1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Kleidung für Sklaven (männlich)

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Bina Mayo, 31. März 2009.

  1. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Me'Shan bring mich ja immer auf dumme Ideen ;)

    Ich brauhe mal andere Meinungen: Wie kleidet sich ein Sklave bei der Arbeit, und dabei meine ich weder Seiden noch Verführungssklaven ;)
    Also ich stelle mir das so vor, das die Sklaven eigentlich das selbe tragen wie die Low-Caste, also eine ganz simple Tunika, vielleicht von einem Strick zusammen gehalten

    Hab mal nach römischen Quellen gegoogled, und der Text bezieht sich auf die beiden ganz rechts:

    [​IMG]

    Vielleicht so eine Tunika noch was enger geschnitten... aber sonst.. Habt ihr andere Ideen?

    LG,
    Dee
     
  2. Kessy Coage

    Kessy Coage Guest

    Ja, das schaut gut aus.

    Ansonsten vielleicht einfach einen Lendenschurz an der Windelunterhose.
    Tangas hatten die ja auch nicht..... ;)

    *lacht sich gerade weg bei der Vorstellung*
    Aber sowas trugen damals hart arbeitende Sklaven.... halt Fetzen...

    Gruß Kessy
     
  3. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Kessy: von wegen Ledenschurz.. das ist ja der Punkt, irgendwie denke ich immer, die meisten Sklaven in SL sind zu nackt. Andererseits hab ich bedenken, wenn die mehr als einen Lendenschurz anhaben beschweren sich viele, der würde sich ja als freier Mann "verkleiden"

    Im Moment denke ich auch an ne ganz einfache Tunika, die vielleicht zerschlissener aussieht, als die anderen.

    Was ich so von den Büchern im Kopf habe, bei Sklavinnen soll viel gezeigt werden, steht irgendwo "die Tunika soll die Formen der Sklavin hervorheben", aber ich denke nicht, das das bei Kerlen jemand interessiert... also offiziell gesehen ;)
     
  4. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    49
    Was eben genau der Fall ist. Soweit ich weiss ist das in vielen Kulturen so gewesen, dass eben männliche Sklaven im Alltagsleben auf dem ersten Blick oft kaum von freien Personen zu unterscheiden waren. Einfach aus der Angst sie würden sich Gruppieren und den Aufstand proben. Wenn ich mich recht erinnere wurde das auch in den Romanen so übernommen und erwähnt.

    Sprich: Männliche Sklaven mischen sich unauffällig unter das Volk, tragen - wohl recht preiswerte - Tuniken, Sandalen und den ganzen Schnickschnack.

    Auf der anderen Seite vermute ich das in den Städten auf Gor selber wirklich recht wenige männliche Sklaven sind, die wird man da wohl eher auf irgendwelchen Plantagen, Baustellen oder in Bergwerken finden. Und da rennen die bestimmt nicht mit Silks rum :p

    Die nächste Krux ist die Sache mit den Panthern/Taluna. Es ist ja bekannt das die sich eigentlich keine Sklaven halten, eher Verbrauchsware. Da würde für ein paar Tage/Wochen Gefangenschaft das Männlein wohl auch eher seine Tunika behalten, anstatt das er neu eingekleidet wird. Oder halt direkt nackig irgendwo in einem Käfig warten bis er seinem neuen Verwendungszweck zugeführt wird.

    Bleiben noch Outlaws, Mercs und Piraten.

    Bei ersten beiden wüsste ich keinen Grund warum man sich dort Sklaven halten sollte. Die einen sollten eigentlich täglich ums nackte Überleben kämpfen, da stört ein Sklave doch nur. Mercs ziehen in den Krieg, da ist das vielleicht was anderes. Aber auch hier würden sich Tuniken eher anbieten.

    Soweit ich weiss gibt es auch keine Sklaven auf den Piratenschiffen, wegen Meuterei usw. Normalerweise gehören Piraten auch Städten an, damit sind wir wieder beim Anfang.

    Bleibt noch der Vergnügungssklave übrig. Je nach "Modell" würde ich sagen ein wenig Silks, oder eine sehr knappe Tunika, Oberkörper frei. Oder mal was anderes: ein Harnisch.

    Sind nur ein paar Gedanken dazu.
     
  5. Dina Runo

    Dina Runo Superstar

    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Zitat aus Wikipedia:

    nur als kleine Anmerkung:smile:
     
  6. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    49
    Interessant, Danke ;)

    Aber eben dafür gibt es auf Gor doch den Halsreif.

