1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Gartner: SL im "Tal der Desillusionierung"

Dieses Thema im Forum "Medienberichte über Second Life" wurde erstellt von Yistin Usher, 13. Oktober 2010.

  1. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Pressefundstück von heute morgen: Ein hoch interessanter Beitrag des schweizerischen "Inside IT":

    Die Fa. Gartner (Marktanalysen IT usw) hat ca 1800 Technologien auf dem Stand heute analysiert und den diesjärigen Hype Cycle 2010 veröffentlicht.

    Kurz gefasst steigt eine Technologie nach dieser Hype Cycle Kurve noch vor ihrer Marktverbreitung steil an auf einen Gipfel überzogener Erwartungen (dort finden sich aktuell Dinge wie 3D-TV, iPad undähnliches), dann fallen sie steil in ein Tal der Desillusionierung. Danach beginnt eine Phase des "Was kann man damit wirklich machen" und der langsame Aufstieg in den Mainstream.

    Nach Gartner hat Linden's SL nun die Talsohle der Desillusionierung erreicht, nach dem Hype vor ca 3-4 Jahren und beginnt nun mit dem mühseligen Aufstieg in den Mainstream.

    Link zum Artikel

    Hoffen wir mal, das Linden keinen Mist baut und diesen Aufsteig schafft.
    Und, bitte: das Ganze ist etwas angewandte Prophetie - man nehme es mit gelindem Humor.
     
  2. ""First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win." - Mahatma Gandhi.
     
  3. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Oder in der modernen Fassung: "Jede gute Idee wird erst ausgelacht, dann bekämpft und zuletzt geklaut"

    Nur entspricht das absolut nicht der Hype Cycle Kurve, die Gartner aus langer Erfahrung erstellt hat - Gartner ist nicht irgendwer in diesem Bereich. Da wird zu Anfang der Hype-Kurve aber gar nicht ignoriert, im Gegenteil... und so war es ja bei SL auch.

    Wie auch immer, selbst bei einem angesehenen Analysten wie Gartner ist ein Gutteil Prophetie mit dabei. Ob SL wirklich in der Talsohle ist, oder ob die noch nicht erreicht ist, und ob danach ein Aufstieg in den Mainstream kommt, oder ob SL dabei abstürzt, liegen in der Zukunft und widersetzen sich einer eindeutigen Vorhersage hartnäckig - zuviele Faktoren beeinflussen das.


    Ganz am Rande: SL im Mainstream, will ich das, ist das wünschenswert? Mainstream ist RTL, Sat1 und Co, das ist Thomas Postschalk-TV und BigBrother-Glücksrad, letzten Endes auch "Bild"... Mag man mich schlagen, aber das Niveau wünsche ich mir für SL nicht unbedingt. Sl braucht Kreativität vieler, und dieser Mainstream liegt eher auf einer "hier bin ich, ich will passiv unterhalten werden, und bloß nichts, was irgendwie abweichend ist".
     
  4. Milosh Glasgow

    Milosh Glasgow Freund/in des Forums

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Mainstream ist Adult Land, Zutritt ab 16 und und und.
    Willkommen im echten Leben;-)
     
  5. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Das ist der Mainstream innerhalb SL....
     
  6. Christoph Balhaus

    Christoph Balhaus Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    "Mainstream" ist die ganz persönliche und falsche Übersetzung dieses Autors. Daß es mal Mainstream werden könnte waren im Falle von SL ja gerade die überzogenen Erwartungen während des Hypes.

    Im Original heisst die letzte Phase "Plateau of Productivity" (so wie im Diagramm beschriftet) und wird auch so übersetzt. Das ist etwas anderes als "Mainstream".

    Edit: Und der Report spricht auch nur von "Public virtual worlds", nicht von SL im einzelnen. Innerhalb der Gruppe wird es auch Gewinner und Verlierer geben.
     
