1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Kämpfen in SL Gor

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Oolaaf Resident, 7. September 2011.

  1. Carter Silversmith

    Carter Silversmith Nutzer

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine Bremse für Bogenschützen wäre trotzdem nicht übel. Ich mag als Krieger gerne meinen reinen Nahkämpfer spielen.
     
  2. Mel17 Gibbs

    Mel17 Gibbs Guest

    Huch! Mein Ao hatte damals so ne Purzelbaum-Animation als Renn-Ani. Ich habs nicht mal selbst gemerkt (weil Mouselook), sondern wurde drauf hingewiesen :shock:
     
  3. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann spiel den doch.

    In der Stadt, auf dem Schlachtfeld. Im offenen Gelände waren Schwertkämpfer schon immer Bogenschützen unterlegen und nur weil man in SL in 4 Sekunden über eine Sim zum Bogenschützen gerannt ist, entspricht das nicht geschätzten 2 Minuten unter Dauerfeuer auf einen 400 Meter entfernten Schützen, soviel zur Realität.

    Da würde ich jeden Schwertkämpfer erledigt haben, bevor der auch nur meine Augenfarbe erahnen kann.

    Also, wenn alle gebremst werden, bin ich gerne dabei. Ich kann nicht mehr laufen und schiessen, dafür braucht ein Schwertkämpfer bitte auch mindestens 2 Minuten über eine Sim.
     
  4. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Hm, das weiß ich wirklich nicht. Ich hab wirklich ne toootal lahme Krücke von PC, manchmal kann ich mich nicht mal ohne Diashow umdrehen, trotz sehr niedriger Sichtweite. Und trotzdem laufe(gehe) ich manchen Avas mit dem "Sexy Walk" meiner AO in die Hacken, obwohl wir mit einem "schicklichen" Abstand losgegangen sind..

    Pöh, duuu... duuu... Nordmann! Ich bin in den Norden umgezogen (worden = entführt, aber hab nun aufgrund von Stockholm-Syndrom meinen Entführer schlichtweg mit einem Gefährtenschaftsantrag aus den Stiefeln gehauen und überzeugt und finds ne gute Alternative zur Bond :p).

    Solange ich nichts an meinem PC aufrüsten kann, werde ich allerdings zur Verteidigung des Clans wenig beitragen können...


    Also, all sowas ist oder hat meine harmlose brave AO bestimmt nicht!
     
  5. Carter Silversmith

    Carter Silversmith Nutzer

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde das einfach damit lösen das ein Pfeil mehr Schaden macht aber DEUTLICH länger braucht, bevor man einen zweiten Schuss abgeben. Das würde die Bogensituation am besten abbilden, würde Panther dafür belohnen Hinterhalte usw. zu legen und käme auch anderen Rollen wie Assassinen zu Gute.
     
  6. Luc Loire

    Luc Loire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die leidige MG-Pfeil-Debatte wird man nicht lösen. Es ist im Vergleich zu früher durch die ganzen Schadens-Treffer-Weaker-Female-Sachen aber schon erheblich besser geworden. Reine Bogenduelle arten heute zum Teil in Endlosgefechte aus. Und ich habe auch schon mit dem Schwert gegen mit Bögen bewaffnete Taluna im Kampf sehr gut ausgesehen und gegen diese gewonnen – allerdings nicht in Zweier-Gefechten, sondern in Kämpfen mit mehreren. Man kann aber auch so recht nahe rankommen mit dem Stahl, wenn man dafür einkalkuliert, einige Treffer einzukassieren und schon auf 60 Prozent runter zu sein, bevor man in Reichweite ist. Dafür wiederum reichen dann ein paar kurze Hiebe gegen eine in dem Sinn wehrlose Bogenschützin im Infight – zumal ich auch noch mein Schild habe.

    Es ist nicht der Weisheit letzter Schluss heute – aber es ist deutlich besser geworden.
     
  7. Nun, es gibt auch inzwischen seit längerem beim GM die Möglichkeit eine Ausdauer einzuschalten, die aufgebraucht wird (Stamina auf Englisch). Das macht nur kaum eine Sim, abgesehen davon bleibt die Spielmechanik der Bögen dadurch unberührt.

    Es gab ja seinerzeit von Andera Shermer die Realistic Bows mit begrenztem Pfeilvorrat, die mit GM funktionierten - an und für sich eine gute Sache, aber es konnte sich nie richtig durchsetzen, von alternativen Metern mal ganz zu schweigen.

