1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Fortsetzungsthread zum Glückspiel Casinogewerbe Camping....

Dieses Thema im Forum "Rechtswissenschaft & Gesetze" wurde erstellt von Pallyn Shamroy, 28. Juli 2007.

  1. Pallyn Shamroy

    Pallyn Shamroy Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tiki Korobase sagte :
    Ich verstehe aber dass man echt sauer ist, wenn man die eigene Geld- äh, Lindendruckmaschine verboten bekommt. Das geht den Casinos im Moment so. (Da man bei den Maschinen einstellt, wie hoch die Quoten sind, ist das für mich nichts anderes als




    Mach dich doch nicht lächerlich, in RL ist eben vorgegeben was sie mindestens auszahlen müssen, was im endeffekt fast auf das gleiche rauskommt.
    Ob ich jetzt sage 11% gehen an den Automatenbetreiber oder ob ich sage 89% müssen ausgeschüttet werden geht doch in die gleiche Richtung
     
  2. Jockey Anatine

    Jockey Anatine Neuer Nutzer

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend an alle,

    ich weiss nicht ob das hier noch viele lesen, aber:

    habe nun endlich mal alles durchgelesen. Naja was soll man dazu sagen. Ich war selber Spielerin (Zyngo, Devil und Multi). In dieser Zeit habe ich viele nette Freunde kennen gelernt. Jetzt muss ich mal von mir sagen, also ich merke schon wie meine Einnahmen drastisch sinken. Und es ist einfach so, nein ich geh grad gar nicht mehr shoppen.

    Jetzt werden viele denken oder schreiben, ach ja süchtig oder ist das alles was du in sl hattest. Nein, ich habe viele sehr schöne Orte und Sims gesehen war auch in Clubs.

    Aber generell sehe ich wie einige meiner Freunde nicht mehr einkaufen und nun sagen manche hier das hätte keine Bedeutung. Wenn man aber mal sieht wieviele sich damit finanziert haben. Ist das wirklich ne Menge. Klar verdient oder verliert man. Ich selber habe gut verdient.

    Ich selber bin trotzdem noch drin. Aber es ist traurig. Vor allem wenn man Geschichten hört von wegen Owner musste schliessen, da Simbesitzer Angst hatte, dass die Sim gesperrt wird.

    Diese Leute haben zum Teil keine andere Wahl ausser sich zu fügen. Und was bringt es (wenn alles schon weg ist und geschlossen) noch eine Lizenz zu holen???

    Ausserdem möcht ich hier auch mal ein bisschen die Spieler in Schutz nehmen. Nur weil man Sie nicht kennt sind se nicht gleich schlecht.

    Nun gut. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Und noch viel Spass.

    Grüssle Jockey
     
  3. Ledley Sands

    Ledley Sands Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da möchte ich mich doch auch anschließen.

    Ich hab was gegen pauschale Beurteilungen, nur weil man was gehört hat, was dem anderen passiert ist, weil der nen Freund hat wo.....
    Ich hab auch was gegen pauschale Aussagen ohne Grundlage, die Casino-Automaten sind alle gefakt. Natürlich gibt es Automaten, in denen man die Quoten drastisch einstellen kann.
    Und deswegen hab ich immer die Finger von klassischen Casino-Automaten gelassen. Ab und zu bissl Blackjack, und dann auch nur die Deluxe-Tische, das wars dann.
    Hauptsächlich hab ich mich mit Zyngo, Devil, Streetz und Multi beschäftigt. Und ich kann auch sagen, daß ich dabei net schlecht verdient habe.
    Was das betrifft, kann ich die Aussage auch nicht teilen, die Casinobesitzer zocken nur die Spieler ab. Wer das behauptet, hat schlicht keine Ahnung davon, was er eigentlich von sich gibt.
    Ok, ich sprech von Zyngo und solchen Automaten. Da wird eine Reihe von Spielen gemacht, bis der mit dem höchsten Highscore zur Payout-Zeit den Pot bekommt. Also hat auch jeder die Gelegenheit, ok, mal billig, mal teuer, den Highscore zu erreichen.
    Auch ich kann sagen, daß meine Gelder, die ich zum Shoppen ausgegeben habe, und des war net wenig, ausschließlich durch Spielen erwirtschaftet habe. Die Taktik bei diesen Spielen ist schlicht, zur rechten Zeit den richtigen Automaten mit der richtigen Quote zu erwischen. Und wenn man sucht, findet man den auch. Der Rest ist nur abarbeiten und zur Payoutzeit richtig timen. Ein Quentchen Glück ist dabei, aber dieses als reines Glücksspiel in einen Topf wie Sploder, Slotmaschinen oder anderes zu werfen, is doch bissl weit hergeholt.

