1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Familien in SL

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Akiko Qinan, 13. August 2009.

  1. Akiko Qinan

    Akiko Qinan Foren-Neko

    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    In einem anderen Thread kam die Frage auf, warum lassen sich Kinder-Avatare adoptieren und warum adoptieren Päarchen überhaupt Kinder?

    Bei diesem Thema muss man etwas weiter ausholen und sich erstmal Fragen wieso man überhaupt einen Kinder-Avatar hat.

    Kinder Avatare durchleben in Second Life meist eine zweite Kindheit, wofür es manifaltige Gründe gibt. Beispielsweise das ihnen ihre Kindheit genommen wurde im Reallife aufgrund von sexuellen Missbrauch und sich auf diese Weise die geraubte Kindheit ein Stück zurückholen. Dann gibt es noch diejenigen die einfach im Herzen jung geblieben sind (zu denen ich mich zähle) und nach 8-10 Stunden Büro Arbeitsalltag einfach ein wenig rumalbern wollen und/oder sich ungezwungener bewegen wollen.
    Wie jeder echte Kinder Avatar distanziere ich mich von pedophilen aktivitäten und verurteile diese auch aufs schärfste.

    Kurz gesagt, wer einen Kinder Avatar aus Überzeugung hat, möchte eine zweite Kindheit erleben.

    Dazu gehören aber auch die Eltern, die einen erziehen, in Arm nehmen, schimpfen wenn man böse war oder einen lobt für eine gute Klassenarbeit.

    Die Gründe ein Paar zu sein in SL sind ja nun nahzu unendlich, darüber mag ich hier nicht reden, ich werd jetzt aber speziell von meinen Eltern in Second Life reden.

    Familien in SL sind rein objektiv ansich erstmal als Freundeskreise mit enger Bindung zu verstehen. Wir wissen von jedem wer sie/er im RL ist, voicen gemeinsam, wo wer wohnt und die meisten haben sich im RL auch schon gesehen.

    Meine Familie besteht aus meinen beiden Eltern, zwei Geschwister (Bruder und Schwester) 4 Onkels, 5 Tanten, 3 Cousinen und 2 Cousins.

    Ein SL Familienleben kann man sich nur in groben Zügen wie das in einer RL Familie vorstellen.
    Jeder ist ja Erwachsen hinter seinem Avatar, somit entfallen Dinge wie Zähne putzen, ins Bett bringen oder Kochen.
    Was aber sehr präsent ist, sind die Rollen die man in der Familie selber einnimmt. Beispiel mein SL Vater, er achtet penibel darauf das ich ja nicht zu freizügig angezogen bin und bekomm auch schon mal gern einen drüber wenn das Top auch nur einen cm zu kurz ist, und wenn dann auch noch ein Junge in der näher ist, ist sowieso vorbei.
    Ein anderes Beispiel ist meine Schwester mit der ich mal zum Strand gehe um zu schwimmen oder Ball zu spielen, wie echte Kinder eben.
    Besonders ist eben das jeder für jeden da ist wenn irgendwas nicht in Ordnung ist, und das wir einmal im Monat einen Family Day haben wo sich alle Treffen, Spiele wie Monopoly oder Mensch ärger dich nicht gespielt werden und eine Geschichte vorgelesen wird.
    Was auch noch zu den aktivitäten als Family gehört ist das die Kids der Family immer nach der Schule (ja einige von uns gehen zur Schule in SL) abgeholt werden, Elternsprechtage und und und.

    Grob gesagt ein Freundeskreis und ein Hauch von RP (wobei ich niemals sagen würde, dass alles nur RP ist).

    Einige Paare in SL sind ja Beispielsweise nicht in der Lage im RL Kinder zu bekommen oder wohnen weit auseinander wo dann der Kinderwunsch eben indirekt durch eine Adoption in SL erfüllt wird. Und die Kids wollen ihrerseits meist eben diese Geborgenheit, sei es nun weil sie im RL fehlte oder weil es dazu gehören soll.


    LG Kiki
     
  2. Lurch Swindlehurst

    Lurch Swindlehurst Superstar

    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    49
    Hallo Akiko,

    schön beschrieben und fast nachvollziehbar für mich...und wenn du geschrieben hättest..es ist ein Rollenspiel..japp hätte ich kein Problem damit.

