1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Der Meeroo-Thread (Ideen, Fragen, Strategien, Kauf, Verkauf, Tausch etc)

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Durandir Darwin, 2. Januar 2012.

  1. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.903
    Punkte für Erfolge:
    114
    Das enorme Interesse an den Fawns wird auch dadurch geschuldet sein, daß Amaretto es nicht gebacken bekommt mit den neuen geplanten Ponies auch nur in die Nähe der Betaphase zu gelangen.
    Standardantwort seit Monaten, wenn man danach fragt: "Coming soon".

    Ich habe da aber einige Verständnisfragen zu den Fawns Durandir, es geht um Begrifflichkeiten wie: Ether, Wishing Well?
    Und man kann Nachkommen züchten obwohl sie kein Food bekommen? (Sind dann diese Nachkommen dann no-trans, also nicht verkäuflich?)
     
  2. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    "Ether" entspricht in etwa dem Futter bei anderen Breedables. Wobei es bei den Fawns auch möglich sein wird, völlig ohne Futter(kosten) zu züchten. Dann gibt es jedoch nur aller 8 Tage Nachwuchs (mit Ether aller 5 Tage). Zudem soll Futter einen (kleinen) Vorteil beim Breeden (neue Traits etc) bringen. Einschränkungen bezüglich des Verkaufs gibt es nicht, egal ob mit oder ohne Futter gezüchtet. Die Nachkommen sind prinzipiell trans.

    Wishing Wells gab es schon bei den Fennux. Im Prinzip verlief das so: Für 12 Dens (Nester) bekam man ein Den einer Limited Edition. Hier gibt es ein Video dazu.
     
    Lucky Bekkers gefällt das.
  3. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    Die Meeroos feiern dieses Wochenende ihren 5. Geburtstag.

    [​IMG]

    Im Sale auf der Sim Roo ist das Futter um 40% reduziert. Zugreifen lohnt.
     
  4. Katka Vollmar

    Katka Vollmar Freund/in des Forums

    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    28
    Für wen? :cool:
     
  5. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    Für diejenigen, die Meeroos züchten.
    An die richtet sich auch der Thread hier.
    Der nächste Preisnachlass ist sicher nicht vor dem Herbst.
     
  6. Annalena Martinek

    Annalena Martinek Gesperrt

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bin ja überrascht, die Meeroos gibt es noch? Dachte da war vor Jahren schon der Markt tot dafür, denn hatte auch mal welche gezüchtet, aber aufgehört als man die nicht mehr verkaufen konnte. Gibt es eigentlich derzeit noch ein einziges Breedable, was läuft? Also wo der Markt nicht tot ist für? Ich find das immer so langweilig nur für den Mülleimer zu züchten, macht nicht wirklich Spass, dann kann ich es auch gleich sein lassen. Den Ponys von Amaretto geb ich keinerlei Chance, denn Ponys sind auch bei den Amaretto horses derart unbeliebt, man hört die Leute nur abfällig Ponys als Trethupe etc beschimpfen, von daher bin ich nicht sicher, ob ich wenn sie denn dann mal rauskommen, züchten werde. Ich selber mag Ponys, aber bin da in der Minderheit bei den Züchtern befürchte ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
  7. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    Totgesagte leben bekanntlich länger. ;)
    Die Meeroos gibt es schon noch, der Hype der Anfangszeit (ich bin seit August 2011 dabei) ist aber natürlich vorbei.
    Verkaufen geht aber zur Zeit wieder passabel bis gut, schau doch bei Interesse einfach mal bei einer Auktion vorbei.
    Temple z.B. täglich 17 Uhr, Charming täglich 21 Uhr. Beides sind auch Sims mit vielen Verkaufsständen.
    Oder besuche meine Roos (im Moment 18 Paare plus ein paar Meepets), die sind hier in einer Höhle versteckt.