    Es gab neben dem Metalifemeter auch auf englischen Sims durchaus Bestrebungen, vom GM weg zu kommen und konkurrierende Meter, die mehr oder minder wieder weg sind. Zum Beispiel gabs da mal das sog. ECE-Meter, das stand für "Elite Combat Engine" oder so ähnlich, und war als Dropin-Replacement für das GM gedacht. Das ECE sollte dieselben Funktionen plus Handhabung haben wie das GM, sich genauso anfühlen von der Spielmechanik mit einem Unterschied: man wollte besseren Cheatschutz implementieren. Ich habe keine Ahnung, wohin die Leute verschwunden sind, es gibt den Meter jedenfalls nicht mehr noch deren Homepage (http://gor.elite-combat-engine.com/). Wer mehr weiß und vielleicht gibt es das Meter ja sogar noch, der kann's gerne sagen.

    Eine andere Entwicklung war (ist?) das Ling Combat System. Das las sich für mich wie eine Weiterentwicklung der Features vom Metalife, aber auch hier schon seit bald seit Monaten keine Nachrichten mehr, einige Amisims waren regelrecht scharf darauf, das GM durch das LCS ersetzen zu können.
     
  8. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, solange Du weiterhin in 10 Sekunden immer dorthin kommen kannst, wo mein toller Hinterhalt liegt, bringt das weiterhin nichts. Außer das Schwertkämpfer dann immer gewinnen, aber das ist sicher auch nicht das Ziel.

    Wie sollte sich das auch durchsetzen ? Solange das nur einseitig verändert wird, ist es komplett unfair und wird dann immer den Schwertkämpfer so extrem bevorteilen, das niemand mehr mit Bogen kämpft. Dann bekommst Du Panther mit Schwertern, ich glaube das möchte auch niemand.

    Ich fände es zb gar nicht schlecht, wenn ein Meter, sobald die Waffe gezogen ist, den Avatar extrem verlangsamt. Bogenschützen können dann nicht mehr weglaufen, Schwertkämpfer brauchen länger um beim Schützen zu sein. Dann, und nur dann, würden auch Hinterhalte Sinn machen. Oder eben als Panther, wenn man sieht, das man den verdammten Krieger nicht zu Boden bekommt, die Beine in die Hand nehmen muss, also Bogen wegstecken und rennen.
     
  9. Carter Silversmith

    Carter Silversmith Nutzer

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ein Problem der Leute mit Radar. Und natürlich ist die von dir hier zu Grunde gelegte Spielweise, wo man in Horden über die Sim läuft um Panther zu klatschen nicht meine - von daher gebe ich bereitwillig zu, das meine Ideen nur bei der von mir präferierten Art zu spielen zu einer Lösung führen.

    Wenn ein Krieger nach zwei Pfeilen zu Boden geht...

    Klasse - dann musst du also die Taste für "Waffe wegstecken" nutzen, rennst ein paar meter vor dem schnaufenden Krieger weg (den seine Waffe jetzt extrem verlangsamt), drückst die Taste für "Waffe ziehen", und schiesst weiter...

    Ganz ketzterisch behaupte ich, das es mich gar nicht stören würde, wenn Panther EXTREM benachteiligt wären im Kampf gegen Krieger. Der Eindruck den den Goreanischen Krieger bei mir erwecken, ist nämlich schon der von Elitekriegern die man lieber mit mehreren einzeln überfällt.

    "Fair" ist das natürlich nicht, vom rein mechanischen Standpunkt aus. Aber ein Rollenspiel muss nicht fair sein. (Klar, wenn man den Kampf eher sportlich sieht - dann hast du recht. Aber dann sind schon die "weaker Females" schlimm)
     
  10. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18

    So wie es sich um dieses verfluchte Metzer gestritten wird nicht zum Aushalten ist das ja , man könnte meinen , nein nicht nur man ich weiß aus eigener Erfahrung das die Masse ohne dieses unausgerefte technische RP bremsendes grüne Ding übern Kopf schon gar nicht mehr richtiges Rollenspiel können, es verwischt eh nur die vorgegebenen Karaktereigenschaften von Norman.

    Ohne diese Ding müßte man mal seinen Gribs anstrengen und Emoten weiter kommen, da wär mal Fantasie gefragt, das so etwas natürlich nicht jeder kann und auch da es immer wieder zu force Atacken kommt, mag ich mir gar nicht Ausmalen. Aber das ist eben Gor typisch.
    Auf keiner anderen RP Welt gibt es so unstimmigkeiten auf anderen RP Welten klappt das ganz prima ohne Meter sogar ohne Admins man spielt einfach miteinander und Löst seine unstimmigkeiten unter einander direkt, warum geht das auf GOR nicht ?
     