    Aber es für (teilweise) real zu nehmen? Gut vielleicht auch noch. Aber dann muss ich erfahren, dass es auch hier Cross-Spieler, nein Cross-Realisten oder wie nennt man das jetzt, gibt? Irgendwie schüttelt es mich dabei.

    Darum ignoriere ich Kinderavatare so gut es geht.

    SL ist ja gross genug für alle.

    Viel Spass
    Lurch
     
  3. Akiko Qinan

    Akiko Qinan Foren-Neko

    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nein Lurch, ich sagte ja diese Familien sind als Freundeskreise zu verstehen, und nicht Menschen die in einem Surrealismus leben.

    Unsere Positiven innerhalb der Familien sind durch die RP Teile diffiniert, aber wenn ich Frage wie es einem meiner Familie geht dann meine ich diese Frage auch so und ist keine RP Frage.

    Hoffe das war verständlich, wenn du so willst, die Familienstruktur ist RP, aber das Zwischenmenschliche sind echte Freundschaften.
     
  4. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es kam in dem anderen Thread auch die Frage auf: Wozu brauchen wir in SL überhaupt Eltern und Kinder?

    Eine etwas blöde Gegenfrage wäre: wozu brauchen wir dann Drachen, Kajiras (Kajirae?), Hunde, hinten attachte Schwänze, Krieger, Raumschiffkapitäne ... und wozu brauchen wir den Rückschritt in die Vergangenheit: Römer, Mittelalter, Ägypten ... wofür brauchen wir das alles, warum sind unsere Avatare nicht alle Erwachsene zwischen 18 und 99?

    Im realen Leben ist es so, dass Verhaltensprobleme in der Regel in der Kindheit geprägt werden (zu heiß gebadet).
    Und man muss den Menschen nur zuschauen und zuhören, wenn sie ihre Probleme leben: dann werden sie bockig, dann wollen sie recht haben, dann wird verbal mit dem Fuß aufgestampft, dann sagt der 5-jährige: "Guck mal, ich bin schon grooooooß!", auch wenn das beim Erwachsenen sich anhört: "Seien wir doch vernünftig." oder "Ich weiß das sowieso besser" oder "Das ist eben meine Meinung. Punkt.".

    Wenn man Menschen in Problemsituationen beobachtet, denn verhalten sie sich wie im Sandkasten, weil sie dort die Verhaltensweisen gelernt haben, mit denen sie sich nun behaupten wollen.

    Es gibt Ausnahmen, aber die meisten Verhaltensprobleme sind Prägungen aus der Kindheit.

    Nun gibt es Menschen, die hatten eine glückliche Kindheit, die haben kaum negative Prägungen erfahren, die haben auch als Erwachsene nicht aufgehört, neue Verhaltensweisen zu lernen ... die haben kein Problem damit, sich zurückzuerinnern an ihre Kindheit, wieder herumzutollen und gerne auch mal wieder klein zu sein, denn nur so kann man herumrennen am Sandstrand, ein Zeltlager, über eine Wiese laufen, Trampolin springen ... all das macht wirklich Spaß in einem Avatar, der sich auch so verhalten darf.

    Diese glücklichen Menschen, die fröhlich an ihre Kindheit denken (und das nicht nur vorgeben), haben kein Problem damit, auch in SL Kind zu sein.

    Und ganz klar: zu einer glücklichen Kindheit gehört eine glückliche Familie. Die kann man auch haben, in SL.

    Dann gibt es auch die, die negative Prägungen erlebt haben. Solche Prägungen kann man praktisch nur so auflösen, dass man die Situationen nochmals durchlebt, mit all den besseren Resourcen, die man heute als Erwachsener hat.
    Dieses Durchleben von Kindheit mit den Erfahrungen des Erwachsenen ist enorm wichtig und gesund, gerade, wenn man Verhalten ändern will. Und was wäre dazu besser geeignet als SL, wo das alles so einfach ist!
    Ich bin immer stolz auf die Menschen, die SL benutzen, um Dinge, die in ihrer Kindheit falsch gelaufen sind, ihnen negative Erfahrungen gemacht haben, mutig neu zu erleben und dann zu sehen, um wieviel reicher im Verhaltensrepertoire man hätte aus der Kindheit herauskommen können ... und die das nun in SL tun, genießen, aufarbeiten, besser werden.

