1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Der goreanische Laberthread...

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Bartholomew Gallacher, 27. November 2009.

  1. Laber Rhabarber... worüber wollen wir heute reden??? :mrgreen:
     
  2. Kazi Kaligawa

    Kazi Kaligawa Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich schlage vor, warum Du wohl als Schreiber ein Schwert brauchst, na? *beginnt verschmitzt zu grinsen und linzt den Herrn an*
     
  3. /me guckt auf seinen Ausredenkalender und findet die passende Ausrede des Tages: "Zur Verteidigung meines Heimsteins."
     
  4. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Was hat H.G. Wells mit Gor zu tun?
    Na jetzt denk mal nicht daß ich die Anspielung auf "Time mashine" in Hinblick auf die "Unterseitler" nicht realisiert hab *lacht*
    Also ich fand die Erklärung von Dir dazu ja ganz gut^^
     
  5. Ich habe da keine Ahnung, was der mit Gor zu tun hat... auf die Unterseitler hat ja Stiller das Patent meines Wissens, der hat die als Begriff eingeführt. :mrgreen:
     
  6. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Na dann...


    /me ruft mal laut: Bleicher, sach mal, wo hast Du die idee schon wieder her gehabt?
     
  7. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Logische Deduktion beim Met, mein Lieber.
    Es ist ja mein Job als Skalde den Leuten die Welt zu erklären (aus meinem ungemein riesigen Schatz uralter Legenden, den ich mir soeben selbst ausgedacht habe). So entsteht nicht der Eindruck es gäbe etwas "völlig" neues, was auf Gor ja durchaus beunruhigend ist. Bin quasi für unsere Vergangenheit zuständig, während unser Runenpriester eben der Mann für die Zukunft ist. Das hat nebenbei keine Parallellen zu H-G- Wells.

    Neue Frage: Sacht mal...Wer hat eigentlich diese bekloppte 0815-Fesselsatz erfunden das man bei der Gefangenen die Waffen "zerbricht und wegwirft". Hallo? Die sind nicht aus Esspapier?! Die sind vielleicht was wert?!
    Ich bin so frustig...gibts nicht bessere Ideen als nach Standartsätzen die Leute ans Standart"Cross" (baaah) zu hängen und sie gaanz böse zu beschimpfen? Warscheinlich bin ich auch einfach ein schlechter Gefangener weil ich in dem Moment nahezu passiv aggressiv und unterwürfig werde, damit die keinen Grund finden ihren Namen auf die Brust (falsch) zu schreiben oder was man da so hört. Hat da mal irgendwer son paar weise Ideen? will nicht gleich ne Disku machen aber so ein "Wenn du das nächste mal nen Gefangenen hast/ein Gefangener bist , mach doch mal xy" wäre grad net schlecht.
     
  8. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da gibt es so vieles was man mit Gefangenen machen kann, ich hab mich immer gefreut wenn ich einen aktiven Spieler hatte, mit dem man da Spass haben konnte. Die Gewalt Aktion kam eigentlich nur immer dann, wenn ich das Spiel des wehrlosen, unbewaffneten gefesselten Gefangenen inmitten vieler blutrünstiger Weiber zu heldenhaft fand.

    Man könnte ihn verführen, oder ihm/ihr zeigen, wie gut das leben doch wäre als Sklave zb, aber eben mit positiven Dingen, nicht mit fantasieloser Folter. Oder ein Geschäft mit ihm aushandeln, 10 Tage Loyalität für das Versprechen der anschliessenden Freigabe. Was ich natürlich nur mit einem Krieger machen würde, der auch einen Funken Ehre hat.

    Ihm eine Geisteswäsche verpassen, umdrehen und als Spion benutzen..

    Es gibt noch viel mehr, aber das ist so abhändig vom Gefangenen, das man das nicht einfach so als Leitfaden herunterbeten kann, finde ich.
     
  9. Zelmo Boucher

    Zelmo Boucher Superstar

    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gefangen sein macht doch nur Spaß, wenn man auch aktiv mitmacht, sonst ist das Dreck und langweilig. Ich war, glaube ich, drei oder vier mal oder so geschnappt worden. Ein Mal am Anfang meiner Gor-Zeit, und dann lange Zeit üebrhaupt nicht und plötzlich irgendwann nach anderthalb Jahren drei Mal kurz hintereinander. Beim ersten Mal als Gefangener wurde ich ziemlich übel behandelt von so ner Panther, auf das Übelste mit Füßen getreten, und die wollte mich auch vollabern, wie toll das als ihr Sklave sei und so.

