sich das nicht freiwillig geändert hat. :?

    nadja
     
  10. Helge Wellman

    Helge Wellman Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das muss nicht sein Tonga nur unterhält man sich in einer gemischten Gruppen von Männern und Frauen bestimmt nicht ständige über seine Wünsche bzw. Neigungen. :) Manche bestimmt noch nicht einmal mit Ihrer Freundin/Freund.

    Da ich sehr offen und neugierig bin und meine "Entdeckungsreise" vor Jahren schon betrieben habe sehe ich die Leute heute nicht mehr so wie früher. Denn nicht jedem sieht man seine Neigung an. Früher ist es mir öfters passiert das ich geschockt war von einer "starken" Frau zu erfahren wie sehr sie es genießt dominiert zu werden; manche nur sexuell mache immer. Heute sehe ich das wesentlich locker; jeder so wie er mag und ich ich schliesse im Vorfeld nie etwas aus. Man kann den Menschen eben erstmal nur vor den Kopf und nicht rein schauen, mit der Zeit lernt man aber zwischen den zeilen zu lesen :)
    Das Internet, egal in welcher Form, bietet hier eben leichter als vor zig Jahren die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln oder von anderen zu erhalten. Selbst wenn das nicht vergleichbar mit der Realität ist so reicht es dennoch aus die Neugierde zu wecken es in der Realität zu probieren. :)

    lg
    Helge
     
  11. Aleco Collas

    Aleco Collas Gesperrt

    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sage ja, die Aussage war provokant.

    Es gibt hier einige, die auch in RL 24/7 als Subs leben, vielleicht können die Licht ins Dunkel bringen....

    cu
    Aleco
     
  12. Aleco Collas

    Aleco Collas Gesperrt

    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut, das sind Extrembeispiele. Bei der die ich meine, wurde die Phase damals durch die Heirat beendet.

    cu
    Aleco
     
  13. Helge Wellman

    Helge Wellman Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach Kaya :) Du hast ja so recht ;-) Zumindest beim ersten Teil!
    Es sind ja nicht meine Auswertungen von denen ich sprach sondern von meiner Erfahrung. Wobei das keine Rückschlüsse auf den Umfang dieser gibt. :) Den müßte man nämlich auch eigentlich noch erfragen um entnehmen zu können ob es sich dabei um umfassende oder nur rudimentäre Erfahrungen handelt..lol

    Ausserdem kann man doch verschiedene Freundeskreise haben, oder? Einen für jedes Hobby/Neigung oder Interesse :-D *fg*
     
  14. Daniele Tatham

    Daniele Tatham Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Einmal Sub, immer Sub?

    Könnte ich jetzt nicht sagen Aleco, dafür ist es noch zu neu für mich.
    Aber ich kann sagen, dass meine vermeintliche Dom-Neigung, ausgelöst durch die aktuell entstandene Beziehung, zunehmend aufweicht und Sub-Aspekte zulässt, die ich so bisher nicht gepürt habe.
    Alles ist im Fluss derzeit.
    Und wenn es jetzt so ist, kann es auch später umgekehrt sein, denke ich mal.

    LG Dani
     
  15. Aleco Collas

    Aleco Collas Gesperrt

    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Einmal Sub, immer Sub?

    Also ja.

    Kannman eigentlich sicher sein, wirklich Sub oder Dom zu sein und nicht nur aufgrund der Umstände und evtl. der Partnerschaft in die Rolle zu rutschen?

    cu
    Aleco
     
  16. Marsha Auer

    Marsha Auer Superstar

    Beiträge:
    3.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man ja nicht alles verallgemeinern. Für mich kann ich das klar mit NEIN beantworten.

    Edit:

    Nein: auf den 2. Teil der Frage bezogen.
     
  17. Beauty Miles

    Beauty Miles Guest

    Also diesen Satz würde ich ja viel eher für die Männerwelt gelten lassen. Wo die die Männer doch von Natur aus schon die Herrscher sind :wink:

    Ich lese diesen Thread schon eine ganze Weile mit und habe vieles wiedergefunden, was meine eigene "Entdeckung" betrifft.

    Eines kann ich jedenfalls sagen: Der Spruch "Einmal sub - immer sub" stimmt nicht. Ich war auch lange Zeit als Sub in SL unterwegs, aber es wurde mir im laufe der Zeit immer deutlicher, daß meine dominante Seite überwiegt.
    Man kann eben nichts erzwingen auch wenn man es gerne so hätte. Also verließ ich meine Herrin schweren Herzens und bin seitdem selbst als Mistress aktiv - und das mit sehr guten Gefühlen.
    Vielleicht macht ja auch jeder eine Entwicklung durch und sicherlich auch beeinflusst von den Umständen schlägt das Pendel in die eine oder andere Richtung aus.
    Bei mir jedenfalls scheint es so zu sein: Nichts ist endgültig. :eek:
     
  18. Hm, ohne da nähere Umstände zu kennen behaupte ich dann, das die Phase gar nicht beendet wurde, sondern unterdrückt wurde. Die Neigung verschwindet ja nicht einfach durch eine Hochzeit.

    Und zu der Trennung Sub/Dom. Ich finde dieses Kategoriedenken falsch. Menschen sind komplex, Gefühle und Sehnsüchte sind komplex. Man kann beides sein, man kann nichts davon sein und alles dazwischen.

    nadja
     
  19. Marsha Auer

    Marsha Auer Superstar

    Beiträge:
    3.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vlt. auch von der Person selber? Auch eine Art von sub, oder? Wie lange das ein Mensch aushält, sich selbst zu verleugnen, sei dahin gestellt, bei Druck von außen ("jetzt ist Schluss mit dem Lotterleben") stelle ich dann mal die Liebe des Partners in Frage.
     
  20. Magus Loon

    Magus Loon Superstar

    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Und wen interessiert das? Wenn man zusammen spielt klärt man die Grenzen. Ok, einige mögen nunmal nicht über ihr RL [libary:57b41148c7]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:57b41148c7] sprechen. Das kann man akzeptieren. Ich habe schon eine Weile ein Sub von der ich nichtmal weiß wie alt sie ist. Interessiert es mich wirklich? Nein.

    Wichtig ist das man zusammen "spielt" und Spaß hat. Und wenn ein Mann eine weibliche Sub spielt, ok es ist ein Second Life, solange man es ingame [libary:57b41148c7]Verweist auf Personen, Dinge oder Tätigkeiten innerhalb der [Spielwelt] von [SecondLife][/libary:57b41148c7] nicht merkt und er hier die perfekte Frau ist, ist doch alles perfekt. Erst wenn man merkt das da jemand anderes dahinter steckt, geht dadurch die Fantasie kaputt und man ist enttäuscht.

    Genau wie mit dem Alter. Bei manchen kann man schon grob am Ausdruck oder der Wortwahl das Alter einschätzen. Aber manchmal will man es gar nicht wissen. Schon allein wenn man sich vorstellt das jetzt eine (ich übertreibe jetzt) um 30 Jahre ältere Frau vor einem kniet und zu einem aufblickt ist das ein komisches Gefühl und nicht unbedingt der Fantasie zuträglich.

    Letzlich bleibt zu sagen, klar, eine Neugier auf das Alter oder einen Beweis für das Geschlecht wird es immer geben, aber genau dies ist auch ein gewisser Reiz. Der Reiz "wer ist er/sie wirklich", so wie in meiner Fantasie?

    Und manchmal kennt man sich auch schon über andere Kanäle als SL [libary:57b41148c7]Abkürzung für [Second Life][/libary:57b41148c7] und dann weiß man das es paßt. ;)