    Wer mutig genug ist, an seinen negativen Prägungen aus der Kindheit zu arbeiten, der hat kein Problem damit in SL als Kind zu erscheinen.

    Aber es gibt auch die Nicht-Mutigen, die ihre problematischen Verhaltensweisen behalten mögen, die gerne mit dem Fuß aufstampfen und zeigen wollen, wie groß sie schon sind ... und damit die anderen Großen nerven, Drama anzetteln, Teams sprengen, Bannen oder gebannt werden, Griefer werden, ... die Sprüche klingen klug, aber das Fußstampfen oder der Besitzanspruch auf das Förmchen ist viel zu oft mit herauszuhören.

    Diese Menschen lehnen das Kindsein in SL ab. Es würde ihnen Angst machen, in die problematischen Situationen zu gehen, sie nochmals zu erleben, ihnen fehlt der Mut, zu wissen, dass sie heute anders damit umgehen würden.
    Diese Menschen tun mir immer etwas Leid, weil sie einen der schönsten Lebensabschnitte verpasst haben und auch nicht nacherleben wollen.

    Leider gibt es noch eine Gruppe, diejenigen, die beim Anblick von Kinderavataren immer zuerst an etwas Negatives denken. Meine Vermutung ist, diese Gedanken entspringen der Angst, vielleicht echter Angst um unsere Kinder. Solche Angst, ob nun echt, gespielt, verlagert aus anderem oder nur Symptom anderer Probleme, ist aber die eigentliche Gefahr für unsere realen Kinder.
    Diese Angst wird weitergegeben an unsere Kinder. Wir brauchen aber keine Kinder, die Angst haben (das werden die Opfer), wir brauchen Kinder, die stark sind, die sich wehren können und wollen.

    Ich sehe, dass Kinder, sowohl im SL wie auch im RL heute Reaktionen der Angst und anderer negativer Reaktionen auslösen. Diese Angst wird übertragen, auch wenn wir sie als Schutz für die Kinder sehen.

    Ich denke, unsere Kinder könnten stärker und sicherer und wehrhafter sein, wenn sich die Menschen wieder ungehemmt freuen würden, wenn sie spielende Kinder sehen, wenn sie unsere Zukunft heranwachsen sehen. Der fröhliche, freundliche, ungeänstigte und stolze Blick auf unsere Kinder ist das, was unsere Kids stärker machen würde, was ihnen mehr Kraft geben würde als der schutzsuchende, angstvolle, tätersuchende Blick ... der macht ihnen Angst und der macht sie schwach.

    Und darum plädiere auch ich für Kinder und für Familien in SL.
    Auch, wenn viele das fußstampfend bezweifeln: es ist einfach gesund für unsere Gesellschaft.
     
  5. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    hi Kiki :)

    Ich kenne ja nun schon verschiedene Leute in Kinderavataren - und ein paar davon sind auch recht gute Freunde von mir.

    Ich wurde ja sogar auch von jemandem adoptiert obwohl ich nahezu nie im Kinderavatar auftrete - in den nunmehr 1,5 Jahren SL waren das höchstens 10 oder gar 12 Mal, und die meisten davon auch nur ziemlich kurz.

    Ich sehe das eh ziemlich locker: wer in SL ein Kind sein will ist halt ein Kind, wer erwachsen sein will erwachsen ... nur bei manchen die einen Kinderavatar anlegen merke ich von Zeit zu Zeit, dass sie es tatsächlich brauchen, dieses Eintauchen ins Kindsein - so wie einen Erholungsurlaub vom Erwachsensein und seinen Pflichten.

