1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Kopplung von L$ - US$ ? Kopplung RL-Verträge - SL-Verträge

Dieses Thema im Forum "Rechtswissenschaft & Gesetze" wurde erstellt von Xida Young, 5. Juli 2007.

  1. Xida Young

    Xida Young Superstar

    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Vollquote von hier:
    http://www.slinfo.de/phpbb/viewtopic.php?p=62348#62348
     
  2. Xida Young

    Xida Young Superstar

    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zu der Frage der RL-Relevanz von SL-Verträgen kommt mir in den Sinn, dass im deutschen Recht Verträge natürlich auch mündlich abgeschlossen werden können.
    Zwar weiß ich es nicht, aber sowas könnte es beim US-Recht doch durchaus auch geben.
    Ich könnte mir vorstellen, dass judikative Institutionen Chatlogs auch eine vertragliche Relevanz beimessen könnten.
    Wie allerdings exekutive Institutionen diese Verträge, respektive Abmachungen, durchsetzen wollen, frage ich mich auch. LL wird sich in den seltensten Fällen einmischen, die haben ja im Grunde genommen auch nichts damit zu tun, da sie nur die Plattform zur Verfügung stellen und keine Vertragspartei in einem solchen Fall sind.
    Ob Pattform-zur-Verfügung-Steller LL die RL [libary:f8a0b5ad85]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:f8a0b5ad85] Daten rausgäbe, damit ein Gericht sich ernsthaft mit einem Fall befassen könnte, der hier in Dtl. in den Bereich des BGB oder des HGB fallen würde, wäre echt mal interessant.

    Zur zweiten Frage:
    Im Grunde genommen hat LL da die Rolle einer Zentralbank. In einem gewissen Rahmen können sie den Wechselkurs frei bestimmen. Wenn sie's allerdings übertreiben mit ihrer Freiheit, tut denen das weh, weil sie finanzielle Einbußen haben werden. Von M*v=P*Y werden die auf jeden Fall schon mal was gehört haben.
    Mich würde auch mal interessieren, was für Volkswirtschaftler da hinter sitzen, ob das eher überzeugte Neoklassiker sind oder ob die sich auch mal mit Sraffa aueinander setzen mussten.
    Eigentlich müsste jeder der in Richtung Geld und Währung forscht, notgeil auf die Rechnungen sein, die LL da im Hintergrund durchführt. Dann wir haben hier ein ökonomisches Experiment, was einzigartig auf der Welt ist. Nicht mal China hat solche Wachstumsraten.
    (Und Gott sei Dank auch nicht so'n Bevölkerungswachstum wie SL)
     
  3. Frugol Merlin

    Frugol Merlin Freund/in des Forums

    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Kopplung von L$ - US$ ? Kopplung RL-Verträge - SL-Verträ

    Gute Frage, die mich auch schon immer mal wieder bewegt. Ich habe schon einmal versucht eine ähnliche Diskussion hierzu anzustossen, leider blieb dies damals relativ unergiebig und endete am Thema vorbei:

    http://www.slinfo.de/phpbb/viewtopic.php?t=6043

    Hier wäre meines Erachtens ein Wirtschaftswissenschaftler/-student/-interessierter gefragt.

    Wenn mein Ausgangspunkt richtig ist, müssten sich die Überlegungen daran aufbauen, was in SL [libary:5556515459]Abkürzung für [Second Life][/libary:5556515459] eigentlich preisbestimmende Faktoren sind.

    Da fallen mir nur die Dinge ein, für welche LL Geld nimmt:

    - Land- bzw. Sim-Kauf und Land- bzw. Sim-Steuer (also Tier)
    - Dateiupload
    - Kosten für Werbung und Gruppen
    - hab ich was übersehen?

    Aber, im RL [libary:5556515459]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:5556515459] würde jeder der ein Geschäft aufbaut auf Dauer nur dann bestehen, wenn er damit auch Gewinn macht.

    Würde für SL [libary:5556515459]Abkürzung für [Second Life][/libary:5556515459] bedeuten, wer für einen Shop (oder so) Land kauft oder mietet, muss seine Preise so festmachen, dass er am Ende die Steuer bzw. Miete zahlen kann und außerdem etwas für ihn übrig bleibt. Laufende Kosten, so er diese betreibt, wie Werbung und Dateiupload müssten ebenfalls gedeckt werden.

    Aber, ein Geschäft in SL [libary:5556515459]Abkürzung für [Second Life][/libary:5556515459] dient nicht zwangsläufig der gewinnerzielungsabsicht. Und kaum einer wird darauf angewiesen sein, von seinen Einnahmen bzw. dem was davon übrig bleibt seine Existenz zu sichern.

    Das heisst aber auch, das es sicher einige geben wird, die ein Geschäft aus Spass an der Freude betreiben und daher auch gern bereit sind, monatlich etwas für ihr Hobby drauf zu zahlen.

    Das wiederrum führt meines Erachtens dazu, dass man keine Preisgrundlage hat.

    Also, woran macht man den Preis einer Ware in SL [libary:5556515459]Abkürzung für [Second Life][/libary:5556515459] nun fest?

    Meine vorläufige Meinung ist, dass dies wohl der breiten Meinung der Masse geschuldet ist. Wenn die Masse meint, ein gutes Kleid kostet üblicherweise 499 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] oder mehr, dann hat ein solches Kleid halt üblicherweise diesen Preis.

