1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Livestream? Wie siehts mit der Gema aus?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Christopher Edman, 17. April 2007.

  1. Christopher Edman

    Christopher Edman Nutzer

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute, vieleicht könnt ihr mir (und bestimmt auch einigen anderen) helfen.
    Ich habe das Problem, ich möchte einen Club bzw. Radiosender im Secondlife eröffnen, der nur im Spiel erreichbar ist.
    Wie siehts da mit der Gema aus? Denn es ist ja in dem Sinne kein Webradio... Eher InGame-Musik.
    Vieleicht weiß ja jemand ne Antwort.

    Gruß

    Chris
     
  2. Tenchi Morigi

    Tenchi Morigi Freund/in des Forums

    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da es sich um einen öffentlich erreichbaren stream handelt (jeder kann die streamadresse auch so aufrufen) der aus deutschland gesendet wird unterliegst du auch der gema und gvl.

    ich könnte mir sogar vorstellen, dass die in diesem zusammenhang sogar noch mehr als den üblichen kleinstsenderbeitrag von dir haben wollen, da sl eine wesentlich größere potentielle höhrergruppe hat.
     
  3. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist Quatsch

    Es kommt darauf an wieviele Slotz (Hörer) du eingestellt hast , danach errechnet die Gema und GVL den Preis. Auch kommt es darauf an wieviele Stunden du im Monat sendest und wieviele Lieder du dafür verwendest.

    Meine Erfahrung hat gezeigt das man am besten bei der Gema anruft und sich ein persöhnlichen Angebot erstellen lässt (dieses schriftlich zusenden lassen) , da kommt man meistens wesentlich preiswerter davon als wenn man die Zahlen auf der Homepage nimmt.

    aladin
     
  4. Tiki Korobase

    Tiki Korobase Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bitte nicht überrascht sein über den Preis, den dir die GVL nennt... *gg*
     
  5. Riccatoni Benelli

    Riccatoni Benelli Neuer Nutzer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ihr SL Radio Streamer

    Da ich eine Weile auch Hauptberuflich mit Musik zu tun hatte... kann ich nur eins dazu sagen ... ALLE Radiosender dieser Erde egal ob über Web, Kabel oder Terrestrisch zahlen die GEMA bzw. Ausländichen Uhrheberrechts-Schützer - Gebühren. Soll heissen meines Erachtens ist eine extra Abführung der Gebühren an die GEMA bzw. GVL nicht nötig da diese schön von den Sendern getätigt werden und dieser Stream in diesem Fall GEMA frei ist. Es ist sogar legal diese Streams aufzuzeichnen bzw. Mitzuschneiden und falls das Programm dies nicht automatisch tut auch als mp3 File zu konvertieren. Völlig legal.

    Also jeder der Euch wegen der GEMA / GVL anpinkeln möchte hat kein Recht dazu da diese Gebühren schon bezahlt sind.

    Anderst hingegen sieht es aus wenn ihr einen Livestream eurer mp3 Files in einen Cliub bzw. auf euere Land streamt... dann fallen GEMA / GVL Gebühren an ...

    Deshalb keine Panik

    Ric
     
  6. Cyrus Maroon

    Cyrus Maroon Nutzer

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde mir da zum jetzigen Zeitpunkt auch noch keine ernsthaften Sorgen machen, es stellt sich auch die Frage ob die GEMA überhaupt zuständig ist, da sie ja lediglich in Deutschland die Verwertungsrechte wahrnimmt. Der Plattform-Betreiber sitzt allerdings in den USA, zahlreiche Sim-Eigner ebenfalls im Ausland, Deinen Stream kannst Du auch über ausländische Server laufen lassen. ;-)

    Auf "Nummer Sicher" gehst Du natürlich mit GEMA-freier Musik oder Titeln die unter freien Lizenzen (CC o.ä.) stehen.
     
  7. Frank Sperber

    Frank Sperber Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein viel wichtigere Frage die es zu klären gilt:

    Wird der Stream von dem Clubbesitzer nur Angeboten oder gespielt?
    Genau betrachtet spiel Euer Client einen Stream ab den ich Euch empfohlen habe. Das ist auf keiner unserer Seiten kostenpflichtig.
    Zumindest solange der Stream nicht von uns Produziert wird.

    Es kommt schließlich auch niemand und will Geld wenn Du Ihm sagst er soll Radio XY hören.

    Oder seht Ihr das anders?
     
  8. G0LDDI99A Tower

    G0LDDI99A Tower Nutzer

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi.