  11. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah, so extrem ? Ja, dann würde ich Dir zustimmen.

    Hat alles Vor und Nachteile. Der Krieger müsste ja nicht mit gezogener Waffe auf mich zuschleichen.

    Richtig. Im Nahkampf 1:1 sehe ich das genauso, da hat eine Panther(eigentlich niemand) nunmal keine Chance gegen einen Elitekämpfer, was Krieger auch in meinen Augen sind.

    Aber Du kannst noch so ein Special Force SupiDupi Ninja sein, kommst Du mit einem Messer zu einer Schiesserei, hast Du verschissen :lol:

    Ja, weaker Females ist hart, aber ich finde noch erträglich, es bildet ab das im Normalfall der Mann immer überlegen ist, das entspricht meinem goreanischen Weltbild. Aber es lässt mir eine Chance, nicht ständig umgeklatscht zu werden, wie Du das so treffend formuliert hast.

    Wir spielen doch auch fast alle Pen&Paper, da möchte ich mal sehen, wenn ich den Frauen/weiblichen Charakteren in der Runde immer 5 Würfel bei der Probe abnehme, weil sie ja Frauen sind. Meint jemand, dieses System würde sich verkaufen ? Ich denke nicht :)


    Ich finde nicht, das hier gestritten wird, sondern wirklich sehr interessant verschiedene Möglichkeiten diskutiert werden. Für mich ist das ein sehr interessanter Thread in dem ich mich gerne beteilige.

    Das ist ziemlich blauäugig und nicht zu Ende gedacht. Ich verwehre mich außerdem deutlich dagegen, das ich nicht auch in der Lage wäre, einen Emote Kampf zu machen, ich gehe sogar so weit zu behaupten, das ich das wahrscheinlich schon öfter getan habe als viele andere.
    Wenn es beide gerne machen und es eine 1:1 Situation ist, ist das auch eine tolle Sache und macht viel Spass.

    Aber:
    Nachteil 1: Zu viele Godmode Rollenspieler unterwegs, dagegen ist kein Kraut gewachsen, wenn es nicht eine objektive Messung gibt, wer nun wen getroffen hat.
    Nachteil 2: Sobald mehr als 2 Personen im Kampf als Rollenspiel interagieren, ist das nicht mehr umsetzbar, es wird vollkommen unübersichtlich, super langatmig und macht keinem der Beteiligten mehr Spaß.

    Ein weitere großer Vorteil eines Combat Meters, welchen auch immer, ist der Grundsatz, Du kannst was Du kannst. Übst Du nicht, kannst Du auch nichts. Mich stört ein Charakter, der von sich behauptet, der Sieger aller Kämpfe zu sein und dafür nichts tut, um das glaubwürdig zu verkörpern. Genauso nervt mich eine kajira, die meinte superverführerisch zu sein aber verführerisch ist wie ein Bauarbeiter oder ein Schreiber der hohen Kaste, der darauf besteht, doch total gewitzt zu sein und eine Auffassungsgabe einer Wanderdüne hat. Nicht alle Charakteristika muss man verkörpern können, wir sollen uns ja auch nicht selbst spielen, sondern eine Rolle. Aber damit der andere das Bild in seinem Kopf auch entstehen sieht, gehört mehr dazu als es nur zu behaupten. Ich muss es deutlich machen.
    In meinen Augen eine Frage des Respekts gegenüber meinem Mitspieler
    Das möchte ich gerne mal sehen. Zeigst Du mir so eine Rp Welt, die eine kriegerische Grundlage wie Gor hat, wo Kampf und Gewalt eine solche Rolle spielen und wo es keine CombatMeter, keinen Admin und keine Streits gibt ?

    Ich behaupte, das stimmt nicht, das gibt es nicht.
     
  12. Carter Silversmith

    Carter Silversmith Nutzer

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lass mal überlegen...

    "Earthdawn" erlaubt Windlingen einen gaaaanz kleinen Nahkampf (und Fernkampf) Schaden, einfach weil sie aufgrund der Setzung der Welt DEUTLICH schwächer sind als alles andere. Das verkauft sich seit Mitte der 90er gar nicht so übel.