    Das wollte ich mal loswerden.

    Gruß

    Ledley
     
  4. Jannik Nishi

    Jannik Nishi Neuer Nutzer

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    ganz nebenbei gesagt, ist doch das erwerben von land genauso ein glückspiel, wenn der eigner seine sims veräußert/verliert dann ist kann auch der landkäufer sein land verlieren.
     
  5. Phil Barthelmess

    Phil Barthelmess Neuer Nutzer

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es gibt nicht die möglichkeit die auszahlungsquote zu ändern!! besitze selber spielgeräte und da ist mir diese option bisher noch nicht aufgefallen!!!!!!!!!!

    wer von den leuten besitzt eigendlich spielgeräte die hier behaupten man koenne sie manipulieren???

    wollte das mal los werden

    ps.
    das ich spielgeräte besitze dedeutet nicht, das ich sie aufgestellt habe!!!!!!

    und tschüß

    sl ist tot
     
  6. Hi,
    es gibt mit Sicherheit solche Automaten, ist ja keine Kunst sowas zu programmieren.
    Da ich selber keine Automaten habe mal 'ne Frage:
    Bei den Automaten die du hast, und bei denen man die Quote nicht ändern kann, wieviel % werden da wieder ausgespielt.

    Schon mal Danke für die Antwort

    ne des schläft nur... scnr

    Gruß Hoerman
     
  7. hunter Noland

    hunter Noland Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo Hoerman,
    vielleicht kann ich dir da helfen :)

    Ich habe für ca 600k Casinoequipment im Inventar. Da sind geräte fast aller hersteller in SL vertreten.

    Erstens zu den payout manipulationen. Natürlich gibt es eine Reihe von Automaten bei denen ich den payout fast gegen Null reduzieren kann, ic hhab auch ein paar davon aber nie genutzt. Die habe ich nur gekauft um sie mir genauer anzuschauen.

    Bei der Art von geräten mit feststehendem, nicht veränderbarem payout reicht die Spanne von 75%-96% durchschnittlichem Payout.

    Bei der Frage zur Regulation und Transparenz der Slots habe ich an anderer Stelle schon einmal angeführt das es jedem freisteht sich selber mal ein maschinchen zuzulegen um zu schauen ob die angaben korrekt sind die gemacht werden...denn sämtliche maschinen die in den Casinos stehen werden schliesslich auch vom hersteller frei auf dem markt verkauft....dh jeder kann leicht nachverfolgen was ihm der casinobetreiber vorsetzt ;-)



    .....obwohl, nun ja nicht mehr.
     
  8. Phil Barthelmess

    Phil Barthelmess Neuer Nutzer

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zu dem payout kann ich mich meinem Vorredner an schliessen.

    ok gut zu wissen das es solche Geräte gibt.... sehr bedauerlich aber

    ich hatte ein wenig das Gefühl es werden alle möglichen Schauermärchen von betrügenden Internet-Casinos bzw. manipulierten Zufallsgeneratoren usw. erfunden und in die Medien lanciert. Um mögliche Monopole für die Zukunft in SL zu sichern. Ein seriös betriebenes Internet-Casino hat es nicht nötig seine Geräte zu manipulieren bzw. seine Gäste zu betrügen.( egal ob die einstellbar sind oder nicht) Hinzu kommt, dass es von Internet-Casinobetreiben absolut töricht wäre, sich wegen ein paar vorenthaltener L$ ein "Millionengeschäft" /grins) zu verderben. hehehe Mal etwas überspitzt...
    sicherlich gibt es schwarze Scharfe... die gibt es auch unter den Anwälten...also nur in Casinos spielen die einen guten Ruf haben oder viele Spieler

    ok danke euch sehr herzlich
     
  9. Jochen Carter

    Jochen Carter Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mir das alles mal durchgelesen... mal ne Frage, langsam, zum Mitschreiben:
    - Darf man dann noch bezahlende Dance-Pads betreiben? Ich habe nämlich vorige Woche noch groß eingekauft (Dance-Pads und Sonnenliegen die nach ein paar Minuten einen bestimmten Betrag auszahlen)
    Das hat ja nichts mit Zocken zu tun weil der Betrag ja vom eigenen Konto abgebucht wird...
     
  10. Leony Kappler

    Leony Kappler Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dancepad und Camperstühle - Liegen, etc sind keine Glücksspiele, sondern dort wird ein Dienst angeboten, nämlich für eine bestimmte Zeit, für ein bestimmtes Honorar eine automatisierte Tätigkeit zu machen.
     
  11. Jau, kann man.

    Hierbei handelt es sich nicht um Glückspiel. Du erbringst eine Leistung (Traffic erhöhen) und wirst dafür bezahlt oder kriegst etwas geschenkt (je nach Ansicht).