    Genau so siehts aus wie es uns der Frank & co erklärt haben.
    Ich selber habe einen Club wo ich im Besitz der wenigen Exklusivrechte von T4E (techno4ever.net) bin, ihren Streamlink zur Verfügung zu stellen.
    Im Prinzip haben die wenigsten Radiosender was dagegen, wenn sie mehr Zuhörer dadurch bekommen. Aber, es kann mal vorkommen, dass wenn durch Casinogames (gerade ein heisses Thema) Einnahmen erzielt werden, dass ein Radiosender es nicht genehmigt bzw sich von diesen Locations distanziert. -Was aber auch gut zu Verstehen ist.
    Was ich damit sagen will ist, man sollte doch schon vorher Fragen. Kostet ja nichts ;)
     
  9. Cyrus Maroon

    Cyrus Maroon Nutzer

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klar, es zahlt natürlich derjenige, der den Stream produziert, bzw. ins Netz gestellt hat. Aber es betrifft nicht nur Clubbesitzer, sondern generell jeden, der auf seinem Land einen Media-Stream einrichtet. Es ist juristisch noch ein wenig komplizierter - Stichwort: Mitstörer, aber das würde jetzt zu weit führen.

    Grundsätzlich kann man unterstellen, daß die Audio-/Musikstreams im Web i.d.R. lizensiert sind, zumindestens bei deutschen Webradios ist davon mittlerweile grundsätzlich auszugehen. D.h. diese Streams sind schon über die GEMA lizensiert worden, ich meine, daß die GEMA auch eine öffentliche Liste aller legalen Webradios führt - Link habe ich aber gerade nicht zur Hand.
     
  10. Tiki Korobase

    Tiki Korobase Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Hallo ihr SL Radio Streamer

    Hättest du den ersten Beitrag wirklich gelesen, ...... es geht um einen SENDER....
     
  11. Zelmo Boucher

    Zelmo Boucher Superstar

    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit eine Radiostream dürfte das eigentlich kein Problem sein. Problematischer wird es, wenn Du einen Stream selbst erzeugst – respektive sogar Downolad möglich machst. Unlängst hatten zum Beispiel zig Cover-Bands massive Gema-Probleme mit der Bereitstellung von Soundfiles auf ihren Seiten für Demozwecke und bekamen teils dicke Rechnungen. Erlaubt ist dort zB, ausschließlich Streams von bis zu 30 Sec. frei zur Verfügung zu stellen. Bei eigenem Material sieht das natürlich anders aus. Ich bin mir aber auch sicher, dass die Gema in Sachen SL so weit noch nicht ist. Dazu müsste sie ja auch erstmal ermitteln können (und drüfen), wer deutscher Staatsbürger ist und von wo die Musik stammt, die er abspielt.

    Viele Grüße, Zelmo
     
  12. Zelmo Boucher

    Zelmo Boucher Superstar

    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber in jedem Fall würde ich mich vorher informieren, denn irgendwann treffen die Regelungen, und dann kommt die dicke Rechnung. Vielleicht hintenrum - ich denke, zum Beispiel über den duetschen Pop- und Rockmusikerverband solltest Du Infos bekommen können, eventuell auch über Bürgerfunk-Verbände. Die sind alle etwas mehr up to date als eine Behörde...
     
  13. Cyrus Maroon

    Cyrus Maroon Nutzer

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob Download oder Stream ist technisch wie juristisch eigentlich gleichgültig, jeder Download läuft sich prinzipiell auch streamen und jeder Stream läßt sich auch downloaden.

    Es kommt nicht auf die Frage eigenes oder fremdes Material an, sondern ob eine Verwertungsgesellschaft an den Titeln Rechte wahrnehmen darf oder nicht. Sind es Creative-Commons-Titel sind die Titel GEMA-frei. Umgekehrt darf auch der Künstler selbst seine eigenen bei der GEMA angemeldeten Werke nicht ohne Zahlung von Lizenzkosten anbieten - kurios, aber so ist es.

    Eben. Und die weltweiten Verwertungsgesellschaften dürfen sich erstmal über die Zuständigkeiten einig werden... :)

    Stimmt. Fachzeitschriften und/oder Fachliteratur sind auch eine gute Quelle, um hier zu wissen, was man machen kann und wie die aktuelle Rechtslage ist.
     
  14. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist grundlegend falsch!!

    Erstens ist es egal wo die Server stehen , wenn der Sender aus Deutschland kommt ist er auf jedenfall verpflichtet an die Gema zu zahlen (bei Kommerzieller Musik) es kommt darauf an von wo gesendet wird und nicht wo der Server steht.

    Zweitens wird zu 90% mit Shoutcast gestreamt und ein Shoutcast Stream ist immer auch im Netz erreichbar ... das heisst sobald jemand mit Shoutcast in SL reinstreamt ist diese Stream auch frei im WWW empfangbar, kann also da von der Gema aufgefangen werden, hat also auch nichts damit zu tun ob die in SL die möglichkeit haben den Stream zu ermitteln, die brauchen nur auf die Seite www.shoutcast.com zu gehen , dort ist der Stream automatisch gelistet sobald er in Betrieb ist.

    Ich muss aber dazu sagen das ich noch von keinem fall gehört habe indem jemdn aufgeflogen ist der "Schwarz" gesendet hat. (Soll jetzt keine Ermutigung sein)

    aladin