1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Dark Dreams

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Sonstige Welten" wurde erstellt von Peacy Cortes, 5. Juli 2011.

  1. crooz Naidoo

    crooz Naidoo Nutzer

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DD Wocheblatt die dritte Ausgabe

    GEHIRNÄSCHE IM GEISELWALD?

    DarkDreams - Sensationelle Wendung im Fall der entführten High-Schülerinnen.
    Die Szenen, die sich den anwesenden Stadtbewohnern am vergangenen Sonntag und Montag dargeboten hatten, waren an Zynismus wirklich kaum zu übertreffen.

    Die geistig verwirrte Entführerin, die offenbar inzwischen jeden Bezug zur Realität verloren hat, stolzierte mit zwei leicht bekleideten, in Ketten gelegte Mädchen durch die Stadt, Es bot sich ein Bild, wie auf einem mittelalterlichen Jahrmarkt.

    Snapshot _ Dark Dreams - Deutsche Force & Rape Sim, Dark Dream.jpg

    Unsere Bilder zeigen zunächst den Einmarsch der Sklavenmädchen, dann die Festnahme durch das beherzte Eingreifen von Officer Sternchen Bleac-Pienaar und ihrem Ehemann Franky Pienaar

    Zu der Festnahme konnte es nur kommen, weil der Polizei eine Aussage der inzwischen befreiten Schülerin Tosca Drascol vorliegt, wonach es tatsächlich zu einer Entführung mit gewalttätigen Übergriffen gekommen sei. Die auf den Bildern zu sehenden Mädchen behaupten dagegen sich freiwillig in der Obhut von Frau Wunderlich zu befinden. Tosca Drascol berichtet, dass auch bei ihr eine Art von Gehirnwäsche angewendet wurde. Sie klagt noch heute über Abträume und Kopfschmerzen.

    Tosca Drascol war von ihrem Verlobten, dem Baron Jonathan von Reinbek befreit worden. Es wäre nett, wenn sich der Baron zu einem Interview bereit erklären würde.

    Unbestätigten Gerüchten zur Folge befindet sich Frau Wunderlich inzwischen wieder auf freiem Fuss. Die Redaktion bleibt am Ball.



    DEIN FREUND UND HELFER OBER KORRUPTE EIGENBRÖDLER? DIE POLIZEI VON DD


    Snapshot _ Dark Dreams - Deutsche Force & Rape Sim, Dark Dream3.jpg
    DarkDreams Polizei -
    Diese Schmiererei, die in riesigen Lettern an die Mauern des Gefängnisses gepinselt wurde, symbolisiert das Verhältniss der Stadtbewohner zur Polizei ohne viele Worte.

    Der Polizei wird in DD kein Vertrauen entgegengebracht. Worin dies seine Wurzeln hat, lässt sich derzeit nicht ergründen. Frühere Korruptionsskandale oder ähnliches? Die Redaktion wird dem nachgehen.

    In diesem mangelnden Vertrauen liegt aber wohl auch das äusserst distanzierte Verhältnis bergündet, das die Polizei zur Presse hat. Es gibt keine Pressekonferenzen und auch sonst wenig verwertbare Informationen. Unsere Arbeit wird dadurch unnötig erschwert.
    Dabei können wir die Arbeit der Polizei durchaus positiv bewerten. Nachdem der Polizei zum Beispiel im High-Schüler-Fall verwertbare Hinweise vorlagen, wurden die Ermitlungen zügig aufgenommen und rasch konnte mit vorläufigen Festnahmen aufgewartet werden.

    Wenn die Aussendarstellung und Informationspolitik der Polizei noch verbessert würde, könnte das Verhältnis der Bürger zu ihrer Polizei schon bald eine wesentliche Verbesserung erfahren.



    ENTTARNUNG AUF DEM STADTFEST

    DarkDreams Stadtfest - Alles hatte so harmonisch angefangen. Der Schrebergartenverein der DD Senjoren e.V. hatte das Stadtfest gesponsert und so wurden an ebenso altmodischen wie hübschen Ständen frisch geerntete einheimische Köstlichkeiten präsentiert. Einigen Bewohnern fehlte zwar der Alkohol, dieser wurde laut Initiatorin von der Stadtverwaltung untersagt, schliesslich wussten sich aber auch diese Personen mit ihren mitgeführten Flachmännern zu helfen.

    Plötzlich sei es nach einem Ohnmachtsanfall der Stadtbewohnerin Natascha Solo, nach unterschiedlichen Schuldzuweisungen, zu einem Handgemenge gekommen, in deren Folge dann schliesslich Lilith Wildrose enttarnt wurde. Diese war von der inzwischen zu sich gekommenen Ohnmächtigen als "die Krankenschwester" erkannt worden.

    Lilith Wildrose hatte sich so täuschend echt maskiert (Silikonhaut, Kontaktlinsen. Perücke etc.), dass sie vor ihrer Demaskierung von niemandem als "Fremdkörper" erkannt worden war. Die Stadtverwaltung muss sich allerdings die Frage gefallen lassen, wie eine maskierte Frau, offensichtlich ohne bestätigte Identität, zur Initiatorin eines Stadtfestes auserkoren werden konnte.

    Was es mit "der Krankenschwester" auf sich hat, konnte bisher ebensowenig wie der aktuelle Aufenhaltsort von Lilith Wildrose in Erfahrung gebracht werden. Diese war zwar während des Stadtfestes von einigen Teilnehmern überwältigt und eingesperrt worden, konnte jedoch vor ihrer Vernehmung durch die Polizei offenbar fliehen.

    Die Redaktion bittet um Mithilfe. Insbesondere wäre ein Gespräch mit der geschädigten Natascha Solo von Interesse.



    EIN FRANKENSTEIN DER NEUZEIT ODER WOHLTÄTER DER STADT? PROF. DR. EISEN

    DarkDreams Persönlichkeiten - In einem persönlichen Gespräch nahm der stadtbekannte Prof. Dr. Robert Eisen gegenüber der Redaktion ausführlich Stellung. Bereits in der letzten Ausgabe des Wochenblattes wurde u.a. die Frage aufgeworfen, ob Dr. Eisen an der Entführung der High-Schüler beteiligt gewesen sei.

    Dies bestritt Dr. Eisen wehement. Zwar räumte er ein, sowohl von der Entführung, als auch vom Standort der Geiseln gewusst zu haben, jedoch habe er den Mädchen helfen wollen und sich gegen die Drahtzieherin Frau Wunderlich, zu der er früher ein freundschaftliches Verhältnis gehabt habe, gewendet. Die Möglichkeit Hilfe zu holen, oder eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten, habe er nicht in Betracht gezogen. Zum Einen habe er nicht gewusst, an wen er sich wenden solle, zum Anderen halte er die Polizei für korrupt. Letzteres scheint, wie oben beschrieben, ein generelles Problem unter der Bevölkerung von DD zu sein.

    Auch zu früheren Drogenexzessen bekannte sich Dr. Eisen bereitwillig, jedoch habe er die Substanzen niemals an anderen getestet, immer zuerst an sich selbst. Aufgrund diverser Erkrankungen sei ihm die Einnahme der Substanzen ärztlich erlaubt, ja sogar empfohlen worden Seine Waldklinik bezeichnete er als Privatklinik, verboten sei sie nicht, nur von gesetzlichen Kassen nicht abgedeckt. .

    Ansonsten scheint Dr. Eisen nicht nur eine ebenso interessante wie zwielichtige, sondern auch eine stadthistorisch bedeutende Persönlichkeit zu sein. Die Redaktion wird sich nicht zum letzten mal mit ihm beschäftigt haben.



    PROSTITUTION UND MÄDCHENHANDEL? DIE BIKERBAR IM FOKUS

    DarkDreams Bikerbar - Ein Mädchen namens s k y e (skyerobots) hatte uns kürzlich berichtet,dass sie sich in der Bikerbar als Tänzerin und Barmädchen beworben hatte. Schon beim Probeabend sei sie vom Chef Mr. Neidoo dazu aufgefordert worden, sich auszuziehen und nackt für die Gäste zu tanzen. Nur mit Mühe habe sie sich durch entschlossenes Fliehen aus der prikeren Situation befreien können.

    Das Mädchen machte einen sehr verängstigten Eindruck und äusserte mehrfach die Furcht von den "Schlägertrupps" des Herrn Naidoo.

    Das dort bereits beschäftigte Mädchen Babe hatte im Vorfeld davon berichtet, dass man sie im Rotlichtviertel auf den Strich habe schicken wollen. Nach einem Drink habe sie sich an nichts mehr erinnern können, fand sich jedoch am nächsten Tag in der Nähe des Waldes wieder. Nähere Angaben zu Ihrem körperlichen Zusand wollte sie nicht machen.

    Ein weiteres Mädchen das nicht genannt werden möchte, teilte der Redaktion kürzlich mit, das nicht Dr. Eisen sondern Frau Wunderlich für die Entwendung der Lieferung Whiskey zum Nachteil des Herrn Neidoo verantwortlich sei. In der letzten Ausgabe hatten wir berichtet, dass offenbar Dr. Eisen seine Finger im Spiel gehabt habe. Dies scheint somit nicht der Wahrheit zu entsprechen.



    IN EIGENER SACHE

    Um die finanzielle Situation des Wochenblattes zu stärken - aktuell steht uns z.B. eine Klage ins Haus- gibt es ab sofort einen Anzeigenmarkt. Du bist z.B. eine junge Dame und willst dich endlich finanziell absichern? Wie wäre es mit einer Heiratsanzeige? Du bist der Chef einer Bar und suchst Mädchen ohne Tabus? Stellenanzeige gefällig? Oder bist du ein verarmter Adeliger, der duch Adoption seine Situation verbessern will? Nichts leichter als das!
    Das Wochenblatt hat eine Auflage von 46.000 und bietet dir die entsprechende Plattform.

    Stellenanzeige:
    Die Redaktion sucht aus gegebenem Anlass dringend einen versierten Rechtsanwalt. Grundvoraussetzung sind u.a. fundierte Kenntnisse zum Thema Schutz der Persönlichkeit vs. öffentliches Interesse.

    Hat du noch Infos zu einem der angeschnittenen Themen oder andere interessante News? Unsere Redaktionshotline wartet auf deine Fütterung. IM oder NC an Meike Viper. Auch finanzielle Zuwendungen sind bei entsprechender Exklusivität nicht ausgeschlossen.
     
  2. crooz Naidoo

    crooz Naidoo Nutzer

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DD Wocheblatt die 4. Ausgabe


    BRUTALER BIKER-MORDANSCHLAG AUF WAFFELMÄDCHEN

    DarkDreams Waffelhaus - Am vergangenen Mittwoch wurde die neue Bedienung des Waffelhauses coco sanchez brutal von einem Biker angeschossen. In einer dramatischen Notoperation konnte das Bein des schwer verletzten Mädchens gerettet werden.