    Die meisten anderen Breedables führen wohl (falls überhaupt, bei den Pferden kenne ich mich nicht aus) ein Nischendasein.
    Sehr viel Potential sehe ich in den Fawns, die demnächst an den Start gehen.
    Da ist das Interesse enorm, 2300 Gruppenmitglieder (Meeroos haben 1500) und die Beta hat noch nicht einmal begonnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
  8. Annalena Martinek

    Annalena Martinek Gesperrt

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja von diesen Rehen (Fawns) hab ich schon gehört, aber raus gekommen sind sie noch nicht und ist fragwürdig das Ganze, ob die sich auf dem Markt durchsetzen können, oder nicht doch nur floppen wie die vielen anderen Breedables. Für mich sind immer noch die Amaretto Pferde das Schönste, aber der Markt dafür ist schon seit Jahren tot leider, ich züchte sie nur noch, weil es mir so schwer fällt sie aufzugeben. Na ja und Kittycats die züchte ich auch, aber auch dort lahmt der Markt momentan, dasselbe bei den PlantPets, die ich ebenfalls züchte. Aber bei den PlantPets hat man den großen Vorteil, es entstehen einem keine Kosten für Futter, man benötigt nur die Prims, um sie auf dem Land zu rezzen, mehr ist nicht erforderlich. Finde es gut, dass es die Meeroos noch gibt, waren niedlich, wollten immer schmusen lol. Ja danke für die Auktionstermine, solange das nicht abends statt findet, wo ich leider immer arbeiten muss im SL, könnte ich mal dort hingehen ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
  9. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    Ja, bei neuen Breedables (wie jetzt den Fawns) ist es immer fraglich, ob sie sich durchsetzen können und wie lange der Hype anhält. In diesem Fall bin ich eher zuversichtlich, Daemon Blackflag hat viel Erfahrung (Roos, Fennux) und ein gutes Team. Futterfreies (und damit kostenfreies) Züchten (als Alternative) wird bei den Fawns übrigens auch möglich sein.
     
  10. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.903
    Punkte für Erfolge:
    114
    Amaretto führt zumindest kein Nischendasein, ich würde mal sagen das der Markt immer noch mehr Breeder hat als Meeroos und das sie immer noch Marktführer sind. Aber wer kann das mit Gewissheit schon genau sagen? [​IMG]
    Also das die Amaretto Pferde tot sind, das kann ich nicht behaupten, es gibt noch zig Märkte und zig Auktionen. Wenn auch die Luft im Moment raus zu sein scheint, denn nach mehr als 5 Jahren ist der große Hype vorbei. Es sei denn es kommen bald mal von Herstellerseite neue Impulse.
    (Abgesehen mal von den Ponies, welche aber nicht kompertibel mit den jetzigen Pferden sein werden, das sind dann eine ganz neue Art Breedables)


    Fawns?
    Ich habe mir auch mal eine Pre Order gekauft. [​IMG][​IMG]

    Auf die Fawns warten jetzt viele Leute, allerdings war das bei den Mossems ebenso - und wer spricht jetzt noch von denen? [​IMG]

    Es gibt ja auch noch Elefanten, einmal von Oyo und einmal noch von einem anderen Hersteller, letztere sind aber noch nicht released, bei Oyo weiß ich es nicht genau. Beide sehen auf alle Fälle toll aus und sind gut gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
  11. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    Danke Lucky, bei Pferden habe ich absolut keine Ahnung. Die kenne ich nur aus der Lasagne. :D

    Mossms waren eigentlich eine super Idee, ich hatte da auch ein paar.
    Aber stimmt, es gibt wohl nur noch einen eingeschworenen Kreis von Züchtern.
    Mystics waren ebenfalls recht populär, da ist der Markt tot.
    Ich kenne noch Dwarfins, keine Ahnung, was die machen.
    Schürfen wohl tief im Berg nach Gold, deshalb sieht man sie selten.
    Genial waren imho die Flurbils, zwar nicht hübsch, aber ein kostenloses social game.
     
  12. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.903
    Punkte für Erfolge:
    114
    Es gibt auch noch die Raubkatzen die WK Wild Kajaera, wie groß da die Community ist weiß ich allerdings nicht.

    Man sieht es gibt immer noch jede Menge Ersteller als auch Breeder.

    Viele Breeder (man kennt ja nach den ganzen Jahren viele Namen:) fahren auch mehrgleisig und haben mehrere Breedables gleichzeitig.
     