  7. Milosh Glasgow

    Milosh Glasgow Freund/in des Forums

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nein Yistin, das ist das Mainstream tauglichmachen von SL.
    Ist mir persönlich garnicht so unlieb, von mir aus könnte der ganze Pornokram,RP und Co. komplett wegfallen.
    Allerdings gäbe es LL dann schon lange nicht mehr.
     
  8. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hehe, so sensationell ist dieser Kurvenverlauf nicht, die Psychologen haben diesen Verlauf (wenn auch mit teilweise anders dargestellten Minima und Maxima der Amplituten) schon lange als normalen Umgang von Menschen und Organisationen mit Neuem oder mit Unerwartetem entdeckt.

    Zum Vergleich empfehle ich mal ein kleines pdf von Martina Schmidt-Tanger über Kompetenz bei Veränderungen in Organisationen:
    http://www.nlp-professional.de/cms/upload/bilder/artikel/veraenderungen.pdf

    Kurvenverlauf und Deutung lassen sich leicht übertragen.

    Ich sehe also gar nicht sooooo viel Prophetie in dem Artikel. Lediglich eine Vorhersage, ob ein Ding den Aufstieg aus dem Tal der Tränen (der Desillusionierung) schafft oder nicht, wäre interessant.

    Denn viele Dinge, Systeme, Softwarelösungen, Organisationen schaffen den letzten Teil dieser Kurve, wieder noch oben, einfach nicht.
     
  9. Gundier Zenoria

    Gundier Zenoria Freund/in des Forums

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ketzerische Frage, soll oder muss SL überhaupt Mainstream werden?

    Würde es SL weiterbringen, wenn es auf einmal tausende neue Einwohner gibt, die nur hier sind, weil es gradmal in ist?

    Eine massenhafte "Vermehrung" der Einwohner kann auch hinten losgehen.

    Linden will mit SL Geld verdienen, das ist auch OK. Nur wer anfängt den Erfolg an den Abozahlen festzumachen muss aufpassen, dass die Seifenblase nicht irgendwann platzt.

    Bestes Beispiel für den Seifenblasenerfolg dürfte in meinen Augen WoW sein. Eine riesige Anzahl von Abos. Nur knirscht es in dem Community immer lauter, weil keine Seite der Spieler wirklich zufrieden ist.
     
  10. Linda Paine

    Linda Paine Guest

    "Mainstream" übesetze ich nicht mit "Lady Gaga" sondern mit mit "etablieren".
    Jedenfalls ist der Zustandsbeschreibung wohl zuzustimmen.

    Ich finde das Bild mit dem "Tal der Ernüchterung" nicht schlecht. Das gibt Zeit zum Nachdenken ohne die Idee aufzugeben. So betrachtet ist auch der Schrumpfungsprozess nicht von Übel.

    Das Tal gibt LL und uns die Chance, etwas zu ändern, zu korrigieren, die Schwerpunkte zu verschieben. Uns zu erinnern daran, was denn damals im Hype unsere Visionen und Illusionen waren. Visionen, die wir zwischenzeitlich ernüchtert aufgegeben haben, aber an denen wir dranbleiben sollten. Um die Talsohle zu überwinden.
     
  11. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Dann wärst du bei einer technisch verbesserten Version von Habbo Hotel. mit einem "Zweiten Leben" hätte das nicht mehr viel zu tun. Es wird gern geleugnet, aber Sex gehört zum Leben wie der Tod - fällt das weg, gäbe es nicht nur SL nicht..... Menschen isnd Menschen - baue eine virtuelle Welt, die den namen verdient, und es gibt Sex, RP und und und.

    In dem Kurvenverlauf als solchen sehe ich keine Prophetie - das ist leidlich bekannt. Das die Kurve recht ungenau ist, auch, spätestens seit der Dot-Com-Blase, deren Platzen, das Tal der Desillusionierung, viele Unternehmen eben nie mehr verlassen haben. Ich sehe die Prophetie eher in der Aussage, das SL & Co die Talsohle erreicht haben sollen, und in den zeitlichen Verläufen, die doch sehr viele Unsicherheiten bergen.