    Noch mal was aus dem Nähkästchen: Wo Zeusel mal dieses Missgeschick Sklaverei ereilt hat, und er in Kontakt mit "normalen Leuten" hatte, habe ich ihn auch eine total simple Tunika tragen lassen, mit so einer Mischung aus Schal und Scherpe, wo eben der Halsreif drunter war. Die Intention ihn nicht auffliegen zu lassen war natürlich erstmal eine andere, aber eben so wie ich mir das selber von der Kleidung her vorstelle. Muffensausen inklusive.
     
  7. Kessy Coage

    Kessy Coage Guest

    Nee nee Bina,
    das ist schon nicht ganz unrichtig.
    Es hängt auch von der Umwelt ab. Aber in der Regel , war eine Tunika zu schade, um sie bei der Arbeit zu beschmutzen, oder noch schlimmer zu zerreissen. So eine Tunika musste lange halten. Man wusste ja nicht, wann man etwas neues bekam.

    [​IMG]

    oder so.... mit Fell und Lendentücher.... ;) da sind sie wohl bei
    einem Sklavenaufstand.... die sind Bewaffnet... *radiert die Waffen weg*

    [​IMG]

    So sahen die Sklaven in Arabien bzw in heissen Regionen aus:

    [​IMG]

    Hier ist nix Lendenschurz oder nackig...... würden ja sonst auch verbrennen..........

    und hier noch mal ein schönes Beispiel...
    ein Sklave mit Tunika.... ein anderer nur mit Beinkleid " Beinlingen"

    EDIT ADMIN:
    ***Url zu einem Bild entfernt auf denen RL-Personen abgebildet waren ***


    Also ... .es ist alles möglich...alles machbar.....
    ich finde..es hängt halt von der Region ab.. und natürlich vom Status
    des Besitzers.. und vom Status des Sklaven.... ob Feld.- ,Haus.- oder gar Lustsklave... usw......


    Gruß Kessy :)

    EDIT Admin:

    Das letzte Bild ist zwar nur verlinkt, dennoch hat mich heute deswegen jemand angeschrieben und eine Frist zur Beseitigung gegeben. Man könnte argumentieren, dass dem Bild in dem Zusammenhang mit der Thematik "Sklaven" eine neue Bedeutung zukommt. In diesem Sinne könnten Persönlichkeitsrechte & Menschenwürde der real abgebildeten Personen verletzt werden. Kessy du hast eine PM!

    Beachtet bitte zu künftig auch:
    http://www.slinfo.de/vb_forum/showthread.php?t=56881
     
  8. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Waaahhhh so blind bin ich auch nicht..... sind die Bilder riesig^^

    Ne, hast schon recht. Ich hab mich da auch was blöd ausgedrückt mit der Arbeit. Ich denk immer an Bauarbeiter, die wenn sie schwer am schuften sind auch mal ihr Shirt ausziehen, und wenn die dann zum Kiosk gehen, ziehen sie es wieder an. (bei einigen leider, bei anderen zum Glück^^)

    Also ich hatte ein Bild von Sklaven im Kopf, die durch die Stadt laufen, um Besorgungen zu machen, nicht gerade den Steinbruch ;)
     
  9. Kessy Coage

    Kessy Coage Guest

    Ich schon ......*gg*... darum wird alles wat gross.....
    ist halt Augenfreundlich :mrgreen:

    Aber für zB Besorgungen in der Stadt.. bzw.. ein Haussklave,
    da ist eine Tunika schon angemessen.
    Aber ich muss zugeben..... ich schaue gerne hin wenn ein gutgebautes Muskelpaket weniger anhat :cool:
    Auch bei Bauarbeiter..... hiihihih
    Wer sagt denn, das du nur die guggen dürfen *lacht*

    Gruß Kessy :)
     
  10. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    eine ideale sklaventunia finde ich würde so aussehen als ob sie mal das alte kleidungstück des Herren war,

    farblich etwas ausgeblichen von vielen waschen, vieleicht ein riss der genäht worden ist, eine dunkle stellen wo mal verzierngen waren, nicht ganz ausgewaschene schweisfelschen unter den achseln. vieleicht noch das der saum ausgefranzt ist so das die tunika nun deutlich kürzer ist als die für einen Freien mann

    nun ja nicht einfach aber ich denke möglich
     
  11. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok die Hardfacts:

    Oh Onlineismus Einwurd von hinten links: Es heißt KajiruS....irgendwelche Leute sagen immer noch KajirU...das klingt wie Känguruh :((

    Wos schmucklose, ärmellose Tuniken gibt bisher:

    BLack Rose
    [​IMG]

    ViGo
    [​IMG]

    Fantasia- da besonders die Plebs Reihe
    [​IMG]

    @Waffen: Natürlich tragen Kajiri keine Schwerter oder sonen KRam. Heißt aber natürlich nicht das sie nicht jemanden mit ihren Werkzeugen wie ner Gartenhacke erschlagen könnten (jemand Lust auf Cluedo? Achja ist Gor- dann war es eh immer Dina ;)). Potenziell natürlich. Ein Sklave wäre schön dumm wenn er Freie zu irgendetwas zwingen wollen würde.

    @Sandalen: Denke schon das in den Strassen alle SKlaven Sandalen tragen wenn sie sich nicht an Scherben, Dreck, Splittern oder anderen Dingen die Füße aufreißen wollen. Ein Seidensklave mit 2 cm Hornhaut verkrusteten Fußsohlen stell ich mir irgendwo schon abtörnend vor. INnerhalb des HAuses werden die Sandalen dann wohl aber ausgezogen.

    @Tuniken: Ich denke es steht außer Zweifel, das auch Sklaven Tuniken tragen. Die Bauarbeiter, werden gewiss einige ihre Oberteile herunterkrempeln und quasi oben ohne herumlaufen während der anstrengenden Arbeit, oder Lendenschurze tragen. Die Tuniken für SKlaven sind aus allerbilligster Hurtwolle und bestimmt nicht zu "wertvoll", sondern eher juckende, schlicht geschnittene Teile, die eben den Schweiß aufsaugen und den Körper vor Auskühlung und den dadurch bedingten Krankheiten bewahren sollen. Warscheinlich würden die Tuniken in Naturfarben sein, und wenn dann wohl eventuell den Bauern oder einer anderen niederen Kaste zugeordnet werden.

    Ansonsten sind "Tanzseiden" in meinen Augen Frauenkleider und es ist MMn ganz schön beschämend in sowas rumlaufen zu müssen. (außerdem sehen die meisten mit sowas extrem nach schwuler Fee aus...besonders wenn die Seiden halb durchsichtig sind o_O).
    Ein Gärtnersklave oder ein Arbeiter in schlichten Sachen, der jeden Tag hart arbeitet und ab und an mal eine KAjira zur Belohnung kriegt. Der respektvoll und unterwürfig zu Freien ist, aber nicht das rallige Kuschelkätzchen in Seiden ist, das ist ein Mann vor dem ich Respekt haben würde auch wenn er nur ein Kajirus ist.

    Nebenbei find ich das schon ok, das jeder SKlave ein erkennbares Halsband tragen muss. Sonen sehr schlichten gehämmerten Stahlreif finde ich auch besser als die superverzierten Sklavencollare die man sonst so kriegt...



    edit: @andera: Sowas gibt es von Black Rose...eine Tunika deren Saum zerissen ist und ansonsten recht schlicht aussieht. nur hat sich die mein Herr auch gekauft und ich fand mich eines Abends überrascht auf dem Boden kniend wieder mit den Worten: "warum tragt ihr denn meine Tunika?" ;)
    Aber ads wäre son Fall von "alter" KLamotte die halt dem Sklaven gegeben wird.
     
  12. Guru Randwick

    Guru Randwick Superstar

    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Technisch machbar oder SL-Bug?

    Eingangs sei geschrieben, dass ich diesen Tthrad bis jetzt als sehr informativ und interessant empfinde, denn ich denke nicht, dass sich männliche Gorsklaven in "Stil der weiblichen Gor-Slavinnen" kleiden müssten, was jedoch in SL sehr oft der Fall ist. Ich finde die Idee der durch Kaijru getragenen als sehr "Gor-realistisch" und ich denke schon, dass dafür in SL ein ptezieller Markt vorhanden ist.

