1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Freie Frauen vs. Sklaven

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Jenny Lyne, 16. April 2011.

  1. Jenny Lyne

    Jenny Lyne Freund/in des Forums

    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Tal zusammen,

    so....nach längerer Gor Abstinenz und langer SL Pause bin ich endlich wieder fest in Gor gelandet, aber die grauen Zellen haben dabei leider ziemlich gelitten *kopfkratz*
    Folgendes Problem stellt sich mir dar, über das ich mir schon seit einiger Zeit den Kopf zerbreche....Freie Frauen und ihr Umgang mit Sklaven,
    nicht unbedingt allgemein gedacht, das klappt so halbwegs, eher in bestimmten Situationen

    a) Freie Frau trifft auf Sklaven, der/die verärgert sie, Besitzer kommt hinzu
    nun gibt es folgende Lösungswege:
    - den Besitzer darauf aufmerksam machen, nach dem Motto bääh deine Sklavin hat mich geärgert
    - oder den Sklaven auf der Stelle selbst bestrafen, ganz egal was der Besitzer davon hält

    mh, irgendwie finde ich beide Lösungswege nicht optimal, weil erster Weg könnte gut sein das der Besitzer reagiert nach dem Motto ist mir doch egal (ja auch schon erlebt), und zweiteres habe ich mich bisher gescheut.

    dann noch folgende Situation:
    b) Freie sitzen zusammen, unterhalten sich, man hat Getränke, die Sklaven sitzen unnütz rum
    - da bin ich leider noch sehr unkreativ, wie die Sklaven mit einbeziehen? Es sind so viele tolle Spieler darunter, und mir fällt einfach nichts anderes ein als nach Getränken zu verlangen oder sie zu begutachten...gähn wie langweilig, habt ihr Tipps/Ideen/Anregungen?

    Das Dilemma ist einfach, das ich selbst lange Kajira gespielt habe, und zu der Zeit genau wußte was ich mir von Freien für ein Verhalten wünschen würde, oder wie sie einen mit ins laufende RP einbeziehen könnten, aber nun - alles wie ausgelöscht :-(

    Für jegliche Tipps und Anregungen wäre ich daher sehr dankbar, vielleicht platzt dann endlich der "Knoten"

    LG Lady Jini
     
  2. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Willkommen auf der stehenden Seite des Spiels :)

    In der ersten Situation würde ich IMMER selbst strafen.
    - Limits wie "nur mein Herr darf mich mit Wattebäuschchen hauen" ignoriere ich einfach.


    Zum Zweiten ist es auch für mich ein Dilemma:
    - meine Sklaven haben ansich immer auch weiterführende Aufgaben und können sich da wenn sie wollen auch entfalten
    - fremde rumknieende Sklaven sind immer so ne Sache... da bin ich auch oft überfragt
    -- wenn ich jedoch auf dem markt bin und seh sowas nutzlos in der Gegend rumknien, dann dürfen die schon mal mit einkaufen und meine Einkäufe tragen *g
    -- nur so als Beispiel
     
  3. Sveta Takaaki

    Sveta Takaaki Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo und welcome back Jenny!

    ich schließe mich da Archon an denke ich.
    zu a) würde ich abwägen wer der Besitzer ist bevor ich selber Strafe. Kommt dann einfach auch auf die Strafe drauf an. Ein Sklave hat nun mal einen Freien nicht zu ärgern. Geht das ganze tiefer ziehe ich, wenn der Besitzer grad da ist den hinzu und hinterfrage es kurz.

