1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Habt ihr die Grenze zur SL-Sucht schon überschritten?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Aleco Collas, 21. Juni 2007.

  1. Tabea, ich muss dir wirklich recht geben.
    Das thema ist wichtig, zumindest sollte man es nicht verniedlichen oder
    spöttisch behandeln.
     
  2. Mats Gunawan

    Mats Gunawan Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir bringen in der dritten Ausgabe der SLM im Januar n superinteressantes Interview mit den Betreibern von www.rollenspielsucht.de über das Thema Suchtpotential von virtuellen Welten. Ich halt mich mit Kommentaren dazu zwar zurück, aber, nun ja, is freaky :p Wer von euch das Interview gern mal vorab lesen möchte, der kontaktiert mich am besten per IM inworld.

    Grüßle,
    der Mats
     
  3. @ Rainbow : Ich für meinen Teil hab´s nicht spöttisch gemeint und behandelt ... und ich denke, im Kern hat Sin auch nix anderes gemeint ((hatte zwar erhebliche Schwierigkeiten, seinen Beitrag zu lesen .. und für mich ins hochdeutsche zu übersetzen .. aber im Grunde, denke ich, meinte er auch nix anderes als wie (Tolles Deutsch, Tonia ! *batscht sich von den Kopp*) meine Wenigkeit meinte !))

    Ich glaube, JEDER Mensch hat so seine mal größere, mal kleinere, "Vorlieben" im Leben ... aber das DAS alles dann schon direkt eine "Sucht" darstellen SOLL, vermag ich nicht nachzuvollziehen ......
    Im Übrigen denke ich, es gibt wirklich schlimmeres, als süchtig nach Kommunikation oder Kreativität (ob´s nu das "Ausleben" der eigenen Kreativität ist oder einfach das "Aufsaugen" der Kreativität anderer Leute ist / zwei der imho vorrangigen Möglichkeiten in SL !))
     
  4. Sushischwester Swindlehurst

    Sushischwester Swindlehurst Superstar

    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab heute auf Spiegel online einen sehr interessanten Artikel zum Thema Computerspielsuchtambulanz gelesen. Ich geb euch mal den Link. SL wurde nicht explizit genannt, aber durchaus vergleichbare Spiele. Interessant fand ich, dass es nicht wie bei der Alkoholsucht (der wohl die Computerspielsuch von den Vorgängen im Gehirn her sehr ähnlich ist) darum geht eine vollständige Abstinenz zu erreichen sonderen ein verantwortungsvoller Umgang mit dem "Suchtmittel" erarbeitet werden soll. Lest doch mal selber wenn ihr Lust habt.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug/0,1518,550328,00.html
     
  5. Xida Young

    Xida Young Superstar

    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. Miefmupfel Willis

    Miefmupfel Willis Superstar

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Rollenspielsuchtseite kann ich nur jedem wärmstens empfehlen.

    Schockierende Geschichte.
     
  7. Juicily Loon

    Juicily Loon Superstar

    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gänsehaut verursachen auch die geschichten der aussteiger ....
     
  8. Lolita Woodget

    Lolita Woodget Nutzer

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist eine Sucht nicht sch......egal solange andere und man selber nicht da drunter leidet oder man anderen oder sich selber nicht schadet?

    ich gebs zu ich bin sl süchtig aber ich hab hier auch Spaß und eine ganze Mänge Freunde. Ich gehe mal davon aus das es besser ist als alleine vor der Glotze zu sitzen und ganz langsam zu verblöden.

    so jetzt schnell sl anschmeißen....die Hände zittern schon wieder ;-)

    Gruß Loli
     
  9. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Rollenspielsuchtseite find ich persönlich ein klein wenig viel zu Bildzeitung.

    Es ist ja schön und gut, wenn man Leute aufmerksam machen möchte, aber ein Hobby ist nicht automatisch dann eine Sucht, wenn man es ein paar Stunden pro Tag betreibt.

    Der eine hat Spass dran regelmäßig in den Fußballverein zu gehen und dort einem Ball hinterherzuhecheln, der andere fährt ständig mit seinem Rennrad.
    Ein dritter ist ständig in einer virtuellen Welt unterwegs und eine ganz andere sitzt jeden Nachmittag vor dem Fernseher und häkelt Topflappen.

