1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Kirche im SL

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Maike Hoorenbeek, 7. August 2008.

  1. Maike Hoorenbeek

    Maike Hoorenbeek Superstar

    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ha ha, Sepp, nein da warten wir nicht auf Godot! *ich glaub, der kommt sowieso nie... :?

    Da finden wirklich gute Gespräche statt, durchaus auch mit Kritikern!

    Ich weiß ja nicht, ob nur ich das so empfinde, aber irgendwie hat die Kirche, obwohl sie nur aus prims ist und virtuell, eine gewisse Atmosphäre. Man wird irgendwie ruhiger als in der sonstigen lauten, bunten sl-Welt.
     
  2. Catalina Losangeles

    Catalina Losangeles Superstar

    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Klingt komisch, aber mir ging es auch so Maike.
    Vielleicht liegt es auch am RL Hintergrund.
    Ich hab mich erstmal gefragt ob ich richtig angezogen bin
    und dannt erleichtert festgestellt, dass ich meine beiden Pistolenhalfter bereits abgelegt hatte *g*
     
  3. Sunray Aeon

    Sunray Aeon Freund/in des Forums

    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    moin cat,

    du hast natürlich recht. toleranz tut jedem gut und sich über anderer leute glauben lustig machen ist mist.
    ich steh dem christentum nicht so nah und hab mich deshalb zurückgehalten. (das video von xida mal ausgenommen - solche komiker kann ich nicht erstnehmen).

    ein satz noch zum thema, generell find ich sowas gut. auch ein seelsorgerisches angebot. allerdings denke ich, ein angebot zur psychologischen unterstützung wäre i.A. angebrachter.
    ich meine das nicht ironisch oder hämisch.

    viele SLer nehmen SL zu ernst und tauchen zu tief - ich schliess mich da gar nicht aus - und manchmal tut es gut mit nem profi darüber reden zu können.

    aber, wie gesagt. an sich ne gute sache.

    *mau
    sun
     
  4. Catalina Losangeles

    Catalina Losangeles Superstar

    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Sunray: Über die verrückten aus dem Video kann man sich nur lustig machen, da ist einfach nichts mehr zu holen. :lol:
     
  5. Ich halte nichts davon, wenn die Kirche anfängt, "Marktforschung" in einem Produkt wie SL zu betreiben in Sachen Glaube, Gott und Religion. Ich halte viel von der seelsorgerischen Arbeit, die sie im fleischlichen Leben leistet. Seltsam hingegen eine Kirche, die Kirche spielt.

    Bei den technischen Gegebenheiten und Hürden, Downs, Lags und Crashs, wage ich zu bezweifeln, ob überhaupt eine seriöse Hilfe zu gewährleisten wäre, für jemanden, der am anderen Ende der Tastatur wirklich Hilfe benötigt. Gegen eine virtuelle Abbildung der Marienkirche ist nichts zu sagen. Warum nicht.

    "Natürlich gibt es eine jenseitige Welt. Die Frage ist nur: wie weit ist sie von der Innenstadt entfernt, und wie lange hat sie offen." (Woody Allen)
     
  6. Leonhardo Regenbogen

    Leonhardo Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ob die Kirche "Marktforschung" betreiben sollte ist eine Frage, wie sich die Kirche selbst als Organisation sieht. Versteht sie sich als Bewahrer einer bestimmten Glaubenslehre und dazu da den Gläubigen und Ungläubingen den "richtigen" Weg zu zeigen, dann wäre Marktforschung wohl fehl am Platze.

    Richtet sich Kirche hingegen nach den Menschen und macht sich zur Aufgabe Menschen zusammenzubringen und eine lebendige Gemeinschaft aufzubauen, dann ist "Marktforschung" wichtig. Wie sonst sollte man sonst herausfinden, was die Menschen eigentlich erwarten.

    LG

    Leon
     
  7. Issabel Voom

    Issabel Voom Nutzer

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Marktforschung" trifft es wohl nicht exakt was dort im Interview erfragt wird.

    Wenn sich aber eine Institution (wie die Kirche als Glaubensgemeinschaft) darum bemüht ihr soziales Engagement um eine Ebene (internet) zu erweitern, muss sie logischerweise so was eine Befragung oder "Marktforschung" betreiben.

    Und weshalb sollte SL nicht in eine Erweiterung der seelsorgerischen oder sozialen Aktivitäten eingebunden werden?
    Wenn sich Kirche so versteht ist sie mehr als ein vielleicht kunsthistorisch wertvolles Gebäude.

    Über Glauben/Religion kann man geteilter Meinung sein.
    Das Engagement einer Kirche überhaupt was bewegen zu wollen ist, sich dort hinzubegeben wo Menschen sind, auch über Medien und Kommunikationswege die für eine Kirche im herkömmlichen Sinne sicher unüblich und neuartig sind, das halte ich persönlich für bemerkenswert.
     