    Eventuelle Folgeschäden sind derzeit noch nicht abzusehen, so der Operateur gegenüber dem Wochenblatt.

    Sie sei nur einer Einladung auf einen Drink in der Bikerbar gefolgt, berichtet das völlig verängstigte Mädchen. Aus versehen habe sie sich dort auf den Stuhl des berüchtigten Bikerbosses crooz Naidoo gesetzt, der sie sofort mit der Waffe bedroht habe. "Er schob mir seine Waffe zwischen die Schenkel...", so das Mädchen den Tränen nah.

    Am nächsten Tag sei sie dann niedergeschossen worden. Wer der Schütze gewesen sei, habe sie nicht erkennen können, jedoch sei kurz vor dem gemeinen Anschlag die blonde Muse des Beikerbosses Herrn Neidoo im Waffelhaus aufgetaucht.

    Besteht hier eine Verbindung? Was hat nevin mit dem Anschlag zu tun, ist sie am Ende selbst die Täterin? Liegt die mittelbare Täterschaft beim Bikerboss selbst, ist er der Auftraggeber?

    Die Polizei versicherte der Redaktion entsprechende Ermittlungen aufzunehmen.



    BANDENKRIEG IN DD?

    DarkDreams Bikerbar - Seit einigen Tagen werden zunehmend Aktivitäten Rund um die Bikerbar beobachtet. Der normalen Bevölkerung ist es kaum noch möglich die Stassen dort ohne Angst um Leib und Leben zu benutzen.

    Als vorläufigen Höhepunkt der zunehmenden Unruhen sind in der Nacht zum Donnerstag drei vor der Bikerbar abgestellte Motoräder wie aus heiterem Himmel in Flammen aufgegangen.

    Gerüchten zu Folge habe wohl die columbianische Mafia die Finger im Spiel. Dem Waffelmädchen coco sanchez werden Verbindungen in dieses Milieu nachgesagt. Vereinzelt wird sogar berichtet, dass sie die Tochter eines bedeutenden Mafiadrahtziehers sei.

    Ob und ggf. inwieweit ein zwielichtiger Mann, der sich Reverend nennt, und seine Begleiterin in das Geschehen verwickelt sind, ist nicht bekannt. Jedoch wurden die beiden des Öfteren in der Nähe der Bar gesichtet. "Die beiden (gemeint sind der Reverend und seine Begleiterin; Anm. d. R.) treiben sich ständig hier herum. Sie schnüffeln herum und fotografieren die Umgebung der Bar", so ein aufgebrachter Passant.



    HIGH-SCHÜLERINNEN FÜR IMMER IM GEISELWALD VERSCHOLLEN?

    DarkDreams Wald - Frau Wunderlich, die mutmassliche Entführerin der Schulmädchen, ist nach Angaben der Polizei, aus Mangel an Beweisen wieder auf freiem Fuss. Das Wochenblatt berichtete in den letzten Ausgaben von der Entführung und der dramatischen Verhaftung der Drahtzieherin.

    Die Ermittlungen der Polizei liefen zwar noch, so die Polizei, jedoch sieht es so aus, als wäre der Fall inzwischen nicht mehr over the Top. Es steht somit zu befürchten, dass die Mädchen auf unabsehbare Zeit in den Fängen der Entführerin verbleiben.

    Die Redaktion wird den Fall nicht aus den Augen verlieren. Wenn die Polizei nicht mehr helfen kann; die Redaktion kämpft für die Freilassung der Mädchen.

    Unterdessen scheint sich in der High das Leben allmählich wieder zu normalisieren. Er wurden wieder Aktivitäten rund um die wegen der schecklichen Ereignisse in Schockstarre verbliebenen Schule beobachtet. Das aus den Fängen der Entführer befreite Mädchen Tosca scheint ebenfalls auf einem guten Weg zu sein, die Geschehnisse zu verarbeiten.



    GRAUSIGE SPLATTERFUNDE IM KELLER DES ÄRZTEHAUSES

    DarkDreams Ärztehaus - Indexierte Fotos. Kindern und zart besaiteten Erwachsenen ist das Ansehen der Fotos nicht gestattet.

    1.jpg

    2.jpg

    3.jpg

    Während sich das Ärztehaus nach aussen hin als wenig furchteinflössend darstellt, überkommt einen, sobald man den Fuss in den Keller des Gebäudet setzt, das kalte Grausen. Nun mag der weniger Ängstliche sagen, dass die Anwesenheit von Leichen und Leichenteilen in einer Pathologie nichts ungewöhnliches sei. Der unglaubliche Gestank, der trotz der Minusgrade in dem Raum herrscht, lässt jedoch sofort erkennen, dass es sich hier nicht um eine normale Pathologie handelt. Die Unaufgeräumtheit und das offene Herumliegen der Leichenteile lässt vielmahr vermuten, dass jemand bei der Arbeit gestört wurde und schnell die Flucht antreten musste.

    Wer musste wovor fliehen? Welche Geheimnisse verbergen sich in den Gewölben des Ärztehauses und welche Geschichten könnten uns die Mauern dieses Gebäudes erzählen? Viele Fragezeichen, die sich in unsere Gedanken einbrennen. Und über all dem trohnt das unschuldige Lächeln des berüchtigtet Mediziners Dr. Eisen (die Redaktion berichtete in den letzten Ausgaben des Wochenblattes).

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Redaktion gern entgegen.



    IN EIGENER SACHE

    DarkDreams wie es wirklich ist! Das Zeitgeschehen der letzten vier Wochen, die Ausgaben 1 bis 3, sowie die aktuelle Ausgabe des Wochenblattes, werden auf Anfrage (IM an Meike Viper) gern kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Hinweisen und Geschichten rund um die Stadt DarkDreams werden gern aufgenommen.

    Hast du was interessanten zu erzählen? Setz dich mit uns in Verbindung. Für ein interessantes Interview ist uns kein Weg zu weit.



    Stellenanzeigen:

    Die Redaktion sucht noch immer einen versieten Rechtsanwalt. Fundierte Kenntnisse zum Thema Schutz der Persönlichkeit vs. öffentliches Interesse sind wünschenswert.

    Du suchst eine neue Anstellung? Willst endlich dem Sumpf der Strasse entfliehen? Willst auf eigenen Benen stehen mit eigenem Gehalt?
    Dein Stellengesuch im DD Wochenblatt und die Wirtschaftsbosse rennen dir die Tür ein.

    Sie suchen gute Mitarbeiter für gutes Geld? Fachkräftemangel? Bei uns nicht.
    Ihr Stellenangebot im DD Wochenblatt und das Thema BlueCard ist gegessen.
     
  3. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    DD Wochenblatt 4

    DD Wochenblatt 4



    BRUTALER BIKER-MORDANSCHLAG AUF WAFFELMÄDCHEN

    DarkDreams Waffelhaus - Am vergangenen Mittwoch wurde die neue Bedienung des Waffelhauses coco sanchez brutal von einem Biker angeschossen. In einer dramatischen Notoperation konnte das Bein des schwer verletzten Mädchens gerettet werden.

    Eventuelle Folgeschäden sind derzeit noch nicht abzusehen, so der Operateur gegenüber dem Wochenblatt.

    Sie sei nur einer Einladung auf einen Drink in der Bikerbar gefolgt, berichtet das völlig verängstigte Mädchen. Aus versehen habe sie sich dort auf den Stuhl des berüchtigten Bikerbosses crooz Naidoo gesetzt, der sie sofort mit der Waffe bedroht habe. "Er schob mir seine Waffe zwischen die Schenkel...", so das Mädchen den Tränen nah.

    Am nächsten Tag sei sie dann niedergeschossen worden. Wer der Schütze gewesen sei, habe sie nicht erkennen können, jedoch sei kurz vor dem gemeinen Anschlag die blonde Muse des Beikerbosses Herrn Neidoo im Waffelhaus aufgetaucht.

    Besteht hier eine Verbindung? Was hat nevin mit dem Anschlag zu tun, ist sie am Ende selbst die Täterin? Liegt die mittelbare Täterschaft beim Bikerboss selbst, ist er der Auftraggeber?

    Die Polizei versicherte der Redaktion entsprechende Ermittlungen aufzunehmen.



    BANDENKRIEG IN DD?

    DarkDreams Bikerbar - Seit einigen Tagen werden zunehmend Aktivitäten Rund um die Bikerbar beobachtet. Der normalen Bevölkerung ist es kaum noch möglich die Stassen dort ohne Angst um Leib und Leben zu benutzen.

    Als vorläufigen Höhepunkt der zunehmenden Unruhen sind in der Nacht zum Donnerstag drei vor der Bikerbar abgestellte Motoräder wie aus heiterem Himmel in Flammen aufgegangen.

    Gerüchten zu Folge habe wohl die columbianische Mafia die Finger im Spiel. Dem Waffelmädchen coco sanchez werden Verbindungen in dieses Milieu nachgesagt. Vereinzelt wird sogar berichtet, dass sie die Tochter eines bedeutenden Mafiadrahtziehers sei.

    Ob und ggf. inwieweit ein zwielichtiger Mann, der sich Reverend nennt, und seine Begleiterin in das Geschehen verwickelt sind, ist nicht bekannt. Jedoch wurden die beiden des Öfteren in der Nähe der Bar gesichtet. "Die beiden (gemeint sind der Reverend und seine Begleiterin; Anm. d. R.) treiben sich ständig hier herum. Sie schnüffeln herum und fotografieren die Umgebung der Bar", so ein aufgebrachter Passant.



    HIGH-SCHÜLERINNEN FÜR IMMER IM GEISELWALD VERSCHOLLEN?

    DarkDreams Wald - Frau Wunderlich, die mutmassliche Entführerin der Schulmädchen, ist nach Angaben der Polizei, aus Mangel an Beweisen wieder auf freiem Fuss. Das Wochenblatt berichtete in den letzten Ausgaben von der Entführung und der dramatischen Verhaftung der Drahtzieherin.

    Die Ermittlungen der Polizei liefen zwar noch, so die Polizei, jedoch sieht es so aus, als wäre der Fall inzwischen nicht mehr over the Top. Es steht somit zu befürchten, dass die Mädchen auf unabsehbare Zeit in den Fängen der Entführerin verbleiben.

    Die Redaktion wird den Fall nicht aus den Augen verlieren. Wenn die Polizei nicht mehr helfen kann; die Redaktion kämpft für die Freilassung der Mädchen.

