1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

GOR oder BDSM

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Dreammaster Donardson, 26. Januar 2008.

  1. Kunta Hoobinoo

    Kunta Hoobinoo Nutzer

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer glaubt, Gor und BDSM hätten nicht zumindest partielle Überschneidungen, der hat m. E. bislang nur einen sehr geringen Einblick in die beiden Materien.

    Natürlich kann man SL-Gor ohne jegliche BDSM-Affinität spielen und natürlich kann man andererseits seine BDSM-Neigungen auch ganz vorzüglich ins Gor-Rollenspiel integrieren, ohne irgendwelche Gor-Regeln zu verletzen.

    Wahrheiten liegen meistens zwischen polarisierenden Thesen.
    So auch hier.

    --------------------------------

    Die Gor-Romane waren zumindest für mich in meiner Pubertät die ersten Berührungen mit SM, und das zu einer Zeit, in der ich dieses Kürzel noch gar nicht kannte. Erst mit dem Älterwerden konnte ich in Kontext bringen, was mich beim Lesen der Sklaven- und Sklavinnen-Romane so erregt hatte.
    Ich möchte nicht wissen, wie vielen diese Bücher als W..-Vorlagen gedient haben und immer noch dienen. Dürfen sie auch. Sollen sie auch. Wer sollte sich daran stören?

    --------------------------------

    Spiele übrigens auch seit über 20 Jahren Pen & Paper-Rollenspiele (v. a. Midgard und AD&D).
    Deswegen fühle ich mich auf SL-Gor so wohl: Für mich läßt sich alles hier sehr schön kombinieren. :)
     
  2. Bastian Seesaw

    Bastian Seesaw Neuer Nutzer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    RE @ Dreammaster Donardson: Gor vs BDSM, deine Kenntnisse darüber sind wohl sehr eingeschränkt,
    ich habe mich in SL mit Gor befasst und lebe RL als BDSM/SM/Ds Sklave.

    " Der Unterschied für mich was eine Kajira angeht und eine BDSM-Sklavin
    ist der:Eine Kajira will ihrem Herrn gefallen und tut alles um nicht bestraft zu werden.
    Eine BDSM-Sklavin will geschlagen werden weil sie es brauch.
    Das Gleiche gilt leider auch für goreanische Sklavenherrn und BDSM-DOMs/DOMINAs
    Ein goreanischer Sklavenherr hält sich seine Kajira, um sich das Leben zu erleichtern.
    Ein(e) BDSM-DOM/DOMINA geniesst eigentlich nur die Macht und den Schmerz den er/sie dem/r BDSM-Sklave/in zufügen kann."
    Das war dass was mich am meisten dazu brachte darauf zu antworten obwohl der Thread schon aus 2008 stammt.

    Der Einzige Unterschied ist die Kleidung. Gor besteht darauf das eine Kajira, ärmlich, mit Ohrlöchern und offenen Haaren sich zeigt.
    Sie trägt einen Kragen, zb ein Seil, ein Halsreif mit eingetragenen Namen ihres Herrn. Zum Tanzen trägt sie durchsichtige Gewänder,
    an den Beinen Glöckchen. Alles andere ist wie im BDSM/SM/Ds.

    Sklavin wie Kajira.....ich habe dazu die Version einer Kajira gepostet......
    WENN ich das alles lese, ist es nichts anderes wie eine Sklavin im realen Leben oder der Erdsim.

    Domina heißt nichts anderes aus dem Lateinischen kommend Herrin des Hauses, somit ist sie wie ein Gor-Herr zu betrachten mit Respekt, Würde, Achtung, Ehre und Stolz. Sie hält sich Sklaven die nichts anderes tun wie Kajira´s. Das was zu BDSM/SM/Ds in diversen weltlichen Clubs, Sessions, TV und anderen Medien bekannt gemacht wird ist nicht das ursprüngliche Traditionelle.

    Ich vertrete meine Version des Ganzen so, ich brauche kein Lack-Leder Outfit um mich als Dom,Master Herr oder Sir zu präsentieren, genauso wenig brauche ich als Sklave ein äußeres Zeichen das ich einer bin. Real sieht man das am Verhalten, der Gestik und Mimik. Virtuell muss ich es so darstellen das es überzeugend rüberkommt, im RP mit den dazu notwendigen vorgegebenen Verhaltens- und Kleidungs Regeln.

