1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Euzen und Ihrzen

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Sleen Squall, 13. Mai 2011.

  1. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Solange ich herumpanthere, Duze ich natürlich wie Pea auch alles, was sich bewegt, einfach weil niemand meinen Respekt derart verdient, das ich ihn siezen/euchzen würde. :)

    Wenn ich aber mit Alt oder verkleidet unterwegs bin als Frau hoher Kaste, spiele ich auch mit dem Du und Sie, Ihr und Euch.

    Du = alles was unter mir steht, sklaven, niedere Kaste und sonstiges Gesocks. Obendrein noch mir nahestehende Personen.

    Sie = Wenige, nur hochstehende Personen, also zb. einen Unbekannten hoher Kaste, eine hohe Position wie Administrator, Richter etc.

    Wobei mir gerade einfällt, das ich letzten auch Teddy geeuchzt habe, und das passt in das Raster gar nicht rein.:)
    Mh. Also vielleicht doch eher nach persönlichem Eindruck und Gefühl der jeweiligen Situation geschuldet.

    Edit: Vielleicht passt es doch, war doch Ratsmitglied oder ?
     
  2. Ich bin Anfang 2008 der Gor Sekte beigetreten und da Siezten sich alle, es war halt gang und gebe. Nachdem ich die Bücher gelesen habe hab ich versucht das mit dem duzen zu betreiben, aber es klingt schon bescheuert zu sagen "Du, Lady blablabla" und ebenso klingt es für mich merkwürdig jemanden fremdes und vielleicht noch höheren Amtes zu duzen.
    Macht man im RL nicht und somit ist es auch nicht so einfach sowas im RP einzubringen.

    Wir Deutsche sind halt nicht so Trampeltiere wie die Amis, wir legen halt noch Wert auf die Etikette ;)
     
  3. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    53

    Genau das ist es, vielleicht liegts wirklich daran das wir auf Grund auf schon so veranlagt sind das wir auf solche Kleinigkeiten achten.

    Übrigens, Du Herr Kendrick, hört sich genauso besch... an wie "Du.. Frau Lehrerin... "

    Also wenn dutzen dann gefälligst ohne Sir oder Lady davor... das passt einfach nicht :).. Du und Name reicht da dann komplett aus.
     
  4. Guru Randwick

    Guru Randwick Superstar

    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Abgesehen davon, dass John Norman meines Wissens in seinen Novellen immer die direkte Anrede in der 2. Person Einzahl benutzte, ist es nicht so, dass man auch in anderen Sprachen nicht zwischen "Du" und "Sie", (formal) oder "ihm/ihr" und "ihnen" (informell) unterscheiden könnte, zum grossen Teil heute noch kann.

    Betrachtet man die Höflichkeitsform grammatikalisch, so ist es in den meisten Sprachen so, dass Respektpersonen noch heute immer in der Mehrzahl angesprochen werden. In der englischen Sprache verschwand diese Regel ganz, sie wurde mehr oder weniger durch die Verwendung von Titeln ersetzt. So gilt es sowohl in der englischen als auch in der französischen Sprache (gemäss Knigge) heute noch als 'unhöflich' jemanden Unbekannten ohne Titel anzusprechen, es heisst da z. B. 'yes Sir', 'no Madam', 'oui Madame', 'non Monsieur'.

    In der deutschen Sprache wird dies heute durch die Regel ersetzt, indem Pronomen in der Höflichkeitsform gross geschrieben werden. Soweit mir bekannt ist es in der deutschen Sprache heute durchaus 'legitim', jemanden ohne Nennung des Titels oder des Namens zu begrüssen. Deutsch geht "Guten Morgen", englisch oder franzosisch müsste es "Good Morning Sir, good morning Miss Xy", "Bonjour Madame, bonjour Monsieur Xy" heissen ...

    Die 'archaische Verwendung' der Höflichkeitsform wurde in der Deutschen Sprache meines Wissens spätestens vor gut 50 Jahren eliminiert. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich meine Grosseltern als Kind mit "Ihr", (Du) und "Euch", (ihr, 2. Person plural) anzusprechen hatte. Diese archaischen Formen gab es auch in der englischen Sprache.