    "Vampire: The Masquerade" (von dem ich weiß das du es magst ;) ) erlaubt allem was die Disziplin "Stärke" hat jeden anderen derartig übel zusammenzuschlagen, das der andere besser gar nicht erst auf die Idee kommt zu kämpfen. Hat sich übrigens so geil verkauft, das es lange Zeit auf Platz 2 der Rollenspiele war.

    "Dungeons & Dragons" wirft das Nahkampfbalancing gleich aus dem Fenster wenn du einen "Kämpfer" in der Gruppe hast. Der macht einen "Barden" aber jeden Tag platt. Das letzte mal als ich nachgeschaut habe, war es das mit Abstand meistverkaufte Rollenspiel auf der Welt.

    "Lord of the Rings" (das von Decipher) hat Noldor, gegen die ein Hobbit in EGAL welcher Aufgabe gar nicht erst antreten sollte. Die können alles besser, einfach weil Tolkien es so gesetzt hat. Ist allerdings, zugegeben, nicht SO dolle gelaufen (was aber daran liegen könnte, dass das System Unfug war)

    "Hârnmaster" schwächt Frauen gleich mal komplett körperlich ab. Es ist nicht das am meist verkauften System, aber seit den frühen 80ern gibt es das und es lebt noch immer. Und wenn du als Adeliger geboren bist, dann kannst du üblicherweise Kämpfen wie ein Panzer. Als Leibeigener Ackersklave hast du glück wenn du weißt wie man Kühe pflegt.

    Balance ist nicht zwingend notwendig für eine gute Geschichte. Jetzt macht natürlich der großteil meiner Beispiele die Ungleichbehandlung nicht am Geschlecht fest - das liegt nicht zuletzt daran, dass das nicht unbedingt en vogue ist und regelmäßig mit den Setzungen der Welt kollidiert, wo es eben auch starke Kämpfer gibt die weiblich sind. Auf Gor sind Frauen schwach und Männer stark. Krieger sind sogar so stark, dass sie sich mit den Kurii Kampfmaschinen anlegen und u.U. sogar gewinnen. Dass es uns widerstrebt Frauen quasi chancenlos im Kampf zu lassen, liegt an unserer gesellschaftlichen Prägung, die Frauen nun (dem Himmel sei dank) als gleichwertig betrachtet. John Normann und sein Hintergrund tun das nicht. Analog zu D&D und seinem "Wenn du kämpfen willst, spiel einen Kämpfer, Barbaren oder Waldläufer" kannst du für Gor formulieren "Wenn du kämpfen willst, spiel einen Krieger oder Assassinen".

    Problematisch an Gor in SL ist dabei natürlich, das du als einzige echte Mechanik den Kampf hast. Wäre das hier ein Pen&Paper System hätte das Panthermädchen ernste Vorteile wenn man im Wald unterwegs ist, sie wäre verführerisch aufgrund ihrer wilden, ungebundenen Art und hätte einfach aufgrund der Tatsache das sie "Panther" ist, gewisse Vorteile und RP Möglichkeiten die ein "Krieger" niemals kriegen würde. Eben wie der Hobbit mit dem Messer andere Dinge spielen kann als die langweiligen, ehrenhaften, viel zu perfekten Noldor.

    Leider sind wir allzu bereit als Krieger anderen Rollen ihre Besonderheiten zu nehmen. Alle können sie lesen. Alle kennen sie sich im Wald perfekt aus. Und wirkliche Nachteile aus ihrer Rolle haben sie so gut wie nie.

    Bei einem extremeren Ausspielen der Konsequenzen einer Rolle, wäre das eigentlich so gar nicht das Problem. Wobei dann natürlich auch die Panther damit zufrieden sein müssten, das die bei Normann eigentlich nur dazu da sind von einem Krieger versklavt und behalten zu werden. (Wobei ich das Gespräch von Marlenus mit seiner Panther, an das ich mich vage erinnere, sehr mag).
     
  13. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Toller Beitrag, dem stimme ich in allem zu.
     
  14. Ich denke, das Thema wird man nie zur Zufriedenheit aller lösen können. Natürlich gilt beim CM: man ist so gut, so viel man übt und auf die Ausrüstung kommt es an.

    Nur ist die Mentalität mancher Mitspieler doch sehr seltsam: im wahren Leben käme keiner auf die Idee, Michael Schumacher in einem Formel-1-Rennen vorzuwerfen, dass man mit dem eigenen VW-Golf gegen seinen Ferrari keine Schnitte hat. Aber in SL ist das üblich.
     