    Unterwerfung
    Eine Freie Frau unterwirft sich einem Herrn als Kajira, in dem sie vor ihm niederkniet, den Kopf senkt und mit gekreuzten Unterarmen die Hände reicht um sich fesseln zu lassen. Üblicherweise erklärt sie dazu La Kajira - "ich bin eine Sklavin".
    Name
    Eine Kajira hat keinen eigenen Namen mehr. Der Eigentümer einer Kajira ist berechtigt, ihr nach eigenem Willen einen neuen Namen zu geben. Bei der Versklavung erhält eine Kajira oft einen neuen Namen, viele Herren lassen der Kajira ihren Namen jedoch wenn sie ver- bzw. gekauft wird.[2]
    Verkauf
    Eine Kajira kann von ihrem Herrn beliebig weiterverkauft werden. Die Kajira selbst hat dabei kein Mitspracherecht. Eine Kajira die einem Sklavenhändler gehört preist sich potentiellen Käufern oft mit dem Satz "Kaufe mich, Herr!" an, da sie lieber einem Herrn gehört als mit einer größeren Zahl von Sklavinnen an einer Kette zu leben.[2] Beim Besitzerwechsel nimmt eine Sklavin ebenfalls die Unterwerfungsposition ein.[10]
    Eine Kajira kann zwischen wenigen Kupferstücken und vielen hundert Goldstücken kosten. Im Curuleum von Ar werden selten Kajirae für weniger als zwei Goldtarn verkauft, weil man dort den Standard hoch hält. Eine schöne Frau aus hoher Kaste kann auch dreißig, fünzig oder mehr Goldstücke einbringen.[12]
    Erziehung
    Eine vorlaute Kajira wird von ihrem Herrn geschlagen.[13] Generell gehört die körperliche Züchtigung zu den normalen Erziehungsmaßnahmen. Eine ungehorsame Kajira kann gefesselt, geschlagen oder ausgepeitscht werden. Eine Kajira kann auch grundlos gezüchtigt werden, weil es ihrem Herrn gerade so gefällt. Grausame Herren sind jedoch selten. Eher behandeln Freie Frauen ihre Sklavinnen grausam und ungerecht.
    Allgemeines Leben

    Einkaufen
    Ein Sklavenmädchen trägt beim Einkaufen gewöhnlich die Münzen im Mund, denn wie die meisten Kleidungsstücke auf Gor haben auch Sklaventuniken keine Taschen. Der Bäcker bindet ihr den Brotsack um den Hals, und zwar so, daß das Mädchen den Knoten nicht sehen kann. Selbst wenn sie ihn nach vorn schiebt, vermag sie ihn nicht zu erkennen und kann ihn also nicht öffnen. Und wenn sie ihn aufbekommt, kann sie ihn bestimmt nicht wieder richtig schließen. So wird verhindert, daß sich die Sklavinnen unterwegs an den Backwaren gütlich tun.

    Ausbildung einer Kajira

    Eine Kajira muß alle möglichen und unmöglichen Sachen lernen. Die Ausbildung beginnt in der Regel mit einfachen Übungen und der korrekten Haltung. Dann folgt die Unterweisung im richtigen Stehen, Gehen, Knien, Vorbeugen, Essen und Trinken. Eine gut ausgebildete Sklavin muß auch die Pflichten einer gewöhnlichen Turmsklavin versehen können, also schneidern und waschen und verschiedene Materialien und Gegenstände säubern können. Die Kajira muß kochen und backen lernen, vom einfachen Mahl eines Kriegers bis zu exotischen Mahlzeiten. Und natürlich lernt jede Kajira zahlreiche Tänze und Lieder und eine große Anzahl von Liebkosungen. In Ar lernt eine gut ausgebildete Kajira sogar über hundert verschiedene Arten, anmutig durch eine Tür zu gehen.