    Zu b) das ist wohl eines der leidigsten Themen und am allerbesten kann das denke ich die kniende Fraktion beantworten indem sie Ihre Wünsche hier kundtun. Aber auch hier hilft ein kurzes Gespräch, ein paar wechselnde Worte. Dann hat man vielleicht erfahren wer der Besitzer ist oder welche Talente denn der Sklave hat und kann ihn einbinden/befragen oder ihn Dinge für einen verrichten lassen, Besorgungen usw. Einfach rumknien sollte niemand, und hält es wohl auch auf Dauer nicht wirklich aus. Ist doch Vergeudung ;)

    lg Sveta
     
  4. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    a) Freie Frau trifft auf Sklaven, der/die verärgert sie, Besitzer kommt hinzu
    nun gibt es folgende Lösungswege:
    - den Besitzer höflich darauf hinweisen
    - der Sklavin eine runterhaun bzw. eine Strafe mit wenig Tamtam wählen
    - Beide ignorieren (im schlimmsten Fall weggehen)
    - Das Thema an den großen Nagel hängen und eine ausgeklügelte Bestrafung ersinnen (is meist vergebene Liebesmüh)

    b) Freie sitzen zusammen, unterhalten sich, man hat Getränke, die Sklaven sitzen unnütz rum

    Sklaven sollte man logischerweise wegschicken, wenn man sie nicht braucht- oder zu Aufgaben schicken die sie mit anderen Sklaven erledigen können, während man das "wichtige" mit den Freien abkaspert. Dann können sie abwaschen etc. und stehen nicht in Wartehaltung. Ab und an hören aber auch viele einfach nur gerne zu. Lass dich da nicht unter Druck setzen. Wenn jemand was will, soll er das im RP signalisieren.
     
  5. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ersteres ist eigentlich schon gut beantwortet.

    Zu zweiter Situation: Wenn man davon ausgeht, dass Sklaven eigentlich zuhause immer viel zu tun haben, würde ich meinen Burschen nur mitnehmen, wenn er seinen Kram erledigt hat.

    Und damit ist es für ihn auch ein bisschen Freizeit. Wir schicken meistens die Mädels (und/oder Jungs) meist, wenn mehrere da sind, ein bisschen ans andere Ende des Teehauses, sie dürfen dann zusammenhocken, vielleicht eben abwaschen oder so. Sie "tratschen" dann gern. Man kann das auch für die neusten Gerüchte "nutzen" als Herr oder Herrin. Grade wir Blauen sollten ja immer gut informiert sein, was so abgeht in der Stadt oder im Dorf.

    Vulopost nennen wir das. Kajiri wissen immer am meisten im Dorf.
     
  6. Aphris Myoo

    Aphris Myoo Freund/in des Forums

    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bestrafen
    * wenn den Herr dabei ist, werde ich den Sklavin nie selber bestraffen aber eine Bemerkung machen über ihr Benehmen. Vor par Wochen sass eine Sklavin in Nadu wide vor mir. Dann sagte ich "wenn du so geil bist das du selbst deine Muschi zeigt an eine freie Frau werde ich dein Herr fragen dich mal als Spielchen an meinen häslichen Kajirus zu geben". In eine Minute waren die Beine geschlossen.
     
  7. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da werd ich auch mal als sklavin meinen Senf dazu geben ;)

    zu 1)
    Normalerweise, also würde alle das Spiel verstehen, sollte eine kleine Unmutsäusserung einer freien Frau genügen, damit der Besitzer seine Sklavin selber hart bestraft... es ist gewissermaßen ein Gebot der Achtung gegenüber freien Frauen.
    Die Praxis sieht leider anders aus, daher kann man da keinen echten Ratschlag geben. Die meisten Besitzer können es ja gar nicht verstehen, wie ihr süsses kleines Schnuckiputzihasi einem Menschen NICHT gefallen könnte ;)