    Unterdessen scheint sich in der High das Leben allmählich wieder zu normalisieren. Er wurden wieder Aktivitäten rund um die wegen der schecklichen Ereignisse in Schockstarre verbliebenen Schule beobachtet. Das aus den Fängen der Entführer befreite Mädchen Tosca scheint ebenfalls auf einem guten Weg zu sein, die Geschehnisse zu verarbeiten.



    GRAUSIGE SPLATTERFUNDE IM KELLER DES ÄRZTEHAUSES

    DarkDreams Ärztehaus - Indexierte Fotos. Kindern und zart besaiteten Erwachsenen ist das Ansehen der Fotos nicht gestattet.

    Splatter+1.jpg





    Während sich das Ärztehaus nach aussen hin als wenig furchteinflössend darstellt, überkommt einen, sobald man den Fuss in den Keller des Gebäudet setzt, das kalte Grausen. Nun mag der weniger Ängstliche sagen, dass die Anwesenheit von Leichen und Leichenteilen in einer Pathologie nichts ungewöhnliches sei. Der unglaubliche Gestank, der trotz der Minusgrade in dem Raum herrscht, lässt jedoch sofort erkennen, dass es sich hier nicht um eine normale Pathologie handelt. Die Unaufgeräumtheit und das offene Herumliegen der Leichenteile lässt vielmahr vermuten, dass jemand bei der Arbeit gestört wurde und schnell die Flucht antreten musste.

    Wer musste wovor fliehen? Welche Geheimnisse verbergen sich in den Gewölben des Ärztehauses und welche Geschichten könnten uns die Mauern dieses Gebäudes erzählen? Viele Fragezeichen, die sich in unsere Gedanken einbrennen. Und über all dem trohnt das unschuldige Lächeln des berüchtigtet Mediziners Dr. Eisen (die Redaktion berichtete in den letzten Ausgaben des Wochenblattes).

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Redaktion gern entgegen.



    IN EIGENER SACHE

    DarkDreams wie es wirklich ist! Das Zeitgeschehen der letzten vier Wochen, die Ausgaben 1 bis 3, sowie die aktuelle Ausgabe des Wochenblattes, werden auf Anfrage (IM an Meike Viper) gern kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Hinweisen und Geschichten rund um die Stadt DarkDreams werden gern aufgenommen.

    Hast du was interessanten zu erzählen? Setz dich mit uns in Verbindung. Für ein interessantes Interview ist uns kein Weg zu weit.



    Stellenanzeigen:

    Die Redaktion sucht noch immer einen versieten Rechtsanwalt. Fundierte Kenntnisse zum Thema Schutz der Persönlichkeit vs. öffentliches Interesse sind wünschenswert.

    Du suchst eine neue Anstellung? Willst endlich dem Sumpf der Strasse entfliehen? Willst auf eigenen Benen stehen mit eigenem Gehalt?
    Dein Stellengesuch im DD Wochenblatt und die Wirtschaftsbosse rennen dir die Tür ein.

    Sie suchen gute Mitarbeiter für gutes Geld? Fachkräftemangel? Bei uns nicht.
    Ihr Stellenangebot im DD Wochenblatt und das Thema BlueCard ist gegessen.
     
  4. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    GESPENSTERSCHLOSS IM GEISELWALD


    DarkDreams Wald - Quellen die nicht genannt werden möchten, berichteten der Redaktion von Flutlichtern, die Teile des Waldes in gerelles Licht tauchen, von Baumaschinen, die die nächtliche Stille des Waldes zerschmettern, von Bauzäunen und Schaulustigen.

    Grund genug für die Redaktion eigene Nachforschungen anzustellen und tatsächlich! Riesige schwarze Mauern erheben sich vor den erstaunten Augen unseres Redakteurs.


    [​IMG]

    Dieses riesige mittelalterliche Schloss erhebt sich gleichsam drohend und wunderschön über die nackten Äste der leidenden Bäume, die wie die Finger einer alten Hexe auf die Türme des Schlossen zeigen.

    Die brutale Realität zerschlägt wie ein überdimensionaler Hammer jedes poetische Pflänzchen zu dem das erhabene Schloss angeregt hatte.



    DAS HELDENMÄDCHEN TOSCA ZERRT DIE WAHRHEIT ANS LICHT


    DarkDreams Waldschloss - Die ehemalige Schuldirektorin der DD High, heute eine der gefürchtetsten Verbrecherin der westlichen Hemisphäre, führt ihr Schreckensregime offenbar nun hinter den dicken Mauern des Schlosses weiter.

    Diese Erkenntnis haben wir dem unfassbaren Mut des Mädchens Tosca Drascol zu verdanken. Tosca wurde bereits einmal in einer spektakulären Rettungsaktion aus den Fängen der Verbrecherin Frau Wunderlich befreit, das Wochenblatt berichtete. In dem unbändigen Willen ihre Freundinnen, die von Frau Wunderlich gefangen gehalten werden, wiederzusehen und sich von ihrem Wohlbefinden zu überzeugen, verschaffte sich das Mädchen verkleidet Zutritt in das Schloss. Sie habe sogar von Frau Wundelich was zu trinken angeboten bekommen. Ihre Freundinnen habe sie leider nicht sehen können.

    Die Stadt kann aber von Glück reden, dass sich dieses tapfere Mädchen inzwischen wieder zu hause befindet.



    ZWEITE MOTORADGANG IN DER STADT?


    DarkDreams City - Eine Mitarbeiterin unserer Zeitung führte am vergangenen Morgen ein erschütterndes telefonisches Interview mit einer jungen Frau, die sich grade erst in der Stadt niedergelassen hat. Ihren Angaben zufolge wurde sie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch aus einem stadtbekannten Imbiss entführt, in die Sümpfe verschleppt und dort einige Stunden festgehalten. Es kam zu körperlicher Misshandlung und angeblich sogar zu einer Vergewaltigung.

    Die Anruferin, die weder ihren Namen nennen wollte noch dazu bereit war, sich zu einem persönlichen Interview mit dieser Zeitung zu treffen, behauptete ausdrücklich, dass es sich nicht um ein Mitglied der ortsansässigen Bikergang gehandelt habe. Sie konnte das Logo auf der Kutte des Entführers zwar erkennen, wolle aber nichts weiter dazu sagen, da dies ihr Leben in Gefahr bringen würde. Angeblich wolle diese andere Gang in der Stadt Fuß fassen und vor allem einen Prostituiertenring etablieren.

    Ob dies alles der Wahrheit entspricht? Nur jemand, der sich wichtig machen will? Eine Inszenierung der DD-Biker? Wollen sie die Bürger und die Behörden auf ihre Seite ziehen und erfinden eine noch gefährlichere Gang? Wir recherchieren weiter!!



    PROSTITUTION UND MENSCHENHANDEL


    DarkDreams City - Es deutet alles daraufhin, dass sich die kriminelle Kräfteverteilung in der Stadt neu ordnet. Die ortsansässige Bikergang des Stadtbekannten Unterweltlers crooz Neidoo zieht sich offenbar Stück für Stück zurück und räumt somit das Feld für eine Reihe anderer finsterer Gestalten.

    Die Prostituierte Mrscocoa, Namensähnlichkeiten mit der Bedienung des Waffelhauses coco Sanchez sind offenbar rein zufällig, berichtete von einem weiblichen Zuhälter auf den Strich geschickt zu werden.

    Sogar die Polizistin Sternchen Bleac-Pinaar wurde zuletzt in einem aufreizend engen Outfit auf dem Sozius einer fremden Bikerin gesichtet.

    Wir weisen daraufhin, dass es der Redaktion fern liegt, unwahre Gerüchte in die Welt zu setzen. Wir geben lediglich Beobachtungen weiter, die von Stadtbewohnern an uns herangetragen werden.



    SELTSAME GESTALT IN DEN SÜMPFEN

    DarkDreams Sümpfe - Im Morgengrauen des vergangenen Montags wurde an den Ränderrn der Sümpfe eine seltsame Gestalt gesichtet. Unsere Reporterin Vanish Treves selbstpersönlich entdeckte das vollkommen in Schwarz gehüllt Wesen und folgte ihm tief in die Sümpfe. Dort verlor sich leider jegliche Spur, es gelang jedoch ein Foto:


    Diese Zeitung vermutet, es können sich um eine so genannte Latex Doll handeln, gehen doch Gerüchte um, es gäbe in den Sümpfen ein geheimes Labor, in denen abscheuliche Experimente an Menschen durchgeführt werden.

    Hat jemand dieses Wesen ebenfalls gesehen? Das DD Wochenblatt sucht dringend weitere Zeugen!!
     
  5. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    DD Wochenblatt 6

    DD Wochenblatt 6




    GEISELWALD, ENTFÜHRUNG, VERBRECHEN? NICHTS IST DAS, WAS ES SCHEINT



    DarkDreams Waldschloss - Ursprünglich war alles glasklar. Eine dem Wahnsinn verfallene Schuldirektorin hatte die Schülerinnen der High in den Sumpf verschleppt, um dort eine Reihe perverser Spielchen mit ihnen zu treiben. Erste Risse bekam das Gebäude aus Schuldzuweisungen und Vorverurteilungen, als die Mädchen beteuerten, dass sie aus freien Stücken bei der Entführerin Frau Wunderlich seien. Doch das Mädchen Tosca wurde befreit und sprach über Gehinrwäschen, so dass auch diese Risse schnell wieder geschlossen wurden. Alles wartete seitdem nur noch auf die Festnahme der Wunderlich.

    Trotzdem, dass alles so eindeutig zu sein schien, ermittelte unsere Reporterin Meike Viper vor Ort. Es bot sich ein völlig anderes Bild. Lesen Sie ihre erstaunliche Reportage "Grautöne" im Inneren. Nichts ist jemals nur Schwarz oder Weiss. Die Grautöne kommen der Wahrheit am nächsten.



    ALEXANDER GAUSMAN. SCHWERE VORWÜRFE GEGEN SEK-CHEF


    DarkDreams Stadt - Gerade hatte er seinen Dienst nach überstandener Verletzung mit längerem Krankenhausaufenthalt wieder aufgenommen, sieht sich der Leiter des Sondereinsatzkomandos schweren Vorwürfen ausgesetzt. Eine Frau mit Namen CHIMALIS sei von ihm schwer misshandelt und vergewaltigt worden.

    Die junge Frau habe in der berüchtigten Waldklinik des Prof. Dr. Eisen wegen psychischer Erkrankungen "eingesessen" und sei von diesem an Gausman verkauft worden. Der Deal habe sich in der Waldschänke (heute Waldschloss) zugetragen. Frau Wunderlich, die Wirtin der Schänke erinnerte sich an den unglaublich brutalen Umgang Dr. Eisens mit dem Mädchen, habe aber damals nichts unternommen, da für sie nicht erkennbar gewesen sei, dass dies gegen den Willen des Mädchens geschah. Subs haben ja bekanntlich zuweilen seltsame Vorlieben.

