1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Frage wegen den freien Frauen im Thorwaldsland und Norden allgemein

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Chatara Demina, 27. August 2010.

  1. Chatara Demina

    Chatara Demina Nutzer

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,
    ich spiele ja schon einige Zeit Gor und hab da ne Frage.
    Vieleicht mag die für viele von euch kindisch sein oder blödsinnig. Aber ich überlege die ganze Zeit und hab auch die Bücher gelesen.

    Wenn einige Leute aus dem Dorf um das Feuer sitzen..Krieger, Freie und eine Bond..und ein Krieger spricht eine Freie an..sie soll ihm mal einen Met holen und sie lehnt ab und sagt nein..Kann er selber oder die Bond kann es...wäre das ein Grund sie zu bestrafen..oder ihr ein Strafcollar unmzulegen? Würde das bedeuten sie spielt nicht anch den Büchern ondern Disneygor? Würde das bedeuten, sie respektiert den Krieger nicht?

    Ich bin vieldicht zu unerfahren in diesen Gordingen..weil ich öfters im Süden gespielt habe. Aber vieleicht kann mir da der eine oder andere sagen welche Reaktion die richtige wäre.
     
  2. Warum sollte eine freie einem Mann einen Met bringen? Für solche Tätigkeiten sind die Knietiere, das Sklavenpack da und wenn ein Tovi was am Auge hat und versehentlich eine freie mit seinem Wunsch belästigt, passiert garnichts wenn sie ablehnt, auch da oben bringt man den Weibsbildern einen gewissen Respekt entgegen.
     
  3. Devlin Rajal

    Devlin Rajal Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Spiele auch Nordfrau, und habe mir die Situation durch den Kopf gehen lassen. Also wenn eine Bond anwesend ist,und der Krieger scheucht die Freie los, um Met zu holen, ist das schon mal verkehrt. Goreaner achten ihre Frauen. Vielleicht ist er sauer auf sie, will sich rächen. In jedem Fall würde ich als Freie, grummelnd und mit ärgerlich verzogenem Gesicht den Met holen, oder besser noch, selbst die Bond hochscheuchen, das darf die Freie natürlich auch.
    In einem Band über den Norden wird das ja beschrieben, dass die Freien Frauen in der Langhalle, mit den Bonds nicht zimperlich umgehen, wenn sie nicht anständig ihrer Arbeit (Kriegerversorgung, und damit meine ich nur Essen und Trinken)) nachgehen, sie schlagen sie, usw.
    Mit dem an der Bond rumfummeln wartet man auch , bis die Freien Frauen sich zur Ruhe gelegt haben. Wenn ich als Freie merke, dass geht jetzt in die Bondfummelrichtung, ziehe ich beide Augenbrauen runter, räuspere mich laut verlasse dann die Halle. :-o ooc bleibe ich in chatreichweite, damit ich alles mitbekomme...hehe
    quatsch
     
  4. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ob es "richtig" wäre weiß ich nicht. Ich denke es kommt drauf an. Ich würde z.B. auch nein sagen - wozu gibts denn die Bond? Soll sie doch gehn. Ist sie grad anderweitig beschäftigt ist das ihr Problem, nicht meins.
    Allerdings wenn ich Gastgeberin wäre und dieser Mann (Soweit ich weiß gibts im Thorwaldsland ja keine Krieger, außer sie sind aus der Mitte/dem Süden Gors ;) ) der Jarl der Jarls - sowas wie Svein Bluetooth aus den Büchern) halt -, dann würde ich schon ein, zwei mal selbst aufstehen, oder auch die Bond machen lassen - je nach Tagesstimmung.

    Und Strafcollar, weil ich als Freie einem Mann widerspreche und ihm nicht dienen will? Weil ich NICHT das Verhalten einer Bond zeige? Das kommt mir nicht plausibel genug vor.
    Übrigens: wird Arroganz und Zickigkeit nicht laut Buch quasi von uns erwartet? ;)
     
  5. Thorgal Thespian

    Thorgal Thespian Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun Thorgal würde keine Freie überhaut erst fragen wenn eine Bond anwesend ist. Ich denke auch dafür sind die Bonds da und die hat gefälligst ihre Arbeit zu tun.
    Ich weis es ist inzwischen sehr verbreitet das feie Männer eine freie Frau versklaven weil sie ne Falte im Rock hat *lacht* Aber das sollte nicht die Spielweise sein nach der Gor gespielt wird.

