1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Lydius baut um

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Zasta Korobase, 29. Januar 2011.

  1. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es schlug zu. Aus dem Nichts. Die Natur hatte die Menschen lange genug gewarnt, hatte Botschaften geschickt, geschrien. Sie hatten nicht verstanden.
    Die Nacht war fast zuende, das Halbdunkel kurz vor Sonnenaufgang hüllte die Stadt in körnige Gräue, alle Gegenstände hatten ausgefranste Kanten in der Vordämmerung. Noch lag Schlaf über Lydius.
    Es begann mit einem Geräusch, das eher ein Gefühl war, das Sleens kreischen und Vögel auffliegen ließ. Tief unter der Erde, im Herz des Felsens, auf dem Lydius stand. Das Geräusch arbeitete sich nach oben, wurde zu einem Vibrieren, zu einem Aufschrei des Steins. Die Menschen erwachten, begriffen nicht. Rannten aus ihren Häusern, hilflos. Der Fels ächzte, bewegte sich, das Meer zog sich zurück, die Schiffe neigten sich wie trunken zur Seite.
    Wie in heißem Schmerz bäumte sich der Boden auf, schüttelte das Erdbeben Lydius, warf Mauern durcheinander wie ein Kind, das mit Bauklötzen spielt.
    Es dauerte nur wenige Ehn, doch schien es den Leuten von Lydius wie endlose Tage, dass die Erde sich bewegte. Wie in Zeitlupe stürzte der Turm des Wissenden, durchschlug das Dach der Taverne. Die Spitze des Palastes bekam einen Riss, der wie ein Blitz nach unten fuhr, die Kuppel in sich zusammensinken ließ. Die kleineren Häuser hielten kaum länger stand. Das Meer kam in einer Woge zurück, zerriss die Piers wie Spielzeug.
    Und die Menschen? Panik erfüllte ihre Herzen, sie konnten nichts tun, nichts retten. Viele nicht einmal ihr Leben.
    Nichts? Nein, das ist nicht richtig. Ein Teil des Palastes hatte mit seinen zwei Schritt dicken Mauern der Zerstörung länger standgehalten. Über den Trümmern kreisten zwei Tarns. Auf dem schwarzen der Kommandant, Guin. Auf dem grauen der Administrator, im Tarnkorb die Sklavinnen mit den Kindern der Lady Kusa. Und in Guins Armen – ein Bündel. In einen ehemals kostbaren blauen Samtvorhang gewickelt – der Heimstein. Die Stadt war gerettet!
    Ein langer Flüchtlingsstrom ergoss sich aus der völlig in Trümmern liegenden Stadt in Richtung des Waldes, dessen Bäume der Verwüstung standgehalten hatten. Die Blicke leer, die Augen voll Tränen und Verzweiflung.
    Einige Ahn später hatten die Rarii etwas Ordnung in das Chaos gebracht, hatten sich die Überlebenden gesammelt.
    Zasta stand vor ihnen, neben ihm die restlichen Ratsmitglieder, die Führungskräfte der Krieger, der Wissende. Er sprach zu ihnen, den Bürgern von Lydius.
    „Wir alle wissen, dass der Schutt dort oben auf dem Fels nicht Lydius ist. Er war unsere Stadt, er beherbergte unsere Arbeit und unser Vermögen. Doch das wahre Lydius ist hier!“ Er hob den Heimstein und zeigte ihn den Flüchtlingen, streng beobachtet von Tharkan, der die Aufgabe, den Heimstein zu bewachen, immer am ernstesten genommen hatte. Zasta sprach weiter. „Lydius ist nicht verloren. Wir werden es neu aufbauen. Hier, an der Mündung des Laurius! Und es wird schöner werden als je zuvor! Prächtiger, sicherer! Werdet ihr alle euer Herzblut, eure Arbeit und eure Leidenschaft dafür geben?“ Ein vielstimmiges, mit der Wut und Begeisterung der Verzweiflung gebrülltes „Ja!!“ antwortete ihm.


    ---------------
    Soweit die IC-Story.
    Ja, im Moment ist Lydius etwas kahl. Auf Wood (der Low-Sim direkt an Lydius und Heimat der Wakanda und des Dorfes Ocrot) geht das Spiel allerdings ganz normal weiter, wir haben den "Untergang" in jede Menge RP verpackt und werden auch den Neuaufbau konsequent weiter IC spielen.