    Gausman selbst beruft sich mit den Vorwürfen konfrontiert auf die psychische Krankheit des Mädchens. Auf Zweifel an der Reputation Dr. Eisens aüsserte Gausman lapidar, dass es nicht seine Aufgabe sei, die Qualifikationen des medizinischen Fachpersonals zu überprüfen.

    Kurz nach seiner Genesung habe Gausman mit der Bürgermeisterin ausser Dienst eine Übereinkunft geschlossen, wonach er für die baldige Wiederaufnahme des Schulbetriebes an der Higt sorgen solle. Es beibt zu hoffen, dass sich die Vorwürfe gegen Gausman als haltlos erweisen.

    Falls es hier neue Entwicklungen gibt, werden wir darüber berichten.



    PROF: DR. ROBERT EISEN. DIE SCHLINGE ZIEHT SICH ZU


    DarkDreams - Man kann es drehen und wenden wie mal will, immer wenn in unserer Stadt ein besonders schweres Verbrechen im Fokus steht, ist der angebliche Arzt und Professor Eisen nicht weit.

    Auch im Waldschloss ist Dr. Eisen berühmt berüchtigt. Er und insbesondere sein Freund Nural hätten sich dort schon Übergriffe in besonders niveauloser und brutalen Art und Weise geleistet. Lediglich dem berherzten Eingreifen der Wirtin Wunderlich sei es zu verdanken, dass es nicht zum Äussersten gekommen sei. Als Folge dieser Situationen sei es dann wohl zu vermehrter Polizeipräsenz im Umfeld des Waldschlosses gekommen. Frau Wunderlich führt dies auf die Anschuldigungen Eisens zurück.

    Wie weit reicht also der Einfluss Dr. Eisens auf die polizeilichen Ermittlungen? Was ist der Grund dafür, dass es kaum Ermittlungen gegen diesen Mann gibt? Die Klinik im Wald, die wohl mehr einem Gefängnis zu gleichen scheint, warum existiert sie immernoch? Wie lange werden Frauen wie die oben angesprochene CHIMALIS dort noch gefoltert und missbraucht?

    In diesem Zusammenhang fällt es schwer der Polizei noch zu glauben, wenn immer wieder gesagt wird, dass es keine hieb- und stichfesten Beweise gäbe.



    UNDERCOVEROPERATION, ZUM SCHEITERN VERURTEILT


    DarkDreams Motel - Eine nicht ganz über jeden Zweifel erhabene Prostiturierte berichtete der Redaktion kürzlich über zwei Männer, die sich als neue Besitzer des Motels ausgegeben hätten. Als sie sich über das Zimmer beschwerte, habe man ihr unter Gewaltanwendung Drogen eingeflösst und sie an ein Bett gefesselt. Erst später sei die Frau von einem anderen Unbekannten befreit worden.

    Die beiden Männer hätten sich der Informantin gegenüber als Undercoverbeamte zu erkennen gegeben, die illegale Drogengeschäfte aufdecken wollten.

    Die Männer, deren Undercoverdasein wohl hiermit Geschichte sein dürfte, werden wie folgt beschrieben: Der Eine habe eine Glatze gehabt und sei mit brauner Lederjacke und blauer Jeans bekleidet gewesen. Der Andere sein ein schwarzhaariger Zopfträger gewesen, dessen Kleidung ebenfalls schwarz gewesen sei.

    Beide seinen bewaffnet gewesen und aüsserst brutal vorgegangen.



    AUFRUF DER POLIZEI


    DarkDreams Polizei - Auf Bitte der Leiters der örtlichen Polizei, Officer Pienaar wird darauf hingewiesen, dass das Tragen von Waffen in der Stadt verboten ist. Jede Zuwiederhandlung wird empfindlich bestraft.

    Hintergrund dieses Aufrufs seinen, wie üblich, die Aktivitäten rund um die Bikerbar. Insbesondere sei diesbezüglich ein Besucher des Etablissements aufgefallen.

    Weitere Informationen waren nicht zu erhalten. Womöglich fehlte es wieder an Beweisen.



    MISSGLÜCKTE ENTFÜHRUNG. DREI SIND ZWEI ZUVIEL


    DarkDreams Waffelhaus - In der vergangen Samstagnacht wurden die Prostituirte Mrscocoa, die Schülerin sanne und eine Dritte, die nicht genannt werden will im Waffelhaus von einem Mann angesprochen, der Opfer eines Überfalls gewesen sein wollte.

    Als der Unbekannte den Mädchen den Ort des Überfalls am Rande des Sumpfes zeigen wollte, habe er plötzlich eine Waffe gezogen, offenbar um sich sexuelle Dienste zu erdrohen.

    Dem beherzten Eingreifen der oben namentlich Erwähnten ist es zu verdanken, dass es soweit nicht kam und sich das Blatt wendete. Plötzlich fand sich der vermeintliche Entführer tatsächlich in der Rolle des Opfers wieder.

    Über die weiteren Vorgänge kann aus Gründen des Jugendschutzes nicht detailiert berichtet werden.

    Das tatsächlich Erschreckende dieser Ereignisse ist, dass unschuldige Mädchen angesichts der nicht zuletzt durch anhaltende Beweislosigkeit verursachten Zustände in dieser Stadt, nun schon selbst zu Tätern werden. .



    GRAUTÖNE
    Eine Reportage von Mike Viper



    DarkDreams Waldschloss - Zugegenben, ich ging mit einem mulmigen Gefühl in das Waldschloss. All die Eindrücke und die negative Berichterstattung im Vorfeld... ich habe gedacht, dort erwartet mich der Teufel höchstpersönlich, wenn nicht schlimmeres. Aber dann stellte sich alles ganz anders dar:

    Frau Wunderlich und die Mädchen Pea und Krys, gaben sich wirklich sehr grosse Mühe, den bisherigen Eindruck über die Entführung der Mädchen, nachzulesen in den letzten Ausgaben unserer Zeitung, zu revidieren.

    Man gewährte mir einen umfassenden Einblick in das Schloss und ich konnte offen und ungestört mit Frau Wunderlich und den Mädchen reden und mir alles ansehen. Das, was sich zuletzt offenbarte, war ein Lebensmodell fernab dem Unserigen. Eine Wirklichkeit, die sich nach anfänglichem Kulturschock als tatsächlich ruhig, entspannt und harmonisch darstellt..

    Pea und Krys sind Sklavinnen ihrer Herrin Frau Wunderlich. Sie sind dies nicht etwa, weil sie es müssten, sondern weil sie es von ganzem Herzen wollen. Sie sind volljährig, von den Eltern verlassen oder verstossen und haben sich so in die Obhut einer starken Persönlichkeit, Frau Wunderlich begeben, um dort ihr Leben in Gehorsamkeit und Demut zu verbringen. Und sie erscheinen absolut glaubwürdig, wirklich glücklich und überzeugt davon.

    Der kritische Leser wird sagen, dass es sich um eine Flucht aus der Wirklichkeit handelt, dass sich die Mädchen den Verpflichtungen und Möglichkeiten eines normalen Lebens entziehen. Das ist sicher richtig, doch tun das zum Beispiel Nonnen nicht auch? Und denen bringen wir Respekt, sogar Hochachtung entgegen. Frau Wunderlich, Pea und Krys wollen und verdienen sicher keine Hochachtung. Sie wollen einfach nur ihr Modell eines für sie lebenswerten Lebens leben. Besucher werden verwöhnt und bedient, so dass man wirklich das Gefühl hat, dass der einzige Lebensinhalt der Betreiber das Wohlergehen der Gäste ist. Keine Drogen, keine Prostitution. Das beteuerten nicht nur die drei Besagten, sondern auch unabhängig davon ein Gast des Schlosses, der dort seit einigen Tagen wohnt, weil er sein Auto versehentlich im Sumpf versenkt hat.

    Ist nach alldem denn nun Toscar Drascol, die berichtete aus der Hölle dort befreit worden zu sein, als Lügnerin entlarvt? Keineswegs! Krys und Pea berichten einhellig, dass sie sicher seien, dass Tosca die Behandlung dort als Hölle mit Gehirnwäsche aufgefasst haben musste. In anderem Zusammenhang bestätigte auch Frau Wunderlich, dass sie soviel mit SM-Liebhabern zu tun habe, dass ihr der Blick dafür manchmal fehle, was nun Sub-Getue und was wirklich Gewalt gegen die Person sein.

    Also alles gut im Waldschloss? Hier ein eindeutiges Jain. Mit demokratischer Grundordnung haben die Geschehnisse im Waldschloss sicher herzlich wenig zu tun, aber eben mit der altbekannten Sklaverei auch. Zumindest bei Frau Wunderlich, Pea und Krys bin ich mir sicher, dass sie genauso leben, wie sie es wollen.

    Jeder Leser wird letztendlich selbst entscheiden, wass er für richtig und was für falsch hält. Nach einem Besuch im Waldschloss, und einen solchen kann ein Jeder ohne Angst um Leib und Leben unternehmen, wird sich vieles von selbst klären.

    Ich selbst habe für mich mitgenommen, dass solange ich das Sagen über Inhalte dieser Zeitung habe, die einseitige Berichterstattung über das Waldschloss und den dort lebenden Personen ein Ende hat. Ich kann den dortigen Lebensentwurf nicht teilen, aber ich kann ihn tolerieren und sich entfalten lassen. Der unserige Lebensentwurf offenbart seine Schwächen ja jeden Tag aufs Neue durch die Zustände in der Stadt.



    IN EIGENER SACHE

    Die Redaktion sucht dringend anonyme Informanten, die sich mit den Geschehnissen in und Rund um die Bikerbar beschäftigen. Die bekannten Redaktionsmitarbeiter können sich aufgrund der vergangenen Berichterstattung nicht mehr sicher dort aufhalten.

