1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Falsche Beschuldigung

Dieses Thema im Forum "Rechtswissenschaft & Gesetze" wurde erstellt von Helena, 17. Mai 2010.

  1. Helena

    Helena Nutzer

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ROFL wieder einer der nicht komplett liest.
     
  2. Gelöscht!!
     
  3. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vermutlich hat sie den Viewer einfach so eingestellt, dass der Ava niemals in den "Away" Status wechselt.
    Online sein != am Rechner sein.

    Wie das in SL geht dass man eingelogt bleibt wenn man nicht am Rechner sitzt, das kann ich dir gern verraten, ist kein allzu großes Geheimnis.


    Gegen welche Punkte der TOS soll den nun verstoßen worden sein?
    (Ich wüsste da nämlich nicht, welcher Punkt betroffen sein sollte...)

    Und dass der Blog nicht von der TOS reguliert wird, da nicht "in Secondlife" (was per Definition der TOS nur den Service an sich mit Servern, User Content usw. beinhaltet) ist und auch nicht "Teil der Second Life Foren" (was per Definition der TOS nur die secondlife.com und xstreetsl.com domains betrifft), das wurde ja schon gesagt.


    Bleibt zum einen eine strafrechtlich relevante Geschichte (üble Nachrede/Beleidigung/Verleumdung o.Ä.) auf der einen Seite und eventuell eine weitere strafrechtlich relevante Seite (nämlich Hehlerei...) auf der andern Seite.
    Zudem gibt es da noch die Anfertigung einer unlizenzierten Kopie durch denjenigen, der hier des Diebstahls bezichtigt wird und das selbe noch mal durch denjenigen, der das original illegal kopiert und verkauft hat, nur in diesem Fall wohl "gewerbsmäßig".

    (Und es gibt noch eventuell eine zivilrechtliche Geschichte, weil ein Objekt mit einem gravierenden Mangel verkauft wurde, was bei Freebies aber wohl Nebensache ist...)

    Leider kenne ich mich nun überhaupt nicht mit dem australischen Gesetz aus, deswegen kann und werd ich dazu nix sagen ausser: so ganz Trivial wie das auf den ersten Blick aussieht ist diese ganze Geschichte leider nicht. Das kann für beide Parteien etwas unangenehme Konsequenzen haben.

    Und ich fürchte ohne eine fundierte Rechtsberatung durch mindestens zwei Anwälte, einen Experten für die deutsche Geschichten (Hehlerei, illegale Kopie, da Tatort wohl Deutschland) und einen für die australische Geschichten (üble Nachrede, Beleidigung, etc., geht ja nach australischem Recht) wird das nix werden...
     
  4. schnerg

    schnerg Nutzer

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist nicht mein Problem, wie sie ihren Viewer einstellt --- und hier völllig irrelevant.

    Die Punkte, gegen die sie vertößt, habe ich bereits genannt.
     
  5. Daniel Regenbogen

    Daniel Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48

    Eher als Dummheit. Wenn man solche Drohungen ausstößt, dann sollte man auch willens und in der Lage sein, sie auch in die Tat umzusetzen. Ansonsten macht man sich extrem lächerlich und braucht sich nicht zu wundern, wenn man gar nicht mehr ernst genommen wird.

    Wenn man dann noch die völlige Nichtbeachtung von Zeitzonen, technischen Gepflogenheiten (ein Business-Account, der ständig online ist um erreichbar zu sein, wird *nicht* auf busy gesetzt, da dann Notecards - welche von Kunden gerne verschickt werden - automatisch abgelehnt werden) und das völlige Unvermögen, die recht eindeutigen ToS zu verstehen, hinzupackt... Naja. Zwei ganz frische Accounts die hier noch nie vorher in Aktion waren und nun überrascht sind, dass man nicht immer das zu hören bekommt, was man gerne hören möchte. Typische Forensituation.
     
  6. Gelöscht!!
     
  7. Gina Masala

    Gina Masala Guest

    Was mich wundert... wie konnte man ein attachment was eigentlich Nur von den scripten lebt, incl. scripte klauen?
    Dachte immer das geht nicht. Scripte durch copybot zu kopieren???
    Oder geht das mitlerweile? Oder gibt es einen Permissions exploit?