    zu 2)
    Ich denke, da bin ich etwas anders als andere. Ich bin ne erwachsene Frau, und obwohl ich sklavin bin, nicht ganz auf den Kopf gefallen, mich in eine Situation mit einzubringen. Ich mag diese hilflosen Beschäftigungsversuche einiger Freien gar nicht, also "bring mal was zu trinken" damit die sklavin beschäftigt ist.
    Was ich von freien erwarte:
    Dass sie sich nur dann mit mir beschäftigen, wenn sie auch wirklich Lust dazu haben. Wenn ein Mann bei mir was bestellt, dann ist er meist an mir interessiert, nicht am virtuellen Getränk... so macht dann das servieren auch Spass. Es gibt 1000 verschiedene Möglichkeiten für eine sklavin, Freie für sich zu interessieren.
    Einer Lady könnte man vielleicht mit unschuldigem Augenaufschlag ein neues Gerücht mitteilen... einem Herrn kann man durch "zufällige" Berührungen recht leicht körperliche Reaktionen entlocken ;)
    Schlimm ist nur, wenn sich Spieler Situationen nicht vorstellen können. Als sklavin versucht man ja mit Emotes Atmosphäre zu schaffen, und der Körper einer sklavin kann mehr ausdrücken als lange Worte... Aber wenn die Freien nur auf gesprochenes Wort reagieren, hat man natürlich schlechte Karten.
    Aber nicht selten sitzt man auch mal gerne nur dabei, und lauscht....
     
  8. Dina Runo

    Dina Runo Superstar

    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    So langsam hast du ein Abo auf meine Daumen Bina :grin:

    Ich hasse Beschäftigungstherapie, sei es nun servieren, damit ich etwas zu tun habe, oder noch schlimmer...rauschicken mit irgendeinem idiotischen Auftrag, mit dem Erfolg, dass ich nicht mehr mitbekomme, was im RP abgeht. Ich mag auch kein NLS und kein Dungsammeln bei den Bakah. Wenn ich das Gefühl habe, ich möchte aktiver einbezogen werden, werde ich mich schon melden.

    Also liebe Jenny und andere Freie...ihr braucht euch für mich kein Kajirabeschäftigungsprogramm ausdenken....auch wenn es noch so lieb gemeint ist. :smile:

    Achso...zu Punkt 1: Wenn der Herr/ die Herrin dabei ist würde ich mich auch erst einmal da beschweren, aber eine spontane Ohrfeige wäre sicher auch angebracht. :mrgreen:
     
  9. Jenny Lyne

    Jenny Lyne Freund/in des Forums

    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    mh ich fürchte ich habe mich unglücklich ausgedrückt, ich meinte keine "Zwangsbeschäftigung", sondern wie ich sie besser ins RP mit einbeziehen kann, wegschicken ist da wirklich keine Lösung, wenn auch aus IC Sicht logisch, wenn sie gerade nicht gebraucht werden.

    Trotzdem gings es mir nicht ums Motto "ich muss sie beschäftigen" sondern ums "ich will sie ins RP mit einbeziehen". Nein ich sehe Sklaven auch nicht als Kleinkinder, wenn sie sich so benehmen mache ich im RP schon Anmerkungen bezüglich so eines Verhaltens.
    Johanna hat mich da aber auch schon auf eine Idee gebracht....:mrgreen:

    @Dina: du enttäuscht mich wenn du glaubst, ich wöllte dir so ein NLS Zwangsgedöns oder dergleichen antuen
     
  10. Dina Runo

    Dina Runo Superstar

    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    nee Jenny...ich habe dich schon richtig verstanden denke ich. Ich fand deine Art zu spielen in den letzten Tagen auch gut. Es ehrt dich ja auch, wenn du uns einbeziehen willst, aber das geht nicht immer. Ausserdem...wie Bina schrieb...
    Ich weiss schon, dass ich notfalls selbst aktiv werden muss. Aber manchmal mag ich auch einfach nur daneben knien.

    LG
    Dina
     
  11. Teddy Pinion

    Teddy Pinion Superstar

    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *seufz* Ich hab's wirklich nicht leicht...

    Warum willst du Kajirae ins RP einbeziehen, Jenny?
    Anders gefragt, warum Kajirae und nicht andere Charaktere unabhängig von der Rolle?
    Es sind so viele, die häufig einfach nur daneben hocken und schweigen, die darauf warten oder hoffen einbezogen zu werden, das ich die Frage im Grunde falsch gestellt finde.