    Wo also ist das Problem, ist doch kein Glückspiel.
     
  12. Jochen Carter

    Jochen Carter Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok hab ich mir fast gedacht, danke :)
     
  13. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Auszug der News von: http://www.slinfo.de/index.php?option=com_content&task=view&id=662&Itemid=73

    Übersetzung: Stephen Howitt

    Thursday, August 9th, 2007 at 8:29 PM PDT by: Robin Linden
    Quelle: http://blog.secondlife.com/2007/08/09/anti-gambling-policy-update-faq/


    Seit Veröffentlichung der ursprünglichen Regelungen zum Glücksspielverbot haben wir eine Vielzahl von Fragen erhalten, welche Dinge betroffen sind und wie wir das Verbot durchsetzen werden. Nachfolgend sind die aktualisierten FAQ aufgeführt, in denen versucht wird, die ursprüngliche Erläuterung zu Regeln und deren Durchsetzung klarer zu fassen.

    Wir haben folgendes hinzugefügt:

    Weitere Erläuterungen was “wagering“ bedeutet:

    Ausführliche Darstellung, was wir unter „Skill contests“ verstehen und ob Lotterien ebenfalls betroffen sind

    Details zu „consideration“, d.h. Annahme oder Auszahlungvon Geld oder anderer Dinge von Wert in Verbindung mit einem Spiel

    Zusätzliche Erklärung bezüglich der Durchsetzung: Wenn wir ein Spiel oder eine andere Aktivität, von der wir glauben, daß sie die Regeln verletzt entdecken, werden wir die entsprechenden Objekte zunächst in das Inventar des Eigentümers zurückführen und eine Warnung übermitteln. Im Wiederholungsfall einer diesbezüglichen Regelverletzung wird der Account gesperrt und möglicherweise gelöscht. Wie ursprünglich mitgeteilt, ist es unmöglich, eine Liste erlaubter oder unerlaubter Spiele zu erstellen, da es unmöglich ist, eine genaue und vollständige Auflistung vorzunehmen.

    Bei Unsicherheit stell dir selber die Frage, ob folgende Kriterien erfüllt werden:

    • - Linden-$ werden einbezahlt
      - Das Ergebnis ist zufallsabhängig
      - Linden-$ oder andere Dinge von Wert werden ausbezahlt.
    In letzter Konsequenz ist deine Entscheidung gefordert, ob das Spiel oder die sonstige Aktivität den Regeln entspricht und du dich mit dieser Entscheidung wohl fühlst.



    „Glücksspiel“-FAQ


    Bedeuten die Regeln, daß jede Form von Spiel in SL illegal ist? Habe ich durch Spielen das Gesetz gebrochen?
    Unsere Regeln haben nicht den Sinn, Rechtsberatung zur Frage der Legalität von Spielaktivitäten unter den Gesetzen unterschiedlicher Länder vorzunehmen. Es ist auch kein Ersatz für eine Rechtsberatung. Allerdings ist durch Second Life geregelt, daß in-world Glücksspiele verboten sind, um sicherzustellen, daß Bewohner sich an generell gültige gesetzliche Rahmenbedingungen halten, nach denen üblicherweise Glücksspiele und Sportwetten verboten sind, und außerdem mit dem Ziel, die Regeln von Kreditkarten-Unternehmen einzuhalten. Es war immer eine grundsätzliche Aussage von Second Life, daß die Bewohner selbst für die Einhaltung der ihnen auferlegten gesetzlichen Vorgaben verantwortlich sind. Wenn ein Bewohner unsere Regeln verletzt oder auf andere Weise mit illegalem Glücksspiel zu tun hat, fordern wir ihn auf, dies zu unterlassen.


    Was bedeutet „wagering“ in Bezug auf die Regelungen?
    Der Begriff „wagering“ wird auf jedes Spiel oder jede Aktivität angewendet, bei der ein Spieler Linden$ (oder RL-Geld oder andere Dinge von Wert) einzahlt, sei es in einen Pot, an einem Spieltisch, für eine Teilnahmekarte (so wie bei Bingo), oder in jedem anderen Fall, wo er Linden$ riskiert für den Fall,daß ein bestimmtes Ereignis eintritt oder nicht, z.B. ob ein bestimmtes Team gewinnt oder ob Franz Müntefering der nächste Bundeskanzler wird.