    Aber auch hier wieder aber, denn die Meinung der Masse ist breit. Also auch nur bedingt ein Anhaltspunkt. Aber trotzdem nach meiner Meinung noch der einzig mögliche. Hier müsste sich irgendwo ein Optimum an Gewinn erzielen lassen. So teuer, dass die Masse damit zufrieden ist und und gerade noch in ausreichender Anzahl Käufe tätigt. Dann wird der Gewinn hierdurch optimal.

    Also vielleicht so:

    10 Käufer würden für 30 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] kaufen
    8 Käufer würden auch für 100 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] kaufen
    2 Käufer würden sogar für 200 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] kaufen

    --- 10 x 30 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] = 300 L$
    ------8 x 100 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] = 800 L$
    --- 2 x 200 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] = 400 L§

    Zwar würden die meisten bei einem Preis von 30 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] kaufen und 2 sogar bei einem Preis von 200 L$, aber bei 100 L$ [libary:5556515459]Währung in [SecondLife]. Umtauschverhältnis ca. 1 Euro = 250 [L$][/libary:5556515459] ist der Gewinn optimal.

    Ich behaupte daher, die Kosten für Land (und Dateiupload und solche Dinge) sind feste Kosten, welche durchaus den Preis bestimmten können, aber da jeder SL [libary:5556515459]Abkürzung für [Second Life][/libary:5556515459] und die hierfür aufgewendeten eigenen Kosten anders einordnet (Hobby mit Kosten, kostenneutrales Hobby, Zuverdienst, ggf. sogar Hauptverdienst), können sich die Preise nur an der Meinung der Masse orientieren.

    Dies mal so meine ersten Gedanken ... :lol:
     
  4. Arno Panacek

    Arno Panacek Superstar

    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Frugol

    Öhm .. hier geht es aber nicht um den Preis einer Ware in SL (in L$), sondern um den Preis des L$ in RL (in US$).

    Das mag zwar irgendwie auch zusammenhängen, ist aber ein Unterschied. :wink:

    Das Kleid kann schließlich in SL über Jahre hinweg immer 500 L$ kosten, auch wenn in der Zeit 1000 L$ von 2,60 auf 5,20 US$ geklettert sind.
     
  5. Frugol Merlin

    Frugol Merlin Freund/in des Forums

    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun, mir ist schon klar, das es hier um den Kurs L$ - U$ geht, aber woran bestimmt sich den der Kurs?

    Ich denke, ich habe dazu zumindest ein kursbestimmendes Merkmal angesprochen.

    ... und irgendwo muss man ja anfangen ... :lol:
     
  6. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Kurs von L$ ist primär wohl ziemlich unabhängig von der SL-internen Wirtschaft. Denn die besteht aus virtuellen Gütern, die man eben mal einfach kopieren kann, es entsteht also eine Menge Geld aus nichts als einem Kopiervorgang. Dabei ist der Markt dann dadurch in sich geschlossen, dass die Menge RL-Geld, die pro Spieler eingetauscht werden weitgehend konstant ist.
    Es wird lediglich immer mehr L$ im Spiel hin und her Geschoben.
    Siehe die Business-Daten auf der SL-Homepage.

    Der Tauschpreis dürfte also eher davon abhängen wie viele Menschen nun L$ in US$ und umgekehrt tauschen wollen, d.h. wie viel Geld letztendlich über Lindex und die anderen großen Anbieter nachgefragt wird.


    Je mehr L$ da nachgefragt werden, desto teurer wird das Ganze. Und je mehr Leute L$ loswerden wollen desto billiger wird das. Linden selbst hat da mittlerweile nur noch einen geringen Einfluss auf den Kurs, da wie gesagt neben Lindex noch andere Anbieter Geld tauschen. Würde Linden den Kurs also einfach auf 275 L$/1US$ festsetzen, so würden andere Anbieter einfach 300L$/1US$ verkaufen und sie könnten immer noch Gewinn machen, da Linden den Kurs von Lindex ja fixiert hat. Sinkt die Nachfrage dann, dann kann der externe Anbieter einfach auf 276L$/US$ runter gehen...
    Also im Prinzip der klassische Schweinezyklus.

    Da es keine echte Zentralbank oder sowas gibt ist das alles ein mehr oder weniger freier Markt denke ich mal.
     
  7. Frugol Merlin

    Frugol Merlin Freund/in des Forums

    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, grundsätzlich alles richtig was du sagst, aber wovon hängt es den ab wieviel leute wieviel geld umtauschen? hängt doch auch davon ab, was die leute damit machen wollen ...
     
  8. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Natürlich.. aber der relative Prozentsatz an Leuten, die eine bestimmte Menge Geld tauschen um z.B. ein Grundstück oder eine SIM zu kaufen und ein Haus drauf zu stellen (das kostet ja etwas mehr...und vor allem die großen Beträge sind da wohl ausschlaggebend), der ändert sich nicht so sehr. D.h. die Nachfrage und das Angebot ist auch bei steigender Spielerzahl einigermaßen konstant. Es verkaufen ja auch mehr Leute L$.

    Wenn du mal kurz 2000 L$ eintauschst um dir was nettes zu kaufen, dann fällt das gegen die eingetauschten 100 000 L$ für das Land oder die Insel nicht so ins Gewicht. Und die meisten (oder viele) haben ja ein kleines Einkommen aus irgendwelchen Tätigkeiten, sei es eine Geldanlage oder ein kleines Unternehmen mit Vendors oder so, d.h. viele tauschen für ihr Taschengeld keine US$ in Linden$, die kriegen das so jeden Monat oder jede Woche...