     
  12. Schorsch Krams

    Schorsch Krams Neuer Nutzer

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube Second Life sollte man nicht zu sehr aus dem Kontext der anderen virtuellen Welten herauslösen, wenn man betrachten will, wie die Entwicklung weitergeht. Es gehört sicherlich nicht viel Prophetie dazu, zu sagen, dass sich ein stetiger Aufwärtstrend in der Entwicklung der virtuelle Welten, sowohl technisch als auch in ihrem Nutzungsumfang, zeigen wird.
    Inwiefern Second Life davon profitieren kann, ist meines Erachjtens gerade im Augenblick sehr schwer einzuschätzen. Die personellen Geschehnisse sehe ich als ein Versuch das Produkt Second Life zu konsolidieren. Auf der anderen Seite muss man auch sehen, dass wichtige Kunden nach Openssimulator abwandern, wie gerade das NASA Moonprojekt. Auch werden von Linden gesponserte Bereiche aus Second Life vertrieben.
    Dem Openssimulatorbereich kann das natürlich nur recht sein.

    Und genau hier sehe ich die Gefahr für SL: indem potente Kunden abwandern wir SL gezwungen sein, diesen Verlust durch eine größere Anzahl "kleiner Kunden" auszugleichen. Und die kann man eben nur, siehe privater Fernsehsender, erreichen, indem man das gewünschte Niveau bereitstellt. Auch bei den privaten Fernsehsendern gibt es durchaus anspruchsvolle Sendungen, aber prozentual widerspiegeln sie eben auch das Niveau des Klientel wieder.
    Und ich befürchte dass genau das auch in Second Life passieren wird, wenn die Tendenz in dieser Form fortgesetzt wird.
    Aber so ist es eben : wer spricht heute noch von Compuserve oder AOL oder SUN? Auch SL kann sich diesen Gesetzen nicht verschließen : fressen, gefressen werden oder eine Nische finden (gibt es nicht da das Microsoft Übernahmegerücht?).

    Der einzige Trost: die bis jetzt noch nicht in jeder Hinsicht zur wirklichen Alternative herangereiften Openssimulatorwelten , werden es dann sein.

    Mir soll es egal sein, wo ich ein virtuelles Zuhause finde, solange ich es finde! Zur not baue ich es mir eben mit Opensimulator selbst.
    Allerdings werde ich Second Life nicht einfach schnöde den Rücken kehren, auch wenn ich mich mit Openssimulator aktiv beschäftige - schließlich habe ich hier sowas wie meine soziale Basis!
    Wir sehen uns also auch in eine Jahr noch in der (oder irgendeiner) virtuellen Welt ;-)
     
  13. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    d'accord
    Da löst du nun selbst SL aus der Gesamtbetrachtung - aber recht hast trotzdem ;)

    Der Verlust des NASA Moonproject ist in zweifacher Hinsicht bitter.

    Zum einen ist die Nasa in den USA immer noch die Institution schlechthin. Ein Abzug aus SL macht kein gutes Bild für SL im Kopf der Menschen.

    Zum anderen hat das demonstrative Nutzen einer lokalen OpenSIM statt einer SIM bei Linden mit den vorgetragenen Kosten/Nutzen-Gründen eine enorme Signalwirkung, eben weil NASA eine Institution kurz unterhalb einer personifizierten Gottheit ist. Das Linden gleichzeitig die Anhebung der Educational-Preise verkündet, macht das nicht besser.