    Sachdienliche Informationen, die auch Überprüfungen standhalten, werden gut bezahlt.
    *********************************************************************

    Stellenmarkt:
    =========


    Melker/in (Tierwirt/in - Milchviehhaltung)

    Stellenbeschreibung:
    Wir stellen eine/n Tierwirt/in-Milchviehrhaltung, Melker/in oder eine/n Helfer/in ein. Sie sollten Erfahrung und Freude im Umgang mit den Pets haben. Zu Ihren Aufgaben gehören u. a. Melken und Stallarbeit, reproduktion und Zucht . Training und Umerziehung.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Pet trainer (in)
    ab sofort eine(n) Pettrainer(in), zur Unterstützung im alltäglichen Hundeschulbetrieb. ) Ihr Profil: - Kynologisches Interesse - Sehr gerne Tops aus BDSM (oder vergleichbare Ausbildung) - Zuverlässigkeit - Fähigkeit Menschen anzuleiten und zu unterrichten - freundliches, bestimmtes gepflegtes Auftreten - Selbstständiges Handeln und Entscheidungsfreudigkeit. So wie ein hohes Maß an durchsetzungvermögen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Biologielaboranten (m/w)
    für die Produktion von Humanimpfstoffen und Hormonen schwerpunkt Milchvieh leistungsteigerung
    (Referenznummer I-11-631)

    Ihre Aufgaben
    Sie sind verantwortlich für die Durchführung notwendiger Laborarbeiten für die Herstellung von Zellkulturen und Virusimpfstoffen, Human Hormonen nach vorgegebenen Anweisungen und Vorschriften. Zu Ihren Aufgaben gehören außer*dem die Dokumentation der durchgeführten Arbeiten, die Kontrolle der Ergebnisse sowie die Erstellung von Etiketten zur Kennzeichnung abgefüllter Bulkmaterialien und Chargen. Sie unterstützen darüber hinaus bei der Erstellung und Revision von SOP´s und Vorlagen für Herstellungsprotokolle.

    Ihr Profil

    Sie haben eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung als Biologielaborant oder eine vergleichbare Ausbildung und verfügen über Berufserfahrung in Zellkulturtechnik und aseptischen Arbeitstechniken sowie gute PC-Kenntnisse (MS Office und idealerweise SAP). Weiterhin verfügen Sie über ein sehr gutes Auf*fas*sungs*ver*mögen, eine systematische, selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise und hohe Einsatzbereitschaft sowie Flexibilität
    sowei eine Scrupelloses Gewissen und absolute verschwiegenheit.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Attraktive Hausarztstelle im MVZ

    Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin Die Praxis für Allgemeinmedizin befindet sich zentrumsnah Medezinischen Versorgungszentrum von Dark Dreams City. Die Praxis verfügt über einen festen Patientenstamm und ist infrastrukturell sehr gut angebunden. Wir bieten Patientenbetreuung ohne hierarchische Strukturen und eine ungeregelte Arbeitszeit mit Nacht, Bereitschaft und Notdiensten in einer guten angespannten Arbeitsatmosphäre. Als Facharzt/Fachärztin für Allgemeinmedizin sollten Sie neben Berufserfahrung auch fundiertes Wissen in Gynekologie aufgrund des ansässigen Internates haben.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------
    Verkäufer/Kassierer


    Ihr Aufgabengebiet umfasst das Nachfüllen der Ware und die Bedienung unserer almodischen Registrierkassen.

    Sie sind kundenfreundlich, flexibel und können in Wechselschicht und 24 Stundenschicht tätig sein. Sie sind gewissenhaft und zuverlässig und haben idealerweise eine kaufmännische Ausbildung absolviert und bereits Erfahrung im Einzelhandel gesammelt.
     
  6. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    DD Wochenblatt 7



    PERSONENKONTROLLE WIRD ZUM FEGEFEUER DER EITELKEITEN
    (Meike Viper)

    DarkDreams Polizeirevier - Miss. Pienaar, langjährige und verdiente Polizistin unserer Stadt, ging am vergangenen Dienstag ihrer polizeilichen Routinearbeit nach, sie führte eine Personenkontrolle durch. Durch Eitelkeiten und offen ausgetragene Machtproben der Beteiligten entwickelte sich ein Schauspiel, welches die Probleme der Polizeiarbeit anschaulich verdeutlichte. Wie soll die Polizei in einer Stadt, in der Recht und Gesetz mit Füssen getreten wird, das Verbrechen eindämmen, wenn sie selbst die Einzige ist, die sich an die Gesetzte halten muss?

    Lesen Sie im Innenteil mehr über die Verwicklungen.




    FALSCHER PFAFFE UND "TALENTSCOUT" ALS VERGEWALTIGER ENTLARVT
    (Meike Viper)

    DarkDreams Waffelhaus - "Zuerst hat er mich mit Koks gefügig gemacht und dann rammt mir der Kerl seine Gurke in den Hals...", stammelt die die süchtige Babe in einem ihrer wenigen klaren Momente. Bis zur Ohnmächtigkeit habe der als Pfarrer gekleidete Pater Thespian sie oral vergewaltigt und ihre Luftröhre mit seiner "Gurke" blockiert.

    Abgelassen habe er erst, als eine Frau die alles beobachtete, die Waffel betreten habe. "Dann ist der Kerl weggerannt..." so das junge Mädchen: "Klar, wäre ich mit ihm gegangen, ich hätte mir jeden Tag die Birne zudröhnen können, aber tot nutzt mir das auch nix".

    Die Masche des Pfaffen ist denkbar einfach. Er treibt sich in der Nähe des Waffelhauses herum und wartet auf seine Opfer, wie zum Beispiel die junge Jelo. Thespian versprach ihr das Blaue vom Himmel, eine Karriere als Gospelstar, ein Leben auf der Überholspur und sie war naiv genug, um ihm zu folgen. Ohne das beherzte Eingreifen unserer Reporterin wäre es wohl zum Schlimmsten gekommen.

    Unter der beobachtung unserer Mitarbeiterin ging man schliesslich gemeinsam in das Waldschloss, um sich des Talents zu vergewissern. In diesem Zusammenhang gelang es auch ein Foto für die Titelseiten der Welt.

    Der Produzent und sein Sternchen:
    Der+Produzent+und+sein+Sternchen.jpg


    Gewarnt wird also vor einem Mann mittleren Alters, der sich Pater Tespian nennt. Und Vorsicht liebe Leserinnen, der Mann ist überzeugend. Denkt immer daran, das hier ist die Wahrheit.




    UNGEHEUERLICHER ANGRIFF AUF DIE PRESSEFREIHEIT
    (Vanish Treves)

    - Entführung einer Reporterin -

    DarkDreams Sumpf/Wald - Wie unserer Redaktion jetzt erst bekannt wurde, hatte unsere neue Reporterin Vanish Treves, keineswegs wie geplant ihren Urlaub angetreten. Nichts mit Erholung, nichts mit Ausruhen, vielmehr wurde sie Opfer eines ungeheuerlichen Vorgangs.

    Ab Abend des letzten Montags wurde sie von einem ihr durchaus bekannten Mann, der sich "Ras" nennt, entführt, in die alte Hütte am Stadtrand verschleppt, psychisch und physisch misshandelt und anschließend angekettet ohne Wasser und Nahrung zurück gelassen. Dieser Mann scheint im Übrigen auch in Verbindung zu jenem Biker zu stehen, der in der vergangenen Woche eine junge Frau bedroht und zu sexuellen Diensten genötigt hat. Wie genau diese beiden Vorkommnisse zusammenhängen, ist noch nicht ganz klar, sicher scheint aber zu sein, dass dieser unbekannte Biker den als "Ras" bekannten Mann auf unsere Reporterin ansetzte, um eine weitere freie Berichterstattung zu verhindern.

    "Ras" ist in der Stadt bekannt, er ist häufig in der Waffel anzutreffen, seine Kennzeichen sind: er geht meistens barfuß, trägt die schwarzen Haare schulterlang und scheint keinen Rasierapparat zu besitzen. Ein Foto liegt der Redaktion derzeit leider nicht vor, es werden aber alle Einwohnerinnen eindringlich vor diesem Mann gewarnt.

    Vanish Treves wurde nur durch Zufall gefunden und gerettet. Sie war völlig entkräftet und dem Tod durch Verdursten nahe. Ihr Entführer hat zumindest billigend in Kauf genommen, dass sie an Durst und Hunger sterben könnte.
    Über die näheren Umstände ihrer Rettung können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden, da Vanish Treves sich noch in ärtzlicher Obhut befindet und zu diesem Thema bisher keine Auskünfte gegeben hat.




    DR. DOUG ROSS. DER ARZT, DEM (NICHT NUR) DIE FRAUEN VERTRAUEN
    (Meike Viper)

    DarkDreams Ärztehaus - Dr. Ross ist ein junger aufstrebender Internist, der sich in unserer Stadt niederlassen will. Spekulationen, nach denen er auch Jurist sei, bestätigten sich zunächst nicht, wenngleich die Vermutung naheliegt.

    Er ist jung, wortgewandt und offenbar sehr intelligent, so zumindest der erste Eindruck von Dr. Ross. Ausserdem sieht er blendent aus, liebe Leserinnen. Die Reputationen werden derzeit polizeilich überprüft, aber es deutet nichts daraufhin, dass es irgendwelche Unstimmigkeiten gäbe.

    Einige Mankos bleiben immer: Nicht nur dass Dr. Ross mehrfach versucht hat, direkten Einfluss auf die Art und Weise der Berichterstattung dieser Zeitung zu nehmen, meint er auch, durch juristische Finessen, den Sicherheitsapperat der Stadt nicht ausreichend würdigen zu müssen. Das geringe Mass an Sicherheit, das nicht zuletzt durch hartes durchgreifen der Polizei gewährleistet wird, wird durch juristisch sicher richtige, moralisch jedoch äusserst fragwürdige Einwürfe und Interventionen an der Nase herum geführt.

    Man ist versucht zu sagen: Schuster bleib bei deinen Leisten

    Die Redaktion wünscht diesem Mann dennoch viel Glück bei seinem Praxisstart im Ärztehaus der Stadt.




    PROF. DR. EISEN, EIN VIRUS UNTERGRÄBT STADT UND EINRICHTUNGEN
    (Meike Viper)

    DarkDreams Stadt - In früheren Ausgaben wurde bereits über Nural und seine offenbar homosexuell unterwürfige Beziehung zu Dr. Eisen berichtet. Eben dieser Nural ist inzwischen im Dienst der Polizei unserer Stadt.

    Dieser gefühlte 6,80 Meter grosse Hühne untergräbt alle Einrichtungen, die uns Sicherheit versprachen und gewährten. In unendlicher Unterwürfigkeit zu seinem Mentor Dr. Eisen hinterfragt er zwar richtigerweise die Einrichtungen der Stadt, Dr. Ross' Reputation wird derzeit von ihm unter die Lupe genommen, jedoch unterlässt er jede Handlung oder auch nur Andeutung zum Nachteil seines Mentors Dr. Eisen, welcher sich übrigens weiterhin für unantastbar hält, da ihm bislang nichts nachzuweisen war.

    Es wird also unbestreitbar mit zweierlei Maß gemessen. Dr. Ross, der neu in der Stdt ist und sich offenbar bisher keines Verbrechens schuldig gemacht hat, wird peinlich genau überprüft, während Eisen weiter unbehelligt seinen zweifelhaften Machenschaften nachgeht.