    Was Strafen angeht, it depends...
    Ich beäuge meinen Vulohaufen nicht permanent, wenn sie einen Fehler machen, bekomme ich das ebenfalls nicht zwingend mit. Natürlich gilt das nur IC, OOC bekomme ich sowas meistens denn doch mit, aber warum jegliche RP-Chancen durch Eingreifen ersticken?
    Handle einfach, sofort, hinter dem Rücken des Herrn oder der Herrin oder durch lautstarkes Gezetere, das derjenige hoffentlich reagiert.
    Tut er es nicht, ab mit Schaden, wer einer Freien nicht mit entsprechend Respekt gegenüber tritt, wird vermutlich auch so kein angenehmer Spielpartner werden.
     
  12. Dina Runo

    Dina Runo Superstar

    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Was soll DAS denn heissen???? *empört fragt*
     
  13. nyyran Resident

    nyyran Resident Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zu a)
    In meiner kurzen Karriere auf den Knien habe ich verschiedenes erlebt in dieser Situtation: Einige Freie haben mir beim kleinsten Fehler eine geknallt oder mich getreten, andere haben mich zu meinem Herrn geschickt, damit der mich bestrafen soll und dritte haben sich selber ausgeklügelte Bestrafungsmethoden ausgedacht. Alles ist möglich, je nach Situation.

    zu b)
    Freie, unterschätzt eure Sklaven nicht - die wissen sich nämlich in den allermeisten Fällen schon zu helfen. Das Knien und Zuhören ist IC eine willkommene Pause von der harten Arbeit (ausgenommen davon ist natürlich die Fraktion von uns, die ihre Arbeit vorzugsweise liegend ausführt) und man erfährt so manches von den Freien, da diese die Sklaven oft etwa so beachten wie Möbelstücke - ausser wenn sie scharf auf sie sind.
     
  14. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bestrafung sofort, Ohrfeige, zack aus. Wenn der Herr dabei ist, abfällige Bemerkung vielleicht mit ironischer Spitze auf ihren Ausbildungsstand bezogen.

    Mein primärer Ansatz ist immer, alle um mich herum ins Rollenspiel mit einzubeziehen oder ihnen zumindest zwischendrin immer mal wieder einen Einstieg ermöglichen. Das ist vollkommen unabhängig von der Rolle. Für mich sind alle um mich herum Spielpartner und da es vielleicht nicht allen so leicht fällt, sich kreativ einzubringen, sorge ich für Möglichkeiten. Das sehe ich als meine Aufgabe in einem Rollenspiel an.

    Ob ich nun ein Getränk ordere, oder die sklavin nach Gerüchten aushorche, sie mit Sinn vielleicht zu einer anderen Gruppe schicke wodurch sich immer Rp ergibt..es gibt viele Möglichkeiten, die man schaffen kann. Ich führe niemanden an der Hand wenn es um Rp geht, auch keine kajira. Aber ich öffne ihr die Türe..durchgehen muss sie selbst.
     
  15. Luc Loire

    Luc Loire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gibt natürlich immer mal welche, die hocken daneben rum oder stehen in der Ecke, und als Freier fühlst du dich dann im Zugzwang, diese irgendwie mit einzubinden. Eben weil du weißt, dass sie sich zum Teil wegen ihrer Rolle nicht so in eine Konversation einbringen können wie ein Freier. Tatsächlich wollen diese vielleicht gerade einfach nur in der Ecke stehen oder zuhören. Ich denke, vor diesem Hintergrund macht sich Jenny Gedanken.