    Zum Thema Bekleidung hab ich eine Frage: Da die (freien) Männer derTahari gemäss "The Tribesmen" Röcke tragen, bin ich dazu verdammt, einen Rock zu tragen. [Bis jetzt konnte mir noch niemand vernüftig erklären, wie ein Mann mit langem Rock sein Toilettengeschaft verrichtet, Gott sei Dank sind in Gor Toiletten nur sehr selten anzutreffen :lol::lol:] Zurück zur Frage: Ist es ein SL-Bug, dass der Rock beim Gehen oder beim Sitzen "durch meine Beine" geht, oder hab ich bis jetzt immer die falschen Kleider erwischt?
     
  13. Sirena Mureaux

    Sirena Mureaux Superstar

    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Primrock oder Texturrock?
    Primröcke fliegen immer nach hinten beim Gehen, was teilweise lustig aussieht.
    Beim Sitzen hängen die einfach stur nach unten, wodurch vorne die Beine raus schauen.
    Das kann man aber durch spezielle Scripte, die den Primrock beim Sitzen neu positionieren, ändern.
    Bei langen, engen Texturröcken scheinen die Beine beim Gehen und Sitzen immer wieder mal durch.
    Mittel dagegen:
    Man zieht eine Hose drunter, die die gleiche Textur wie der Rock aufweist.
    Leider wird diese "Unterhose" von den Designern öfters mal vergessen.
     
  14. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gans einfach guru
    hochrollen und hinhocken
     
  15. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So zurück zum Thema: Bina wollte ja Ideen haben wie so tuniken aussehen könnten.

    Also die Bilder aus Rom kommen dem wohl ziemlich nahe. Nur leider sind so fließende Stoffe schwer umzusetzen.

    Meine ultimative Tunika:
    Eine schlichte Tunika mit modrechten( wichtig) und einfärbbar nach gusto. Gehalten von einem Seil oder einem schlichten Gürtel oder einem Stoffgürtel.

    Was fehlt ist eine Tunika die mehrere Layer für verschiedene Zustände hat.
    Einmal sauber, vielleicht etwas abgenutzt und enigerissen
    Version1: mit Blut bespritzt
    2:Dreckig und/oder zerissen
    3. Vielleicht noch einmal geflickt, wenn die Tunika schon wirklich stark verbraucht ist.

    Ansonsten kann man die Tunika oben an den Schultern aufknüpfen und wenn man die öffnet fällt das Oberteil nach unten und hängt dann am Rockteil der tunika mit dran. Jetzt nicht unbedingt mit script, aber halt ein alternatives Oberteil/Primrock, das diesen Zustand verdeutlicht. Es gibt ähnliche Modelle bei Cubic effect, wo eine HOse halboffen ist oder ein Hemd offen. Die Kombi Sculpties/Flexis/Systemkleidung da ist bisher unerreicht- und ich mag sowas sehr.
    NUr ist das dort halt nicht für Gor verwertbar.
     
  16. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Stiller: also 1-3 ok... an sowas hab ich gedacht...

    aber... ich fürchte der Rest sprengt meine Fähigkeiten deutlich :(

    ohhh... ich werde wieder eine fleissige Sklavin sein müssen ;)
     
  17. Wenn ich richtig Informiert bin, kleidet man männliche Sklaven eher unauffällig.

    Zitat Gegenerde:
    Männliche Sklaven haben selten verschlossene Kragen. Normalerweise besteht ihr Kragen aus einem gehämmerten eisernen Ring um ihren Hals. Es gibt auch keine bestimmte Bekleidung für männliche Sklaven, da Goreaner, besonders in den Städten, nicht wollen, dass männliche Sklaven wissen, wie viele sie sind. Die Wolle von Hurts wird oft als Material für die Bekleidung von Sklaven benutzt, da sie Schweiß gut aufnimmt. In vielen Städten müssen Sklavinnen immer ein Symbol ihrer Sklaverei, wie den Kragen, offen tragen. Männliche Sklaven sind davon aus demselben Grund ausgenommen, aus dem sie auch keine spezielle Bekleidung haben. Goreaner befürchten eine Sklavenrevolte durch männliche Sklaven. Die Sklavenrevolte, die Tharna in Der Geächtete von GOR traf, sorgt in anderen Städten für eine permanente Vorsicht.
     
