1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Newbie versus Gor - so schwer ist´s doch gar nicht!

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Zasta Korobase, 27. April 2010.

  1. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zasta, sei froh das es nicht Impact oder Comic Sans ist. Zumindest hast du beim Scheitern den klassischen Stil gewählt, da kann dir eigentlich keiner lange böse sein.*sorry typographen insider*

    @Nettigkeit und Kajirae:
    Hm jetzt am Anfang ist es ganz normal, das man aus seinem Höflichkeitsempfinden heraus "zu nett" ist. Mit der Zeit wirst du merken worauf du Wert legst, wenn du mit Kajirae spielst. Z.B. ich war sehr schnell von den langen, elaborierten Standart Serves genervt und wollte mit dem Charakter anders spielen, spontaner. Sobald du sowas nun weißt, wirst du leichter Wege finden, es zu erlangen. Vielleicht fehlt am Anfang noch die Sicherheit, dem auch Nachdruck zu verleihen. Als Freier solltest du in Bezug auf Kajirae immer versuchen durchzusetzen, was DIR wichtig ist.
    Die meisten sind schon einfach froh, wenn du ein gewisses Maß an Selbstsicherheit, Ruhe und Selbstbeherrschung an den Tag legst. Und halt nicht dauernd in IM fragst ob es auch wirklich ok ist, wenn du xy machst ;)
     
  2. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der Sleen

    Hallo Zasta

    Ich bin Squall, ein Sleen. Was ein Sleen ist? Na stell Dir einen Komodo Waran mit Fell und sechs Beinen vor, dann hast Du so in etwa einen Sleen vor Deinem geistigen Auge.

    Boese (Mod)Zungen behaupten manche Menschen seihen Sleens. Stimmt aber nicht, ist ein offlinism.

    Ich lese hier eigentlich nur noch gelegentlich mit, den erstens sprechen Sleens nicht viel und zweitens hier schon gar nicht. Dennoch habe ich mir (wieder) die Muehe gemacht, mich hier anzumelden.

    Warum?

    Weil es mir ein Beduerfniss ist, Dir ein Kompliment zu machen: Super Schreibe, tolle Einstellung und bitte bleib der Gor-Community erhalten, solche Noobs brauchen wir.

    Ich hoffe wir sehen uns mal In-Character! (Abstand halten, ich beisse mit 40% Schaden).

    Squall

    P.s: Umlaute werden auf Anfrage nachgereicht
     
  3. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah, die ganzen Antworten bringen doch ein wenig Licht ins Dunkel!

    @ Sasina und Dina: Es kommt also eher auf die Qualität des Möbel-RPs an, wie es scheint? Na, da muss ich doch noch ein wenig an meiner Konsequenz arbeiten.

    @ andera: Ah, der Kapitalismus! :D

    @ Teddy: Das war ja wunderbar ausführlich, danke! Wenn es mich aber auch gerade in der Sklavenproblematik eher noch unsicherer gemacht hat.

    @ Felida: Es gibt Schulungen für Freie? Das ist ja toll. Da muss ich direkt mal rausfinden, wann und wo.

    @ Zelmo: Ich glaube, Deine Methode erscheint mir am praktikabelsten. Ich habe sie gestern abend ausprobiert und bin nur ein wenig damit gestolpert. Danke!

    @ stiller: Natürlich das klassisch-elegante! Keine Surfer-Typographie auf Gor. :D (mein Typo-Prof war Schweizer...das sagt wohl alles. Für den war die Walbaum schon fast zu aufregend)

    @ den Sleen: Ich mache gern zoologische Studien - natürlich möchte ich Dir Ingame (mit aller gebotenen Vorsicht und bewaffnet mit ein paar Kauknochen als Belohnung) mal begegnen. Und danke für das Lob. :)

    So, genug der "@". Danke an alle, die mir helfen, mich besser zurechtzufinden!
     
  4. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Zasta: Mach Dir aber nicht zu viele Gedanken um Kajirae. Leute, die eine Kajira richtig zu behandeln wissen, sind extrem rar, genau so, wie Kajirae, die in letzter Konsequenz ihrer Rolle entsprechend behandelt werden wollen. Man wird nie drum herum kommen, von Fall zu Fall aufs neue zu entscheiden. Wir sind eben nicht auf Gor.
     
  5. Ekki51 Allen

    Ekki51 Allen Superstar

    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Bina: Das kann ich nur dick unterstreichen! Bist du zu streng, liest du in ihren Gedanken " boah, was fürn A....". Bist du zu gut, heisst es, na der hat überhaupt keine Ahnung.
    Ich denke, man muss das Beste mit seinen Kajirae herausfinden (das wichtigste ist, das SL Spass macht) und die fremden Kajirae, die mir begegnen, müssen halt mit meiner Methode klarkommen oder suchen schnell das Weite.