  15. Stallbursche Geordie

    Stallbursche Geordie Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mal einwirft das wir im Mittelalter (ST ROCCA) seit April bestens auch ganz OHNE Kampfmeter auskommen. Und das Beste daran -die Scriptzeiten der Sim danken es den Spielern die ihre Konflikte eben auch ohne Meter vortragen können.
    Es ist in meinen Augen auch überall möglich - wichtig ist das man sich eben auf Spielerklientel festlegt. Die, die Meterschmetter süchtig sind werden bei uns nicht glücklich - aber jene die auf dieses Gehampel ohnehin keinen Nerv haben - die freuen sich. Klare Vorgaben der Simführung also dringend notwendig - was ich mal als einen Grund ausmache warum das im Gor Grid nicht so einfach werden dürfte dies umzusetzen.
     
  16. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gibt zumindest eine deutsche Gor-Sim, auf der es gar kein CM gibt (Name vergessen.. -_-) und eine Sim auf der Meter optional ist (Aspe).

    Also Möglichkeit für jeden, dorthin zu gehen. Es ist keiner gezwungen, im Gor-RP Meter zu benutzen, wenn er nicht mag. ;)

    Ich für meinen Teil mag CM ganz gerne, auch wenn ich keinen Krieger spiele. Es ist einfach der Nervenkitzel, dass man im Wald (ja, ich als Forscher gehe da tatsächlich hin) eben vorsichtig sein muss.
    Klar mache ich auch Emotekampf - und hatte da auch schon sehr, sehr tolles RP (Gruß an Carters Alias), aber ganz ohne Meter wäre Suppe mit zuwenig Salz für mich: Genießbar aber nicht so lecker.

    Wie Vio schon sagte: Emotekampf funktioniert prima, aber nur mit wenigen Beteiligten und keiner großen, hineinemotenden Zuschauermenge.
     
  17. Stallbursche Geordie

    Stallbursche Geordie Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kein Einwand - nur mal die Frage ob es denn tatsächlich RP-Sims gibt wo "Schlachten" ausgetragen werden? Und sollten tatsächlich mal mehr als 10-20 Leute sich den Schädel einschlagen wollen - dann kann man ja dafür auch ne Ausnahme machen?
    Wir haben vorher geprüft wie oft sowas vorkommt / vorkommen kann.....und sehen nicht so recht ein warum alle Spieler den ganzen Tag über mit diesem Meter rumlaufen müssen-nur weil alle drei Wochen mal eine etwas größere "Schlacht" ansteht?
    Anders wäre es würden die Sims nicht so erbärmlich Lag-anfällig sein.
     
  18. Mel17 Gibbs

    Mel17 Gibbs Guest

    Was soll denn diese Grundsatzdiskussion jetzt hier?
    Ein Owner machts so, der andere so. Jeder hat seine (evtl. guten) Gründe dafür. Letztlich entscheiden die Spieler, ob sie mit dem leben können, was ihnen die RP-Sims bieten. Mich hats noch nie gestört, nen Meter zu tragen, obwohl ich in meiner Rolle als Freie Frau ganz sicher nicht kämpfen will.

    :backtotopic
     
  19. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie gesagt - da reichen schon die üblichen Zuschauer, um Emotes untergehen zu lassen. Beispiel: Drei Leute fangen in der Taverne ´ne Streiterei an und vier schauen zu. (Und das sind durchaus haushaltsübliche Mengen)
    Also sind drei Kämpfer damit beschäftigt, auf ihre Kontrahenten zu achten und vier Leute feuern an, erschrecken sich, bringen ihre Getränke in Sicherheit, schreien nach der Wache, packen Bandagen aus, zerren Sklaven aus dem Weg ....etc, etc. Zack, sehr schwierig mit der Übersicht.
    Es geht sicher und wenn es klappt wird es episch - doch muss nur ein, zweimal ein Emote verschütt´ gehen und schon stockt im schlimmsten Falle alles.

    Und Lag. Ja nu, also sooo dramatisch ist der Meter da auch nicht. Da mache ich mir um Collare und alte Resizerscripte deutlich mehr Sorgen!
     
  20. Stallbursche Geordie

    Stallbursche Geordie Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also Thema ist Kämpfen und Kampf und da ist man Offtopic wenn man sich über Pro & Contra Meter unterhält und aufzeigt wo man man wie vorgeht und welche Erfahrungen man damit gemacht hat?