    Wir freuen uns auf Besucher - seien es Hilfe anbietende Diplomaten oder die Situation ausnutzende Händler! ;)
    Das Flüchtlingscamp erwartet euch.



    Es wird mit Hochdruck an einem neuen Lydius geschraubt, das seinem vorgänger in nichts nachstehen soll - wunderschön anzusehen und so nah am Buch wie möglich. Wir werden etwas weniger "Mittelalter" und deutlich mehr "Antike" verbauen, damit es zur Lage im nördlichen Zentralgor passt. Hier mal zwei Bilder als Teaser. Die Gebäude sind gerade mächtig am Entstehen, sind aber natürlich noch nicht fertig. :)
    [​IMG][​IMG]
     
  2. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sieht gut aus
    schöner stiel
     
  3. Das sieht ja schon mal super aus, viel Erfolg weiterhin!
     
  4. Dina Runo

    Dina Runo Superstar

    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich wünsche euch auch viel Erfolg und hoffe, man kann das neue Lydius dann auch mal OOC besichtigen. IC hab ich da fast nie eine Möglickeit *heul*, ausser ihr führt mal wieder Krieg und ich darf unseren Hauptmann begleiten.
     
  5. Patricius McGillivary

    Patricius McGillivary Neuer Nutzer

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich wünsche euch, nach dem reinigenden gewitter ebenso alles gute.. und wünsche euch das ihr eurem label gerecht werdet.
     
  6. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Zasta

    Supi! Mehr Antike tut not in SL Gor. Ich kann diese Mittelalter Burgen und Alpinen Fachwerkwerkhäuser bald nicht mehr sehen. Gleiches gilt für diese Jack Sparrow Schiffe die überall rumstehen.

    Sind Ideen oder Anregungen erwünscht? Wenn nicht , einfach hier nicht weiterlesen.

    Lydius wurde in Hunters in erster Linie als Handelstadt mit einem grossen Freihafen beschrieben. Im bisherigen Lydius vermisste ich ein bischen dieses Hafen-Flair. Zwei, drei Schiffchen machen eben noch keinen Hafen.

    Hafen mit Docks, schmutzigen Kanälen (für die She-Urts), goreanischen Schiffen (Beschreibungen siehe Raiders), Hafentaverne(n) mit Alkoven (wie die in der Tarl Vella wieder fand), Lagerräume von Händlern einschliesslich Slavern (wie die da wo Tarl das Panther Mädchen Shreena kaufte), Hafen-Administration (bevorzugt korrupt), ein paar schäbige Spellunken in denen sich allerlei Schmuggler und Piratengesindel die Hucke vollsäuft und für ein paar Copper Tarsk bits die She-Urts vögeln (Taverne ist zu teuer).

    In der Stadt selbst auch einige prächtige Häuser in denen die "Merchants of Lydius" wohnen - welche auch die Regenten der Stadt stellen (nix Ubar!).

    In so einem Lydius würde ich glatt einziehen (als Slave Merchant...)
     
  7. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    /me nuschelt "Ich bin kein Ubar und werde auch niemals einer sein...."

    Danke für die Anregungen. Ja, der Hafen wird definitiv größer. Allerdings wird er nicht so dreckig wie Du das beschreibst, denn Port Kar sind wir nicht. Es wird sehr rustikale Bereiche geben (eben den Hafen), "Mittelklasseviertel" und beim Palast und ähnlichen Repräsentationsgebäuden werden wir - ganz wie im Buch beschrieben - in Richtung "prunkvoll wie in Ar, denn wir sind reich und wollen es zeigen" gehen. Typisch geschmacklose Neureiche durch Handel eben. Nein, geschmacklos natürlich nicht. ;)
     
  8. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hört sich gut an, aber ein bissell Kar-ähnliches Geschmuddel würde auch passen. Nicht ganz so viel natürlich. Piraten die in Lydius Ihre "Ware" verscheuerten waren in Lydius ja laut Buch auch geduldet. Vielleicht waren die Hafen-Admins ja farbenblind und sahen das Grün deren Schiffe ja nicht...:)

    Bei den Häfen und Schiffen orientierte sich Norman übrigens an den alten Karthagern und Phöniziern....

    Die Kaste der Händler stellten den Rat ganz alleine (in Kar waren es ja (Piraten)kapitäne aus verschiedenen Kasten).
     
