1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Gütesiegel

Dieses Thema im Forum "SLinfo - Marketing & Agenturen" wurde erstellt von Maymay Matova, 23. Oktober 2008.

  1. Maymay Matova

    Maymay Matova Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In dieser Gruppe scheint ja nicht viel los zu sein, aber vielleicht findet meine Idee ja trotzdem ein Echo. :)

    Und zwar habe ich mir überlegt, dass man ein Gütesiegel für Händler einführen könnte. Keine Ahnung, ob jemand Interesse daran hat, aber es könnte auch ein prima Mittel sein, um Werbung zu machen.

    Jeder Händler hat ja andere Geschäftsbedingungen und bei manchen sträuben sich mir die Haare - da würde ich nie was kaufen, wenn ich schon lese, dass man auf gar keinen Fall sein Geld zurückkriegt und gar nicht erst versuchen bräuchte, sich zu beschweren.
    Ich handhabe es so, dass ich jedem sein Geld zurückgebe, wenn ich den Artikel nicht zu seiner Zufriedenheit ändern kann - was bisher immer geklappt hat.

    Das Gütesiegel würde bedeuten, dass jeder Händler, der es erhält, sich verpflichtet einheitliche Geschäftsbedingungen zu akzeptieren.

    Inhalt der Bedingungen könnte sowas sein wie
    - Rückgabe- oder Umtauschrecht
    - garantierte Reaktion des Händlers auf Notecards (absolut nicht selbstverständlich bei vielen Händlern!),
    - Geld zurück, wenn man wegen Lag doppelt bezahlt hat, d.h. der Händler verpflichtet sich, auf sowas zu achten (wenn ich das mache, erhalte ich immer sehr erstaunte und erfreute Reaktionen),
    - evtl. ein Link in ein (dieses?) Forum, wo man nachfragen kann, wenn es inworld keine Reaktion gab.

    Außerdem wären auch gemeinsame Aktionen, wie Rabattaktionen, Spiele (sowas wie Schatzsuche, dabei mache ich auch gerade mit) oder ähnliches denkbar.

    Was meint ihr?
     
  2. linky Nishi

    linky Nishi Neuer Nutzer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gute Idee, könnte ich in meiner Mall alle Händler zu verpfl

    Hallo ich finde das eine gute Idee und würde alle Händler in unserer Mall dazu verpflichten. Wenn mir von Gästen solche Vorfälle gemeldet werden gibt es eine Abmahnung für den Mieter. Kommt das öffter vor darf er gehen. Abzocke dulde ich bei uns nicht. Also meldet euch wenn ihr sowas zustande bringt oder bringen wollt, unterstütze da gerne.
    http://slurl.com/secondlife/Iseghey/74/149/301
     
  3. Simor McMillan

    Simor McMillan Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, eine gute Idee. Etwas ähnliches planen ein Freund von mir und ich zur Zeit.

    Name, Gruppe und Grobkonzept stehen bereits.
     
  4. Lukeone Greggan

    Lukeone Greggan Superstar

    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur mal so eine Frage: Wie willst du das kontaktieren?

    Also wenn z. B. Meinung a gegen b steht?
     
  5. Maymay Matova

    Maymay Matova Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man kann ja niemanden zwingen, deshalb würden sich für sowas sowieso nur Händler interessieren, die im Zweifelsfall für den Kunden entscheiden.

    Unzufriedenheit = Geld zurück. Fertig.
    Ich würde in dem Fall nicht diskutieren, ein verärgerter Kunde erzählt das genauso rum wie einer, der zufrieden ist und Mundpropaganda ist ein wesentlicher Faktor.
    Leider sagen viele nicht, wenn ihrer Meinung nach was nicht in Ordnung ist, weil sie denken, dass es sowieso keinen Zweck hat.
    Ich hatte den Fall mal, als ich beim Walksound eines Paar Stiefels was falsch gemacht hatte, da hat erst der 30. reklamiert. :) Ich hab dann allen die "reparierten" Stiefel gegeben und die haben sich gefreut, sind aber nicht auf die Idee gekommen, mal selber was zu sagen.

    Simor, wenn ihr schon so weit seid, könnten sich interessierte doch bei euch anschließen, oder?
    Würdest du das Grobkonzept mal vorstellen? Oder nicht so gerne in der Öffentlichkeit? :)
     
  6. Joshua Philgarlic

    Joshua Philgarlic Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da könntest du recht haben. Gestern hat mich eine Kundin darauf aufmerksam gemacht, daß bei einem meiner Verkaufsautomaten ein falscher Preis ausgezeichnet ist - ein halbes Jahr, nachdem ich das Bild geändert hatte! An mangelndem Interesse kann's kaum liegen, ich hab seither bestimmt schon über 100 Sachen davon verkauft.
     