    Es bedarf aber auch etwas Übung, sich in Gefangenschaft vernünftig zu verhalten. Aktivität als Gefangener wird ja schnell damit verwechselt, dass man sich benimmt wie dieser Monyt-Python-Ritter, der ohne Arme und Beine am Boden liegt und ruft: Okay, unentschieden. Das braucht durchaus etwas Praxis. Ebenfalls die aktive Befassung mit Gefangenen. Da gibt es vielfältige Möglichkeiten - auch ordentliche Verhöre, die nix mit Folter undso zu tun haben, gleichwohl sie sehr ruppig sein können –, aus denen sich dann auch neue Spielansätze ergeben. Ist halt Kreativität gefragt.
     
  10. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Waffen der Gefangenen meinst du, Stiller? Ja, ich weiß nicht, ob's in den Büchern steht, wäre aber schlüssig, wenn man Norman's fehlende Phantasie was den Norden angeht berücksichtigt.

    Bei den Germanen war es durchaus Brauch, erbeutete Waffen unbrauchbar zu machen und den Göttern zu opfern.
     
  11. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Viola: hm mal sehen ob ich das umsetzen kann, danke :)

    Zelmo: weise Worte... Fühle mich langsam bestätigt, lieber meine Frage wieder zurückzuziehen und mich statt dessen gefangen nehmen zu lassen ;)

    Feli: Meinetwegen auch den Göttern opfern, aber halt nicht beim Fesseln ein lapidares "Nimmt die Waffen und zerbricht sie". Versuch mal nen Gladius oder nen Bogen "zu zerbrechen" und du wirst merken warum mich sowas ankotzt ;)
     
  12. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :mrgreen::mrgreen:
    Das war sehr nett, da erinnere ich mich auch immer wieder gern dran :mrgreen:

    Das sah aber auch zu nett aus, Clark Kent in meinem Käfig, ich glaube in Jasmine war das noch, oder ?
     
  13. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    viel stimmiger ist es zu schreiben
    /me baut seine feldschmiede auf heitz die gut ein, erhitzt das schwert bis es rot glühend ist um es dann mit Hilfe eines Schiedehammers zu verbiegen und unbrauchbar zu machen"

    ich verstehe eh nicht warum die leute die waffen nicht einstecken so was ist ja auch teuer
    obwohl wenn die wie esspapier brechen dann waren sie preiswerter ^^
     
  14. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich zerbreche gar nix und schon gar keinen Gladius... wollte nur informieren! Mehr nicht. Weil das haben schon die Römer nicht begriffen, dass die "Barbaren" Waffen vernichten statt sie weiterzuverwenden.

    Was erwartest du denn? Dass derjenige, der dich oder wen auch gefangennimmt, jetzt en détail schildert, was er macht, damit die Waffen nicht mehr zu gebrauchen sind? Im Zweifel werden die gesammelt an einen Schmied übergeben, aber dann hast du auch nicht mehr im aktuellen RP, oder?

    Inzwischen frage ich mich, ob komplizierte RP überhaupt erwünscht sind. Ich bin mal gecaptured worden und abgehauen, mit dem neuen Collar. Dann habe ich extra einen Schmied gesucht, gefunden, ihn bestochen, überredet, das Ding zu entfernen. War eine stundenlange Geschichte; alles schön dokumentiert. Hat es bei meiner Rückkehr in meine Stadt auch nur einen interessiert??? Der Scribe hat gesagt "danke schön", und das war's dann. Mein Drei-Tage-Herr von vor kurzem hat zu mir gesagt, ich könne wieder zurück (und zwar in IM), ich bin dann zurück, und musste mir zuhause sagen lassen: "Und das RP?" Entschuldigung, einmal müht man sich ab - ok, hat auch Spaß gemacht! - und es interessiert niemanden, das andere mal will man ein RP unbedingt, wohl wissend, dass es in diesem Fall halt nicht geht.

    Und dieses ewige Emoten: tanzende kajira, die jede Bewegung emotet. Was habe ich mir jedes Mal für Mühe gegeben... Pah, dann sieht man andere, die halt an der Stange tanzen (bzw. tanzen lassen) ohne auch nur ein Wort zu schreiben, oder Texte schreiben, bei denen man merkt, dass sie vorgefertigt sind, weil sie überhaupt nicht passen. Man fühlt sich irgendwie manchmal veräppelt... Auch so macht es keinen Spaß...:sad:
     
  15. Judy Baxter

    Judy Baxter Superstar

    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    tzzzzzz

    Feli, roleplay ist in erster Linie für Dich, und dann erst für die anderen. So handhabe ich das wenigstens für mich.

