1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Eher was kaufen wenn das Model gut ist?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von ElecV Voom, 4. Januar 2008.

  1. ElecV Voom

    ElecV Voom Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ich liebe es ja in Klamottenladen zu stöbern, aber scheinbar geht es in SL nicht anders wie im RL.

    Mal angenommen ich komme in einen Laden, dort haben wir eine weisse halbtransparente Bluse und eine Jeans. Jetzt sieht man dem Model an, das es
    Standard Modelpose
    Standard Freebie Skin
    Standard Freebie Haare
    Relativ ungeänderten Shape/Freebie Shape
    Hat.

    Mein Blick schweift darüber und registriert das Outfit nicht.

    Andere Laden, ähnliches Outfit.
    Das Model hat aber
    Perfekten Körper (Shape)
    Teuren Real Skin (X2, Naughty, etc)
    Der Körper glänzt (Body Oil)
    Aufwendige Haare
    Selten gesehene Modelpose
    Per Emoter Lächelt sie.
    Durch das Body Oil sieht man die Transparenz der Bluse, erkennt Details im Brustbereich und den Bauch.
    Pic Aufwendig noch per PShop nachbearbeitet.

    Ich denk mir „Wow, kann man die Süsse Person darin mitkaufen?“ und mein Blick fixiert das Outfit, obwohl es evtl. gleiche Qualität wie im ersten Beispiel ist..

    Auch ist mir schon passiert das es auf den Bilder unheimlich gut aussaht und nachher hat man am Körper gemerkt, das es fast Freebie Ausmasse hat. (Rand was ist das? Ein Texturmuster am ganzen Körper, etc)
     
  2. Tenchi Morigi

    Tenchi Morigi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist mir auch schon das eine oder andere mal passiert elec. kenne das also nur zu gut. mittlerweile gehe ich eher zu den designern, die möglichst neutrale posen und avatare benutzen und auch die Bilder nicht anpassen, da weis man eher was man bekommt.
    bei massiver photoshopperei werde ich aus gewohntheit erstmal skeptisch.
     
  3. Liliana Barrs

    Liliana Barrs Freund/in des Forums

    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also mal weg vom Bodyoil und dem Lächeln (ersteres kann ich gar nicht leiden und zweiteres sieht bei den meisten Shapes einfach grauenhaft aus), sprechen mich nett und gut aussehende Bilder auch mehr an.
    Auch innerhalb des selben Ladens.
    Beispiel: ich habe einige Outfits von LastCall, viele davon, weil sie mich sofort im Laden ansprachen. Einige allerdings habe ich erst in Reviews in irgendwelchen Blogs gesehen und fand sie daraufhin interessant, obwohl ich das eigentliche Verkaufsfoto gar nicht ansprechend fand, dafür aber das Outfit nun im Blog viel besser aussah - und nach dem Kauf stellt sich dann auch heraus, dass das eigentliche Bild getäuscht hat, das Outfit gefiel mir.

    So gehts mir oft, weshalb ich eigentlich täglich Fashionblogs durchstöber, bzw. meine Lieblingsläden genauer abgrase (und teilweise ganze Outfits kaufe, selbst wenn mir nur ein Teil davon gefällt ...).
     
  4. ja, da kann ich nur zustimmen Liliana....war schon in massig Läden, hätte nie was gekauft, wenn ich net durch Annas Blog, zum *Bloggeier* geworden wär

    Bodyoil und Lächeln schreckt mich auch eher ab :twisted: und total perfekte Pixelpüppis eher auch.

    Aber klar ist, das auf die Präsentation viel ankommt
     
  5. evia Watanabe

    evia Watanabe Superstar

    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich find Body-Oil neuerdings schön.
    Dauernd Body-Oil und zu jedem Kleidungsstück ist hingegen unnötig und oft nicht passend..

    Tatsächlich macht die Präsentation in den Shops viel aus, schlimmer als ein "billiges" Model finde ich higegen wenn es nicht einheitlich wirkt - ist halt Geschmackssache. Das gleiche Model, vielleicht mal noch mit einer anderen Haarfarbe u.s.w., das gefällt mir sehr gut.
     
  6. ElecV Voom

    ElecV Voom Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Body Oil gehört bei mir zum Pflichtprogramm. Es hellt bei mir die Haut etwas auf und verstärkt die Konturen um Brust/Po..

