1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Gefangene der eigenen Sprache?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Mania Littlething, 17. Mai 2010.

  1. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mona, ich möchte dich nur dran erinnern, dass du mich mal gefragt hast, was ich in SL suche, wenn ich kein Englisch könne! Obwohl ich das niemals behauptet hatte. Da ging's nur drum, dass ich nicht eingesehen habe, ein RP mit einem Italiener in Englisch abzuhalten, weil ich mir die Sim ja grade wegen der italienischen Sprache ausgesucht hatte!

    Wenn sich einfach jeder dran halten würde:
    - entweder die Sprache zu benutzen, die auf der Sim vorherrschend ist
    - oder im Zweifel Translator (was ich aber nie mache, weil mir die Übersetzungen viel zu verquer sind)
    - oder sich ggf. auf englisch oder eine andere Sprache zu einigen, die beide verstehen
    ... dann wäre die SL-Welt in Sachen Sprachprobleme doch schon viel einfacher!
     
  2. Annalyse Apfelbaum

    Annalyse Apfelbaum Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ja schon ein anderer Fall.

    Bei solchen "Ignoranten" (oder ganz schlicht "situativ überforderten" vielleicht nur) händige ich, wenn ich auf englisch oder deutsch scheitere, die LM der passenden Newbieanlaufstation und/oder Freebietranslator-Landmarken aus, verabschiede mich mit einem "Good Luck" oder "have fun" und ziehe meiner Wege.

    Leuten die "Help me" sagen aber sonst nichts auf englisch können, begleite ich manchmal auch noch, . .. nutze selber meinen Translator und erkläre ihnen wie und wo sie das Ding einstellen können, ...wenn ich die Zeit habe... oder bugsiere sie zu einem Community-Portal/Linden Welcome Area.
    Aber das ist dann mein Helfersyndrom. ;-P

    Allerdings denk ich immer, so würd ich mir in SL willkommen vorkommen, auch wenn ich glücklicherweise eine (die richtige?) Fremdsprache kann...

    Im Grossen und Ganzen haben das ja auch schon einige Vorredner gesagt: Aufeinander zugehen, dann klappts auch mit der Verständigung, auch wenn der "Hand und Fuss"-Radebrecht-AO noch erfunden werden muss.
     
  3. Colin Dragonash

    Colin Dragonash Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Als ich mich damals 2007 in SL angemeldet hatte konnte ich ausser "Hello" and "How are you" nix weiter sprechen. Klar, ich hatte Englisch in der Schule gehabt aber das ist schon sehr lange her...mal eben nachrechnen.....boah....fast 30 Jahre...oh Gott ich bin alt.:oops:

    Als ich mich angemeldet hatte war mir durchaus klar das hier überwiegend Englisch gesprochen wird...nur gings mir wie so vielen anderen....ich war einfach zu schüchtern um englisch zu sprechen, hatte Angst man würde mich auslachen wenn ich mit meinem Schulenglisch daherkomme. Ich habe mich sehr unsicher gefühlt. Deswegen habe ich am Anfang....soweit möglich...immer nach deutschsprachigen Locations gesucht, von denen es damals nun nicht wirklich viele gab.

    Eines Tages traf ich dann IHN...*schwärm*.....er kam aus Belgien, sein Boy auch....klasse ich konnte kein englisch, gott sei Dank konnten beide recht gut deutsch, was mir am Anfang auch sehr geholfen hat.
    Dann der wechsel auf eine Gor-RP sim.....tja...aus die Maus....alle haben englisch gesprochen, eben weil die Nationalitäten aus ganz Europa kamen.

    Ich war also mehr oder weniger "gezwungen" englisch zu lernen...klar jetzt könnte man einwerfen ich hätte ja auch gehen können....ne, so nich.....so einfach geb ich nicht auf....ausserdem, warum nicht das Schulenglisch mal endlich aufpolieren? Hier war DIE Gelegenheit kostenlos und Stressfrei ohne VHS-Besuch nach Feierabend zu lernen.

