1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Moral in RL und in SL gleich oder ungleich?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Mascha Petrova, 8. Februar 2009.

  1. Eine Nebenbemerkung, gerade weil das Thema der Massenpsychologie in bezug auf Kritikfähigkeit bei Rollenspielgruppen hier thematisiert wird:

    Eine weitere Entwicklung hierbei ist auch der "soziale Druck" und wird von Marketingseite bewusst eingesetzt.

    Hier ein kurzer Auszug aus einem Bericht im Harvard Business Manager (Ausgabe Feb. 09):
    "Menschen tun gern das, was andere Menschen tun. Diesen Effekt können sich Unternehmen zunutze machen,k um ihre Kunden zu sozial oder ökologisch erwünschtem Verhalten zu animieren..."

    Ich denke, dass gerade der erste Satz hier signifikant ist.

    Es soll ja jetzt nicht überbewertet werden, aber wenn wir uns eine Situation ansehen wo z.b. eine Rollenspiel-Gruppe das Lager einer Anderen angreift (im Kontext eines gemeinsamen RPs). Dann wird erobert und - gehen wir davon aus - dass die Gefangenen teilweise misshandelt werden (habe ich selbst oft genug gespielt).

    Hier wird normal von allen mitgemacht (ausgenommen die "invalid"-Schreier die nicht verlieren können, aber das ist ein anderes Kapitel).
    Und ich bin mir sehr sicher, dass auch jeweils immer einige darunter sind, die - wären sie alleine - nicht so agieren würde.... sich aber von der Masse mitziehen lassen ==> und es in diesem Moment auch ev. richtig finden, wie mit den Gefangenen umgegangen wird.

    So meinte ich es.

    Ist einfach so aus meiner Sicht und es ist gut, wenn man sich dessen bewusst wird... ändern kann und braucht man da auch nix.

    So, jetzt zur Frage der Moral und Ethik in SL und RL:
    In Bezug auf "massenpsychologischen Phänomenen" (und hier sehe ich eine Gruppe auch schon als solches an), bin ich der Meinung, dass es keinen grossen Unterschied zw. SL und RL gibt.
    Diese Mechansimen - also das "wie wir funktionieren" - ist hier sehr zu vergleichen.

    Grüße
    Exolate