    Ohne wirk ich einfach Stumpf. Wie auch im Aktuellen Banner rechts (Gerri Design) die Beine, da könnt ich ewig draufgucken *Rrrrrr*
     
  7. Calyn Canning

    Calyn Canning Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich stelle meine Waren lieber so da, wie sie wirklich aussehen. Modeln tue ich für alle weiblichen Sachen selber, weil es einfach ruhiger ist und ich auch mal ne halbe Stunde im Photoshop das Bild an meine Schilder anpassen kann ohne dass das Model einschläft :)

    Bei den männlichen Schildern frage ich Freunde und lasse sie modeln, da mache ich einfach viele Bilder und suche die besten aus.

    Ich habe selber schon teilweise Sachen wegen der Schilder gekauft und war nachher enttäuscht, weil ich aber meine Kunden nicht nach dem ersten Kauf verlieren will, sollen sie auch das kaufen, was sie sehen.

    So ist zumindest meine Logik als Anbieterin...

    Calyn
     
  8. Theta Infinity

    Theta Infinity Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zum Glück achte ich nicht weiter darauf wie die Models aussehen. Sollte ich mal wirklich nur dort kaufen wo mir die Models gefallen müsste ich wohl leider nackt rumrennen.

    Viel wichtiger ist mir da schon das der Laden selber was Nettes ausstrahlt, liebevoll arangiert ist und nicht die Outfits nur nebeneinander an die Wand geklatscht sind. Auch meide ich schonmal Läden wo die Besitzer was ganz tolles mit ihren transparenten Böden erreichen wollen, nämlich Spiegeleffekte, die zwar an sich nett sind, aber dafuer jeden noch so schönen Schuh wie einen Moonboot aussehen lassen und aus jeder Flexhair-Trägerin nen Glatzkopf machen.

    Auch bei Stores wo man nicht sehen kann, via Buy oder Edit, was man bekommt (benutzte layer, Rechte bei Primteilen) geh ich gleich wieder rückwärts raus.

    Hatte auch grad das Gerri Design Banner hier und bin mal hin. Ein paar Sachen waren net mal unschön dort. Aber Verkauf wieder über so komische Vendors wo Null Infos zu bekommen sind. Bevor ich Geld ausgebe weiß ich doch schon ganz gerne ob sich zb ein Gürtel anpassen lässt oder als Hula Hoop getragen werden muss oder ob ich zu den Klamotten meine Tattoos tragen kann oder nicht.
     
  9. ElecV Voom

    ElecV Voom Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Da fällt mir auch ein, ich kaufe gar nichts, wenn ich von Waren erschlagen werde, ich also nicht weiss wo vorne und hinten ist (A la Barerose oder Ravenwear).

    und um SL Skirts mach ich in der Regel auch nen Bogen, ähnlich wenn ich Primröcke nicht einschätzen kann
     
  10. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    so auch mal von mir einen Kommentar als Produzentin und Konsumentin:
    natürlich hat jeder das Recht sein Produkt in das best mögliche Licht zu rücken, wir kennen das alle aus dem RL.
    Die Pflicht des Herstellers sollte es aber sein dem Kunden zu zeigen was er bekommen kann. Jeder kennt hier (oder auch nicht) die Werbung eines gewissen Burgerhersteller, aber hat er so einen Burger schon mal auf dem Teller gehabt?
    Als Produzentin weis ich auf welche Dinge man achten kann um die Qualität eine Produktes zu beurteilen, dies sind nicht Lächeln, Pose oder Oil, aber das kan ich nicht bei jedem (ups jeder ich mach ja nur was für Frauen) erwarten.
    In den Preisklassen in denen ich verkaufe (so ab 100 L$ oder mehr) erwarte ich aber von meinen Kundinen, dass sie einschätzen können, sie sehen nicht so aus wie auf dem Bild, es ist keine 0/8/15 Ware sondern mein Werk, kein resell.
    als Konumentin muss ich sagen, gebe ich Eelc da föllig recht, ich streif durch eine Mall und ups, hey .... ein eyecatcher, hm kauf ich das nun ........
    Sumy
     
  11. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    [sorry] ich liebe Spiegelböden [/sorry]
     
  12. Nova Waechter

    Nova Waechter Nutzer

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist natürlich ein Unterschied, ob man das ganze aus der Sicht der Käufers oder Verkäufers sieht.