    Ich finde Kind sein in SL ist wie auch im RL etwas Schönes, Unschuldiges, Wildes, Freies (ich genieße es auch die wenigen Male die ich es im SL bin) -
    und deswegen verstehe ich die Scheuklappenträger nicht, die das unbedingt sexualisieren müssen: "Ein Erwachsener spielt Kind, das muss sexuelle Gründe haben!" - Hallo? Das ist Blödsinn!!! Das ist eure eigene schmutzige Fantasie, die euch Kinderavatare verurteilen lässt! Aufgrund einer gestellten Geschichte, die vor Jahren in den Medien war, verurteilt ihr alle? Wie kleingeistig, wie mediengläubig seid ihr nur?
    Durch diese angsterfüllte kleingeistige Ablehnung gehört ja mittlerweile richtig Mut dazu, sich in SL für einen Kinderavatar zu entscheiden und herumzutollen. Und ich bewundere jeden der heutzutage diesen Mut aufbringt.



    just my 2ct
    eighthdwarf
     
  6. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Niemand braucht sich rechtfertigen dafür, warum er dies und jenes in SL macht, und sich gar noch entschuldigen und in vorauseilendem Gehorsam "distanzieren". Wir alle suchen etwas, das wir in RL nicht haben und gerne hätten. Was das ist, geht eigentlich eh keinen was an. Und keiner sollte angegriffen werden dafür. Ich bin eine Katze, weil ich Katzen bewundere und liebe. Dafür wäre Heiraten und Kinderkriegen das letzte was ich freiwillig tun würde. Jeder wie er mag! Daß hinter jedem Avatar ein sexueller Hintergrund vermutet wird, ist nicht unsere Schuld. Nicht jeder Avatar ist Ausdruck der eigenen verklemmten Sexualität. Viele Avatare sind einfach so, weil sie schön gefunden werden.
     
  7. Susann DeCuir

    Susann DeCuir Superstar

    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ich finde Kind sein in SL ist wie auch im RL etwas Schönes, Unschuldiges, Wildes, Freies (ich genieße es auch die wenigen Male die ich es im SL bin) -
    und deswegen verstehe ich die Scheuklappenträger nicht, die das unbedingt sexualisieren müssen: "Ein Erwachsener spielt Kind, das muss sexuelle Gründe haben!" - Hallo? Das ist Blödsinn!!! Das ist eure eigene schmutzige Fantasie, die euch Kinderavatare verurteilen lässt! Aufgrund einer gestellten Geschichte, die vor Jahren in den Medien war, verurteilt ihr alle? Wie kleingeistig, wie mediengläubig seid ihr nur?
    Zitat von der eighthdwarf.

    Ich akzeptiere Leute die in SL Kind spielen wollen. Andererseits müssen sie auch akzeptieren dass sie so behandelt werden wie Kinder. Das heißt, ein Kinderava hat auf einer Matura und Adult Sim nichts zu suchen, geschweige den in einschlägigen Clubs.

    Meine eigene schmutzige Fantasie also..hmm...ist es wenn ein Kinderava in meinen BDSM Club auftaucht und nach Sex fragt.
    ...ist wenn erwachsene Avas nach Kindersex fragen.
    ...ist es wenn ein niedlicher Kleinkindava Leute anspricht mit der bitte das sie dringend einen Papa sucht der ihr den Po versohlt
    ...ist es wenn Leuten bei solchen Erlebnissen oder Anblicken alte Wunden aufbrechen und ihre Kindheit zu tage fördert.

    Ich bitte daher jeden Kinderava das er meine Sim verlässt, höfflich aber bestimmt.

    So! Ich liebe Leute die alle in einen Topfwerfen, auf beider Seiten. Wer Kind sein erleben möchte und in SL spielt, soll damit rechnen das er als ein solches behandelt wird. Ganz einfache Rechnung.

    Susann :D
     
  8. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Susann, diese Fälle sind nach TOS und Community Standards ausgeschlossen und können daher auch nicht ansatzweise hier diskutiert werden. Sie sollten nicht mal erwähnt werden.

    Das Thema ist: Familie und Kid-Avas ... BDSM ist nach TOS und CS außen vor.

    Es tötet jede Diskussion, wenn man Fälle einbringt, die gar keine diskutierbaren Fälle sein können.

    Dann ist zumindest klar - unterstellt, sie haben nicht nach Sex gefragt (s.o.)-, warum einige Dinge im jetzigen RL nicht so klappen wie sie könnten, und dann ist da Bedarf, etwas zu ändern. Eine solche Erkenntnis ist nicht unbedingt negativ.