    Also hab ich mir einen Translator besorgt....ich geb ja zu die Teile übersetzen wirklich gruseliges Zeugs manchmal...
    Nach ein paar Wochen ging mir des Teil dermassen auf den Zeiger....es hat mich total gestört, immer dieses grüne Übersetzungskauderwelsch zusätzlich zu lesen....und manchmal hat selbst das nicht dazu beigetragen einen Satz verständlicher zu machen.

    Ich habe das Ding dann in die Ecke gepfeffert und nach einer guten Seite gesucht die mir als Wörterbuch und Übersetzungstool dienen kann. Ich bin dann bei dict.cc.Wörterbuch gelandet. Sehr brauchbar, und für meine Zwecke vollkommen ausreichend.

    Am anfang habe ich immer vollkommen Stumm daneben gesessen und versucht der Unterhaltung in englisch zu folgen. Dabei ständig zwischen SL und dict. hin und hergeschaltet, damit ich Wörter, die ich nicht verstanden habe übersetzen konnte.

    Ausserdem habe ich darum geben, wenn ich dann was in englisch sage, und das Wort oder Redewendung nicht richtig ist...egal was, falsch geschrieben oder falsche Zeitform....man möge mich bitte berichtigen. Und ich habe in meinem Profil stehen, das Englisch nicht meine Muttersprache ist und man möge bitte mit mir Gedult haben;)

    Niemanden hat das gestört, jeder, den ich getroffen habe hat nach Kräften versucht mir zu helfen...und nach einer ganzen Weile wurden die hektischen Klicks zum Wörterbuch immer weniger...

    Inzwischen kann ich mich tatsächlich doch sehr gut auf englisch verständigen....weit davon entfernt perfekt zu sein, aber es reicht allemal um eine gute Unterhaltung zu führen.

    Im übrigen...nur als kleine Anekdote am Rande...kommt mir Englisch auch im Beruf zu gute.
    Ich arbeite im Einzelhandel, und wenn Messe ist, haben wir viele ausländische Kunden, die sich auf englisch verständigen.
    Eines Tages kam meine Chefin panikartig auf mich zu.....ein Ehepaar aus Irland hatte sie angesprochen....und sie hat Null verstanden. Also die beiden zu mir geschleift..*gg*.....ich habe sie auf Englisch bedient, ihre Wünsche erfüllt, die beiden sind Hochzufrieden wieder abgezogen und haben eine Menge Geld bei uns gelassen....
    Anschliessender Satz meiner Chefin: "Danke man....du hast unsere Ehre gerettet!":-D:-D

    Inzwischen hat es sich bei mir im Betrieb rumgesprochen das ich englisch kann, und man greift gerne auf meine Kenntnisse zurück.

    Fazit für mich persönlich: Ich bin sehr froh hier mit SL eine Plattform zu haben wo ich lernen kann englisch zu sprechen..
    Auch ich wechsel aus Höflichkeit vom deutschen ins englische, wenn jemand hinzukommt der kein deutsch kann. Einfach um der Person nicht das Gefühl zu geben ausgeschlossen zu sein.
    Klar gibt's welche die wollen/können nicht.....aber es steht mir nicht zu das zu verurteilen oder zu bewerten. Jeder wie er will....

    Btw...irgendwo hier schrieb jemand es gibt eine Esperanto-Schule in sl.
    Gibts da einen Link zu, bitte?
    Und gibts auch einen Holländischen Sprachkurs in sl?

    Liebe Grüsse
    Colin
     
  4. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habe das mit Esperanto geschrieben, Colin! Ich hab's vor einem Jahr per Zufall gefunden, als ich einfach "Esperanto" in der Suche eingegeben habe. Probier's mal. Wenn's nicht klappt, melde dich wieder, dann suche ich es mal...