    Ich habe mich so tierisch geärgert, als ich mir in meiner anfänglichen Unwissenheit eine Skin gekauft habe und dann nach dem "Tragen" feststellte, daß ich ja gar nicht wie auf dem Bild aussehe... Von Shapes wußte ich zu siesem Zeitpunkt noch gar nichts...
    Nicht ganz so gravierend wird das Erlebnis bei Bekleidung sein, da man in der Regel auf dem Bild erkennen kann, worauf man sich beim Kauf einläßt.


    Es ist aber dennoch elementar wichtig, daß man einige Outfits mal an einem Körper von allen Seiten betrachten kann, oftmals täuscht das bloße Bild einfach, was bei günstigen Sets nicht so schlimm ist, bei teuren Anbietern aber doch recht ärgerlich sein kann.

    Und da ist es natürlich ein Unterschied, welche "Qualität" das Model hat. Ein super Ava regt doch eher zum Kauf an, weil, wie schon gesagt, das Augenmerk einfach eher auf den Artikel gelenkt wird, oder besser gesagt die Aufmerksamkeit.

    Daher denke ich, daß es sich aus Sicht der Verkäufer auf jeden Fall doch lohnt, ein paar "Hingucker" im Laden stehen zu haben, um das bestmögliche Ergebnis fur den Verkauf zu erzielen.
    Ich denke auch nicht, daß es als unfair angesehen werden sollte, die Käufer irrtümlicherweise im Glauben zu lassen, daß sie ähnlich aussehen könnten, wenn sie sich das Bekleidungsteil kaufen.

    Jedem sollte klar sein, daß die Bekleidung an verschiedenenen Charakteren mit deren "Ausstattung" unterscheidlich aussehen, wenn es sich nicht gerade um ein gesamtes "Primoutfit" handelt.
    Da gibt es natürlich wahnsinnige Unterscheide, was die Körpermaße angeht. Wenn man dann die Sachen nichtmal bearbeiten kann oder eher darf, dann kann man wirkich Frust schieben.

    Erfreulich ist es dann natürlich, wenn man die Sachen, sofern trans, wieder zurückgeben kann, wenn sie einem nicht gefallen sollten.
    Hab bisher glücklicherweise gute Erfahrungen damit gemacht, wenn man vorher mal anfragt, sofern die Zeit und Möglichkeit da ist.

    @Elec: Bin heute bei Gerri Fashion / Design gewesen, weil mich auch die Werbung hiert angesprochen hat. Die Sachen sind wirklich super und günstig, kann man nur empfehlen ;)
     
  13. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    ja bei der kombi shape-skin ist es super schwierig, am besten den Käufer drauf aufmerksam machen: ACHTUNG nur .... das andere findet ihr dotr mit Zusatzkosten
    (ich hasse es wenn sowas fehlt)
    Sumy
     
  14. ElecV Voom

    ElecV Voom Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Von Skin kann ich ein Lied singen und haaren auch. Da bin ich froh das es Demos gibt..

    Warum eigentlich nicht von Klamotten? Ein grosses grelles "DEMO" quer über den Rücken und die Brust langt doch (No mody etc)

    Bei Prim Outfits wirds ja gemacht..

    Bisher halten sich meine Fehlkäufe Gott sei dank in Grenzen und komischerweise wenn der Avatar auf dem Pic gut war, stieg die Chance das es auch an mir gut aussieht (evtl. wegen ähnlihcem Skin?)

    AUch schon passiert das ich auf dem Pic sagte "oh das ist aber süss" und als ich es an hatte "Verdammt, ich werd von mir selbst wuschig.."

    Die Schwierigkeit ist immer vorm Kauf die Projektion im Hirn zu erzeugen "das könnte ungefähr so an mir aussehen". Quasi ein 3D Pre Render im Kopf ^^
     
  15. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    kann ich dir beantworten hoffe ich:
    Prims kosten inworld kaum Geld, einfach ein Demo Schild angehängt und fertig.
    O.k. z.Z. läuft es nicht schlecht bei mir aber wenn cih an den Sommer denke hatte ich fast Null Umsatz. Kosten bleiben. Auch wenn es nur 30 L$ sein solten für das zusätzliche Hochladen der Texturen so bleibt noch der eine Prim an Miete den "normal Designer" zu zahlen hat wenn er keinen Vendor mit Demofunktion hat (der auch kostet).
    Ich denke mal, wer als Designer sagen kann, er kommt mit seinen Einnahmen so aus, dass die Unkosten gedeckt sind, ist schon auf der guten Seite.
     