    Ich finde eine solche Aktion wie Quantum das macht übrigens moralisch mies, rechtlich weiß ich nicht.
    Auf der einen Seite kann ich die Wut verstehen, auf der anderen Seite wird sie an den falschen rausgelassen.
    Fällt für mich genau in die Selbe Kategorie wie: "Wir müssen uns vor unseren Kunden schützen, sie könnten uns was klauen".

    Um das für mich zu erkennen brauch ich auch keine Helena und keine(n) schnerg. Dafür muss ich nur die Liste mir anschauen und all das rot Geschriebene auf diesen Seiten.
     
  8. Silvan Tobias

    Silvan Tobias Superstar

    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Es gab scheinbar vor ein paar Monaten eine falsche Einstellung der Serversoftware, die das stehlen der Scripte ermöglichte.
     
  9. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Quellenangabe bitte, ansonsten bezweifel ich das ganz stark.
     
  10. schnerg

    schnerg Nutzer

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Muß man nicht --- die Zeit läuft, der Betrag steigt weiter, und wer weiß, vielleicht ist man irgendwann dazu in der Lage, den ausstehenden Betrag einzutreiben.

    Wieso sollten mich irgendwelche Zeitzonen interessieren? Man wird sofort auf die Liste gesetzt, egal zu welcher Zeit. Warum verlangt Ihr nicht statt dessen von Darling Brody, Zeitzonen zu berücksichtigen --- oder die Sachverhalte zu prüfen, bevor sie Leute als Diebe bezeichnet?

    Und daß Du die TOS nicht verstehst, ist auch nicht mein Problem.

    Geht's noch dümmer?
     
  11. Helena

    Helena Nutzer

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh man, ich wollte nichts mehr sagen, dennoch muss das noch loswerden.
    Das ist sooo typisch in deutschen FOren. Man fragt um Rat schildert eine Situation und schwups ist man angeklagt von mehreren Richtern hier und ein Vorwurf nachdem nächsten. Wirklich sehr konstruktiv. Ich werde mich nicht verifizieren, da ich tausend IMs in SL vermeiden möchte. Und ich sehe das ganz klar als eine faule Ausrede von dir. WEnn du das hier nicht ernst nehmen möchtest, halte dich einfach aus dem Thread fern. Und schon ist das erledigt für dich.
    Dafür ist ja wohl dieses Forum gedacht, sonst wäre es ja wohl nicht erlaubt gewesen mich hier anzumelden.
    Als nicht verifizierter habe ich dennoch das REcht auf Informationen und um Rat und Hilfe.
    Hey, dieser Thread zeigt dohc mal wieder das Geld über Moral und Ethik steht. Geld rechtfertigt scheinbar alles und jede sauerei die andere anstellen. Geld rechtfertigt, andere zu unrecht zu beschuldigen.
    Und um Geld zu bekommen ist scheinbar einigen Leuten alles mögliche Recht.
    Tolle Wurst.
     
  12. Gelöscht!!
     
  13. Silvan Tobias

    Silvan Tobias Superstar

    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ein mögliches Scenario, wie solch ein No-Trans-Objekt doch plötzlich Full perm wird ist hier beschrieben:
    https://jira.secondlife.com/browse/SVC-4444
    Wenn du dir dann noch die Issue Links anschaust, siehst du, daß das Permissions-System der Lindens nicht volkommen ist.
    Sicherlich ist das für ein unbedarftes Würstchen wie mich nicht so einfach nachzuvollziehen, aber wir reden hier von Leuten, die zu verschiedenen Zwecken Exploits in der Software suchen und ausnutzen.
     
  14. administrator

    administrator Administrator (Lurch Swindlehurst) Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.204
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    64
    @Silvan

    Danke, aber ich finde da nichts darüber das Scripte full perm geworden sind. Im Gegenteil, da steht sogar nochmal deutlich:

    https://jira.secondlife.com/browse/SVC-4444?focusedCommentId=124116&page=com.atlassian.jira.plugin.system.issuetabpanels%3Acomment-tabpanel#action_124116

    Sollte ich etwas falsch verstanden oder unvollständig zitiert haben bitte ich um Korrektur. Solange stehe ich weiter auf dem Standpunkt, dass Scripte zu keinem Zeitpunkt durch einen Bug durch LL fullperm geworden sind.
     