  13. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    Nur die mit den züchtbaren Schuhen sind gescheitert. Das erschüttert meinen Glauben in die Frauenwelt arg.
    Oder es sitzt doch bei 90% aller weiblichen Avatare ein Mann am PC. So wie bei 100% aller Giraffen. :notme
     
    Lucky Bekkers gefällt das.
  14. Annalena Martinek

    Annalena Martinek Gesperrt

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Der Grund dafür, dass überall noch Amaretto Pferde sind, ist folgender, dass man Shops an guten Standorten nicht einfach aufgibt, das heisst man lässt dort die Pferde, obwohl man gar nichts mehr verkaufen kann dort, um den Shop nicht zu verlieren, der Markt ist schon seit Jahren tot für Amaretto horses, schätze seit ca 2-3 jahren. Damit meine ich dass man nicht mal mehr einen Bruchteil der Unkosten reinbekommt, also Landkosten, Shopmieten, Futter, Kosten um Pferde zu kaufen etc.... Es lohnt wirklich schon seit Jahren nicht mehr, wenn ich keine Pferde hätte, hätte ich mehr Geld. Ich hab meine Pferde schon von über 140 auf 37 runtergeschrumpft, aber ganz aufzuhören, das hab ich noch nicht hinbekommen leider seufz:-((( Der Markt für die Raubkatzen ist übrigends auch schon tot. Die Leute verkaufen gar nichts mehr. Der Eine, den ich kenne, der diese Wild Kajira Raubkatzen gezüchtet hat, der hat ganz aufgehört, auch mit Amaretto Pferden, und will demnächst, wenn sie rauskommen, mit diesen Fawns beginnen. Er meinte zu mir, er probierts auch hinsichtlich der Gefahr, dass die Fawns floppen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
  15. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.940
    Zustimmungen:
    1.016
    Punkte für Erfolge:
    129
    Warum behält man die Shops, wenn man nichts mehr verkauft und der Markt tot ist, wie du sagst? Wozu brauche ich dann einen "guten" Standort? Für was?
     
    Lucky Bekkers gefällt das.
  16. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.903
    Punkte für Erfolge:
    114
    Sorry, aber wer seit drei Jahren nur zubuttert und mehr Kosten als Einnahmen hat, der ist eh mit dem Klammerbeutel gepudert, oder hat Geld zu verschenken.

    Ich für meinen Teil kann mir mein privates Land, die Miete meiner zur Zeit 3 Shops und auch das ein oder andere Klamottenteil :) , von dem breeden der Amarettopferde leisten.
    Und ich bin eine der kleinen Breeder.

    Was sich immer noch lohnt, sind Projekte, also Pferde die bestimmte zueinander passende Traits haben. Kunterbunte Traitsansammlungen lassen sich so gut wie nicht mehr verkaufen.

    Aber es ist nicht mehr soviel wie vor ein oder zwei Jahren noch.
    Mit den Meeroos habe ich damals aber auch solche Erfahrung gemacht, allerdings schon nach einem Jahr breeden. Da war der Käs für mich gegessen.
     
  17. Annalena Martinek

    Annalena Martinek Gesperrt

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Kila ganz einfach weil man dort noch am ehesten verkauft, es kommt da schon ab und zu vor, dass gekauft wird, aber auf den anderen Märkten ist es von vornherein schon ausgeschlossen, ich verkaufe nur auf Märkten, die es wo die Amaretto Pferde rauskamen, schon gegeben hat, halt altbewährte. Aber trotzdem reicht das wenige was man dort verkauft nicht aus um nur einen Bruchteil der laufenden Kosten zu decken, und Amaretto denkt ja auch nicht im Traum dran die Kosten für Futter zu senken, es bleibt alles gleich teuer und man verkauft aber nichts mehr und Update bringen sie auch Jahre schon keins mehr heraus. ich habe RL Geld noch nie eingezahlt ins SL, das mal zum Thema zubuttern. Und hatte ne Weile über 140 Pferde. Nur ich seh nicht ein wie blöde zu arbeiten und all mein Geld immer nur für die Pferde ausgeben zu müssen, möchte auch mal etwas anderes kaufen. Deshalb hörte ich auch auf Meeroos , K9 Hunde von Amaretto , Wildwood Cats etc zu züchten, da es alles nicht lohnt, rentiert, alles fürn Arsch. Und von Designerpferden, also asbachuralten Traits halte ich nichts, da keiner bereit ist Altes zu kaufen, gekauft werden wenn nur aktuelle neue Traits, Coats, Eyes etc. Also diese sogenannten "Projektpferde" kann man gleich wieder einstampfen, Müll, Himmel da keiner bereit ist für alte Gammeltraits L$ hinzublättern, mich eingeschlossen, ich kauf auch nie so alten Schrott. Und Hauptproblem ist halt, es gibt kaum Neues da Amaretto kein Update rausbringt, und das wenige Neue von Preisdumpern nach kurzer Zeit verramscht wird zu Niedrigstpreisen. Ich nenn Leute die nur alte Sachen züchten immer Wald- und Wiesen Züchter:))) Weil die halt irgendwas züchten, und so geht's halt nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
  18. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.940
    Zustimmungen:
    1.016
    Punkte für Erfolge:
    129
    Hmm, also verkauft man doch noch was dort. Aber wenn es sich seit Jahren nicht rechnet, dannn hilft nur aufhören.
     