    Fazit: Der Abzug der Nasa ist kein gutes Signal.
    Das Übernahmegerücht "MS" hat sich Gott sei Dank als Ente erwiesen.
    Ansonsten: ja genau das befürchte ich auch. Die Niveauabsenkung auf reinen Kosum von "Entertainment". Hier bin ich, ich will unterhalten werden, ohne einen Finger zu rühren. Aber solange es für mich nocht die Möglichkeit gibt, meine eigene SIM aufzumachen und dort meine Vorstellung von SL zu bauen, ist noch nicht alles verloren.

    Naja. Soziale Basis will ich nicht sagen, die hab ich RL zuhause ;) Aber mich hält ein Inventory mit vielen Eigenbauten fest, und eine von mir gestaltete Landschaft....
     
  14. Schorsch Krams

    Schorsch Krams Neuer Nutzer

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK ich präzisiere :" ... schließlich habe ich hier sowas wie meine soziale Basis <Ergänzung> im Bereich der virtuellen Welten!</Ergänzung> "
    *grins* - wäre ja ansonsten eine Katastrophe! ;-)
    Wenn's dann mal soweit ist mit den Umzug: Umziehen soll gar nicht so schwer sein : Artikel

    der Schorsch
    Willkommen auf der Startseite
     
  15. Simon Illyar

    Simon Illyar Freund/in des Forums

    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also da laut Gartner der Aufstieg auf das "Plateau of Productivity" gute 5 bis 10 Jahre dauern wird. Ist der noch sehr lang. Bis dahin fließt noch viel Gift in die Elbe. Die Frage ist hier tatsächlich, was wird dort oben ankommen? Secondlife? Ist es noch in der Hand von LL? Kommt da Google-3D an? Oder open sim? Oder evtl. etwas utopischer (aber vielleicht auch nicht) kommt dort eine 3D basierte Version des schon etablierten Internets heraus?

    Ich sage mal warten wir es ab.


    Gruß Simon
     
  16. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Was anderes bleibt uns wohl kaum übrig ;)

    So utopisch finde ich das nicht mal. das heutige Internet ist aus ähnlichen Inseln zusammengeklöppelt worden - und war mal genau so wackelig und instabil wie es SL & Co heute sind. Nur weil sich kaum noch einer daran erinnern kann/will, ist das trotzdem mal so gewesen. (Datenübertragung an Nixdorf: Bloß nicht husten, dann spinnt der Akustikkoppler...)

    Gartner fasst letztlich alle 3D-Welten zusammen und nutzt "Wie SL" als Oberbegriff - ob SL jemals auf dem Plateau ankommt, ein anderer Dienst, ein anderer Inhaber, OpenSIM oder was auch immer, und wann das sein wird, ist angewandte Prophetie. Das lässt sich aus der Kurve, die für sich ohne Zweifel zutreffend ist, so nicht ablesen.

    Hoffen wir mal das Beste, auch wenn es an einem Tiefpunkt mitunter schwer fällt.
     
  17. Christoph Balhaus

    Christoph Balhaus Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja, der so oft angeführte Vergleich der damaligen Situation von AOL/Internet zu der heutigen von SL/Opensim macht zwar Hoffnung hinkt aber doch beträchtlich.

    Zu der Zeit, als das Internet für weite Kreise und gleichzeitig auch für kommerzielle Dienste geöffnet wurde, gab es schon eine perfekt arbeitende Infrastruktur und die Technik war ausgereift. Ich habe damals, vor 20+ Jahren, in den USA gelebt und war in einer .gov Domain zuhause. Die Email war zuverlässiger als sie es heute ist! Opensim wird auch einen stabilen Stand erreichen, aber mit der Ausgereiftheit des Internet vor 20 Jahren ist das jetzt noch nicht vergleichbar.

    Ausserdem hatten AOL/Compuserve, als der allgemeine Ansturm auf das Internet begann anfangs auch gar nicht so viele Kunden verloren. Sie wurden neben dem schnell wachsenden Internet einfach bedeutungslos. Die Gesamtzahl der Nutzer nahm sehr rasch zu. Für Opensim/SL sehe ich das zur Zeit noch nicht in dem Maße.