  15. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein, natuerlich kannst du nicht sofort! fuer die inhalte haftbar gemacht werden swapps, darum geht es auch erstmal nicht.. es geht um die frage...muss linden lab oder ein swapps links zu rechtswidrigen inhalten, bei kenntnis ueber die inhalte, diese links entfernen oder nicht.

    ich sehe sowohl lindnen lab als auch dich in der pflicht dies zu tun. muesst ihr nicht entfernen, aber auf aufforderung hat man sich mit den verlinkten inhalten auseinanderzusetzen und die links zu entfernen..oder nicht..dann aber kannst du nicht nur meiner meinung nach dafuer haftbar gemacht werden.

    populaeres beispiel

    Twitter: Links zu rechtswidrigen Inhalten verboten | haftunginhalte | news

    Was war geschehen?

    Antragstellerin ist ein Unternehmen, über das ein anonymer Nutzer in mehreren Foren eine Vielzahl wahrheits- und wettbewerbswidriger Behauptungen über sie aufstellte. Der Antragsgegner ist ein ehemaliger Vertragspartner der Antragstellerin. Er besaß zwei Twitter-Accounts und verlinkte auf denen die rufschädigen Beiträge. Die Antragstellerin wandte sich an das LG Frankfurt.

    Entscheidung des Gerichts

    Das Landgericht Frankfurt am Main gab mit dem Beschluss vom 20.04.2010 (Az. 3-08 O 46/10) der Klägerin Recht. Die Richter erließen eine einstweilige Verfügung, mit der dem Antragsgegner verboten wurde, Links von seinen Twitter-Accounts zu Seiten Dritter zu schalten, auf denen sich die beanstandeten Behauptungen befinden. Die Richter folgten der Argumentation der Antragstellerin. Demnach ist „grundsätzlich ein Seitenbetreiber verantwortlich, wenn er Links zu rechtswidrigen Inhalten setzt. Dabei macht keinen Unterschied, ob dies von der eigenen Webseite oder über den eigenen Twitter-Account erfolgt“.

    Fazit:

    Dies ist die bundesweit erste Entscheidung wegen eines auf Twitter kommentierten Links zu rechtswidrigen Inhalten. Genau genommen spielt es allerdings keine Rolle, wie ein solcher Link verbreitet wird. Fest steht, wer rechtswidrige Inhalte verbreitet, muss dafür gerade stehen.
     
  16. administrator

    administrator Administrator (Lurch Swindlehurst) Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.204
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    64
    Die einstweilige Verfügung richtet sich gegen den Twitter-Account-Inhaber, aber nicht gegen Twitter. Dein Fazit kann ich deshalb auch nicht auf Forenbetreiber oder LL übertragen. Für mich ändert sich dadaurch also nichts. Oder habe ich etwas falsch verstanden
     
  17. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Demnach ist „grundsätzlich ein Seitenbetreiber verantwortlich, wenn er Links zu rechtswidrigen Inhalten setzt. Dabei macht keinen Unterschied, ob dies von der eigenen Webseite oder über den eigenen Twitter-Account erfolgt“.

    (vielleicht interpretiere ich aber "Seitenbetreiber" auch falsch?!)


    niemand hat hier die rl-daten bzw email der schreibenden ausser dir. wen sollte ich denn auffordern den link hier zu entfernen? ich kann ja nur dich auffordern (oder ingame linden lab), eine realen ansprechpartner habe ich doch nicht.

    der betreiber der website, den ich haftbar machen kann, der muss ja nicht automatisch derjenige sein, der den link gepostet hat.


    weise ich dich also auf de link mit rechtswidrigen inhalten hin, bist du verpflichtet der sache nachzugehen, richtig? laesst du den link dann nach einer uebrpruefung bestehen, bist du derjenige der verantwortlich ist, dass sich der link verbreitet, oder habe ich da etwas falsch verstanden?



    also bestehen doch die fragen:

    1) wenn ich dich auffordere einen link zu entfernen, der in meinen augen rechtswidrige inhalte enthaelt, musst du dieser aufforderung nachgehen?
    oder musst du der sache erst nachgehen, wenn ich dir zb die einstweilige verfuegung gegen den websitebtreiber vorlege?

    rest ergibt sich

    2) wenn du den link nach pruefung bestehen laesst, haftest du dann fuer die inhalte?
     