  7. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.557
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    84
    Hi


    *g* der Vorschlag mit dem Gütesiegel kam schon vor einem Jahr, ist aber dann doch gescheitert. Ich selbst finde die Idee immer noch spitze, vorallen wenn man es noch als "Gütesiegel" ansieht, sondern einfach als eine art Interssenverband. Käme dann unsern Zielen hier doch recht nahe :wink:

    Auch ich halte es so, der Kunde hat immer recht. Bisher hatte ich auch noch nie einen dabei, jedenfalls nicht das ich wüßte, wo ich sagen müßte, ok, der wollte dich nur ausnehmen. wenn waren es eher Kleinigkeiten, Sachen welche man rasch abändern konnte, Und wenn nicht, manno, dann gibt es das Geld zurück. Oder eine Art Gutschein - mal so als Idee in den Raum einwerfen.

    Solche Ideen wie gemeinsamen Hunt, Schnitzeljagd, oder wie jetzt aus slinside der Adventskalender finde ich immer gut. Und gerade die Resonanz beim Adventskalender ) keine 24std und alle Türchen sind vergeben) zeigt ja ganz deutlich, daß das Interesse da ist. Evtl. hätte hier ja auch der ein oder andere Spaß daran sowas auf die Beine zu stellen :D

    Und zum Schluß, ich selbst bekenne, ich hacke selbst auch oft nicht nach wenn ich mal einen "Fehlkauf" hatte. Falls möglich ändere ich es selbst ab, ein Grund warum ich mody-rechte eindeutig bevorzuge :wink:. Selbst bei zwei/drei "Nichtliererungen war es mir schlußendlich dann doch egal, zumal es da nur "Kleckerbeträge" um 50 L$ waren. Bei höhreren Summen würde ich aber auch nachfragen. Eigentlich sollte man da viel öfters als Kunde nachhacken. Denke mal da geht es vielen wirklich ähnlich.

    liebe Grüße

    Fe
     
  8. Mea Carnell

    Mea Carnell Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Die Idee was zusammen zu machen finde ich immer super, aber ein Gütesiegel finde ich nicht so gut.

    1. Wie wollte ihr die Händler prüfen ob sie sich auch an die Vorgaben halten?
    2. Ich würde mich z.B. nicht verpflichten an die vorgegebene Geschäftsbedingungen zu halten.

    Mal ein krasses Beispiel: Kunde x kauft z.B. 10 paar Stiefel a 300 Linden mod - copy - no trans, nach 2 Tagen meldet er sich weil er mit allen Paaren nicht zu frieden ist und möchte die Taler zurück oder Ersatz. Kunde ist sehr unfreundlich und die Stiefel sind einwandfrei, dem Kunden gefallen nun plötzlich die Farben nicht mehr. Was macht ihr?

    Sicher ist ein Gütesiegel für ein paar "schwarze Schafe" ne gute Idee, aber ich denke dass fast jeder "guter" Händler weiss, wenn er kein guten Kundenservice bietet, er ganz schnell kein Hänlder mehr ist.

    Vielleicht kann man ein Gütesiegel verteilen, wenn man die Produkte auf Qualität prüft und die Kunden befragt. Aber wer will da wieder den Qualitiätsstandard festlegen, ohne dass sich da welche benachteiligt fühlen???
     
  9. Lukeone Greggan

    Lukeone Greggan Superstar

    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur mal so einen Anschub: Wie wäre es mit Shoptester? Also Leute die sich als Kunden ausgeben und dann den Shop unter die Lupe nehmen und gemäss Richtlinien eine Note geben?
     
  10. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.557
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    84
    Hi Mea

    naja, Nichtgefallen ist auch im RL kein Grund für einen Umtausch, da kommt es auf die Kulanz des Händlers an. Auch wenn viele Leute das so denken, habe damit oft genüg im RL zu kämpfen gehabt.

    Je nachdem wie sich der Kunde dann gibt, würde ich ihm in einen solchen Fall sagen, ok, such dir was anderes aus, findet er nicht sofort was, dann bekommt er einen Gutschein den er dann später einlösen kann.