  18. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm, ja ich kenn das aus gegerde und es wurde auch schon weiter oben angesprochen.

    da müssen wir nur eines bedenken, zum einen wiederspricht sich da Norman und auch die gegenerde deutlich, es gibt textbelege für sklaven an langen ketten insbesondere im Strassenbau, und auch das Männliche sklaven oft auch angekettet sind.

    und dann noch was, den spass der spieler, es ist denke ich eine gratwanderung für Männliche sklaven nicht nicht tunitig auszusehen aber auch nicht wie freie

    ich finde die bilder die stiller gezeigt hat ja schon recht gut wenn auch noch nicht genau so wie ich es mir vorstelle
     
  19. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Kendrick: Ob Sklaven in einer Stadt eher bedeckt gehalten werden hängt wohl auch von der Masse ab. Der vermeintliche Wiederspruch ist eigentlich gar keiner: In Tharna waren es viele Sklaven, alle gut erkennbar. Darauf spielt das Zitat wohl an- das nach den Vorfällen in Tharna in Städten mit vielen Kajiri diese dann unerkenntlich gemacht werden.

    Dagegen ist es unwarscheinlich das auf Gor-sims die 1-2 Kajiri (die rolle ist selten) eine simumfassende Rebellion anstiften würden- ergo: damit die wenigen nicht fliehen können werden sie eben umso mehr als SKlaven gekennzeichnet. Mit einem Halsreif und meist auch mit einem Branding.

    Genau dasselbe ists mit dem Anketten. Alles eine Frage von Notwendigkeit. Son frischling braucht bestimmt noch die Ketten, bis sicher ist, das er nicht mehr ausbricht. Ausgebildete Seidensklaven wie Jason oder auch Mirus dagegen haben entweder nicht die Kraft oder Fähigkeiten zu fliehen oder sind zu auffällig.


    @Bina: Viel Erfolg dabei! Bin schon sehr gespannt *reibt sich die Hände*

    @Andera: Ja meinen Vorstellungen wiederspricht das auch. Die Tuniken sind mir alle noch zu eng Obenrum. Ich hab mal so beschlossen das ärmellose Tuniken besser zu Sklaven passen und Tuniken mit Ärmeln und Schmuck eher den Freien vorbehalten sind. In Rom gab es Schärpen mit Farbbändern, auf Gor gabs bestimmt auch Überwurfe und KLeidung in Kastenfarben und mit den Emblemen der Stadt drauf, die die SKlaven halt nicht tragen dürfen. Auch im Stoff dürften sich die KLeider unterscheiden. Oh und es gibt ja die berühmte Sklaventunika mit dem Knoten an der SChulter. Wenn man den löst fällt die ganze Tunika zu BOden...sähe bestimmt auch bei Männern (Seidensklaven) schick aus- das KLeidungsstück heißt glaub ich Peplos oder so, aus dem alten Griechenland

    Ich bin jedenfalls für mehr tuniken! Jaa schon wieder die alte Leier, aber z.B. sind noch viel zu viele Tuniken zu grell und einfach unsauber an den Kannten, das macht keinen Spass sowas zu tragen.
     
  20. Hanes Himmel

    Hanes Himmel Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin auch sehr gespannt darauf, was Bina uns - den Himmeln auf Gor - anbieten wird. *lächelt in freudiger Erwartung*

    Als Nicht-Seidensklave bin ich auch immer wieder auf der Suche nach vernünftigen Tuniken für einen Kajirus. Die Auswahl ist da leider nur sehr klein, aber manchmal trifft mann doch auf die eine oder andere Tunika.

    Bei J&B habe ich mir eine ganz zerschlissene und grobwollige Tunika, die durch ein einfaches Seil um die Hüfte festgebunden wird, besorgt. Sie ist zwar sehr einfach gehalten, aber für mich als Kajirus in einem Talunalager, der ständig im Wald rumrobbt sehr geeignet. Bei J&B gibt es auch noch eine Menge anderer Tuniken, aber leider weniger für einen Kajirus geeignet.

    Weiterhin hatte ich bei GutterPup mMn schöne Tuniken gefunden. Es gab diese in verschiedenen Kastenfarben in 2 oder 3 Ausführungen... einmal ganz neu und edel, dann schon etwas abgetragen und zum dritten als Arbeitstunika. Auf meinem Profilbild sieht man beispielhaft die Tunika für einen "Heilerkajirus"... ärmellos, etwas aufgeschlitzt, am Rocksaum etwas zerfranst... so wie es hier wohl gewünscht wird (Im Lieferumfang waren eine Schärpe und ein Gürtel, das Seil um die Hüften ist von der anderen Tunika).

    Leider mußte ich gestern mit Erschrecken feststellen, dass GutterPup die Tuniken komplett aus dem Sortiment genommen hat... *seufz*