    Ist das ein generelles Verbot oder betrifft es nur Casinos?
    Das Verbot betrifft, wie oben beschrieben alle Arten von Glücksspiel und Sportwetten, bei denen Linden$ durch Benutzer riskiert werden. Die Liste enthält nur Beispiele. Die Regelungen gelten für Spiele und Objekte, unabhängig davon, ob sie sich in einem sogenannten „Casino“ befinden oder nicht. Gelten die Regeln für alle Arten von Spielen, die sich auf Sportwettkämpfe im RL beziehen?Die Regelungen verbieten Sportwetten jeder Art, einschlißlich der Abgabe oder Annahme von Wetten auf aktuelle Sportereignisse ( oder andere RL-Ereignisse)mit einem Buchmacher oder einer Wettbörse. Die Regeln verbieten allerdings keine Wettkämpfe in Fantasie-Disziplinen, wenn die Regeln und die Durchführung mit allen anwendbaren Gesetzen in Übereinstimmung sind.


    Sind die Regeln auf Wettbewerbe oder Wettkämpfe (Skill contests) anwendbar?
    Die Regeln gelten ausschließlich Glücksspiele, bei denen der Zufall eine Rolle spielt. Dies beinhaltet beispielsweise Spiele, bei denen eine Zufallszahl erzeugt wird, simulierte Würfelspiele, Poker, Kartenspiele, Lotterien, Bingo oder jedes andere Zufallsspiel. Spiele, die sich ausschließlich auf geistige oder körperliche Fähigkeiten und Fertigkeiten beziehen, so wie z.B. Puzzles oder anderes, fallen nicht darunter. Wenn das Spiel oder der Wettberwerb nicht die obigen Kriterien für Glücksspiele erfüllt, wird es durch unsere Regeln nicht verboten, aber andere gesetzliche Vorgaben könnten dem entgegenstehen und es wird von allen Nutzern erwartet, daß sie sich gesetzeskonform verhalten. Bitte denkt daran, daß diese Regeln nicht festlegen, welchen rechtlichen Verpflichtungen Ihr unterliegt, dies festzustellen ist die Verantwortlichkeit jedes Einzelnen.


    Sind Benefiz-Lotterien erlaubt?
    Wenn eine echte Benefiz-Lotterie durchgeführt wird, die den gesetzlichen Vorgaben entspricht und den Beweis hierfür erbringt, wird sie erlaubt. Was ist mit Spielen, bei denen keine Linden-$ oder andere Beiträge angenommen werden?Wenn die Teilnahme wirklich frei ist, und der Durchführende keine Zahlung von anderen Teilnehmern oder Gästen erhält, dann wird diese Aktivität eherl erlaubt sein unter der Voraussetzung, daß alle anwendbaren gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden. Was ist mit Spielen, bei denen keine Linden-$ oder andere Beiträge ausgezahlt werden?Wenn es sich bei dem „Gewinn“ um Dinge handelt, die nicht in Linden-$, echtes Geld oder andere Dinge von Wert eingetauscht werden können, wird die Aktivität eher erlaubt sein.


    Wie werden die Maßnahmen durchgesetzt? Wie werden diese Spiele gefunden?

    Unsere Mitarbeiter überprüfen, fahnden und reagieren auf entsprechende Meldungen. Wenn wir ein Spiel oder eine andere Aktivität entdecken, von der wir glauben, daß sie die Regeln verletzt, werden wir die entsprechenden Objekte aus Second Life entfernen. Wir behalten uns das Recht vor, den entsprechenden Account zu sperren oder zu löschen. Im Wiederholungsfall wird der Accounte gesperrt oder gelöscht.

    Welche Konsequenzen drohen für Spieler oder Anbieter von Glücksspielen, die damit fortfahren zu spielen?
    Jeder Nutzer, der diese Regeln oder die TOS mehr als einmal bricht wird gesperrt und der Account möglicherweise gelöscht. LL wird in Übereinstimmung mit gültigen Vorladungen aufgrund polizeilicher Ermittlungen und Aktivitäten der Strafermittlungsbehörden handeln. Ich lebe an einem Ort, wo Online-Glücksspiele erlaubt sind. Gelten die Regeln für mich?Ja. Die Regeln gelten für alle Nutzer von Second Life. Es ist nicht beabsichtigt, für jeden einzelnen Nutzer oder jeden einzelnen Ort zu beschreiben, was erlaubt und was verboten ist. Vielmehr wird dargestellt, was nach Meinung von LL getan werden muß, um eine Atmosphäre zu erhalten, in der alle gültigen Gesetze und die Regeln von Kreditkarten-Vereinigungen und andere relevante Regelungen respektiert werden.

    Werden die Regelungen sofort wirksam? Gibt es eine Entschädigung für Casino-Besitzer?
    Die Regeln werden sofort wirksamDie Einwohner sind selbst für ihr Verhalten und die Einhaltung der Regeln verantwortlichEs gibt keine Entschädigung, wenn LL Objekte oder Aktivitätsangebote, die die Regeln verletzen entfernt. Der Zweck