1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Eher was kaufen wenn das Model gut ist?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von ElecV Voom, 4. Januar 2008.

  1. Natsuki Bailey

    Natsuki Bailey Nutzer

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte schon so einige Probleme mit no Mod sachen, allerdings haben die sich alle und immer nach höflichem nachfragen beim Designer erledigt, bis jetzt hat noch jeder Designer diese sachen dann persönlich meinem Ava entsprechend angepasst.
     
  2. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also, wenn ich klamotten kaufe, dann können die auch mal viel Geld kosten. Und wenn mich ein Shirt dann 300 L$ kostet, auch egal: wenn es toll aussieht hol ich es mir.
    Aber vor allem bei Primsachen (aber ich achte auch bei normalen Klamotten drauf) ist mir dabei eins wichtig: mod + copy.

    No Transfer kauf ich dafür gern.

    Ich hab schon ein paar mal Sachen gekauft, die einfach nur beschissen gepasst haben, und ich hab nicht mal so eine ungewöhnliche Körperform, ich bin nur keine 2,36m groß und hab keine Körbchengröße 90DD und keinen Hintern, auf dem man ein Tablett abstellen könnte. Stiefel deren Schaft so weit war, dass das Modell an dem das gebaut worden ist vermutlich ein männliches Modell war, zusammen mit Fußteilen, bei denen Größe 0 wohl noch ein bisschen zu groß war.
    Das wär alles mit mod kein Problem gewesen und in einer Stunde wären die perfekt gewesen. Aber der Hersteller hat die lieber als no mod verkauft. damit da ja niemand was nachbaut und jedes der 200 Prims ausliest und die Werte kopiert. Und den Hersteller dazu zu bewegen die Stiefel anzupassen, die haben "ja nur 250 L$ gekostet", da hätte ich vorher verhandeln müssen...

    Naja, von dem Hersteller hab ich genau 1 Paar Stiefel gekauft, aber jetzt steht da auch dick "no mod" bei den Schuhen dabei...
     
  3. Kaliha Noel

    Kaliha Noel Superstar

    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab mit meinen eigenen Shops folgendes erlebt:

    Ich hatte am Anfang meiner SL Zeit 7 verschiedene Shops. Da ich natürlich mit der Zeit immer besser werde im erstellen der Kleidung und der Prim-Objekte fand ich dann irgendwann meine alten sachen ziemlich ätzend und hab alle shops dicht gemacht um ein neuesund rein Neko orientiertes Shop Konzept aufzzuziehen. Gleich einem großen Mainstore und erst eröffnen bis alles so hängt wie es hängen soll und auch genügend zum anbieten erstellt wurde und die alten Sachen hau ich als Freebies raus.

    So jetzt hab ich den shop fast fertig.... und dacht mir : naja so ein paar Freebies die ich mittlerweile im shop stehen hab könnte ich auf ein neues Plakat ziehen damit es besser aussieht und das ein oder andere zumindest für 50 Linden verkloppen. Das hab ich dann getan: neues Model, bessere sskins als damals etc... und siehe da? Der shop ist noch nicht offiziell eröffnet aber alle kaufen die dinger wie die bekloppten. Bei meinen vorherigen 7 shops gingen die Klamotten mit den alten Plakaten so gut wie gar nicht!!

    Natürlich stimme ich euch zu, das man das Kelidungsstück nicht weiter bearbeiten sollte, da es auf dem Plakat genauso wirken soll wie später am Ava. Aber ich muss sagen: umso besser ich werde mit dem style der Plakate, umso mehr wird auch gekauft!!

    Und zu Elecs erster Aussage:

    Ich hatte das erst gestern. War in so ner Nobel Mall... was ja eigentlich nix für miezies is ...aber ich bin da rein maschiert und hab mich selber dabei erwischt das ich mir eigentlich nur dach´te: boar das model is ja der hammer, der skin passt, der shape, die haare... alles perfekt ... ohne wirklich auf das Outfit zu achten. Ich hab da sogar 3 Outfits für jeweils 500 (!!!) Linden gekauft... obwohl es mir total widerstrebt ein Outfit für 500 Linden zu kaufen wenn es eigentlich nur ein normales shirt mit kurzer hotpants und einfach gestaltetet Socken ist.... aber wie man sieht: selbt eine Mieze die ihr eigenes Zeugs für wenig Geld verschleudert kann eine gutes Shop und Plakate Style überzeugen !!! 8)
     
  4. Lindus Lyne

    Lindus Lyne Nutzer

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    mal zurück zur Ausgangsfrage . . .
    Ich persönlich mache nen Bogen um Kleidung, die von den oben beschriebenen Newbie-models dargeboten wird.
    Und springe eher auf Ware an, die von ansprechenden Models präsentiert wird und wo das Plakat / Verkaufsverpackung gut gestaltet ist.

    Ich gehe nämlich einfach mal davon aus, dass wer sich Mühe gibt, bei der Auswahl seiner Models und bei der Gestaltung seiner Vendoren, der gibt sich auch Mühe mit der Qualität seiner Kleidung. Und ein gut gemachtes Plakat belegt zumindest schon mal, dass der Designer/in mit Photoshop oder Gimp umgehen kann.
    Wenn ich aber einen schnell hingeschlurten vendor sehen, auf dem auch noch ein schlecht freigestelltes Newbiemodel posiert . . dann lass ich da mal besser die Finger von.

    @ Nedeko
    Selbstverständlich gibt es saugute Newbie-items. Aber man muss sich eben die Mühe machen, diese aus dem ganzen Wust von Müll rauszupicken. Gutes Aussehen ist keine Frage von investiertem Geld, aber von investierter Zeit und Mühe.
    Und auch das spiegelt ein Vendor wieder.