    Die Stiefel müßte er dann auf einem Stück Land auspacken, dann sollte man die auch als Ersteller entsprechend "einsammeln" können. Ob das aber wirklich funzt, keine Ahnung, wäre es mal wert auszuprobieren.

    liebe Grüße

    Fe
     
  11. Mea Carnell

    Mea Carnell Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    genau das meine ich, wie weit man beim Kundenservice geht ist immer ermessens Sache des einzel Falls.
    Deswegen auch das Beispiel eines "krassen" Falls, hab ich selber zum Glück noch nicht erlebt. :D
     
  12. Maymay Matova

    Maymay Matova Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, ich würde das Ganze ja als freiwilligen Zusammenschluss von Händlern verstehen, die sich dazu verpflichten sich an gewisse Richtlinien zu halten und das mit einem Schild und entsprechenden Hinweisen (Notecard darin) nach außen deutlich machen. Dadurch wüsste der Kunde, hier hat er bestimmte Rechte und kann sich darauf verlassen.

    Da ja kein Zwang dahintersteckt, sehe ich keine Notwendigkeit, das zu kontrollieren. Natürlich, wenn Beschwerden kommen - und dafür bräuchte man eben eine Anlaufstelle - müsste die Gruppe reagieren und den entsprechenden Händler ausschließen, wenn die Vorwürfe stimmen.

    Aber bevor wir uns über sowas Gedanken machen, müssten wir wohl erst einen Konsens bezüglich der Richtlinien finden.

    Sowas wie die Sache mit den Stiefeln halte ich für relativ unwahrscheinlich - und wenn die Stiefel mod sind, kann man ja auch ne Anleitung zum umfärben geben, wenns an der Farbe liegt. :)
    Ich bin seit über einem Jahr in SL geschäftlich tätig und hatte noch nie Ärger mit Kunden.

    Und zum Umtausch bei Nichtgefallen: Klar kann man das in RL. Es gibt viele Läden (Mediamarkt, z.B.) da kann man alles egal aus welchem Grund, innerhalb einer gewissen Frist zurückgeben. Bei Landsend sogar unbegrenzt.

    Aber wie gesagt, das soll ja freiwillig sein und wenn es nicht genügend Händler gibt, die sich dafür interessieren, dann geht es eben nicht.
    Kann ich mir gut vorstellen, dass die Sache schon mal gescheitert ist. :)
     
  13. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.557
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    84
    Hi Maymay

    hat auch niemand behauptet das es einen Umtausch im Rl nicht gibt, nur ein recht auf Umtausch hat man nur in bestimmten Fällen. Das einem im Nachhinein etwas nicht gefällt gehört nicht dazu, nur wie gesagt, viele Händler tauschen dann trotzdem um, aber aus reiner Kulanz. Sie müssen es nicht.

    Wenn mediamarkt hingehen würde und sagt, ok, ab dem nächsten Monat bietet wir diesen freiwilligen Service nicht mehr an, dann hättest du halt als Kunde Pech gehabt. Anders sieht es aus wenn du dir Waren per Internet, Katalog oder so zuschicken läßt.

    viele Grüße

    Fe
     
  14. Maymay Matova

    Maymay Matova Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Richtig. Und ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich kaufe lieber in solchen Geschäften als in denjenigen, die diesen Service nicht bieten.

    Und ich denke, das würde vielen Leuten in SL auch so gehen.
    Das "Gütesiegel" oder wie auch immer man es nennen will, gäbe einem die Gewissheit, fair behandelt zu werden.

    Was nicht heißen soll, dass man in den meisten Läden schlecht behandelt wird - ganz im Gegenteil, aber wir alle wissen ja, dass es schwarze Schafe gibt, die die Branche in Verruf bringen.

    Es geht mir allein um den Service, nicht um die Qualität der Produkte, die ist sowieso Ansichtssache. Der Artikel muss demjenigen gefallen, der ihn kauft, das können andere nicht für ihn entscheiden.
     
  15. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.557
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    84
    Hi Maymay

    Ich bekenne, mir ist es recht egal ob ein Händler bei Nichtgefalen Umtausch anbietet oder nicht, ich würde nichts kaufen, wo ích mir nicht sicher bin, daß ich genau das auch haben will bzw es mir gefällt.

    Und den Rest regelt der Gesetzgeber im RL. Im Klartext also, für mich ein Service den ich nicht als solchen empfinde und den ich auch in SL nicht haben muß.