  18. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Vielleicht zur Klärung in Hinblick auf Foren und Webseiten (Dazwischen wird rechtlich kaum unterschieden):

    Rechtlich sieht es so aus, dass ein Seitenbetreiber (damit auch ein Forenbetreiber) verpflichtet ist, rechtswidrige Inhalte "unverzüglich zu entfernen", sobald sie ihm bekannt sind.

    Siehe auch das folgende BGH-Urteil

    In dem Urteil ging es um eine Verletzung des Persönlichkeitsrechtes. Knapp zusammengefasst haftet der Forenbetreiber selbst dann, wenn derjenige der rechtswidrig veröffentlicht hat, dem Geschädigten persönlich bekannt ist.

    Der Kommentar bei Heise sagte seinerzeit dazu:
    Das Urteil des LG Hamburg zur Forenhaftung, das seinerzeit große Wellen geschlagen hatte ("Forenbetrieber haften auch für ihnen nicht bekannte rechtsverletzende Beiträge"), ist vom OLG Hamburg in zweiter Instanz wieder kassiert worden. Auch die Urteile anderer Gerichte (AG München, LG Berlin) widersprechen diesem Urteil.

    Das im April diesen Jahres veröffentlichte "Twitter-Urteil" des LG Frankfurt ist eine ganz andere Sache.

    Auch hier mal ein Auszug aus dem Kommentar des Heise-Verlagsjuristen Jörg Heidrich:

    Hier wird eindeutig auf den Verfasser abgestellt: Wenn eindeutig feststellbar ist, dass dem Verfasser die Rechtswidrigkeit eines Links bekannt ist, haftet er. Der Verfasser ist nicht automatisch der Seitenbetreiber, sondern in diesem Fall der Twitter-User, der den Link plaziert hat..

    ------------------------
    Das ganze ist allerdings Off Topic. Diese gesamten Urteile usw greifen ausschließlich, wenn Verfasser bzw Seitenbetreiber auf deutschem Boden sind.

    Ist der Verfasser auf deutschem Boden, der Seitenbetreiber jedoch nicht, wird es schon sehr schwierig, man muss den Verfasser ja erstmal "de-anonymisieren", im Klartext: Aus dem Betreiber die RL_Daten oder mindestens die IP und die Uhrzeit herausbekommen. Die Rechtsmittel dafür sind bereits innerhalb der EU sehr begrenzt, außerhalb der EU sind sie für eine Privatperson de facto nicht existent. Gelingt das, kann man ggf. den Verfasser auf Unterlassung / Entfernung klagen.

    Sitzen beide im Ausland, wird das ein endgültig aussichtsloses Unterfangen. Was in den USA z.B. von der Rede- und Meinungsfreiheit aber auch von anderen Gesetzgebungen gedeckt ist, würde hier etliche Leute zügig in den Knast bringen.
     
  19. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Wenn ich das lese, platzt mir dann doch der Kragen.

    Nö. Hättest du und dein Mitstreiter hier wirklich um Rat gesucht, statt die Bestätigung eurer Meinung zu verlangen...... Nun, wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Für Manche eine brandneue Erkenntnis.

    Ihr habt gefragt, habt Antworten bekommen - die passten euch offenbar nicht. Dann wurde entstellend zitiert, alles was man euch sagte, so lange gefleddert und zerrissen, bis irgendwo ein aus dem zusammenhang gerissenes Fetzchen scheinbar eure Meinung bestätigt. Wenn man dann wieder schreibt, dass das so nicht stimmt und sich um Korrekturen bemüht, bekommt man patzige Antworten.

    Ihr wollt nur das hören, was euch bestätigt, seid unwillig, zu lesen was da steht, es zu durchdenken und ggf. entsprechend zu handeln. Alles, was nicht eurer vorgefassten Meinung entspricht, wird niedergemacht.