    Wie kann es sein, dass diese zwielichtige Person die Seinen nun im Dienste der Polizei von DD untergebracht hat? Wie kann es sein, dass ein Mann, der seine Fühler überall virusgleich Metastasen bilden lässt nun auch die öffenliche Ordnung untergraben kann? Die Bürgermeisterin äusserte sich bislang nicht zu dem Problem.



    UNLAUTERE WETTBEWERBSMETHODEN IM WAFFELHAUS
    (Anonymer Gastbeitrag)

    DarkDreams Bikerbar - Für einigen Aufruhr sorgte diese Woche die neue Bedienung des Waffelhauses, Coco Sanchez. Nachdem sie unter der Bevölkerung bereits durch unfreundliche Bedienung und schlechten Service in Verruf geraten ist, greift Sanchez nun auch zu unkonventionellen Methoden, um vermutlich aufgrund fehlender Einnahmen den Nachschub in ihren eigenen Beständen zu ergaunern.

    Vor den Augen der ahnungslosen "Bikerbar"-Gäste entwedete sie aus den Regalen rund ein Dutzend Whiskeyflaschen. Als Sanchez jedoch keinerlei Anstalten zeigte, für die Ware zu bezahlen, wurde sie von den ungefähr einer Handvoll Anwesenden empört aufgefordert, die unterschlagene Ware zu begleichen. Völlig ungerührt zog Sanchez daraufhin eine in ihrem Strumpfband versteckte Waffe und bedrohte damit die überraschten Gäste.

    Ein zufällig anwesender Polizist versuchte noch, die unverfrorene Plünderin aufzuhalten und ihr wenigstens die Waffe abzunehmen. Jedoch zeigte die Beschuldigte keinerlei Kooperationswillen mit der Polizei und entschwand schließlich mit ihrem Diebesgut und ihrem Revolver im Waffelhaus. Sanchez' direkter Konkurrent, der Besitzer der Bikerbar, crooz Naidoo, war zur Zeit der Tat jedoch nicht anwesend und es wird sicherlich nur eine Frage der Zeit sein, bis er sich gegen solcherlei Wettbewerbsmethoden wehren wird.




    FRIEDE, FREUDE, EIERKUCHEN? KOMMUNE IM WALD OFFENBART SCHWÄCHEN WIE IM RICHTIGEN LEBEN
    (Meike Viper)

    DarkDreams Waldschloss - Egal, welche Form des gesellschaftlichen Zusammenlebens auch gewählt wird, der einzelne Mensch muss sich anderen beweisen, sie von seinen Fähigkeiten überzeugen. In unzähligen Kulturen bedient man sich hierzu dem beliebten Mittel der Prüfung.

    So auch in der Kommune im Waldschloss. Dort hat man sich, in allseitigem Einvernehmen und in freiem Entschluss eines Jeden, für das Lebensmodell Sklave/Herrn entschieden. Das Wochenblatt berichtete ausführlich.

    Für das Mädchen Pea, die seit Gründung der Kommune treu ihrer Herrin Frau Wunderlich dient, steht nun eine solche Prüfung an. Um diese zu bestehen muss das Mädchen an seine Gernzen gehen und darüber hinaus. Dies verängstigt das verzweifelte Mädchen so sehr, dass sie Auswege sucht. Um keinen Preis der Welt würde sie ihre Herrin entäuschen oder gar verlassen, allerdings sei sie absolut überzeugt davon, der bevorstehenden Benutzung durch einen Mann und der damit verbundenen bedingungslosen Hingabe und Unterordnung nicht gewachsen zu sein.

    Der Traum eines Lebens in völliger Selbstaufgabe gleicht somit für die Sklavin Pea derzeit einem Alptraum.




    PERSONENKONTROLLE! ES FING ALLES GANZ HARMLOS AN
    (Meike Viper)

    DarkDreams Polizeirevier - Es geschah am helligten Tag. Officer Bleac-Pienaar führte eine alltägliche Personenkontrolle durch. Dr. Ross und ein Mädchen namens Jelo zolltem dem nur wenig Respekt und ein nicht enden wollendes Lamentieren begann. Die Ausweise hatten beide natürlich nicht gereifbar. Hinzu kam, dass das Mädchen behauptete eben angefahren worden zu sein.

    Während die Polizei verständlicherweise auf die Vorlage der Ausweisdokumente pochte, verwies Dr. Ross auf die (kaum sichtbaren) Verletzungen des Mädchens und beharrte auf einer eigenen Untersuchung. Diese wurde ihm nicht gewährt, stattdessen wurde das Mädchen zur Feststellung der Personalien vorläufig festgenommen. Dr. Ross hatte sich inzwischen ausweisen können, so entging er der Festnahme, was ihn jedoch nicht daran hinderte, dem Mädchen nicht von der Seite zu weichen und ebenfalls das Polizeirevier aufzusuchen.

    Nun hätte man denken können, da das Mädchen Jelo und Dr. Ross ja ohnehin im Polizeirevier waren, dass Dr. Ross dort die Untersuchung hätte leisten können. Dies wurde von der Polizei jedoch untersagt. Stattdessen wurde der fachlich völlig unzuständige Psychologe Prof. Dr. Eisen zu Rate gezogen. Zugegeben, das Mädchen verhielt sich psychisch auffällig, jedoch erschien die körperliche Untersuchung wesentlich naheliegender. Wegen lautstarkem und anhaltendem Protest wurde Dr. Ross dann später der Wache verwiesen.

    Woher kommt die offensichtliche Bevorzugung Dr. Eisens durch die Polizei? Diese Frage stellt sich umso mehr im Hinblick auf die Tatsache, dass dieser Nural, bekanntlich enger Vertrauter Dr. Eisens, nun im Dienst der Polizei steht. In diesem Zusammenhang drängt sich weiter die Frage förmlich auf, welche Früchte die offensichtliche Kooperation zwischen Polizei und Eisen sonst noch trägt. Waren und sind es möglicherweise solche Festnahmen, die Dr. Eisen seine Patienten bzw. menschlichen Versuchsobjekte für seine dunklen Machenschaften einbringen?




    LABOR DES GRAUENS UNTER DER GOTTVERLASSENEN KIRCHE IM SUMPF
    (Meike Viper)

    DarkDreams Sumpf/Wald -
    Brutstätte des Schreckens.

    Brutsttte.jpg



    Was kann diese Maschine?

    maschiene.jpg

    Ist das das Ziel?

    (Zensiert)

    Ein missglückter Versuch? Monster hinter Panzerglas.

    Fehlversuch+_.jpg
    Wer hat hier seine Finger im Spiel?




    SKANDALÖS
    (Anonymer Gastbeitrag)

    DarkDreams Stadt - Die Bürgermeisterin läst sich verleugnen, das Rathaus hat keinen Briefkasten. Die Bürger können somit ihre Anträge nicht einreichen und kommen öfters mit dem Gesetz und der Polizei in Konflikt. Hochrechnungen zu folge müßten 65% der Befvölkerung von DD ohne gültigen Ausweiß herrumlaufen. Die Dunkelziffer der nicht genemigten waffenscheinpflichtigen Delikte wird auf über 89% geschätzt.

    Dieser Beitrag erreichte uns kurz vor Redaktionsschluss. Wir werden uns sich mit diesem Thema in einer der nächsten Ausgaben ausführlicher beschäftigen.




    ANZEIGE


    Pressemitteilung: Der Schlosskeller ist bis auf Weiteres geschlossen aufgrund eines Betriebsurlaubs. Das Team wünscht allen Gästen ein frohes Osterfest, einen feucht fröhlichen Wäldchestag und wir hoffen, dass euch die Kerzen am Baum nicht erlöschen!




    IN EIGENER SACHE


    Die Redaktion möchte sich ausdrücklich bei dem Mädchen Jelo für den Beitrag über den falschen Pfaffen entschuldigen. Es liegt nicht in unserer Absicht, Menschen bloszustellen. Unser Vorgehen war vielmehr die einzige Möglichkeit, ein Foto von Thespian zu bekommen und somit, wie wir hoffen, dazu beizutragen, dass weitere Opfer verhindert werden können.

    Letztendlich ist jedoch anzunehmen, dass eine Erwähnung mit Foto im Zusammenhang mit einem Verbrechen, wesentlich mehr Beachtung findet, als ein Beitrag unter tausend Anderen über ein neues Gesangstalent.

    Die Redaktion stellt klar:
    jelos Stimme klingt wirklich... "sehr interessant".


    Gesucht wird das Mädchen CHIMALIS. (siehe Wochenblatt 6). Sie wird gebeten der Redaktion mitzuteilen, ob es vor ihres Einweisung in die Klinik Dr. Eisens eine polizeiliche Festnahme gab.


    Informanten und Hilfsreporter

    Wir stellen ein:
    Informaten (bevorzugt inkognito)
    Honorarreporter
    Festanstellungen als Reporter
    Rechtsanwalt (Medienrecht)

    Übertarifliche Bezahlung, beste Arbeitsbedingungen. Alles Weitere in einem persönlichen Gespräch.
     
  7. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    DD Wochenblatt 7.1 Wirschaft

    DD Wochenblatt 7.1 Wirschaft




    AUSGANGSSITUATION



    Die Wirtschaft der Kloake DarkDreams liegt am Boden, das Bruttosozialprodukt ist nicht messbar. Prostitution und Schwarzmarkt blühen zwar, Steuereinnahmen bleiben aber aus.

    Den wirtschaftlichen Totalruin und somit den Abrutsch der Stadt in die Anachie verhinden derzeit lediglich eine Handvoll funtionsfähiger Einrichtungen.


    Die Waldschlossschänke
    ------------------------------
    Eine kleine Komune in Wald von DD, die Gastronomie und Erlebnisurlaub in mittelalterlichem Stil anbietet. Die Wünsche der Gäste sind Heiligtümer der unterwürfigen Sklavinnen. Trotz des sensationellen Services bleiben zahlende Gäste jedoch zunehmend aus.


    Das Waffelhaus
    ------------------
    Kaffeehaus, wo die Bürger zu Kaffee und Tratsch verabreden. Aufgrund direkter Nachbarschaft zur Bikerbar und einer Bedienung, die gewisse kriminelle Tendenzen nicht leugnen kann, ist zunehmend eine Verrohung der Sitten zu beobachten.


    Die Bikerbar
    ---------------
    Die atmosphärische Kneipe mit Dart und Billard dient leider lediglich als Tarnung für die tatsächlichen Untergrundgeschäfte einiger dort verkehrender Subjekte. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Prostitution und Gewalt dort Ihren Ursprung haben.


    Die Polizei
    -------------
    Aufgrund der geringen Personaldecke ächtzt und krächtzt es im Gebälk der Polizei unter der Last der sich rasend ausbreitenden Kriminalität. Die einzelnen Beamten stehen dem teilweise ratlose gegenüber und die Versuchungen kleinere Zuwendungen anzunehmen, sind immens.