    Wenn die freie von alleine Aufsteht und nen Met holt ist das schon OK.
    Aber Thorgal ist sich nicht zu schade aufzustehen, sein Horn in den Met taucht (Oder seinen Helm da passt mehr rein) und sich wieder setzt ;o)

    Nun wenn Besuch da ist kann man höflich sagen da ist der Met nimm Dir.

    Gruß der einfach gestrickte Thorgal
     
  6. Bittersweet Milena

    Bittersweet Milena Nutzer

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also...

    Wenn eine Bond anwesend ist, dann bedient sie auch..., da führt kein Weg dran vorbei.

    Anders sieht es aus, wenn keine da ist, in dem Fall hat jeder Krieger etc das Recht von einer Freien Frau zu verlangen ihn zu bedienen, aber niemals mit einem Bond-Serve! Kurz und knapp aber immer schön freundlich dabei :)

    Und wegen Widersprechen, freier Meinungsäußerung etc gibts normalerweise noch lange kein Strafcollar, zumindest kenne ich das mal so.
     
  7. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also Freie Frauen gerade im norden können dürfen zickig und rabiat sein,

    wenn die Frau aufstehen würde das meet hohlen und es dem blinden Kerl ob seiner Unverschämtheit dann über den Kopf schüttet, auch das wäre kein Grund für ein "Strafcollar" das es ja eh eher nicht gibt.

    Nordfrauen sind eher resulute Hausfrauen, Bäuerinnen, Verwalterinnen (wenn die Männer lange weg sind) ist eben sehr nahe an die Wikinger angelehnt.

    eine Frau im Norden hat nicht nur als Zierde die Schlüssel für die Truhen und Türen des Hauses.
     
  8. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich sehe das so, wie im "normalen Leben", fragen kann er ja mal, egal ob Bonds anwesend sind oder nicht, auch wenn es mit Bonds unüblich wäre... aber genau so kann sie "Nein" sagen, denn wie der Name schon sagt, sie ist eine FREIE Frau.
     
  9. Devlin Rajal

    Devlin Rajal Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    joar, Thorgal, mein Brüderchen. Du hast auch schon deine Schwester gescheucht,..grml. ABER, da sassen 5-6 Männer am Feuer, und die 2 bonds, die da waren hatten alle Hände voll zu tun. Und wir freien Frauen kümmern uns ja sowieso unter anderem auch, um die Versorgung des Stammes, das Essen bereiten, Kräuter sammeln, Wasser holen und den Bonds Arbeit zuweisen...Die Männer haben in der Regel Wichtigeres zu tun, Jagen, Bäume fällen, Fischen usw, ja und Met saufen.
    Da wir keiner höheren Kaste angehören, wie die Freien Frauen im Süden, ist es für uns auch kein Problem, Männern den Met zu bringen.
    Dein Fall deutet irgendwie darauf hin, dass der besagte Krieger möglicherweise seine Bond ooc vorzieht, das sollte er aber ic eben nicht so spielen, und dich in diese dumme Situation bringen, dich in Anwesenheit einer nichtstuenden Bond, ein Met holen zu schicken.
     
  10. Thorgal Thespian

    Thorgal Thespian Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was hab ich doch für ein braves Schwesterchen *lacht*

    Na bei uns ist es so das die freien Frauen das von alleine machen wenn keine Bond da ist, darum haben wir die Problematik nicht.
    Nun wenn ein Fremder, der nicht dem Stamm angehört einer freien Frau auf unserem Land nen Befehl geben will, wird er wohl selber schnell nen „Strafcollar“ tragen *lacht*

    Aber kann jeder Freie ob Gast, Besucher oder aus dem Stamm eine Bond rumschicken wie es ihm beliebt.
     
  11. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Könnte man das nicht sogar umdrehen und sagen: wenn eine FW den Met holen soll, und das gleich macht, dann benimmt sie sich ja grade wie eine Bond und das könnte erst recht einen Kragen nach sich ziehen?