    Besser finde ich persönlich Änderungswünsche und anderes zu berücksichtigen. Klar, geht im RL kaum, aber hier in SL ist das für mich eine Minderstvorraussetzung. Ich ärgere mich immer tierisch, wenn ich komplette Sets kaufen muß, nur weil mir 1-2 Sachen daraus gefallen. gerdae bei Texturen hasse ich das. Ein Grund mit, warum ich inzwischen einen großen Texturenabieter eher meide. Daß und die NC, LM-Zuschmeißerei sobald man dort landet. Beides kann man in die Box beim Kauf packen, oder noch besser, dem Kunden überlassen ob er es haben möchte oder nicht. Mir ist eine freiwillige "getouchte" LM/Nc dreimal mehr wert als eine automatisch zugestellte.

    Was ich auch immer gut finde, gerade bei teuren Items, die Möglichkeit es vorher zu testen. Seien es Schuhe/Stiefel, Haare, Klamotten oder Skins/Shapes. Sowas finde ich wesentlich wichtiger.

    Zudem begrüße ich bei vielen Händlern, wenn man es sich aussuchen kann wie die Perm bei verschiedenen Teilen sind. Ich benötige zB kein Copy bei Kleidung, da ich keine Outfits anlege. Lieber sortiere ich mein Inv regelmäßig :lol:. Aber ich würde verdammt gerne mal das ein oder andere Stück abgeben was ich eh nicht mehr trage, löschen, dafür finde ich es aber dann doch zu schade. Ich benötige aber sehr wohl copy bei Pflanzen, was nutzt mir ein einzelner Baum wenn ich auf einer bewaldetetn Sim wohne. Und Copy bei Möbeln/Häusern halte ich persönlich angesicht der Rezzprobleme welche schon ab und zu auftreten, für unerlässlich. Leider sehen das aber viele Händler anders, und bieten dann oft nur trans an.

    Primkleidung welche noMody ist kaufe ich inzwischen gar nicht mehr. Ich glaube ich kenne nur einen Anbieter wo ich zB Gürtel nicht verändern muß, da passen die Teile immer paßgenau. In der vergangenheit habe ich mich des öfteren geärgert, wenn ich zB Kleidung nicht verändern konnte. Auch blöde zB bei Hosen wenn die NoMody sind, viele kann man dann nicht mit Stiefeln tragen da sie nicht zu küzen sind.

    Ein verdammt wichtiger Punkt den ich bei einem guten Händler als absolut notwendig ertrachte ich die Erreichbarkeit eines Ansprechpartners. Der Händler muß nicht rund um die Uhr erreichbar sein, auch nicht jeden Tag, aber als Kunde sollte ich innerhalb von 2 Tagen (höchstens" eine Rückmeldung bekommen. Und wenn ich als Händler mal längere Zeit off gehe, sei es wegen Krankheit oder Urlaub, dann eine kurze Notiz ins Profil. Ein Satz, bin zur Zeit leider für 1-2 Wochen (oder wie auch immer) off, also nicht wundern wenn es dauert mit der Antwort. Mitteilungen über Gruppe sind gut und schön, aber blöde für alle die nicht in der Gruppe sind.

    Genau solche "Kleinigkeiten" machen für mich einen guten Händler aus. Und für mich wären das auch mögliche Punkte für ein "Gütesiegel". Das und natürlich der Umtausch bei defekten Items oder wenn wirklich Fehllieferungen aufgetreten sind.

    liebe Grüße

    Fe
     
  16. Mea Carnell

    Mea Carnell Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Die Geschichte mit den Stiefeln, war wie bereits gesagt ein krasses Beispiel um zu erklären was ich meine.

    Ich biete selbstverständlich auch Kundenservice. Jede Anfrage oder jedes Problem wird sofort behandelt sobald ich IG komme, und bei Stammkunden die schon viel bei mir gekauft haben oder die ich kenne tausch ich auch aus, wenn es doch nicht gefällt, das ist aber meine Entscheidung wie ich das handhabe. Wisst ihr was ich meine? Aus diesem Grund würde ich bei vorgegebenen Richtlinien nicht mitmachen wollen.

    Ein Gütesiegel ist eine feine Sache, aber das mit den Richtlinien wo sich alle dran halten müssen finde ich nicht so gut.

    Ich kann nur von mir ausgehen, wie es andere sehen ist wieder eine andere Sache.
     
  17. TC Slade

    TC Slade Superstar

    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich finde die Idee gut, mich würde es vermutlich weder als Händler noch als Käufer interessieren, was aber eine andere Sache ist.