    Und volle Zustimmung zu deinem Beitrag: das ist es, was ich damit gemeint habe, dass SL ein tolles Medium ist für Fremdsprachen!
     
  5. Colin Dragonash

    Colin Dragonash Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Felida, ich werde heute abend mal suchen.
    Und ich stimme dir zu,es ist ein super Medium für Fremdsprachen. Aber damit ist ja noch lange nicht Ende der Fahnenstange...sl ist ein tolles Medium um zu lernen (so man denn will). Ich habe hier sehr viel mehr gelernt als nur englisch...auch über mich selbst...aber das wäre hier OT und würde glaub ich den Rahmen dieses Threads (oha, ein englisches Wort*gg) sprengen.
    Vielleicht ne Idee für einen neuen Thread....was habe ich sl über mich selbst gelernt?:D
     
  6. Selina Hienrichs

    Selina Hienrichs Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Damit schließ du aber Personen wie mich dann aus die es nicht schaffen Englisch zu lernen, und ich komme mir echt langsam richtig blöd vor wenn ich das hier so alles lese „englische Grundkenntnisse hat jeder“ „Englisch zu lernen ist doch einfach“ usw.

    Ich persönlich würde gern Englisch können und hab schon alles versucht also Schule natürlich VHS und verschiedene Programme für den PC und musste leider jedes Mal feststellen das wenn ich die Sachen nehme und sie mir auf den Kopf schlage das selbe rauskommt.

    Ach ja Colin du schreibst das du wenn du mit deutschen zusammen bist und jemand dazu kommt der kein Deutsch kann auf Englisch wechselst, da frage ich mich aber warum ?
    Die Meinung ist hier doch so das es unhöflich ist in einem Englisch geführten Gespräch auf Deutsch zu wechseln das ist aber umgekehrt genauso finde ich, wenn ich mit einer Gruppe zusammen stehe und mich Deutsch unterhalte kann doch derjenige der dazukommt und kein Deutsch kann genauso einen Translator benutzen und nicht die ganze Gruppe spricht dann auf einmal Englisch!!
     
  7. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    /me muss lachen und denkt dran, dass sie selbst sogar bei solch lästigen Aufgaben wie Metherstellung (als kajira) etwas gelernt hat, weil sie sich einfach immer reingekniet hat und wer weiß, vielleicht gibt es auch mal Met in RL, hausgemacht, à la Felida!

    Stimmt schon, Colin! Man muss nur bereit sein zu lernen, egal ob Fremdsprachen oder was andere! Ansonsten wäre mir das "Nur-Spielen" auf Dauer wirklich zu öde und keine Herausforderung...
     
  8. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Selina: ich weiß nicht, ob ich das Ganze vielleicht seither falsch verstanden habe. Mehrfach war u. a. erwähnt worden, dass man sich nach der Mehrheit der Anwesenden richten soll. Und wenn da 10 Englischsprechende sind und nur einer, der kein Wort englisch kann, dann ist es m. M. logisch, dass dieser dann den Translator benutzt.

    Was willst du sonst machen? Könnte ja unter den 10 anderen auch einer sein, der nur englisch kann...

    Genauso würde ich es von diesem Nur-Englisch-Sprechenden erwarten, wenn er zu einer mehrheitlich Deutsch-Sprechenden Gruppe stößt.
     
  9. Selina Hienrichs

    Selina Hienrichs Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hab ich schon so verstanden nur Colin schreibt das er von einer in deutsch geführten Unterhaltung auf Englisch wechselt wenn einer dazu kommt der kein Deutsch kann !!

    Das finde ich dann unhöflich !!
     