    Sollte "..nach Sex fragt" auch für dieses Beispiel gelten, dann bedeutet das: allein das Ansehen und Dabeibleiben könnte dir den endgültigen Bann vom G-Team bescheren.
    Du redest von einer der Regeln die von LL am härtesten verfolgt und durchgesetzt werden.

    Ansonsten würde diese Regel auch besagen:
    - Katzen-Avas (Mona) sind verboten, weil meine Katzenhaareallergie da schon die Nase jucken lässt,
    - Ratten-Avas sind verboten, da reagiere ich phobisch aufgrund einer schlimmen Kindheitserinnerung,
    - Spinnen-Avas werden sowieso gebannt ...

    Und das sieht LL genau anders, denn Kid-Avas sind selbst auf Zindra willkommen laut Linden Labs Blog. Kid-Avas werden sich nur nicht in die Nähe von entsprechenden Posebällen oder Veranstaltungen begeben.

    Bitte nun: Familie und Kid-Avas, das finde ich ein sehr schönes Thema in voller Übereinstimmung mit TOS und CS.
     
  9. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danziel: Es ging darum das jemand der eine kajira auf Gor spielt, was eindeutig sexuell annonciert ist, eine Mami sucht. Findest Du das nicht komisch ? Allein die Wortwahl ?
     
  10. Susann DeCuir

    Susann DeCuir Superstar

    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    58
    Deshalb erwähne ich es! Dazu sei bemerkt das ich solches Linden melde und nicht dabei stehe und doof schau!

    Das hier ist meine Meinung und diese werde ich auch weiter äussern.
     
  11. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das war ein anderer Thread mit einem anderen Thema.

    Und in jenem Thread bat eine Moderatorin darum, keine Unterstellungen und Urteile aus Mutmaßungen zu treffen.

    Ich denke, diese Bitte der Moderation gilt auch für diesen Thread ... und hier geht es nicht um Gor oder Kajira, sondern um: Familie.

    F a m i l i e
     
  12. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich kann davon im Einganspost nichts finden :oops:
    Und es geht diesmal auch nicht darum (aber man kann ja alles hinbigenen wie es einem past), ob oder ob nicht Kinderavatare in einen BDSM-Club dürfen.

    Wenn ich mir den Threadtite ansehe Familien in SL dann denke ich doch eher an die beschriebene Monopoli-Runde als an einen gemeinsamen Ausflug in den Swinger.

    Was mein Familienleben angeht, so kann ich nur positives berichten. Am anfang meiner 3D-Kariere war alles neu und schön, bunt und interessant. Ich wollte mehr darüber lernen und begab mich nach langem zögern (so eine Berühmtheit ist sicher sehr beschäftigt und Neue nur lästig) zu einem bekanntem Designer mit der Bitte doch einmal ein Auge auf meine Arbeiten zu werfen.
    Nach und nach entwickelte sich ein persönliches Verhältnis, zum einem Schülerin und Lehrer, aber auch Vater und große Tochter (pfui wer hier an Sex denken mag) da wir uns nicht nur über technische Dinge ausgetaucht haben sondern auch über private. Ich schätze seinen Rat und er sicher meine Unbefangenheit manche Dinge in die Hand zu nehmen.
    Nach Rücksprache mit seiner Frau wurde ich gefragt, ob ich nicht adoptiert werden wollte. Hmmm... nun ja ich stimmte zu. Nun hatte ich eine Familie und es war wirklich so. War der Kontakt zu seiner Frau Anfangs eher distanziert (ohoh ne fremde Frau mit der er Zeit verbringt) lockerte sich das Verältnis zusehents. Wir beide trafen uns auch einfach mal so wo ich vorher nur ihn besuchte.
    Es ist auch eine Recht große Familie mit Geschwistern, Tanten und Neffen. Das Elternhaus ist immer ein Anlaufpunkt bei dem man sich treffen kann. Tee steht auf der Gartenveranda und man erzählt sich gegenseitig was man so erlebt hat. Hat einer Ärger irgendwo, dann ist Blut dicker als Wasser, wir halten zusammen.
     