    So wie ich das sehe, gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Das Gütesiegel für jeden Interessierten, der sich selbst für ausreichend service-orientiert hält ... jedoch ohne viele Verpflichtungen und ohne Kontrolle. Sowas ist zwar nett, macht aber wenig Sinn - dann kann auch jeder eine entsprechende Info für seine Kunden ersichtlich im Shop aufhängen.

    2. Die zweite Variante wäre die Ausarbeitung von Regeln und Verpflichtungen, an die sich ein Mitglied des Gütesiegels halten muß (ähnlich dem Kodex für Landhandel). Hier sollte man, damit es sinnvoll ist, vielleicht mit einer Kundenbefragung anfangen und mal schauen, wo denn überhaupt die Probleme liegen und was sich Kunden wünschen. Die Einhaltung müsste natürlich kontrolliert werden es müsste sowas wie ein Schiedsgremium geben, der ggf. das Siegel auch wieder aberkennen kann.

    Diese Variante halte ich für sehr gut - für mich steht aber der Nutzen in keinem Verhältnis zum Aufwand. Zum einen hatte ich in der Vergangenheit nur Einzelfälle und alle wurden einvernehmlich und zur Zufriedenheit des Kunden geregelt (eher Mißverständnisse als Probleme) und ich bin naiv genug, zu vermuten, daß die meisten Händler ähnlich agieren.

    Wofür dann so ein Instrument ??

    Vielleicht tut es einfach sowas wie eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit, in der die Kunden mal drüber aufgeklärt werden, daß die meisten Händler tatsächlich Service bieten wollen .... man muß sie nur lassen und einfach danach fragen, wenn einem mal was nicht passt. Vielleicht wissen die Leute das nur einfach nicht ??

    Die Kundenbefragung finde ich jedoch eigentlich garnicht schlecht - vielleicht sollte man sowas öffentlich machen, dann hätten alle Händler was davon und könnten ihre Service verbessern - profitieren würden die Kunden.
     
  18. Maymay Matova

    Maymay Matova Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine Gütesiegel ohne verpflichtende Regeln finde ich sinnlos, das läuft darauf hinaus, dass jeder macht was er will, wie es im Moment ja sowieso schon ist.

    Und ich bin auf die Idee ja deshalb gekommen, weil ich
    1. selber als Kundin weiß, was mir fehlt und wie ich es gerne hätte und
    2. als Händlerin den Service so handhabe, wie ich gern behandelt werden würde und das bei meinen Kunden oft auf Erstaunen stößt, weil sie es anders erlebt haben.

    Wenn ihr versteht, was ich meine. :)

    Und da geht es um so völlig selbstverständliche Sachen, wie z.B. Geld zurückzubezahlen, wenn jemand wegen Lag einen nontransfer-Artikel doppelt bezahlt hat.

    Ich sehe es auch mehr als Information, die dem Kunden sagt: Hier wirst du fair behandelt. Deshalb wäre ein Schiedsgremium meiner Ansicht nicht nötig - der Händler entscheidet sich ja freiwillig dafür.

    Mir ist schon klar, dass alle, die hier schreiben und sich darüber Gedanken machen, ihre Kunden sowieso fair behandeln, aber das ist, so wie ich es sehe und von meinen Kunden gehört habe, nicht überall so in SL.
     
  19. Lukeone Greggan

    Lukeone Greggan Superstar

    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Maymay Falls du ein gutes Konzept hast, kann ich dir da sicher unter die Arme greiffen und dich unterstützen. Also mach dir vorerst mal keine Gedanken wegen Werbung und so, die Gelben helfen dir ;)
     
  20. Celina Kamachi

    Celina Kamachi Superstar

    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich halte das für eine gute, aber vollkommen überflüssige Sache. Der Deutsche regelt gern, und wenn es nicht mehr zu regeln geht, muss ein Schiedsgericht her - das fehlt mir in meinem SL grade noch. TÜV ist da doch wieder das Stichwort, und wie Fe schon anmerkte, die Idee ist nicht neu, und es wurde auch schon vor einem Jahr zu Tode diskutiert, ohne dass wirklich was bei rauskam.

    Oder um es mit einem alten chinesischen Sprichwort zu sagen: "Wer kein freundliches Gesicht machen kann, soll keinen Laden aufmachen".
    Soll heissen, wer nicht in der Lage ist, Kundenwünsche oder Probleme korrekt zu behandeln, soll auch in SL nicht Business spielen.

    My 2 cents
    Celina