    Es ist wenig verwunderlich, dass nach solchem Verhalten harsche Antworten kommen.

    Aber: Das ist - schlicht und ergreifend - verdient.

    was man von eurem Verhalten beim besten Willen nicht sagen kann.
    Das ist eine faule Ausrede - von dir. Ich bin schon einige Zeit hier im Forum - ich wüsste nicht, jemals aufgrund dessen eine IM / Mail erhalten zu haben. Wer sich allerdings als mustergültiger Forentroll aufführt, bei dem könnte (Konjunktiv, notabene) das anders aussehen. Wenn du solche Erfahrungen gemacht hast, wirds wohl Gründe haben.
    Ich denke eher, dass ihr vermeiden wollt, inworld ausgegrenzt zu werden.

    Ich möchte mal wissen, woher eingentlich die Arroganz kommt, mit der jemand davon ausgeht, in einem Forum ein Recht bzw Anspruch auf Hilfe zu haben. Einen solchen Anspruch gibt es in keinem kostenlosen Forum. Wie hoch ist doch der Beitrag, den ihr hier zahlt? Ach, ihr bezahlt gar nicht und seid nur anonym angemeldet? Und damit habt ihr ein Recht auf Auskunft? Ernstgemeint? Sind die User hier der unbezahlte Support von Quantum oder was? Ein Forum kann helfen - wenn jemand da ist, der es kann und bereit ist es zu tun - freiwillig. Ein Recht darauf gibt es nicht - in eurem Fall gibt es ja nicht mal eine Möglichkeit, zu helfen - es bleibt bei dem Ratschlag mit einem Anwalt. Mehr Einfluß hat ein Forum in dieser Sache gegenüber Quantum nicht. Dann von einem Recht zu reden, ist irrelevant. Freiwillige Hilfe - die in dieser Sache wie gesagt rechtlich nicht leistbar ist - hängt ein großes Stück weit davon ab, welchen Ton man anschlägt und wei weit man bereit ist, auf Ratschläge auch zu hören. Beides sind bei euch KO-Kriterien.

    Diesen Anspruch auf ein Recht zu äußern und anderen gleichzeitig den Thread zu verbieten, weil euch die Meinung nicht passt, ist in meinen Augen eine Dreistigkeit.

    Ich weis ned, was Geld hier rechtfertigt. Das Forum ist kostenlos, es steht, soweit mir bekannt, in keinerlei Verbindung zu Quantum oder Darling Brody.
    Das Forum kann Brody weder rechtfertigen noch beeinflussen noch bestrafen - diese Möglichkeit existiert nicht.

    Ich weis, dass das, was Brody da macht, zumindest moralisch (Rechtlich ist eine ganz andere Sache!) fragwürdig ist, und ich hab für mich bereits Konsequenzen daraus gezogen.
    Jedoch hat hier niemand irgendeinen Einfluß darauf, keiner hier kann mehr raten als "Geh zum Anwalt". Ihr wolltet, nein, ihr verlangt(!) mehr, Unleistbares, habt das nicht bekommen - woher denn auch? Dann beklagt ihr das Echo, dass das zur Folge hat.

    Der Stil, den ihr hier pflegt, inclusive verdrehender Zitate und Anwürfe an jeden, der nicht unterwürfigst eure Meinung vertritt, ist nach meiner Meinung nicht zu rechtfertigen. Auch und erst recht nicht nicht für Geld.

    * P L O N K *

    Yistin
     
  20. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Code:
                                ___________________________
                       /|  /|  |                          |
                       ||__||  |       Please don't       |
                      /   O O\__           feed           |
                     /          \       the trolls        |
                    /      \     \                        |
                   /   _    \     \ ---------------------- 
                  /    |\____\     \     ||                
                 /     | | | |\____/     ||                
                /       \|_|_|/   |    __||                
               /  /  \            |____| ||                
              /   |   | /|        |      --|               
              |   |   |//         |____  --|               
       * _    |  |_|_|_|          |     \-/                
    *-- _--\ _ \     //           |                        
      /  _     \\ _ //   |        /                        
    *  /   \_ /- | -     |       |                         
      *      ___ c_c_c_C/ \C_c_c_c____________