  8. Kirche besteht für mich aus Menschen und nicht aus Steinen.
     
  9. Ich denke es geht nicht darum irgendwas ins lächerliche zu ziehen. Aber wenn ich sehe was die Kirche immer noch für nen Mist baut dann sollte es erlaubt sein den Leuten vor den Kopf zu stoßen und zu sagen. Hallo aufwachen.
     
  10. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmm ... Religion und Glauben ist so eine Sache, und ich halt von beidem so ziemlich gar nix, eben weil Religion auf glauben aufbaut und Glauben so ein wenig das Gegenteil von Wissen ist. Und Wissen ist das, was für mich wichtig ist.

    Dennoch bin ich der Meinung, dass auch diese christlichen Kirchen das Recht haben, ihre Meinung im Rahmen ihrer Parzelle zu äußern.

    Solange da nicht "mit Feuer und Schwert" missioniert wird, und solange diese kirlichen Gruppen den andern SL-Residents nich ihre Meinung und Weltsicht aufs Auge drücken wollen haben sie nun mal das Recht ihren Glauben auch in SL auszuleben. Genauso wie jemand, der an einen goldenen Regenwurm glaubt und genauso wie jemand, der keinen Gott hat sondern an den erhellenden Morgenstern und die exakten Wissenschaften und die Werte der Aufklärung glaubt und das, was die Christen so machen, ziemlich albern und rückständig findet...
     
  11. Frugol Merlin

    Frugol Merlin Freund/in des Forums

    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  12. Kottos Sperber

    Kottos Sperber Freund/in des Forums

    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hmm, was hast du geglaubt, als du heut früh an der Bushaltestelle standest und nicht wusstest, ob der Bus schon durch ist: Der Bus kommt noch oder er ist schon weg? Wissen hat dich ja wohl nicht entscheiden lassen, noch zu warten oder schon mal los zu laufen.
    Was hast du gedacht, als der Bus dann doch noch kam?
    Wissen ist wichtig, ohne Frage. Ich denke aber, die Kirche hat gar nicht vor, dein Wissen durch Glauben zu ersetzen.

    Noe, die haben das Recht, ihre Meinung überall zu äußern, genau wie du.
    Das mit Feuer und Schwert machen heutzutage andere.
     
  13. Seh ich genauso. Mir platzt nur der Kragen wenn ich beispielsweise sehe wie die Kinder im Kommunionunterricht einer Gehirnwäsche unterzogen werden die jenseits von gut und böse ist.
     
  14. Maike Hoorenbeek

    Maike Hoorenbeek Superstar

    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lass mal die Kirche im Dorf, Montribu! (lustige Metapher in dem Zusammenhang)

    Da von Gehirnwäsche zu reden ist ja nun wirklich maßlos übertrieben und der Ausdruck ist da so gar nicht angebracht! Vielleicht werden die Kinder da "beeinflusst", aber mehr sicher nicht! Das sind 9jährige Kinder, die zu 90% in den Kommunionsunterricht gehen, weil sie beim anschließenden Fest tolle Geschenke bekommen.

    Das allerletzte was der Pfarrer in der Marienkirche vorhat ist Missionierung, das ist absolut nicht sein Anliegen. Im Moment macht er nicht mehr als eine Umfrage bei den Usern, in wie weit ein Pfarrer im sl gewünscht ist und wo er gegebenenfalls tätig werden könnte. Das potentielle Angebot soll eine Hilfestellung sein, für die User, die es wünschen und brauchen. Es ist in keinem Fall geplant, dass irgend jemand angelockt und bekehrt werden soll. Die Marienkirche ist ein Raum, den jeder betreten kann, wenn er möchte, nur dann! Es wird sicher niemals mehr als ein Angebot sein!
     
  15. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sorry, aber Beispiel passt leider überhaupt nicht. Das Problem an der ganzen Sache ist ja, das man die Existenz eines Busses und dessen regelmäßiges Erscheinen an bestimmen Plätzen durchaus beweisen kann, die Existenz eines Gottes (oder sonstigen deratigen Wesens) kannst du aber eben nicht logisch-rational beweisen.

    Der monotheistische Glaube basiert so im wesentlichen auf den Axiomen "es gibt einen Gott" und "es gibt nur den einen Gott", auf dem Grundstein ist darauf so einigermaßen schlüssig das ganze Glaubenssystem konstruiert. Wenn man diese Axiome als wahr annimt, dann werden damit auch Dinge wie die Vetreibung aus dem Paradies und der jüngste Tag wahr.

    Die Frage ist aber nun: stimmen diese Axiome überhaupt?

    Und genau das lässt sich nicht klären, denn man kann diese Axiome eben auch nicht widerlegen.