    So, ganz in der Theorie halt
     
  12. Thorgal Thespian

    Thorgal Thespian Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja könnte man Felida *grübelt*

    Aber wenn ein Freier Dich versklaven will wird er einen Grund finden *lacht*
    Dann hast eben ne Falte im Rock und bist somit eindeute Bond *lacht noch lauter*
     
  13. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    /me hört das Lachen und was der Herr dazu sagt und überlegt sich, ob es vielleicht im Norden nicht besser gewesen wäre; aber da ist es immer sooo kalt!
     
  14. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm...trotzdem ist ein Großteil der freien Frauen auf Gor immer noch frei und wird auch frei bleiben. Warum das so ist, wird sehr schön hier zusammengefasst.

    Kurz- keine Frau wird in ihrem Heimstein/Dorf versklavt- auch nicht zeitweilig, weil sie zickig, aufbrausend, verächtlich oder einfach nur feindselig ist. Respekt ist ne zweiseitige Medaille und Collardrohungen sind kein Flirtversuch, sondern bedürfen eines GErichtsverfahrens um legal zu sein (oder eines entsprechend harten Gefährtenschaftsvertrags oder eines illegalen Aktes). Respekt und auch mal Langmut gegenüber freien Frauen wird sogar von Männern erwartet. Sorry Jungs, ihr macht euch mit 90% eurer Collardrohungen nur lächerlich. Allein schon weil es a) leere Drohungen sind und b) weil es der Standart ist mit dem ihr einen Streit anfangt und OOC gesprochen net sonderlich krativ is. Also warum macht ihr überhaupt erst den Mund auf?! Eure Hose wird dadurch nicht dicker...

    @Feli, Thorgal: Was ist daran sklavenhaft, Gäste zu bedienen? Ich mein, solange ihnen die freie Frau nicht auf den Schoß kriecht und den Met über die Titten einflößt...srsly...nix Collar hier, Collar da...aber ich sag ja nicht das man(n) nicht träumen darf :p

    @Chat: Wenn du in deinem eigenen Dorf bist, brauchst dich kein Stück einschüchtern lassen. Im Grunde kann er dich nur fragen und es gibt hier bereits mehr als eine Lösung wie man antworten könnte. Es hat sich bewährt Kerle respektvoll aber konsequent distanziert zu behandeln. Dann kommen sie von alleine garnicht erst auf den Gedanken handgreiflich zu werden. REspekt is ne zweiseitige Medaille, aye...
     
  15. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Stiller: klar, am Met holen an sich ist nichts sklavenhaftes, darum hatte ich ja geschrieben, wenn sie das "gleich", also sofort und sehr bereitwillig macht.
    Könnte man m. M. nach so auslegen, dass sie eben vielleicht doch lieber bond/kajira wäre.

    Ansonsten: wenn sie es macht, dann brummt sie doch bestimmt vor sich hin oder so was. Würde m.M. besser zum Charakter der FW passen.
     
  16. Thorgal Thespian

    Thorgal Thespian Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stiller Du hast wohl die Ironie in meinem Post nicht ganz erkannt *lacht*

    Gerade ich bin ein Feind davon eine freie Frau mal einfach so zu versklaven und hab das noch nie getan ;o).
    Ich finde es immer recht lustig wegen was alles in SL-Gor Frauen versklavt werden.
    Ich war schon immer der Meinung SL-Gor ist kein BDSM Spiel, für das es leider viel zu viele halten.
     
  17. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    /me nimmt ein großes Stück Kohle und schreibt das mit dicken und großen Buchstaben auf ein Stück Leder:

    Ich war schon immer der Meinung SL-Gor ist kein BDSM Spiel, für das es leider viel zu viele halten.

    Kann man nicht oft genug sagen!
     
  18. Teddy Pinion

    Teddy Pinion Superstar

    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum sollte sie nicht etwas bereitwillig machen, wenn sie gerade Lust dazu hat.
    Sie ist vielleicht gerade auf dem Weg, der Kerl ist ihr zu betrunken, sie will nicht das er selbst an den Met geht weil sie ihn mit Wasser streckt, sie hat vor ihn um einen Gefallen zu bitten, was auch immer.

