1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Gebäude im Virtuellen Köln: "Das Holmers"

Dieses Thema im Forum "Virtuelles Köln" wurde erstellt von Pompeji Papp, 24. Oktober 2012.

  1. Pompeji Papp

    Pompeji Papp Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Holmers ist im Virtuellen Köln ein Brennpunkt für Kunst, Theater und Literatur. In regelmäßigen Abständen finden dort zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt, die in der deutschsprachigen Community weit bekannt sind. Im realen Köln ist das Gebäude dem Domkloster angegliedert und wurde in den Jahren 1927/28 von dem Architekten Paul Bonatz entworfen. Mittlerweile genießt es Denkmalschutz.

    [​IMG]

    © Raimond Spekking / CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)


    [​IMG]
    Im Virtuellen Köln ist dort die "Kulturschaukel", sowie die"Bluesfabrik" untergebracht. Bei ersterem handelt es sich um ein Theater im klassischen Stil, welches für Theaterstücke, Lesungen und Musikevents genutzt wird. Die Kulturschaukel wurde im Jahre 2010 von zaphod Enoch und Rubeus Helgerud gegründet und war zunächst auf dem Sim München angesiedelt. Im Jahre 2011 zog die Kulturschaukel dann endgültig in das Virtuelle Köln um.
    [TABLE="class: tr-caption-container, align: center"]
    [TR]
    [TD="align: center"][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="class: tr-caption, align: center"]Innenansicht der "Kulturschaukel"[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Eine Etage höher geht es schon etwas "rusktikaler" zu. Dort wurde Anfang 2012 eine Location im Stil einer alten Werkhalle eingebaut, die sich sinnigerweise die "Bluesfabrik" nennt. Dementsprechend fällt auch Mobiliar etwas "gebraucht" aus. Nicht desto trotz ist die Bluesfabrik ebenso für ausgesuchte Livemusik-Events verschiedenster Stilrichtungen bekannt, es wird dort also nicht nur Blues angeboten.
    [TABLE="class: tr-caption-container, align: center"]
    [TR]
    [TD="align: center"][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="class: tr-caption, align: center"]zaphod, Heino und Pom beim täglichen Philosophieren übder den Sinn des Lebens (oder so ähnlich).[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [TABLE="class: tr-caption-container, align: center"]
    [TR]
    [TD="align: center"][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD="class: tr-caption, align: center"]Der Bühnenbereich der Bluesfabrik.[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Das Holmers hat seinen Namen übrigens von Heino Holmer, seines Zeichens VK-Baumeister, der in diesem Gebäude sein Bau-Büro hat. Heino Holmer ist auch der Erbauer des Domforums, welches er anhand von Original-Texturen im Virtuellen Köln umgesetzt hat.
    Ihr findet das Holmers unter der URL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Virtuelles Koeln/224/63/35



    [​IMG]


    Weiterlesen...