1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Miriam Pharo im "Litera Colonia"

Dieses Thema im Forum "Virtuelles Köln" wurde erstellt von Pompeji Papp, 23. April 2013.

  1. Pompeji Papp

    Pompeji Papp Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Ladieslesungen gehen weiter. Nach Susanne haben wir Miriam Pharo am 26.04 um 21:00 Uhr CET (12 pm pdt) im "Litera Colonia" zu Gast. Sie wird aus ihrer Kurzgeschichte "Der letzte Cowboy" lesen.

    [​IMG]


    Miriam Pharo verlost auf Ihrem BLOG ein Exemplar des Buches "Die Großstädter", indem auch unter Anderem "Der letzte Cowboy" veröffentlicht ist. Der Wettbewerb läuft im Zuge der
    Aktion "Blogger schenken Lesefreude" und der Einsendeschluss ist der 29. April 2013. Nähere
    Einzelheiten zur Teilnahme und zur Aufgabe findet ihr hier: http://blog.miriam-pharo.com



    Miriam Pharo (* 8. Mai 1966 in Córdoba, Spanien) ist eine französischstämmige Science-Fiction-Autorin. Pharo wuchs auf der Ile d'Oléron auf, südlich von La Rochelle; mit neun Jahren kam sie nach Deutschland, studierte in Mainz und Heidelberg Slawistik, Romanistik und Politikwissenschaften. Es folgten Jahre als Werbetexterin für diverse Agenturen und Unternehmen im In- und Ausland. Im Jahr 2008 trat sie zum ersten Mal als Autorin in Erscheinung. Im März brachte sie in Eigenregie die ersten beiden Teile ihres Zukunftsthrillers "Sektion 3/Hanseapolis" als E-Book heraus. Um das Medium für den Leser attraktiver zu gestalten, integrierte die Autorin interaktive Mouseover Funktionen. Fuhr man mit dem Cursor über besonders gekennzeichnete Stellen, wurden die Gedanken der Protagonisten, Illustrationen sowie technische und gesellschaftliche Informationen in einem separaten Fenster sichtbar. Diese Technik entstand aus der Überlegung heraus, dass im realen Leben die Gedanken der Menschen unsichtbar sind und diese ihnen durch aktives Zutun entlockt werden müssen.

    Ende 2008 wurde die Autorin vom Hamburger ACABUS Verlag (Verlagsgruppe Diplomica Verlag) entdeckt. Im Juli 2009 erschien ihr erster Roman "Schlangenfutter" aus der SF-Krimi-Reihe "Sektion 3/Hanseapolis". Im Mai 2010 erschien Band 2 "Schattenspiele", 2012 dann Band 3 "Präludium", dessen Besonderheit darin besteht, dass er auf den 24 Präludien von Frédéric Chopin aufbaut.
    Schauplätze der Buchreihe sind die ehemaligen Hansestädte Hamburg und Lübeck im Jahr 2066, die nach einer Flutkatastrophe zu einer Megacity verschmelzen, um überleben zu können. Weitere Schauplätze sind Venedig, London,

    Weiterlesen...