  10. Ich werde niemals eine translator benutzen innerhalb sl. es gibt wie schon gesagt dict.cc, wenn mir worte fehlen und keiner kann verlangen das man alle sprachen sprechen kann. wenn man aber keine zweite sprache spricht (englisch ist da nunmal am geläufigsten, russisch oder chinesisch sprechen aber auch viele) wird es sehr schwierig sich mit anderen zu verständigen. Ich muss sagen, jedes land hat seinen stolz und eine gewisse arroganz anderen ländern gegeüber. So auch Deutschland. Wenn man sich weigert zu lernen habe ich dafür echt kein Verständnis mehr, weil wir alle profitieren doch vom Ausland genauso wie sie von uns. Und ja, ich versteh sogar das Briten und Amis wenig Fremdsprachen sprechen, Englisch wird halt oft als Sprache genutzt und die können sie ja schon. Ist einfach ne Sache der Gesellschaft denke ich.

    Und nun mal was essentielles: Ich denke nicht das dieser Thread oder irgendein Beitrag hier die Menschen verurteilt, die absolut keinen Weg zu anderen Sprachen finden können. Zwar finde ich es schade, aber jeder Mensch hat unterschiedliche Talente und längst nicht jeder kann gut Mathe oder kann Leben retten (ich zb kann kein Blut sehen, dann kipp ich um). Krasse Beispiele, die zeigen sollen: hey, das macht nichts. In dem Fall muss man allerdings auch sich Hilfestellungen suchen wie Translator (ich hoffe es gibt mal nen guten für solche Fälle) und man sucht sich ahlt dann doch eher gleichsprachige SL-Freunde und lässt sich zur Not helfen, wenn man doch mal was auf englisch übersetzt haben muss.
     
  11. Ich sehe vieles nicht so eng, wie einige andere hier. Aber ich habe auch bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich lebe mit meiner Partnerin auf einer Steampunk-Sim und die Sprache dort ist englisch. Nicht nur wegen der Amerikaner und Briten,sondern weil es einfach die Sprache ist, die die meisten können, egal aus welchem Land sie kommen.
    Die Arroganz,die hier den Amis unterstellt wird, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, im Gegenteil! Viele, die ich kenne, bedauern, daß sie kein Deutsch können. Deutsch halten viele dabei für wichtiger als spanisch oder französisch. Und einige Amis versuchen wenigstens ein paar Worte auf Deutsch hinzubekommen (Ich glaube, "Danke!" können fast alle).
    Ich lege in einem internationalen Club auf und stelle immer wieder fest, daß es lustige Reaktionen auf meine englische Aussprache gibt. Mir wurde schon ein starker texanischer Akzent unterstellt.*gg* Aber ich kann es nur empfehlen, versucht auch mal im Voicechat Englisch zu sprechen, der deutsche Akzent klingt für die meisten Amis nämlich "cute" oder "sexy"! (Wenn das meine alte Englischlehrerin wüßte!)
    In einem internationalen Club ist es eh recht lustig, jeder spricht erstmal Englisch. Der DJ,der immer nach mir kommt, hat nach 8 Wochen mich plötzlich gefragt "Ach, du sprichst auch deutsch?"
     
  12. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich denke Colin geht hier davon aus das alle anwesenden deutschen auch ein bisschen englisch können. Das ist eben der "Normalfall" sozusagen. Wenn dadurch eine einzelne deutsche aus dem Gespräch ausgeschlossen wird weil sie kein Wort englisch kann, ist das natürlich ein Problem. Aber dafür gibts ja Übersetzer, auch wenn so ein gräusliches Übersetzungstool das letzte Mittel der Wahl wäre für mich^^
     
  13. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Ach Leute..... Können oder nicht ist doch kein Gebetbuch. Ich find Translatoren zwar grottig, aber für jemanden, der absolut nicht mit einer Fremdsprache klar kommt, sind sie in meinen Augen ein legitimes Hilfsmittel.

    Zu der Minderheit, die sich auf den Standpunkt "Ich bin deutsch, die sollen alle deutsch mit mir reden" stellen, möchte ich mich nicht äußern.

    Allen anderen kann ich nur raten, es zu versuchen. Es schafft Kontakt und es bringt möglicherweise auch Vorteile im RL, siehe Colins Beitrag.