    Diese Seite ist in ihrer reisserischen und ziemlich einseiten Art eher ein bisschen kontraproduktiv, meine Meinung.
    Aber der gute Mann möchte ja Mitglieder für seine Bewegung finden, da ist das nicht soo schwer nachzuvollziehen :)
     
  10. Eigentlich hat mir die Rollenspielsucht-Seite ein bisschen Angst gemacht ! Zunächst ....
    Und dann habe ich gedacht : "Warum ergötze ich mich eigentlich an dem Leid anderer ?"
    Ich pflege meine Freundschaften ja auch weiterhin und gehe aus, soweit es mir halt zeitlich möglich ist ... ich pflege mich selber ... ich habe meinen Job ...
    Gut, manchmal bin ich vielleicht ein bisschen übernächtigt (aber auch nicht mehr allzu häufig).
    Ich habe halt jetzt nur ein paar Bekannte (und Freunde *guckt mal rüber zu Luna und Treb*) mehr, die ich .. soweit es möglich ist von der Wohndistanz her .. hin und wieder dann eben AUCH mal treffen möchte.

    WoW hat ja auch irgendwie ganz andere "Zielvorstellungen" ... man will dort was erreichen. Das braucht´s in SL nicht .. zumindestens für mich nicht.
    Insofern denke ich, dass ich für mich persönlich eigentlich weitestgehend eine Sucht ausschließen kann ... Immerhin geht´s auch ohne ! Und das "ganz ohne den großen Zidder" *grinst*.
     
  11. Milz Yue

    Milz Yue Superstar

    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich bin süchtig nach essen
    wenn ich einen tag nix ess wird mir ganz schlecht und bekomm
    entzugserscheinungen. wenn ich 3 wochen nix ess bin ich sogar tod
    duck und renn -)

    mfg milz
     
  12. Xida Young

    Xida Young Superstar

    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Charakter einer Sucht ist, dass Konsum oder Nicht-Konsum in einem Maße passiert, welches einem nicht gut tut bzw. ungesund ist.

    Eine Essstörung (also nicht die Störung, dass man Essstörung nach neuer Rechtschreibung mit 3 s schreibt, sondern die Mampfstörung), ist IMHO noch viel schlimmer als eine PC-Störung.

    Du hast das wohl witzig gemeint, Milz, aber Du hast leider recht.
    Vergleiche sind immer so eine hinkende Sache. Essen ist unausweichlicher als PC-Einsatz und beim PC-Einsatz wird der Körper nicht so unmittelbar geschädigt.

    Z.B. stirbt jeder 10. Bulemiker an seinem Problem und Freundschaften halten das auch nur schwerlich aus.

    Aber: Jede Sucht ist Scheiße, auch PC-Sucht.
     
  13. Miefmupfel Willis

    Miefmupfel Willis Superstar

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und es gibt immer irgendwo einen Depp, der glaubt, mit einem witz- und sinnbefreiten Posting ein wichtiges Thema ins Lächerliche ziehen zu müssen.
    _____________
     
  14. Maike Hoorenbeek

    Maike Hoorenbeek Superstar

    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gibt viele Leute, die unheimlich viel Zeit im sl verbringen und nach der hier propagierten Theorie also süchtig sind!

    Aber man sollte die Motive der einzelnen dabei nicht außer Acht lassen.

    Erstmal gibt es die Leute, die sl "spielen", wie sie sagen. Was das für eine Art Spiel ist, weiß ich nicht so Recht, evt. RP. Wenn die das exzessiv machen, dann sind sie sicher in einer Art spielsüchtig!

    Dann gibt es viele, die sich immer mehr mit ihrem Ava identifizieren und sich selbst dabei vergessen. Das ist wohl ein anderes psychisches Problem, ich würde das nicht Sucht nennen.

    Die meisten werden sl aber doch wirklich als 2. Leben oder Parallelleben nutzen. Also Leute kennen lernen, mit ihnen reden, Dinge schaffen und ausprobieren, wozu sie oft RL gar nicht die Möglichkeit haben. Das seh ich absolut positiv und weiß gar nicht, was da für Ängste bestehen.