  16. Totoro Rinkitink

    Totoro Rinkitink Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Als Verkäufer muss man kulant sein zu seinen Kunden !

    Und das sind viel mehr als man denkt.

    Achtet bitte mal auf Kleider die transfer sind, die meisten Verkäufer nehmen diese Kleider wieder zurück , selbst wenn sie es nicht in ihrer FAQ oder wie auch immer gelistet haben.

    Höflich Fragen hilft immer.


    Doch sollte jedem klar sein, dass ein dunkles Modell mit halbtransparenter weisser Bluse, diese Transparenz besser zur Geltung kommt als bei einem Modell heller Haut.

    Gute Skins werten Kleidung auf . Genauso wie Facelight skins aufwerten.

    Ausgefallene Haare tragen auch dazu bei. Zudem sehen die statischen 2D Bilder immer gut aus . Schmuck und Accesoirs tun auch ihr übriges um die Aufmerksamkleit vom Hauptgegenstand des Verkaufsgegenstandes zu sehen.

    Als ich mir noch nicht soviele Skins kaufen konnte wegen der Vendorbilder
    habe ich die Bilder mit Demoskins gemacht und dannach in Photoshop den Demoschriftzug einfach wegretuschiert.

    Zugegeben das geht nur bei Kleidung die nicht viel vom Körper zeigt ansonsten wäre der Aufwand zu gross.
     
  17. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Schön wäre, wenn man Kleidung probetragen könnte, z.B. als Inventar, das sich nach 5 Min selbst zerstört. Die Models sehen alle gleich aus in SL. Wer davon abweicht, hat von den Demobildern überhaupt nichts. Ob das Kleidungstück paßt, kann nur erraten werden. Mir ist relativ egal wie das Model aussieht, weil es für mich ohnehin keine Bedeutung hat. Mir ist nur wichtig, daß die Kleidung modify ist, sonst kaufe ich sie nicht.
     
  18. Arica Storaro

    Arica Storaro Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wart ihr mal bei dem Animations-Seller 5ifth Order? Der hat als Models teilweise Noobs genommen, seine Animationen sind großartig und verkaufen sich massenweise. Ich liebe seinen Shop!

    Ansonsten fällt mir folgendes auf: Ich kaufe immer eher da ein, wo der Stil des modelnden Avis dem meinigen in ETWA entspricht. Ich finde viel seltener Sachen bei Barerose, da dort die Models doch sehr gothic aussehen und es mir wahrscheinlich schwerer fällt, mir das Outfit an meinem Avi vorzustellen.

    Sinistyle, Gritty Kitty, Refuge, Form, Angry Monkey...das sind Läden die meinem Stil durchaus entsprechen und deren Models mich auch optisch ansprechen.

    Allerdings, so finde ich, gerade WENN man das weiß, dass man drauf reinfällt, kann man auch mal die Augen bei weniger sehenswerten Models offenhalten.
     
  19. Nedeko Kohime

    Nedeko Kohime Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das ganze zeigt allein schon, das du keine ahnung von den heutigen freebie-sachen hast. wobei ich auch nicht von den typischen allgemein bekannten orten von freebies denke, da die natürlich (da hast du recht) misst aussehen. man muss nur wissen wo es hq-freebies umsonst oder für sehr wenig geld gibt (wobei des nit wirklich nen freebie dann mehr ist) - dann kann sogar so ein model, mit richtiger kleidung überzeugen!

    was ich bei shopbildern gar nicht mag ist aber, wenn diese bilder, ziemlich arg mit nem grafikprogramm überarbeitet worden sind, und diese, nicht mehr das echte sl-produkt in seinem aussehen wieder geben. hardcore-bildbearbeitung mag ja für sl-magzine angebracht sein, aber nit wenn ich ein produkt kaufen möchte, das dann nachher nit mal annährend dieses aussehen haben kann.
     
  20. Liliana Barrs

    Liliana Barrs Freund/in des Forums

    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann Nedeko nur zustimmen, besonders in den Gruppen der größeren Läden gibt es öfter mal etwas kostenlos (Skins, Schuhe, Klamotten, Accessoires und natürlich Haare - eben alles) - und das sind wirklich Freebies von hoher Qualität, die man nicht als solche erkennen würde.

    Beim Bearbeiten stimm ich auch zu - schönes Licht, nette Pose, aber Hardcore-Bildbearbeitung schreckt mich bei Shops eher ab.