    Judy
     
  16. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *mal Feli beruhigen geht*
    Lassen wir das mit Römern und Barbaren mal weg. Was ich erwarte ist ungefähr sowas: "Nimmt ihm die Waffen ab und trägt sie weg." das reicht doch total. Und wenn sie in der WAffenkammer sind, statt kaputt, ergibt sich daraus vielleicht sogar nettes RP im Anschluß (denn ein Krieger ohne SEINEN GLadius is ja wie Indy ohne seinen Hut, oder? ;) ). Das fände ich jedenfalls schöner, als sich ohne RP irgendwelche Waffen zu spawnen, sobald man wieder daheim ist.

    Hm wo wir beim nächsten Thema wären: Perlen vor die Säue. *schaut mal auf Felis POst und nickt seufzend*
     
  17. Zelmo Boucher

    Zelmo Boucher Superstar

    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, Vio, das war noch in Jasmine damals. Da hat sich noch kein Schwein Gedanken gemacht über *nimmt den Dolch ab und steckt ihn hinter seinen Gürtel*, *greift sich Bogen und Köcher und schnallt sich beide um* undsoweiter... aber ist natürlich umso wichtiger, dass man das heute tut. Und richtig ist es ja auch. Stillstand ist ohnehin Rückschritt, ne.
     
  18. Alexandra Actor

    Alexandra Actor Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Waffen zerbrechen und wegwerfen?
    Hm... bei Pfeilen stell ich mir das noch leicht vor, bei einem Speer ziemlich schwer - aber ich finde es sogar bei einem Bogen immer noch möglich: da brauchts nur einen ordentlich starken, gezielten Hieb der das Holz des Bogens (wenn es ein Holzbogen ist) an der Stelle beschädigt wo die meiste Spannung drauf liegt, dann reicht schon das Bogenspannen dass er bricht. Schilde zerbrechen: eventuell auch noch wenn man weiß wie und wo mann mit dem Schwert draufhaut. Armbrust - ich würde sagen da passt das mit dem Bogen: eine Beschädigung an der empfindlichsten Stelle und sie ist unbrauchbar.
    Und bei Schwertern und Messern? Aus Metall? :eek: Hmm....
    Also pauschal unmöglich ist es nicht. Zumindest nicht für einen starken Mann der sich mit Waffen auskennt und daher auch ihre Schwachstellen kennt.
    Aber können das Panther? Frauen? Ich würde sagen: so wie ich Gor verstehe (ich weiß, sehr subjektiv) müssten die sich einen anderen Spruch einfallen lassen, denn ich fände das sehr unglaubwürdig und unplausibel. Dann schon eher "... nimmt die Waffen und bringt sie weg", "... versteckt sie".
    Aber ich bin ja auch Tal-i-ban :twisted:
     
  19. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Stiller, bin schon wieder ruhig...

    Aber das musste einfach mal gesagt werden. Ich war zweimal geraubt worden und habe mir jedes Mal eine Riesenmühe gegeben für das RP wegen der Rückkehr. Beim dritten Mal hat mich einer legal "gekauft" mir aber keine Möglichkeit für ein RP gegeben. Mir war's dann egal. Dem Schreiberling habe ich gesagt, bevor ich mit dem nochmal "spiele" verlasse ich die SIM. Hat dann Wirkung gezeigt !!!

    Klar Judy, das RP ist in erster Linie für die dran Beteiligten. Aber wenn's von anderen als Beleg für die "Rechtmäßigkeit" irgendeiner Aktion verlangt wird, dann ist es eben nicht mehr nur für die! Und wisst ihr war? Mir geht dieses ewige "copy and paste" auf die Nerven! So was mache ich in RL doch auch nicht... entweder man glaubt mir, oder nicht. Ich mache das erst, seit dem ich gemerkt habe, einige nutzen das, um andere in die Pfanne zu hauen. Wie handhabt ihr das?
     
  20. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hu hu Felie,
    NC um ein RP zu Belegen , copy paste des gespielten ?
    Pöhh bin ich Scribe ? , nöö Taluna ich kann weder lesen noch schreiben.
    Mein Wort dem Gegenüber muß reichen. So einfach sehe ich das.
    Spiele ich etwas nicht aus, bescheiße ich doch nur einen einzigen damit, nämlich mich selber denn ich bringe mich selbst um ein vielleicht schönes RP.