    Lucky Bekkers gefällt das.
  19. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.903
    Punkte für Erfolge:
    114
    Annalena...Projektperde sind nicht durch die Bank alter Schrott. Man breedet sie durchaus auch mit neuen oder gar neusten Traits.
    Aber so hat jeder seine eigenen Erfahrungen. Das ist ja auch schön:)

    Zur Zeit zum Beispiel meine Pur Perfect Double Luckys. (btw: alte Traits aber seit Mitte März über 30 Pferde und Bundles von verkauft)

    Die Zeiten wo man zwischen 50.000 und 100.000 (oder mehr) für ein Pferd bekam (und das war durchaus nicht selten) sind tatsächlich schon lange vorbei.

    Breeden bedeutet auf alle Fälle nicht, die Pferde machen zu lassen was sie wollen und dann womöglich neue/ neuste Traits auf grottenhässlichen Pferden
    zu haben. Das sind nämlich Wald und Wiesenzüchter ggg* So etwas kaufe ich zum Beispiel niemals, ich kaufe grundsätzlich nur cleane Pferde und verkaufe auch nur solche.
     
    Durandir Darwin gefällt das.
  20. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.823
    Zustimmungen:
    4.281
    Punkte für Erfolge:
    139
    Wer ernsthaft oder in großem Stil etwas züchtet, rechnet zumeist schon.
    Zumindest die Unkosten sollten gedeckt sein und ein (kleiner) Profit ist nicht zu verachten. :notme

    Bei den Meeroos rechne ich z.B. so:
    Die Fixkosten für ein Paar und deren "Laufzeit" (mit 60 Tagen hören sie auf zu werfen, die welche mir Profit brachten, dürfen in den Roo-Himmel - die anderen bekommen den Gnadenschuss) setze ich mit 1000 L$ an. Das ist Futter, Miete bei Auktionen etc. Landkosten der eigenen Homestead-Sim beziehe ich nicht ein.
    Ein Paar gibt 11 Nester. Um überhaupt schwarze Zahlen zu schreiben, müsste ich also alle Nester zu einem durchschnittlichen Preis von etwa 100 L$ verkaufen. Geht nur auf, wenn die Eltern aus meiner eigenen Zucht stammten, d.h. nichts gekostet haben.
    Diese Rechnung ist zudem stark vereinfacht, man verkauft nicht 100%.
    Deshalb mal ein reales Beispiel:
    Ich habe zwei Roos gekauft, einen Sapphire und einen Goldleaf, Pure Diurnal, super Traits und Augenlinien (bei beiden zusammen 15 Panel Vivid Eyes). Kosten waren 600 L$/Roo.
    Gesamt also 1200 L$ plus 1000 L$ Futter etc = 2200 L$.
    Für die Nachkommen (selbst wenn nichts besonderes entsteht) bekomme ich pro Nest in etwa 500 L$.
    Meine Kosten wären also mit 5 verkauften Nestern gedeckt, der Rest ist Gewinn.
    Chancen auf Vivid Eyes sind hoch. Sollte eins (oder mehrere) der 11 Nachkommen Vivid Eyes haben, ist das ca. 3000 - 5000 L$ wert.
    Ein Risiko ist natürlich vorhanden, aber in meinen Augen begrenzt.
    Das Ganze können wir auch mit Roos durchrechnen, die ein Zehnfaches oder Fünfzigfaches kosten.
    Der neueste Coat ist der Dazu, da kostet ein Roo in etwa 120000 L$ (fast 500 Euro für ein paar virtuelle prims).
    Der Kostenfaktor "Zeit" kommt noch dazu. Auktionen, Roos zum Verkauf stellen etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
    Lucky Bekkers gefällt das.