    Sklavenhaftes Verhalten auf Gor legt eine freie Frau NICHT an den Tag, indem sie Getränke oder Essens erviert, sondern indem sie ihr Bein an einem Kerl reibt, ihre Röcke hebt das man von unten bis zum Bauchnabel sehen kann, keinen Schleier trägt, den Kerlen ihre Brüste um die Ohren haut oder ähnliches.
    Sklaverei auf Gor basiert auf Sex, auf Lustempfinden, Hitze zwischen den Beinen, auf Deutsch sie basiert auf der Geilheit der Frau, die nur ein echter goreansicher Mann stillen kann! So weit die graue normansche Theorie.
    Nem ungewaschenen Jarlchen ein Methorn zu servieren hat per se erstmal nix mit Sex zu tuen, der kommt erst dazu, wenn die Bond richtig gut ist und weiss wie sie ihn servieren kann, das der Kerl vergisst das Met aus Honig besteht.

    Die Collarandrohung ist eine der schwersten Beleidigungen, wenn nicht sogar DIE schwerste, die einer freien Frau wiederfahren kann. Definitiv etwas, das von einem Freund oder Gefährten mit der Klinge gesühnt oder vor Gericht mit Strafe für den Beleidiger geahndet werden kann und sollte.
    Btw. ist selbst eine Ohrfeige einer Freien nichts tragisches, das den Kerl anrühren muss. Ehrenrührig wird es erst, wenn er so eine Kleinigkeit ahnden will.

    Leider ist es kein neues Phänomen, es gibt schon seid Jahren Leute, die freie Frauen als Kajira auf Abruf ansehen.
     
  19. Bittersweet Milena

    Bittersweet Milena Nutzer

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann ich so nur unterstreichen!

    Ich koche und serviere auch im RP, obwohl ich Freie und gleichzeitig Heilerin bin... ist keine Sklavin in Sicht dann ist diese Vorgehensweise bei mir Gang und Gebe... ob das ganze dann gut schmeckt etc, steht auf nem ganz anderen Stern, je nachdem wie es im RP halt so kommt *breit grinst*...

    Ich hab mir extra dafür auch verschiedene Essensteller besorgt die ich nach belieben auch rezze, macht sich immer besser als das es emoted wird aber man doch vor nem leeren Tisch sitzt... aber das nur so nebenher...

    Das ist aber alles andere als "Sklavengehabe", das läuft für mich unter dem Synonym: Gastfreundschaft..

    Aber allein daran kann man schon sehen wie da Meinungen auseinander gehen oder was wie reininterpretiert werden kann, find ich teils schon witzig *g*
     
  20. Eine interessante Frage. Also eine freie Frau würde da wohl eher die Bondmaid losschicken, sie selber es nur dann recht trotzig machen. Dafür sind ja die Bondmaids da und sie sich eher beleidigt fühlen. Etwas anderes ist es schon, wenn ihr Gefährte das will.

    Nochmals anders sähe es aus, wenn nur die Frau und der Mann da ist, dann bedient die Frau durchaus schon mal und macht sich eben auch nützlich, und überhaupt: letzten Endes kommt es auf die jeweilige Situation an.

    Stiller hat auch Recht, wenn er sagt, eine freie Frau wird nicht mal eben einfach so versklavt, sondern dafür bedarf es schon handfester Gründe.

    Nur eines ist auch klar, und häufig loten da gerne freie Frauen ihre Grenzen aus und stoßen auf keine, was schlecht ist: die freie Frau bewegt sich immer noch in dem Spielraum, in dem Gebiet, das die Männer ihr lassen. Wenn sie merkt, sie reizt einen Mann zu sehr wird sie sicherlich lieber irgendwann dann doch aufhören, bevor der sich tatsächlich zu dummen Gedanken hinreißen lässt.

    Momentan gibt es da auf SL-Gor so eine leicht um sich greifende Unsitte: freie Frauen, die wirklich meinen, sich alles erlauben zu können und wenn dann der Mann doch mal tatsächlich zu Konsequenzen welcher Art auch immer greifen mag, appellieren sie an dessen Ehrgefühl mit Dackelblick, nur um noch heil aus der Sache herauszukommen. Schön blöd, wer das als Mann dann mit sich machen lässt.