    Die Gläubigen glauben einfach daran, dass sie stimmen, warum auch immer.
    Die Atheisten glauben einfach daran, dass sie falsch sind, warum auch immer.
    Wissen, was nun falsch ist oder nicht, das ist nicht möglich; wissen kann man lediglich, dass dieser Gott, sollte er existieren, keinen direkten Einfluss auf die Welt des Menschen zu haben scheint.

    Aber ich weiß wie gesagt, dass laut Fahrplan alle 20 min ein Bus kommt.
     
  16. Maike Hoorenbeek

    Maike Hoorenbeek Superstar

    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jede Religion wäre doch ad absurdum geführt, wenn ES jemand wüsste!

    Die Grundlage einer Religion ist GLAUBEN, und glauben heißt genau "nicht wisssen".

    Genau aus diesem gemeinsamen Nichtwissen und der Hoffnung auf etwas Unbewisenes ergibt sich eine Religionsgemeinschaft!

    Oder du wirst Rastafari und betest Kaiser Haile Selassi an, der hat zweifellos mal gelebt, war aber sicher alles andere als der Heilsbringer, für den sie ihn gehalten haben!
     
  17. Leonhardo Regenbogen

    Leonhardo Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich halte Glauben und Wissen für zwei unterschiedliche Formen von Information. Wissen ist ähnlich zu klassischer Information, mit der man Dinge objektiv und exakt beschreiben kann. Diese Art der Information wird in den meisten Teilen der Wissenschaft verwendet.

    Glauben ist unschärfer und erinnert eher an Quanteninformation. Diese Art von Information ist unschärfer, verändert sich, wenn man sie abfragt und zeigt eine noch nicht so ganz verstandenen Seite der Wirklichkeit.
    Allerdings wäre es zu einfach zu sagen, Glaube und Quanteninformation sei das gleiche. Glaube scheint eine noch komplexere Form von Information zu sein. Da spielen Gefühle auch noch eine Rolle. Und wie oder ob Gefühle, die auch eine Art Informationsform sind, sich in einem Informationsmodell darstellen lassen, das weiß ich nicht.

    Ich denke, dass Wissen, Glaube und Gefühle unsere Wirklichkeit charakterisieren und die Dinge, die wir darüber erfahren in irgendeiner Form auch real sind.

    LG

    Leon
     
  18. Sumi Moo

    Sumi Moo Guest

    Hallo Ihr Lieben.
    @ Frugol und Leonardo: Ja ja, es gibt mich noch. :D ! Da ist ja ein interessantes Thema aufgegriffen worden und ich freue mich, dass so rege mitdiskutiert wird. Dass in SL [libary:82706b88ff]Abkürzung für [Second Life][/libary:82706b88ff] Orte zur Verfügung gestellt werden, wo sich Interessierte aufhalten und sich Gedanken zu christlichen oder religösen Themen machen unterstütze ich.

    @ Leonardo. Ich freu' mich dich auch hier zu lesen. Schön, dass du hier Wissen und Glaube ansprichst. Nur denke ich, wir haben diese Auseinandersetzungen im Glaubens-Thread bereits recht ausgiebig diskutiert. Interessierte können gerne dort nachlesen, wie wir uns von verschiedenen Seiten an diese Thematik herangearbeitet haben.

    Ich freue mich an all den Menschen, die sich ehrlich und kritisch mit Religion, Glauben und den unmittelbar dazugehörenden Seitenthemen beschäftigen. Solange dies geschieht, bleibt unsere Spezies empfänglich für die wirklich wichtigen Fragen des Lebens.

    Hmm...Was soll das denn schon wieder heissen, denkt ihr jetzt vielleicht...! Welches sind denn eigentlich diese wichtigen Fragen? Setzt ihr euch damit auseinander oder bleibt's bei Polemik, Stammtisch-Meinung oder habt ihr euer Leben und was nachher kommt, voll im Griff?

    /me schaut gespannt in die Runde :roll: .

    Vielleicht können solche Fragen oder Themen eben genau auf Platformen wie es die SL-Kirche sein könnte diskutiert werden. Weil scheinbar viele Menschen eine Kirche nur von aussen kennen...!

    Lasst euch herausfordern.

    LG
    Sumi
     
  19. Jede Religion IST ad absurdum, eben weil sie auf Vermutungen basiert.

    Und genau das ist die Gefahr die von Religionen ausgeht, egal welche Religion. Hier wird mit Ängsten und Gefühlen gearbeitet und sie werden missbraucht. Und das tut JEDE Religion, die eine mehr die andere weniger.
     
  20. Rocco Brandenburg

    Rocco Brandenburg Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    auch ich kann die Luft zum Atmen nicht sehen, aber trotzdem glaube ich daran und es ist selbstverständlich für mich, dass sie existent ist.

    lg Rocco