    Ich habe durch sl eine Menge interessante Leute kennen gelernt, zu denen ich auch persönlich RL Kontakt habe, Leute die ich in meinem Kaff hier RL nie hätte kennen lernen können, Leute aus Gesellschaftsschichten und Interessensgruppen, mit denen ich RL nie in Kontakt gekommen wäre.

    Ich habe Sachen ausprobiert, zu denen ich RL niemals Zugang hätte. Niemand würde mich RL mal Radiointerviews machen lassen, oder Sendekonzepte schreiben lassen. Kein CEO einer größeren Firma würde mich RL als persönliche Assistentin engagieren. Keine Firma würde mir RL ihre Pressearbeit übertragen. Das alles kann ich nur im SL machen und daraus unheimlich viel lernen!

    Ich sehe das absolut nicht als Sucht, sondern als Bereicherung und tolle Erfahrung! Witzig ist dabei z.B. dass mich fast niemand meiner SL-Bekannten oder virtuellen Arbeitgeber mehr Maike nennt, irgendwann spielt der Ava keine Rolle mehr!
     
  15. Luna Daniels

    Luna Daniels Superstar

    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmmm, ich betrachte SL nicht als Spiel und kann es für mich zumindest nicht mit WoW vergleichen.

    Ich bin gerne und oft in SL, manchmal auch zu oft.

    Mein SL-Dasein hat drei Aspekte....

    - ich habe einen SL-Job, in dem ich eine bestimmte Anzahl von Stunden arbeiten muss. Den könnte ich jederzeit hinschmeißen, ich brauche ihn nicht und manchmal ist er auch lästig, wenn ich stattdessen etwas anderes machen könnte, egal ob SL oder RL

    - ich nehme an einem Rollenspiel teil, dass mir Spaß macht und ich in gewisser Weise als Hobby ansehe... ähnlich, als wenn ich im realen Leben an so etwas teilnehmen würde, wie z. B. Mittelalterrollenspiele..., die mich immer schon fasziniert haben, ich aber wegen des nötigen Aufwandes (Zeit, Geld) nie begonnen habe.

    Der Punkt, der aber für mich am Wichtigsten ist, das sind die Freundschaften und Bekanntschaften, die sich im Laufe der Zeit entwickelt haben, und die über das rein virtuelle hinausgehen. Das ist der Hauptgrund für mich, mich in SL einzuloggen. Bis auf eine Freundin sind alle räumlich weit entfernt, so dass ein reales Treffen nur selten oder gar nicht möglich ist.

    Es gibt andere Kommunikationswege, MSN, Skype, e-mail, slinfo.... ich würde sogar auf die gute, alte Post zurückgreifen..... , ohne SL hätte ich zwar diese Freunde nie kennengelernt, aber letztendlich ist es eigentlich nur ein schönerer Rahmen als eine profane e-mail zu schreiben oder in MSN zu chatten. Man teilt eventuell gemeinsame Erlebnisse, wie Konzertbesuche, was im realen Leben aufgrund der Entfernungen einfach nicht möglich wäre.

    Letztendlich könnte ich von heute auf morgen SL auf meinem Rechner löschen, aber auf meine dort gefundenen Freunde möchte ich nicht verzichten.

    Ich mache mir schon manchmal Gedanken über mein online-Verhalten. Aber wenn ich jetzt aus dem Fenster gucke, die Sonne sehe, freue ich mich auf den Feierabend, da geht es mit meiner besseren Hälfte zum Schnorcheln an den See, anschließend in einen Biergarten mit Freunden. Keine Zeit für SL....naja, vielleicht hinterher..., morgen kann ich ausschlafen. :oops:

    Und in einer Woche geht es für zwei Wochen in den Urlaub, ohne SL. Allerdings mit slinfo, MSN, e-mail, SMS....... Freue mich drauf, werde aber sicher auch an meine Freunde in SL denken, genauso wie an meine Freunde und Familie "aus dem realen Leben".

    Letztendlich hoffe ich, dass ich es merke, wenn ich irgendwann zu nah an die Grenze zur Sucht gelange.

    Wenn ich die Erfahrungsberichte auf den Seiten lese, wird mir ganz anders. Es sind Warnungen und obwohl ich mich noch nicht als süchtig empfinde, werde ich dennoch versuchen, mein Verhalten insgesamt etwas zu verändern.
    LG
    Luna