    Kennzeichnung einer Kajira

    Frisur
    Eine Kajira trägt die Haare offen. Offene Haare sind auf Gor seit jeher ein Zeichen für den Sklavenstand.[1]
    Halsreif
    Jede Kajira trägt einen Halsreif, den Kragen, anhand dessen normalerweise ihr Besitzer erkennbar ist. Der Kragen kann aus Metall oder Leder gefertigt sein, manchmal genügt auch ein Stück Seil. Auf einen Eisenkragen ist üblicherweise der Name des Besitzers der Kajira eingraviert.
    Brandzeichen
    Eine Kajira kann mit einem Brandzeichen gekennezeichnet werden, meist auf dem Oberschenkel.[2] Das Brandzeichen ist häufig entweder eine Blume, die Dina oder ein stilisiertes K. Bei den Wagenvölkern wird üblicherweise das Stammeszeichen als Brandzeichen verwendet.[3]
    Ohrringe
    Einige Kajirae tragen Ohrringe. Durchstochene Ohrläppchen sind ein sichtbares Zeichen einer Kajira auf Gor. Freie Frauen lassen sich niemals die Ohrläppchen durchstechen. Für eine Frau ist es besonders schlimm wenn ihr die Ohren durchstochen werden, da sie nie wieder einen Mann finden werden, der sie zu seiner Freie Gefährtin nimmt.[4]
    Nasenring
    Die Frauen, insbesondere die Kajirae der Wagenvölker erhalten zusätzlich zu ihren sonstigen Kennzeichnungen einen kleinen Ring durch die Nase.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2013
  3. Frifra Nayar

    Frifra Nayar Guest

    Jetzt muss hier mal jemand den Staub wegwischen der mit rauszerren von diesem Beitrag mit aufgewirbelt wurde. ^^

    08.03.2008 Ich glaub das ist rekordverdächtig. :D
     
  4. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    Und das als 1ster Beitrag, Respekt! Aber die Themenwahl ist gut, zwei Haupt- "Wir reißen uns die Köpfe ab" - Themen in einem Thread.
     
  5. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Irgendwie hab ich grad Lust drauf... auf so ein altes Schätzchen...

    Bastian... sorry, aber.... deine Kenntnisse, oder vielleicht besser, dein Horizont stellt sich in diesem Beitrag genauso eingeschränkt dar wie der dieses Dreammasters... nur aus der anderen Ecke.

    Der einzige Unterschied ist sicherlich NICHT nur die Kleidung!

    BDSM besteht aus unendlich vielen Facetten und Spielarten. Gor als RP-Setting sollte, wenn man nah an Normans Büchern spielt, in erster Linie und fast nur D/s-Fantasien bedienen.
    Gleich im zweiten Buch betont Norman ausdrücklich, dass Goreaner äußerst selten Sadisten sind.

    Also könntest du höchstens sagen, Gor und D/s unterscheiden sich nur durch die Kleidung.
    Und selbst da bin ich anderer Meinung....
    Gor-Sklaverei ist meiner Meinung nach nicht mit irdischem (also realem) D/s gleichzusetzen.
    Denn D/s ist letztendlich immer, und sei es auch nur im Metaconsens, freiwillig.

    Warum verengen eigentlich so viele Menschen, die irgendeine Spielart von BDSM praktizieren, die Bezeichnung BDSM auf eben ihre Spielart? Irgendwie scheinen viele (deutsche) BDSMler (zumindest erleb ich das im Gespräch mit vielen Deutschen mit einer entsprechenden Neigung so) bezüglich BDSM die einzig wahre Wahrheit in der Tasche zu haben....
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2013
  6. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    genau die stelle hatte ich auch im kopf, johanna! nur in meinen zweieinhalb jahren auf gor habe ich auch festgestellt, dass es vielen mastern recht egal ist. und ich weiß schon gar nicht mehr, wie viele ich auf sl-gor getroffen haben, die steif und fest behauptet habe, auch in rl goreaner zu sein. ja ich weiß, das gibt es, aber da hat mich schon gewundert, wie viele das sein sollen und wie viele dann gleichzeitig die bücher nicht mal gelesen haben. aber auf der anderen seite denken, als "master" ja das recht auf ihrer seite zu haben und immer im recht zu sein.

    mittlerweile,nachdem sich viele der alten freunde aus sl insbesondere sl-gor verabschiedet haben, und nur noch ein harter kern solcher "ich bin master, und deshalb hab ich immer recht" da ist, vermisse ich da jetzt auch gar nichts mehr.