    Ansonsten: SL ist groß. Jeder hat die Möglichkeit, seinen Weg zu gehen, seinen Stil zu finden und ihn zu leben.

    Jeder hat die Möglichkeit, seinen Weg zu wählen - und damit auch die Pflicht, die daraus resultierenden Konsequenzen zu tragen. Wer den Weg "Nur Deutsch" bewusst und gewollt(!) wählt, muss eben mit der Einschränkung leben, das ihm SL dann nur begrenzt entgegenkommt.
     
  14. Colin Dragonash

    Colin Dragonash Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Selina:grin:

    Ich versuche halt immer die Gratwanderung zu machen. Meine deutschsprachigen Freunde (von denen es nur drei aktuell gibt) können alle auch englisch. Wenn wir also als Gruppe irgendwo rumstehen und deutsch sprechen, und jemand kommt hinzu der uns auf englisch anspricht, dann wechseln wir alle ohne Absprache automatisch ins englische. Ist auch schonmal vorgekommen das man erst nach mehreren Sätzen herausgefunden hat, das der hinzugekommene auch deutsch kann:)

    Andersherum, wenn ich mit Leuten zusammen chatte, von denen ich weiss sie können absolut kein englisch dann spreche ich denjenigen der hinzugekommen ist per Im an und sage ganz einfach das die anderen kein englisch können. Meist wird das akzeptiert und dann gibts drei Möglichkeiten:
    1. Derjenige unterhält sich mit mir weiter in Im auf englisch und sage meinen Freunden das ich jetzt grade in Im bin...oder...
    2. er verabschiedet sich höflich und zieht seines Weges...oder....
    3 Ich versuche den totalen Spagat und unterhalte mich gleichzeitig im open chat auf englisch und deutsch....sozusagen simultan*gg*....das wird aber auf die Dauer etwas Anstrengend. Aber meist dauert ein solches Gespräch eh nicht lange weil derjenige, der kein deutsch kann dann wieder seiner Wege zieht.

    Im übrigen habe ich nirgends geschrieben das es leicht ist englisch zu lernen. Auch habe ich das nicht von heute auf morgen gelernt. Ich lerne immer noch, seit 3 Jahren. Und fast jeden Tag kommt ein neues Wort hinzu das ich bis dato noch nicht kenne.

    Natürlich gibts auch genug Leute die einen Translator benutzen. Inzwischen gibts einen der sogar oft (nicht immer) wirklich sinnvoll Übersetzt.
    Ich freue mich immer wenn sich nicht deutschsprechende mit einem Translator einklinken, das signalisiert mir das sich da jemand offen und aufgeschlossen am Gespräch beteiligen möchte, auch wenn man etwas mehr Zeit benötigt um etwaige entstandene Sprachliche Missverständnisse zu beseitigen.
     
  15. Steffi Darkwatch

    Steffi Darkwatch Superstar

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Das lese ich anders. Ich denke es ist so gemeint wie Selina es sieht.
    Ich sehe nicht ein, wenn ich nur mit deutschen mich unterhalte und ein z.B. Englischprachiger kommt dazu, auf einmal Englisch zu sprechen. Ich denke dafür müsste er verständniss haben. Sollte er was fragen werde ich selbtverständlich versuchen auf Englisch zu antworten. Andersrum erwarte ich auch nicht wenn ich zu einer Gruppe stoße die Englisch spricht, das wegen mir Deutsch gesprochen wird.
    Das Zauberwort ist Toleranz.
    Denn Deutsch, Spanisch, Italienisch usw. sind tolle Sprachen. Also warum nicht sprechen. Mir geht es schon genug auf den "Sack", das wir unsere Muttersprache Deutsch soviel mit Englischen, oder Pseudo Englischen Wörtern ausstatten. Leider gewöhnt man sich dran.
    Denn Deutsch ist mit die schönste Sprache der Welt, wenn auch eine der schwierigsten. Aber das ist meine persönliche Meinung.
     