  13. Ich stime Susann DeCuir zu und kann zu 100% verstehen, was sie meint.

    Ich habe diese Berichte damals im Fernsehen über die Pädo Sauereien gar nicht gesehen, sondern nur die Diskussion danach miterlebt. Also dient das null für meine Haltung.

    Sehe ich Kinderavas auf meiner SIM, werde ich mißtraurisch und wende mich auch an selbige.
    Das mag nun intolerant klingen, aber das ist mir in diesem Fall auch schniepe egal.

    Aus eigenen Erfahrungen werde ich das nicht dulden.

    Familienbildung innerhalb SL mag sicherlich nichts mit all dem oben beschriebenen zu tun haben. Gefallen tut mir diese Spielart dennoch nicht.
    Meine Kindheit war von Grundauf eine Sauerei und ich kann mit Sicherheit sagen, nie eine gehabt zu haben.
    Für mich wäre es undenkbar, so etwas in SL nachzuholen.
     
  14. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ach Mensch!

    Ich hatte mich auf einen schönen Thread mit schönen Beispielen zum Thema Kinder und Familie gefreut.

    Und was kommt sind Bestärkungen: "Ich will keine Kid-Avas auf meiner Sex-Sim." Akiko hat von Familien geredet, nicht von Sex-Sims. Akiko hat von Beispielen geredet, die eindeutig TOS-verträglich sind, nicht vom Gegenteil.

    Ist es denn wirklich nicht möglich, über Kinder und Familie zu reden, ohne dass da Gedanken an Sex und die angeblichen Pädo-Kram kommen? Ist das wirklich immer das Erste, was zum Thema Kinder in den Kopf kommt?

    Kann man diese Scheiß-Denke nicht mal für einen einzigen schönen Thread abstellen?

    Kann man nicht ein einziges Mal fröhlich und locker und schön über Kinder reden?
     
  15. Lucky Bekkers

    Lucky Bekkers Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.470
    Zustimmungen:
    1.904
    Punkte für Erfolge:
    114
    Ich kann von mir sagen, dass ich im großen und ganzen eine glückliche Kindheit in RL erlebt habe.
    Dennoch käme es mir persönlich nie in den Sinn in SL ein Kind zu spielen oder gar eins zu adoptieren.
    Mir reichen meine RL Kinder voll und ganz, da brauche ich keine in SL. :mrgreen:
    (...erst Recht nicht solche, die in SL eine "Mami suchen" nur weil sie Taschengeld wollen...)
     
  16. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ist ja okay. :) Ich verstehe dich ja und ist auch dein gutes Recht. Du hast die Verantwortung und möchtest nicht dass dein Club dicht macht weil du zulässt dass dort jemand ist der vom Aussehen her im RL auch nicht hineingehören würde. Und ja, leider gibt es die schwarzen Schafe, die immer noch nicht geschnallt haben, dass sexual ageplay in SL (im Gegensatz zum wirklichen Kind-Sein) nicht nur nicht erwünscht, sondern seit diesem - mMn. offensichtlich gestellten - Video generell verboten und mit Bann belegt worden ist.

    Als ich ich letztens bei mir zu Hause eine Party hatte, habe ich auch erst geschaut: gibt es in Sichtweise (also soweit man innerhalb und außerhalb des Hauses ohne Cammen durch Wände schauen kann) irgendetwas auffälliges was ich einem Kind/Jugendlichen nicht zumuten kann - bevor ich einen bestimmten Freund mit Kinderavatar dorthin eingeladen hatte. Er kennt mich ja eh nur mit Collar (den nehme ich auch auf PG-Sims nicht ab) und dass meine Schwester und ich unsre Herrin mit Mistress angeredet haben, das kannte er von mir auch schon wenn ich sie in Gesprächen erwähnt hab. Ansonsten war vom äußeren Anschein her eigentlich schon fast alles beinahe PG. :cool:

    Aber um vom BDSM zur Familie zu kommen ... Ich liebe zum Beispiel die familiäre Atmosphäre bei uns - da meine Herrin 7Std Zeitunterschied zu mir hat und meine Schwester nur 1, bringt sie uns, ihre girls, durchaus auch zu Bett und meckert rum wenn es schon wieder halb 3 morgens für mich geworden ist :mrgreen: oder passt auf, dass uns kein Kerl flirtend zu nahe kommt wenn sie dabei ist - oder gibt obacht und vermittelt wenn wir uns miteinander rumzicken etc - also schon so was wie Familie.
    Und wir haben auch schon zu dritt als Kinder rumgetollt :) Das ist übrigens die einzige Zeit wo sie alle IMs von anderen wegblockt und nur ausspannt, und wo nix irgendwie entfernt BDSM-ähnliches angesprochen werden oder zu sehen sein darf :) Wenn ich mich da an unsere Einkaufstouren durch die Spielzeugläden erinnere - verwöhnte kleine Gören auf der Suche nach Fun :mrgreen: Oder wie sie mal ihre ganze Sim dicht gemacht und zu nem Spielplatz umfunktioniert hat :D ...
    Nur sie sagt halt auch, dass wir, ihre girls, nicht ohne sie so jung sein dürfen - nicht dass wir durch force-tp zu ihr zB in ein BDSM-Club geholt werden und erscheinen dort als Kind-ava... Das geht gegen ihr Verantwortungsgefühl. Und das versteh ich durchaus.



    Übrigens, viola: für mich ist der Begriff kajira nicht per se sexuell annonciert - vermutlich weil ich nach Gormaßstäben sowieso whitesilk restricted, eine Towerslave einer Herrin wäre.
     
  17. Das war nicht sonderlich im Threadtitel hervorgehoben.
    Tut mir leid, wenn ich keine Kindheit hatte, welche mir derartige Reflektionen und Fantasien erlauben.

    Ich kann mich aber sehr wohl dem Thread hier fernhalten, wenn das erwünscht ist.
     
  18. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danziel, denk doch mal scharf nach, warum 90% der Avatare überhaupt existieren: Wahrscheinlich um die in RL unterdrückten Sexfantasien auszuleben. Anders kann ich es mir nicht erklären, daß es sich bei jedem xbeliebigen Thema nach 4 Sätzen immer um Gor und BDSM dreht. Was anderes tut man in SL anscheinend nicht.

    Und ja: Wo "annonciert" man das eigentlich? Auf einer Kontaktanzeigenseite für Kajirae? LMAO.
     
  19. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Entschuldige bitte dass ich auf einen diesbezüglichen Beitrag geantwortet habe, der auf einen anderen Thread bezogen war auf den hin dieser Thread erst geöffnet wurde ... :evil: Wird man ja noch dürfen ...

    Und ich denke auch, der Zynismus deines Kommentars ist nicht wirklich angebracht. Da du ja offensichtlich auch meinen letzten Beitrag gelesen hast, wirst du gesehen haben dass ich eben nicht über Sexfantasien geschrieben habe. Aber mir scheint, dass du eh grad nichts konstruktives zum Thema schreiben sondern lieber lästern wolltest.

    *plonk*
     
  20. Akiko Qinan

    Akiko Qinan Foren-Neko

    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich versteh euch alle gerade kaum, es kam in dem anderen Thread die Frage auf Warum Kinder sich adoptieren lassen und warum Päarchen selbige adoptieren, eine Erklärung gab ich ab, und nun kommen die alten Diskussionen.

    Jedem möchte ich hier mal einen Satz mit geben, dem ich jedem sage der so fair ist mit mir zu reden wenn er 1. nichts über Kinder-Avatare weis und 2. Vorurteile hat aufgrund von Medienberichten.

    "Wenn jemand bei dem Anblick eines Kinder-Avatars an Sex denkt, dann frag ich mich, wer ist der Pedophile, das Kind oder der Erwachsene der das Kind sieht und an Sex denkt?"

    Nun bitte ich alle Diskussionen rund um BDSM, Sex, TOS, Intolleranz, eigene Vorurteile, sofort einzustellen, keine eigenständigen "Schlusskommentare" oder Schnipsige Kommentare.

    Wenn Fragen, wie z.B. von Lurch nach meinem Eingangspost, sind werden ich und andere Kids die sicher gern beantworten rund um das Thema Familie.

    Alles andere ist OT und werd ich jetzt auch entsprechend behandeln, bitte respektiert das.