    Das Wochenblatt
    --------------------
    Das Kleinunternehmen DD Wochenblatt, die Zeitung unserer Stadt, sieht sich ebenfalls ersten ersten Anfeindungen gegenüber. Zum Teil handelt es sich um offene Drohungen vor kniminellen Übergriffen, zum Teil um Klageandrohungen von Personen deren Machenschaften aufgedeckt wurden.




    DIE MASSNAHMEN



    Die Bürgermeisterin, für die Sparen ein Fremdwort und Inflation ein Begriff aus StarTrek zu sein scheint, hat sich entschlossen, ein Förderprogramm für Existenzgründer zu etablieren. Als sie erfuhr, dass die Stadtbank eine Lizens zum Gelddrucken hat, brachen bei ihr alle Dämme. Die Stadtbank wurde angewiesen "... ordentlich Knete..." zu drucken. Nachdem sie ihre Stamm-Beautyfarm aufgekauft hatte, blieb noch Geld für den Stadthaushalt übrig.

    Gesucht werden auf DarkDreams diejenigen, die dazu beitragen, soetwas wie eine öffendliche Ordnung herzustellen.


    Medizinische Versorgung
    ------------------------------

    Die Menschen in DarkDreams hängen an einem Tropf, der nicht vorhanden ist. Es laufen Bikergangs durch die Strassen, schiessen auf alles was sich bewegt und eine fachregechte Behandlung der Wunden ist nicht in Sicht.

    Die Bürgermeisterin stellt für medizinisches Fachpersonal entsprechende Räumlichkeiten und medizinisches Gerät im Ärztehaus zur Verfügung. Aussagekräftige Bewerbungen sind erforderlich, sofern man die Fördermittel in Anspruch nehmen will.


    Exeutive Gewalt
    -------------------

    Die Polizei von DarkDreams sieht sich auf verlorenem Posten. Das Verbrechen hat Überhand genommen, so der verantwortliche Polizeipräsident. "Unsere Personaldecke ist zu klein, um etwas ausrichten zu können. Das Verbrechen überrollt uns und wir könnem dem nicht standhalten", berichtet der verzweifelte Mann.

    Die Bürgermeisterin stellt einen Betrag von 6 mio EUR in Aussicht, um die Polizei wieder Handlungsfähig zu machen. "Die Infrastruktur ist vorhanden..." so der Polizeipräsident, es würden nur die Bewerber fehlen.


    Judikative Gewalt
    --------------------

    Selbst die beste Polizei kann nichts ausrichten, wenn die Überführten nicht ihrer gerechten Strafe zugeführt werden können.

    Für diesen Bereich stellt die Bürgermeisterin 2 mio. EUR zur Verfügung. Den Bauauftrag für ein Gericht und abhörsichere Büros für Anwälte sagte die Stadtverwaltung zu.


    Mittelstand

    -------------

    Einzelhandel, Dienstleistungen, Landwirtschaft, all das sind Eckpfeiler einer funktionierenden Wirtschaft. Um die Arbeitslosigkeit einzudämmen und um Menschen von der Strasse zu bekommen, aber auch um fremde Fachkräfte für DD zu gewinnen, gewährt die Stadt Hilfen für Existenzgründer. Die Höhe richtet sich nach grösse des Geschäftes und Anzahl der Beschäftigkten.

    Zum Ausbau des Mittelstands werden Hilfen im Gesamtvollumen von Stadt 36 mio. Zur Verfügung gestellt.

    Die Läden stehen zum Einzug, bzw. zur Renovierung bereit, es muss nurnoch eingezogen werden. Das karge Land in Sumpf und Wald braucht Pflege und wartet darauf bebaut zu werden. Pets und alles was sich im Sumpf rumtreibt braucht eine ordnende starke Hand. Förster und Landwirte aber auch Wissenschaftler (ohne moralische Bedenken) für die Forschugseinrichtungen werden gesucht.



    OOC:


    DD bietet eine tolle RP-Atmosphäre. Um dieses jedoch verstärkt ausleben zu können, würden wir es begrüssen leute zu finden, die Lust haben, die obrigen Positionen zu besetzen.


    Bewerbungen bitte an:

    crooz Naidoo
    Pea (peacy. cortes.)
    Nevin Khalifa
     
  8. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    DD Wochenblatt 13

    DD Wochenblatt 13

    Telefon: IM an Meike Viper
    Email: wochenblatt@darkdream.ch
    www.darkdream.ch

    SLurl: Location-Based Linking in Second Life



    DAS WESEN AUS DEM SUMPF
    (Meike Viper)


    DarkDreams Wald/Wiese - Im Wochenblatt 7 hatten wir diese erschreckenden Bilder aus dem geheimen Labor unter der alten Kirche im Sumpf veröffendlicht.


    Niemals hätten wir jedoch für möglich gehalten, dass solche Eingriffe in die Evolution jemals Wirklichkeit werden könnten. Doch jetzt holen uns die Sünden der Vergangenheit mit Macht ein.

    Dieses Wesen wurde am vergangenen Samstag auf einem Feld in dem Waldstück unterhalb des Schlosses aufgefunden.



    Es handelt sich um ein kuhartiges Wesen, offenbar menschlich-weiblichen Ursprungs. Das Wesen scheint vordringlich zur Milchproduktion "gezüchtet/hergestellt" worden zu sein, jedoch wurden darüber hinaus deutliche Hinweise auf sexuelle Handlungen vorgefunden. Es war in einem Stall an so etwas wie einer Melkmaschine angekettet. Immer wenn der Druck in den Milchdrüsen zu gross wurde, setzte es eine Saugglocke über die gigantischen Brüste, woraufhin die Maschine begann, die Milch abzupumpen.

    [​IMG]

    Das "Mädchen" ist in der Lage zu sprechen, dies allerdings auf eine sehr prmitive Art und Weise. Immer wieder gibt sie kuhänliche Laute von sich. Auch das Verhalten und die Selbstwahrnehmung des Wesens werden durch die Manipulationen bestimmt. Es hält sich selbst für eine Kuh. An seine menschlichen Vergangenheit besteht offenbar keinerlei Erinnerung. Das Mädchen ist in der Lage einfachen, als Befehl formulierten Aufforderungen nachzukommen.

    Es konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sie von mehreren Männern zur Milchproduktion gehalten worden ist. Genauer beschreiben konnte sie die Männer jedoch nicht. Es habe auch Artgenossinen gegeben, über deren Verbleib aber nichts bekannt ist. Offenbar konnte nur dieses Exemplar von seinen Haltern vor den Fluten in Sicherheit gebracht werden. Seit wann es sein Dasein nun auf dem Feld unweit des Schlosses fristet, war nicht in Erfahrung zu bringen, jedoch wirkte das Mädchen sehr verstört, weil seit einiger Zeit niemand mehr gekommen war, um die Milch aus dem Behälter zu entnehmen. Es bleibt zu hoffen, dass die Pumpen weiter funktionieren, wenn der Behälter in Kürze vollgelaufen ist. Ohne diese Pumpen würde das Wesen wohl qualvoll zu Grunde gehen.

    Keine Erinnerung hat das Mädchen an die Manipulationsvorgänge oder an diejenigen, die ihr das angetan haben. Der Name Dr. Eisen löst allerdinge eine deutliche Reaktion bei dem Mädchen aus. Dies ist nicht weiter überaschend, da Dr. Eisen ja seit langem mit den Laborversuchen unter der alten Kirche in Verbindung gebracht wurde.

    Es bleibt zu hoffen, dass die Manipulationen rückgängig gemacht und insbesondere die geistige Gesundheit des Mädchens wieder hergestellt werden kann. In diesem Fall kann man sich interessante Einblicke versprechen.

    Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir von diesem bedauernwerten Geschöpf berichtet haben.




    GERÜCHTE UM DR. RHEIN
    (Meike Viper)


    DarkDreams Ärztehaus - In der letzten Ausgabe hatten wir erstmals über den neuen Arzt der Stadt, Dr. Rhein berichtet. Offenbar befindet er sich zur Zeit auf Reisen und so kamen Gerüchte auf. Jeder weiss ja, wenn man sich nicht selbst um seine Gerüchte kümmert, tun dies die lieben Mitmenschen.

    Es wird jedenfalls gemunkelt, dass Dr. Rhein offenbar auch in einer anderen Stadt eine zweite Praxis führt. Dies allein ist ja nun nicht verboten und auch anrüchiges ist nichts dabei. Anders stellt sich die Sache dar, wenn zwei Praxen unterhalten werden und Patienten in den Büchern verschoben werden um die Abrechnungen zu manipulieren und damit die kassenärztliche Bundesvereinigung zu täuschen.

    Wie oben bereits erwähnt handelt es sich derzeit noch um reine Gerüchte. Wie man aber weiss steckt meistens hinter einem Gerücht auch ein Funken Wahrheit. Wir sind sicher, dass dieser Funken schon bald ans Licht kommen wird.

    Kein Gerücht ist jedoch, dass Dr. Rhein offenbar seine Pflichten zur Zusammenarbeit mit den Behörden nicht nachkommt. Jeder Arzt, der in unserer Stadt eine Praxis eröffnet, ist verpflichtet mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Dies steht zwar im Kleingedruckten, jedoch sollte ein Arzt beim Eröffnen seiner Praxis soviel Sorgfalt walten lassen, dass ihm so etwas nicht entgeht. Bei wiederholten Verstössen gegen diese Auflagen, können diese Versäumnisse strafrechtlich relevant werden.

    In diesem Fall geht es darum, dass Rhein auf Anrufe mit Mailboxnachrichten der Polizeibeamtin Bleac-Pienaar nicht reagiert habe. Angefordert wurde er, da die verhaftete Entführerin, wir berichteten in der letzten Ausgabe, vor der Überstellung in die Untersuchungshaft noch ärztlich untersucht werden musste.




    BABE, GESTRAUCHELT, GEFALLEN UND VERGESSEN. Teil 1
    (Meike Viper)


    DarkDreams Bikerbar - Sie stand einsam und allein an der Laterne vor der Bikerbar. Hinter den Spuren ihres exesiven Lebenswandels erkannte man noch immer eine wunderschöne Frau.

    [​IMG]

    Schwarze Ringe unter den Augen, rote wunde Stellen unter den Nasenlöchern und ein fast grotesk aussehender ballrunder Busen, der nach fünf Vergrösserungen nur noch unzureichend von einer pergamentdünnen Haut in Form gehalten wird, so steht sie da und wartete... wartete worauf?