    Wenn ich mich mit wem unterhalte, beziehe ich zB Sklaven immer mal mit ein, indem ich sie zum Spaß nach ihrer Meinung über irgendwelche Dinge frage und anweise, frei zu sprechen, um mich entweder drüber lustig zu machen, dass sie eine haben – oder aber gute Ideen aufzunehmen und sehr gute zum Beispiel als meine eigenen auszugeben und das entsprechend hinzudrehen ;-)

    Ich frage sie gelegentlich auch, was es Neues über dies und das gibt (meist hibbeln die ja schon rum, um zu signalisieren, dass sie irgendwas wissen), oder ich verdrehe denen so nebenbei die Worte im Mund, um irgendwelche Dinge über ihre Herrschaften herauszufinden, die eventuell für mich als Hauptmann in Bezug auf Strafverfolgungen relevant sein könnten. Man kann die auch gut befragen, was es pauschal Neues über irgendwelche Leute oder Situationen gibt, weil Sklaven meist sehr neugierig sind, immer mal einiges hören, was sie nicht ausplappern dürfen - es sei denn, man motiviert sie dazu, und dann sprudelt es oft regelrecht ;-) Man kann sich auch in einem Gespräch nebenbei die Fingernägel machen lassen, einen Riss im Kleid nähen usw...
     
  16. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Deswegen hast Du immer so gepflegte Fingernägel. Nur das Kleid habe ich noch nicht gesehen, führst Du das mal vor ? :)
     
  17. Luc Loire

    Luc Loire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grrr! Wortklauberin!

    EINE FREIE FRAU
    ...kann sich in auch in einem Gespräch nebenbei die Fingernägel machen lassen, ein Riss im Kleid nähen...

    Was allerdings stimmt, ist, dass hohe Offiziere stets ein gepflegtes Bild abgeben und in Gesellschaft ein tadelloses Verhalten zeigen sollten. Nach Möglichkeit jedenfalls.
     
  18. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm Jenny ohne Kragen, da fehlt aber was.

    nun ja wie auch immer viel spass in der neuen Rolle.
    so mein Tip, mach dir nicht zu viele Gedanken, Sklavin sind da damit man sich ihrer bedient, brauch man sie nicht dann muss man sie nicht beschäftigen.

    nutze sie wenn es sin macht, also wenn du jemanden besuchen willst schicke eine Sklavin vor die nachschauen soll ob derjenige da ist und fragen ob er zeit hat.
    aber schicke sie nicht einfach rum um NPC Brot zu bringen oder so was.

    Getränke,
    will dein Cara ein Getränk in der Hand haben, dann ja dann lass ein Mädchen bedienen will er es nicht dann lasse es.
    Sklavinnen sind nicht debile auch wenn manche sie gerne süß und unschuldig geben, meistens sind sie das nicht, das sind einfach Luder, aber das weist du ja selber ^^

    wenn du mit Sklaven redest, mach ihnen Klar "ich Cheffe, du nix" einfach durch deine art, denk dran du lebst in einer Welt wo es normal ist Menschen wie Wahren oder Tiere zu behandeln. Sind sie Frech straffe sie, Ohrfeige ein paar Hiebe mit einer Quirt (ich kann dir einen Tipp geben wo es Qulitätsquirts zu unsagbar tollen Preisen gibt ^^) und dann ist gut. Eine Straffe ist eine Straffe und kein abendfüllendes Beschäftigungsprogramm.

    Denk dran die haben sich ihre Rolle ausgesucht, die wollen das man sie wie Sklaven behandelt.
     
  19. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sehe das aber wie Jenny. Ja, sie wollen wie sklaven behandelt werden. Aber sie sind auch da, um Rollenspiel zu machen und nicht um tatenlos ihre Zeit zu vertrödeln. Daher würde ich auch immer versuchen, sie ins Spiel zu integrieren, eben weil sie es in der Hinsicht nun mal schwerer haben als Freie, die einfach dazwischen reden können, in dem sie vielleicht das hübsche Kleid loben, das der Commander der Stadtwache da trägt :mrgreen:
     
  20. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58

    Manche verfallen dann ja auch ins ständige wortreiche "Denken" und "Fühlen" und so. Was mich je nach Ausmaß und "Penetranz" oft tierisch nervt. Wenn es allerdings nervt, sind das meist die Prinzessin-Kajirae.