  9. Tyr Gelbart

    Tyr Gelbart Neuer Nutzer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    irgendwoher kenn ich doch den Stil :wink:
    ich war die letzten tage am überlegen,
    ob ich nicht eine würstchen bude in viktel aria aufmach für die lydiana:D
    ich hoffe doch eure sim wird etwas anders, aber trotzdem genauso schön.
    werde auf jedenfall schauen kommen, bin sehr gespannt.
     
  10. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    *grinst* Jap, der Builder ist echt klasse, Tyr. Und er ist ein wahrer Perfektionist.

    Wenns in "Hunters" schon heißt, dass man in Lydius versucht, so reich wie in Ar zu bauen, da seid ihr dann mit eurem Landgut erste Wahl. :)
    Klar, es wird anders aussehen, da wir ja allein schon ganz andere Bereiche (Hafen-Ghetto, Tempel etc...) haben. Aber auf jeden Fall auch mehr 3. Jhd. als 13. Jhd!

    Wo bleiben die Würstchen? Mir langts mit der Fischsuppe im Flüchtlings-Slum! :D
     
  11. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Yeah that!

    Mein Character kam heute bei Euch im Camp an. Gleich interessante Bekanntschaft gemacht. Man fühlt sich etwas unsicher, in einem offenen Camp am Waldrand, das bestätigte auch die Frau die da war. Ich werd mal vorschlagen eine Holzpalisade drumherum zu machen - bis dahin schlafe ich mit Gladius in Reichweite.

    Lydius Woods hatte ich irgendwie ganz anders in Erinnerung, da wurde wohl auch viel gebastelt - gefällt mir gut!
     
  12. Peacy Cortes

    Peacy Cortes Freund/in des Forums

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hast du ein Glück gehabt ......

    Es blieb den Panthern natürlich nicht verborgen das etwas im gange war was nicht der Normalität des Lebens im Walde entsprach. Still war es geworden, kaum ein Vögel sang noch seine Lieder, selbst das zirpen der Insekten deren Konzerte den Tag begleiten ist verstummt, an Wild, an jagbare Tiere war schon gar nicht mehr zu denken.
    Späher berichteten dann von einem großen Feuerregen, hellrot war es in der Nacht zu sehen udn tauchten den Horizont wo sonst das Licht des Leuchturmes der Stad den Himmel erhallt in ein blutrotes bedrohlich wirkendes Scenario.
    Hunger zog ein in das Lager der Schwestern, war doch gerade erst der harte Winter mit seinen entberlichkeiten vorrüber, Vorräte gab es keine mehr alles war aufgebraucht. In ihrer Not beschlossen sie ihre Späher weiter in die Wälder hinaus zu schicken udn auch nach dem seltsamen Lichtschein zu schauen , was sie dann berichteten war kaum zu glauben die Priesterkönigen haben die Stadt vernichtet in einem Regen aus Feuer, sollte man sich nun darüber Freuen oder in Angst verfallen das es auch den Wald treffen konnte ?
    Die Schamaman beruhigte die Jägerinnen, es würde keine Gefahr bestehen für die Schwestern lebten sie doch im einklang mit der Natur, beteten die Götter an und Experimente wie es die Kaste der Hausbauer taten, das machten sie auch nicht.

    Die Dämmerung brach schon herrein als kleine Gruppe der besten Jägerinnin dann am Waldrand standen, und auf das unbefestigte offene Lager der Überlebenden dieses Fluches blickten, angeführt von der Tatrix der Wälder wie sie sich oft selber gerne nennt war schnell die Tatktik für den Überfall besprochen, viel Worte bedarf es nicht von drei Seiten zugleich vielenn sie im schutze der Dämmerung wie ein schwarm wilder Bienen auf die Überrachten Ahnungslosen Lydianer her. Der Zeitpinkt konnte nicht besser gewählt sein schliefen doch doch die Wachen der roten Kaste in den Zelten, so war es ein leichtes sie zu überwältigen, die par Frauen Kajirae und Männer am Feuer waren auch kein starker Gegener hatten sie doch ihre Waffen gegen Werkzeuge getauscht. Es lief Perfekt fast schon mit Militärischer perfektion jede kannte ihre Platz wußte was sie tun hatte, so lagen sie dann ganz schnell aufgereit nackt und gebunden, ein Anblick wie nach einer Jagt wo man die Tabuks nebeneinander aureiht am Feuer. Einzig ein Kerl wohl aus fremden Landen, mit seltsamer Sprache die niemand so recht verstehen wollte versuchet verzweifelt wiederstand zu Leisten, Zauberkräfte schien er zu haben, eineenm Korken gleich den man versucht unterwasser zu drücken stand er immer wieder auf, ja versuchte er doch wirklich auch die SE und EN mit bloßen Händen anzugehen, man stelle sich das nur vor mit blanker Hand gegen Bogen und Speer allein gegen eine Gruppe von Jägerinnen.