    mich wundert auch, wieviele mittlerweile in ihren profilen unter "erstes leben" da alle mögliche angaben zu ihrer vermeintlichen rl-neigung in sachen sex, geschlecht, wohnort etc. haben. sl-gor als rl-partnerbörse! hat es natürlich immer gegeben , aber nicht in dem maß

    und ich wundere mich weiterhin, dass so viele, die angeblich ein supertolles rl haben, trotzdem täglich viele stunden in sl verbringen.ok, bei manchen ist mir das klar. der vermeintliche unnahbare, strenge "master" ist halt in rl völlig anders ;-).

    denen kann ich nur sagen: lebt eure träume in RL und träumt nicht euer leben in SL
     
  7. Frifra Nayar

    Frifra Nayar Guest

    Einfacher gesagt als getan wenn man noch bei Mutti wohnt. ^^ Mit einem war ich mal in Voice... so ganz harter Bursche und auf einmal im Hintergrund "Paulchen, Essen wird kalt". Der hatte auch RL-Goreaner im Profil. Ich habe selten so viele Dummschwätzer, Faker, Möchtegerne und Lügenbarone gesehen wie im Gor-RP. Männlich wie Weiblich, das gibt sich nix.
     
  8. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    Von Gor hab ich nur ne "Touristen-Ahnung", aber als Rollenspieler würde ich per se IMMER einen Unterschied zwischen einer RL Betätigung und dem Rollenspiel ziehen. Einfach weil es gesünder ist und schon so viel Drama entstanden ist, weil Leute OOC nicht von IC trennen können oder das Rollenspiel missbrauchen für Dinge für die es nicht gedacht ist. Letzteres resultiert dann in Charakterkonzepten, die einfach nur noch Banane sind und die Immersion der restlichen Spieler doch erheblich stören.
     
  9. Indira Furse

    Indira Furse Nutzer

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Das ist kein generelles Gor-RP Problem Fredi, ich glaub eher ein allgemeines in den virtuellen Welten. Solche triffst du auch zuhauf auf den BDSM Sims, die *lifestyle* ausgerichtet sind. Halt alle "echt" :)
     
  10. Frifra Nayar

    Frifra Nayar Guest

    Das kann gut sein aber verglichen mit dem übrigen SL ist das im Gor RP schon ziemlich krass. Ist ja auch kein Gejammer oder so, soll jeder machen wie er mag und es gibt auch genug nette, vernünftige Leute da aber jetzt wo ich ein halbes Jahr dort raus bin und viel mehr im "anderen" SL kennen lerne sehe ich den Unterschied. ^^
    Das geht schon los bei dieser "mit dem Kopf durch die Wand" Mentalität und "Ich hab immer recht" Einstellung. Leider eignet man sich das selbst irgendwie an, keine Ahnung warum aber ich war auch mal so. ^^ Egal, ist Geschichte und ich habe jetzt wieder Spaß an SL, alles Andere ist Nebensache. :)
     
  11. Georg Rang

    Georg Rang Superstar

    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich muss auch noch mal in die Kerbe hauen! Das kommt nur davon weil du nicht richtig zugehört hast Fredi, der Ruf lautete nämlich: "Master Paulchen, Essen wird kalt!" ;)

    Ansonsten lasst den Leuten ihre Illusionen, sie können ja in ihr Profil schreiben was sie wollen. Jedem Hardcore Genderchanger steht man ja auch zu das er/sie steif und fest behauptet, genau jedes Geschlecht was sie hier in SL verkörpert auch in RL zu haben. Idioten gibt es auf beiden Seiten der Sonne, mal mehr, mal weniger.
     
  12. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    :rofl


    *LIKE* !
     
  13. Syo Emerald

    Syo Emerald Freund/in des Forums

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das ist glaube ich kein generelles Gor Problem, sondern so nen Punkt der einem in jedem RP passieren kann. Das Risiko steigt, wenn es Buchquellen gibt oder die Lore irgendwo schwammig wird bzw. wenn das Setting Reize liefert, die zu "kreativer" Eigenverwendung anregen. Da treffen dann die unterschiedlichsten Auffassungen und Motive aufeinander....und ja, manche Leute sind einfach nur grauselige Rollenspieler (aber anstatt von denen wegzugehen fangen diverse Rechthaber dann an drauf rumzureiten).