  16. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Yistin, denk dir mal ein grünes Däumchen...Und mit Sprachen ist es in SL nicht anders als in RL: zeigt man guten Willen und benutzt wenigstend fünf fremdsprachliche Wörter (dazu muss man kein Englisch können, Selina!), dann öffnet das so manche Tür!

    Weil dann nicht die Perfektion zählt, sondern der Wille zur Kontaktaufnahme. Ich merke das in RL mit Russisch (eine Sprache, die ich liebe, zu der ich aber in langen Jahren nicht wirklich den richtigen Zugang gefunden habe): Wenn ich sage, dass es mir leid tut, ich aber kein Russisch verstehe oder spreche - dann ist das Eis für's erste schon mal gebrochen...
     
  17. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Steffi: stimmt, Deutsch ist eine schöne Sprache, aber ganz bestimmt nicht so, wie es in SL benutzt wird!
     
  18. Colin Dragonash

    Colin Dragonash Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, das meine Freunde keine Deutschen sind, sondern nur der deutschen Sprache mehr oder weniger mächtig. Wir unterhalten uns 95% unserer gemeinsamen Zeit auf englisch, nur wenns mal ein Thema gibt, das schwierig für mich ist es in englisch zu führen (sind meist sehr emotionale Themen) dann wechsel ich ins deutsche weil ich mich dann besser artikulieren kann. Und meine Freunde reden dann aus Höflichkeit mir gegenüber auch deutsch. Wobei auch hier dann oft dict. zum einsatz kommt, eben weil die Freunde auch nur begrenzt deutsch können.

    EDIT: Da fällt mir ein, ich habe mal einen Japaner getroffen, der konnte kein Wort Englisch...und ich konnte natürlich kein Wort japanisch. Also haben wir fix unsere jeweilen Translator rausgekramt und uns ne Weile gut unterhalten. Auch das geht, wenn auch zugegebernermaßen ein wenig holprig.
     
  19. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich mute Translators, die in Sprachen Unsinn schreiben, die ich *verstehe*. Das halte ich nicht aus. Auf Japanisch dürfen die spammen soviel sie wollen. Ich finde die Schriftzeichen sehr schön. :)

    Tjo und Noobies, die kein Englisch können, sind mir zu aufwendig. ist ja nicht meine Aufgabe, SL in 50.000 Sprachen anderen zu erklären. Das soll mal fein LL machen.
     
  20. Milosh Glasgow

    Milosh Glasgow Freund/in des Forums

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also ich mache jetzt mal eine einfache Rechnung auf.

    Ich habe jede menge internationale Kontakte in SL, darunter sind Italiener,Schweden,Engländer,Amis,Schotten*g,Spanier,Franzosen,Brasilianer,Rumänen etc..

    Soll ich nun ALLE sprachen lernen oder die etwa alle Deutsch, oder besser alles in jeder Sprache für jeden meiner Freunde sagen/schreiben?
    Sorry die internationale Sprache ist nunmal Englisch und alle andern versuchen sich auch auf English mit mir zu verständigen(Ausnahmen gibts natürlich), und das genau so gut oder schlecht wie ich;-)

    Ich habe es mir dennoch angewöhnt wenigstens ein paar Brocken in allen Sprachen zu können. Zumindes ein Hallo wie gehts und guten Tag, kann man sich ja nun leicht im Netz raussuchen.
    Und siehe da, die freuen sich alle wie Bolle und das Eis ist sofort gebrochen.
    Natürlcih freue ich mich auch wenn mcih mal jemand mit Gutes Tag oder Wie tut es gehen begrüsst;-)
    Das ist für mich einfach ein Zeichen des Respektes gegenüber der anderen Sprache und meines Gegenübers, auch wenn dann der Rest der Unterhaltung in der Regel in Englisch abläuft.

    lg
    Milo