    Man machte noch ein par Scherze über seltsam bläulich Lila verfärbte Körperteile eines Krieger, erklärte dann noch dem Grund für diesen Überfall, bevor man sich daran machte Vorräte, Lebensmittel udn alles was nützlich erschien auf einen Karren zu laden, die Zeit des hungerns und der Not sollte nun in einem großen Fest ein Ende haben.
     
  13. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Huch! :shock:

    Wo kommen die denn her?
     
  14. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hmmm

    Ich glaub ich kam erst danach an. Hab gestern Abend dann noch Sul Paga gefunden, das Zeug haute den armen "Tarl" (mein Char) fast um. Jedenfalls sass er am Feuer, stammelte dummes Zeug und machte eine der anwesenden Frauen an.

    Eine Tarnzüchterin, die ist bestimmt gut zu Vögeln, meinte ich! Weiss gar nicht warum die darauf rot wurde.

    Lustig wars!
     
  15. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Heute spiel ich den dazugehörenden Kater!
     
  16. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Überfall der Waldweiber war auch schon vorgestern. Gestern waren wir damit beschäftigt, mit Hilfe der bekannt resoluten Wissenschaft der Heilerin Kusa, den Admiral der Handelsflotte wieder seetauglich zu bekommen.

    Hier mal noch ein Bild von Neu-Lydius. Der Tempel der Priesterkönige (in progress).
    [​IMG]
     
  17. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah, dann hoff ich mal, dass Kusa noch was anderes beherrscht, als die hohe Kunst der Anästhesie mittels Bratpfannen!! Viel Spaß

    /me lacht laut und hüpft mal sicherheitshalber davon

    @Sleen: "Shamaman" ... die französische Mutter (maman) eines Schamanen! Ist doch klar... /me grübelt nach in Sachen Schamanen auf Gor, wo es die geben könnte
     
  18. Ich hatte vor 2 Tagen das Privileg mir die Bauten anschauen zu dürfen.Selten das mich in Sl etwas so dermaßen beeindruckt hat.Diese Detailverliebtheit..Die Texturen..Einfach unglaublich!
    Auch wenn das alte Lydius sich schon wohlwollend von der grauen und auch oft Einfallslosen Masse unterschieden hat.Hier entsteht etwas phantastisches für das Auge.
    Bisher dachte ich immer ich könnte einigermaßen Bauen.Weit gefehlt.Ich bin nur nen kleiner Primbieger wenn man das sieht.
    Gruss Beo
     
  19. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Moin

    Gibt es zu diesem Thorvielager neben dem Lydius Camp eine Geschichte? Ich traf da gestern IC eine Frau die sehr merkwürdige Sachen erzählte und einen noch merkwürdigeren Krieger ( Irokesenschnitt, nackte Brust, Kilt, natürlich mit einem Bogen und ohne Axt).

    Wobei ich mir bei der Frau nicht sicher bin, ob Sie nur eine merkwürdige Frau spielte oder ob Sie das wirklich so meinte was sie sagte, denn es fiel kein einziges Wort OOC.

    Letzteres übrigens scheint die Norm zu sein in Lydius, die Spieler sind zumindest nach meinen Beobachtungen, ziemlich konsequent IC - das find ich schon mal sehr gut.
     
  20. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Sleen!
    Ja der ungebetene Besuch aus Skaldir hat eine RP-Geschichte. Da sind wir gerade mit einer Story dran, wobei die es eher auf die Waldweiber abgesehen haben, wie es scheint.
    Und natürlich auf unser Holz, das wir ja zum Wiederaufbau eigentlich selbst brauchen. Vertrackte Geschichte - am Besten IC mal nachfragen, da wird dran gearbeitet.