    Aus welchen Gründen dies auch immer sein mag: John Norman verzichtete auf die Verwendung der archaischen Formen. Von daher kommend müsste man dann sagen, dass es sie auf Gor nicht gab.

    Persönlich denke ich jedoch auch, wie es einige Vorposter hier beschreiben. Meiner Meinung nach ist es einerseits von der gespielten Rolle abhängig, andererseits vom "Sprachgefühl" des Spielers, welche Höflichkeitsform er, und wie er sie benutzt.

    Treffen beim RP zwei unterschiedliche Auffassungen diesbezüglich aufeinander, so spricht doch meiner Meinung nach rein nichts dagegen, diesen Konflikt auch im RP auszutragen ... :)
     
  5. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das stimmt nicht,
    wir haben nur eine andere Etikette.

    so ist es zb im angelsächsischen Sprachgebrauch üblich Titel zu verwenden, in Deutschland total unüblich den Dekan oder den Direktor mit, zb Dekan Prof. Müller anzureden, für uns ist er einfach Herr Müller oder Prof. Müller (einige können es nicht lassen und sagen Herr Prof Müller was aber doppelt gemoppelt ist) in den USA dagegen währe es so extrem unhöflich.

    andere Länder andere Sitten und Etiketten.

    Ich arbeite gerade mit einem sehr netten Ami zusammen, auch HiWi bei mir im Institut und genau darüber haben wir gerade geschnackt ^^
     
  6. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir ist das ganze Thema so wurscht!
    Ob mich jemand respektiert merk ich schon früh genug, bis dahin ihrze, euchze und jauchze ich je nach Laune.
     
  7. Guru Randwick

    Guru Randwick Superstar

    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Wort Etikette gefällt mir gut in diesem Zusammenhang.

    Was die deutsche Etikette anbetrifft, so geh ich mit Dir im Wesentlichen einig, obwohl es einige Ausnahmen gibt. Vielleicht ist es auch eine Frage des Alters, dass ich zum Beispiel meinen Arzt entgegen Deiner erwähnten Regel immer mit "Herr Doktor", den Pfarrer mit "Herr Pfarrer" anspreche, mag sein dass ich damit veraltet, out bin ... :) Sowohl in deutschen als auch in agelsächsischen, übrigens auch im frankophonen, gar slavischen Sprachgebieten ist jedoch generell die Verwendung von "Herr" oder "Frau" zusammen mit einem Titel unstatthaft, somit ein Pleonasmus, da "Herr" oder "Frau" bereits als Titel gelten. Ausser vielleicht in Österreich, wo die Regel zu lauten scheint "je mehr Titel, desto besser", (scherzhaft gemeint), so gilt zudem die Regel, dass immer nur der höchte Titel genannt werden soll.

    Um wieder auf Gor zu kommen: Es sei niemand daran gehindert die Höflicchkeitsformen auch auf Gor anzuwenden ... :) Zudem, für eine Kajira ist es eh Norm, Freie mit dem Titel anzusprechen, sei dies nun "Master", "Herr", "Mistress" oder höher, z. B. "Pasha" ... :)
     
  8. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Herr Doktor, ist die anrede eines unterstellten an einen höher gestellten.

    Doktor Müller, (bei Frauen eigentlich Doktorix nicht Doktorin ^^ aber Doktorix Merkel klingt auch komisch^^)

    Doktor ist ja Namensbestandteil und ersetzt deswegen das Herr oder die Frau
     
  9. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Herr Doktor, bzw. Frau Doktor" ggf noch mit dem Namen dahinter, sage ich zu meinem Arzt. "Herr Dr. XY/Frau Dr. AB" zu einem anderen, der evtl. nicht Mediziner ist, aber trotzdem promoviert hat.

    Ob der aber unabhängig vom Doktortitel auf gleicher oder höherer "sozialer" Stufe steht, ist m. M. egal. Er hat promoviert und damit Anspruch auf seinen Titel. Nachdem es auf Gor aber keine Doctores gibt, hat sich das Problem erledigt.

    Doctrix ist zwar das weibl. Pendant zum Doctor, aber auch auf Erden mehr als ungebräuchlich