    Das hatte ich in WoW und in SWTOR, ich glaub das ist überall im Prinzip die selbe Soße. Nur auf einer kleinen Gor sim kann man schlechter ausweichen.
     
  14. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Bei Gor ist es eventuell nur deshalb noch signifikanter und vielleicht auch harscher, weil es hier bei vielen halt um sexuelle Neigungen geht, die man vielleicht dazu auch noch nicht im RL leben kann. Ich schätze, da ist der "Will haben! MUSS haben!"-Effekt einfach viel größer und entsprechend der "Wumms", mit dem man auf Leute losgeht, die einem da was an der Fantasie flicken wollen.
     
  15. Susann DeCuir

    Susann DeCuir Superstar

    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    58
    Uff...was für ein Unsinn. BDSM ist so vielschichtig und bunt in seiner Vielfalt, das dieses Schuladen denken hier absolut daneben ist. Und Gor ist ein aus einem Buch stammendes RP, das sozusagen *nachgespielt* wird und mit BDSM absolut nicht zu vergleichen ist. Ausser ansatzweise der Komponente D/S.

    Es gibt sicherlich in Gor viele schwarze Schafe die hier die Mädels ausnutzen, aber es gibt auch vernünftige, ernsthafte. Und da werdet ihr doch nicht erwarten das ein richtiger harter unbarmherziger brutaler Goraner hintern Rechner sitzt? *zwinkert*.
     
  16. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Vielleicht sollte in dieser Diskussion statt D/s (Domination/submiission) der Begriff "Machtgefälle" verwendet werden., da D/s ein Synonym aus der BDSM Subkultur ist und vielleicht für die die keine BDSMler sind verständlicher was gemeint ist. Selbst das lebt nicht jeder BDSMler aus. Jedoch ist das Machtgefälle, die Hierarchie des Mannes über die Frau, auf Gor Gesetz. In der BDSM Subkultur gibt es auch Femdoms und gleichgeschlechtliche Beziehungen. Es gibt ungeschriebene Regeln aber keine Gesellschaftstruktur wie sie in den Gor Büchern verlangt ist.
     
  17. Stallbursche Geordie

    Stallbursche Geordie Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Immerhin bewirkt das Warmhalten eines solchen Beitrages das Gor mal wieder Thema ist. Gibts denn echt so gar nix Neues von der Gegenerde?
     
  18. Georg Rang

    Georg Rang Superstar

    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Es gibt genug Neues auf Gor. Neue SIMs, neue Gruppen, neue, auch SIM übegreifende Plots. Nur da die meisten Poster in diesem Thread nichts oder nichts mehr mit Gor am Hut haben wirst du hier nichts Neues erfahren. Dazu muss man schon die Scheuklappen und seine vorgefertigte Meinung ablegen und sich mal länger als nur eine halbe Stunde auf Gor umschauen.
     
  19. Stallbursche Geordie

    Stallbursche Geordie Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soso.....keine Ahnung ob ich mich jetzt persönlich gemeint fühlen soll? Auffällig ist dass in diesem Forum keine grossen (neuen) Gor-Beiträge mehr vorkommen.
    Persönlich sehe ich das nicht zwingend als Verlust-das Forum ist schon um einiges entspannter zu lesen als in der Vergangenheit. Denn was nutzen Gor-Beiträge wenn sie eh oft nur in Zitaten und Klugscheisserei enden? Dann lieber diese Stille.....umso erstaunter ist man dann wenn grade so ein mehr als 4 jahre alter Beitrag aus der Versenkung kommt.......
     
  20. Frifra Nayar

    Frifra Nayar Guest

    Man muss keine Beiträge lesen und man muss sie schon gar nicht kommentieren. Ich kenne dich nicht und hatte nie mit dir zu tun aber jedes mal wenn ich etwas von dir lese ist es der gleiche Quark und das seit Jahren. Niemand zwingt dich etwas zu lesen und wenn dich die Themen nicht interessieren ignoriere sie doch einfach.