    "Naja keine Ahnung. Irgendein Schwanz findet sich immer der ein bisschen was zum Abschiessen dabei hat", sagt sie und betrachtet nur um mich nicht ansehen zu müssen ihre frisch gemachten Fingernägel. Nach einer Weile schaut sie auf und fragt: "Hast du was dabei, oder kannste mir ein bisschen Kohle geben? Ich könnte dir die Pussy lecken."

    Ich lud sie ins Waffelhaus ein und nach ein paar harten Drinks fing sie an zu berichten:

    Vor zwei oder drei Jahren war ihr Vater gestorben. "Der Wixer hatte richtig fett Kohle. Er war zwar nie da, aber ich hatte 'ne goldene American Express ohne Limit. Das war so geil. Koksen, Shoppen und Party, sonst hab ich nix gemacht", ihn Blick wandert in Richtung Fenster und sie starrt minutenlang auf einen imaginären Punkt irgendwo am blauen Himmel. Erst lächelt sie gedankenverloren, doch dann verfinstert sich ihr Blick zusehends..

    Zurück im Hier und Jetzt berichtet sie dann von ihrer verhassten Mutter. Sie sei Brasilianerin und nach dem Tot ihres Vaters habe sie die Konten sperren lassen, das Geld transferiert und sei abgetaucht. "Die verfickte Schlampe hat ihn eh nur benutzt. Er hat sie aus der Scheisse gezogen und aus Brasilien mitgenommen." Auf dem schnellsten Weg habe sie heiraten wollen und eh man sich versah, war sie schwanger. "Die Rechung hatte sie aber ohne mich gemacht, " lacht zynisch und fährt fort: "... ich wurde nämlich 'ne Tochter. Nix war's mit Sohn und Stammhalter. Da hab ich der Schlampe 'nen schönen Strich durch die Rechnung gemacht", wieder lacht die junge Frau verächtlich. Sie scheint tatsächlich zu glauben, dass ihre Weiblichkeit ihr Verdienst ist.

    Ihre Mutter habe sie jedenfalls nie akzeptiert und gleich nach der Geburt sei sie in die Obhut einer Nanni gegeben worden. Auf die Frage, ob sie denn ihr Vater akzeptiert habe, lacht sie laut, fast ein wenig übermütig und sagt: "Ich war seine Prinzessin. Da passte nix zwischen. Er hätte mich nie weggegeben." Wieder starrt sie durch's Fenster und ihre Geschichtszüge werden ganz weich und verträumt: "Einmal hatte er Freunde eingeladen und er zog mir ein ganz süsses Bedienungskostüm an..." Immernoch lächelt sie verträumt, während ich ein Stossgebet in den Himmel schicke um das nicht weiter mit anhören zu müssen: "... ich durfte nix drunter anziehen. Er hat gesagt, dass ich mit meinen 9 Jahren ja die hässlichen Haare noch nicht verstecken muss...", wieder lächelt sie ein wenig vertäumt und nichts als Liebe in ihrer reinsten Form scheint sich in ihrem Blick zu finden. Ich schaue angewiedert zur Seite und wünsche mich auf einen anderen Stern, als sie fortfährt: "... und dann musste ich mich ganz nackig auf den Tisch legen und alle schleckten die Erdbeeren mit Sahne von mir." Ich habe schon längst zugemacht und wie durch einen dichten Nebenschleier höre ich sie noch überschwenglich erzählen, wie ihr dann auch noch jeder ein Würstchen mit Majonaise gegeben hat.

    Ich bin nicht mehr in der Lage, das Interview weiter zu führen. Mein nächster Weg zwingt mich zur Toilette, wo ich gefühlte Stunden brauche um die Fassung wieder zu erlangen. Wieviele Lügen hat sich dieses häuflein Mensch noch zusammengezimmert, um sich den Glauben zu bewahren, geliebt worden zu sein. Spätestens bei unserem nächsten Treffen werde ich es erfahren.

    ... to be continnued...




    BIKERCHEF CROOZ NAIDOO RINGT MIT DEM TOT
    (Meike Viper)


    Hamburg - Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Crooz Naidoo offenbar im Rahmen der bundesweiten Razzien gegen die Hells Angles schwer verletzt worden. Sein Zustand sei ernst, so ein Sprecher des Krankenhauses gegenüber dem Wochenblatt, unmittelbare Lebensgefahr bestehe jedoch derzeit nicht.

    Im Rahmen der Razzia gegen die örtliche Niederlassung der berüchtigten Gang, sei es zu einer kurzen, aber heftigen Schiesserei gekommen. Ein junges Gangmitglied hatte wohl angesichts der Polizeipräsenz die Fassung verloren und schliesslich eine Waffe gezogen. Die beteiligten Beamten waren somit ebenfalls gezwungen von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Der 18-jährige habe bei dieser bisher als notwendig einzustufenden Polizeiaktion leider den Tot gefunden, so ein Polizeisprecher. Der Vorfall werde derzeit polizeiintern untersucht, die Beamten seien bis zum Abschluss der Ermittlungen vom Dienst suspendiert. Hierbei handele es sich um einen absolut üblichen Vorgang, der keinerlei Rückschlüsse auf schuldhaftes Verhalten zuliesse. .

    Neidoo sei nach derzeitigem Ermittlungsstand völlig zufällig von einem Querschläger aus der Waffe des 18-jährigen getroffen worden. Aus welchem Grund sich der Verletzte zum Unfallzeitpunkt dort aufhielt, stehe derzeit nicht in Fokus der Ermittlungen. Klar sei jedoch, dass Naidoo kein Mitglied der Hells Angles sei.

    Unsere Hinweise auf die Zustände in unserer Stadt und der Tatsache, dass Naidoo nach unseren Recherchen in erheblichem Masse hierfür mitverantwortlich ist, bleiben ohne weitere Beachtung. Die Bundespolizei sei dafür nicht zuständig. Es gebe sicherlich vorzügliche Beamte vor Ort, die sich des Falles annehmen.




    DARK DREAMS, DIE STADT AUS BLUT UND SCHANDE TEIL 3
    (Meike Viper)


    In der letzten Ausgabe ging es um die Übernahme der verbliebenen Bikergang durch Crooz Naidoo. Es wurde berichtet, wie Crooz Naidoo das Erbe seines Bruders übernommen hatte und wie er Schritt für Schritt daran arbeitete, aus der Stadt einen Schmelztiegel der Unterwelt zu machen.

    Nach den vielen Siegen und Festnahmen der Polizei, die letztendlich darauf zurückzuführen waren, dass Crooz dafür sorgte, dass die Handlanger der Bikergang nicht den Hauch einer Chance gegen die Übermacht hatten, war nun die Zeit gekommen, den sich in Ihren Erfolgen sonnenden Polizisten klarzumachen, wem sie Ihre hohen Auszeichnungen zu verdanken hatten. Was liegt näher, als den erfolgsverwöhnten Gesetzeshütern karzumachen, mit welchem übermächtigen Gegner sie es nun wirklich zu tun hatten.

    Es sah zunächst wie ein ganz normaler Einsatz aus. Zwei von diesen schwarzen Freaks, wie die Gesetzlosen polizeiintern abwertend genannt wurden (übrigens ganz gleich welche Hautfarbe sie tatsächlich hatten), hatten den Spirituosenladen in Downtown überfallen. Eine Handvoll siegessicherer Polizisten machte sich auf den Weg um die Fehlgeleiteten kurzerhand einzulochen und sahen sich völlig unerwartet einer etwa zehnköpfigen Horde von bis an die Zähne bewaffneten Biker gegenüber, die sofort das Feuer eröffneten. Einem einzigen Polizisten gelang schwerverletzt die Flucht. Er schaffte es, seine Kollegen zu informieren, so dass kurz darauf 9 Streifenwagen unter ohrenbetäubendem Lärm nach Downtown rasten.

    11 der 18 Polizisten fanden in der folgenden Schiesserei mit einer ca. 30 Mann starken Bikergang den Tot.

    Ganze vier Monate vergingen, die unzähligen Hundertschaften, die mit Hundestaffel und Hubschrauberunterstützung im Umkreis von 5-10 Kilometern jeden Stein umgedreht hatten, waren längst unverichteter Dinge wieder abgezogen, als ein jungenhaft aussehender Mann seelenruhig in das Polizeirevier maschierte, eine 38er zog, dem Wachhabenden in den Kopf schoss und sich anschiessend wiederstandslos festnehmen liess.

    Drei Tage später verliess ein offensichtlich schwer Misshandelter, jedoch grinsender Mann das Polizeirevier und begab sich schnurstracks ins Krankenhaus, in dem die klaffenden Wunden versorgt wurden. Auf dem Weg in die heruntergekommene Bar am Ortseingang zog er sich eine Zeitung aus einem Automaten. Er setzte sich an den Tisch, kippte sich ein Glas Singlemalt-Whiskey ein, holte die Zeitung hervor und lass: "Extrablatt. Heimtückischer Mordanschlag im Polizeirevier aufgeklärt. "Ein wenig wehmütig schaute Crooz auf das Bild, welches eine blonde, verzweifelt aussehende junge Frau zeigte. Darunter lass er:" Unter Tränen gesteht die junge Nevin Khalifa den brutalen Mord an ihrem Freund, dem Wachtmeister Horst Sander. Jahre lang sei die junge Frau wie ein Tier gehalten und misshandelt worden. Ein Ploizeisprecher bestätigt, dass die gefundenen Indizien die Aussage der jungen Frau belegen. 'Nach derzeitigem Stand hat die junge Frau eine milde Strafe zu erwarten. Sie muss schreckliches durchgemacht haben' so der sichtlich ergriffene Mann: 'Die Polizei wird alles tun, um den entstandenen Schaden abzumildern und eine Überprüfung aller sich im Polizeidienst befindlichen Kollegen veranlassen.'"

    Zufrieden legte Crooz Naidoo die Zeitung beiseite, leerte sein Glas und tätigte zwei kurze Anrufe. Nach wenigen Stunden bebte unter ohrebetäubendem Lärm der Boden der Stadt. Etwa 45 schwere Motoräder fielen in die Stadt ein. Ab sofort lebten Biker und Polizei scheinbar einvernehmlich nebeneinander. Die Polizei erreichte zwar niemehr das Ansehen, das sie vor der blamabelen Aktion hatte, jedoch wurden immerwieder kleine Erfolge verbucht und die Festnahmquote erreichte wieder ansehnliche Werte.

    Lediglich die Bevölkerung lit zunächst an den neuen Machtstrukturen in der Stadt. Im laufe der Jahre wandelte sich jedoch auch die Bevölkerung. Der Anteil der Wohlhabenden wuchs sogar deutlich. Die neue Oberschicht war zwar zum Teil auf zweifelhaften Wegen zu Wohlstand gekommen, aber bekanntermassen stinkt Geld nicht und Geld war in der Folgezeit reichlich vorhanden.