    Aber schreib bitte weiter,ich tu es auch, vielleicht treffen wir uns noch einmal zufällig auf unserer Pilgerreise. :)

    Zu einem mehr oder weniger theorethischen Plausch. ;-)
     
  6. Immer diese Verallgemeinerungen :grin:....bei uns sitzen Freie und Sklaven bei den Workshops zusammen und tauschen sich aus. Und das wird von beiden Seiten auch toll angenommen. Kajirae haben da Überzahl weil es in unserer Stadt mehr davon gibt als Freie.
     
  7. Teddy Pinion

    Teddy Pinion Superstar

    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vereinfacht und gekürzt ausgedrückt: Fühlen und nicht denken!

    Sei ehrlich und authentisch, alles andere fällt früher oder später sowieso negativ auf.
     
  8. Zelmo Boucher

    Zelmo Boucher Superstar

    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Siehste. Hier wird von Ihnen sofort wieder IC und OOC auf eine derart disneytypische Weise miteinander vermengt, dass ich nur sagen kann: Ab in den Sack und immer mit dem Knüppel drauf. Gerade an dem Knüppel/Sack/Spiel scheint es mir bei Ihnen eh zu mangeln, wie mir scheint. Außerdem verstehe ich überhaupt nicht, was Sie da so lustig finden.
     
  9. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Schweini: mag auf Deutsch-Gor anders sein, gebe ich gerne zu :grin:.

    Hat Kusa eigentlich noch eines der Schleifchen übrig?? Könnte mir das gut für Sleen Squall vorstellen ...

    /me lacht, schnappt sich ein totes Vulo und wirft es schon mal rüber, als kleinen Appetithappen...
     
  10. Dina Runo

    Dina Runo Superstar

    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ist das ein Brettspiel Herr Boucher? Meine Herrin liebt Brettspiele über alles :p
     
  11. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieder eine Zeit später – Das Stadtfest in Lydius, martialische Damen und ich werde viral.
    Mittlerweile fühle ich mich immer sicherer – und ich habe immer mehr Spaß am Gor-RP. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Onlinespiel nahezu die RP-Tiefe und –Qualität einer Runde P&P mit Freunden am Wohnzimmertisch haben kann, finde mich aber eines besseren belehrt und immer weiter in das tägliche Chaos des Lebens in der Hafenstadt verwickelt.
    Natürlich sind das immer noch die Flitterwochen – alles ist neu, bunt, sexy und aufregend, da ist es nicht gerade ein mörderischer Aufwand, begeistert zu sein. Ob sich das zu einer stabilen Langzeitbeziehung auswächst auch wenn die ersten Falten und grauen Haare auftauchen? Ich weiß es nicht, bin aber guter Hoffnung, da es bisher nicht nur Laune macht, Neues zu entdecken (und da gibt es ohne Frage immer noch mehr als genug!), sondern auch die sich langsam entwickelnden täglichen Geschichten zu verfolgen, den Faden zu verlieren, weil man nicht da war, als etwas passierte, durch Erzählungen wieder aufzuholen, sich einzubringen....eben Teil einer sich ständig verändernden Welt zu sein, die sich in ihrer strikt geregelten Struktur seltsam wohltuend vom echten Leben abhebt.
    Nicht falsch verstehen – ich glaube immer noch daran, dass die dritte bourgeoise Revolution es gebracht hätte und hänge auch anderen sozialen Utopien an, aber hin und wieder die Augen in einer Gesellschaft aufzuschlagen, in der Dinge „einfach so sind, weil es halt so ist und es gut so ist, weil es immer schon so war“ hat etwas entspannendes. Auf die Art, wie Kartoffelsalat nach einer Woche Pasta mit Rucola entspannend ist.
    Hätte mir vor zwei Monaten jemand gesagt, dass ich Freude daran haben könnte, eine Welt zu erkunden, in der Roland Koch als Liberaler gelten würde, hätte ich dem Betreffenden einen gepflegten Vogel gezeigt – aber es ist so! Beschränkungen können auch kreativitätsfördernd wirken.
    Aber was ist denn nun so in letzter Zeit rund um den Schreiber mit dem verwunderten Blick auf´s Geschehen passiert?
    Ich durfte die Zeremonie für Lady Satine und Sir Auron halten, die sich als Freie Gefährten nahmen (sagt man das so? Das hört sich irgendwie fremdartig an). Es lief auch wunderbar – selbst als die natürliche Ausgelassenheit der vier zur Dekoration verpflichteten Krieger zeitweilig gar exotische Blüten trieb (Halblautes Wundern, was denn nun wirklich unter dem Schleier verborgen wäre, Magenknurren und Gejammere nach Alkohol ...) oder ich einmal ein paar Minuten reichlich dumm herumstand, da ich der Meinung war, nun müsste das Paar etwas sagen und die das selbe von mir dachten. Nun, so etwas kommt auch im echten Leben immer wieder vor und etwas soziale Gehemmtheit plus profundem Erröten im Anschluss gibt einer feierlichen Angelegenheit doch erst die rechte Würze.
    Diese Zeremonie war lediglich der Auftakt für das mehrere Tage dauernde Stadtfest, in dessen Verlauf ich nicht nur exquisite Tanzdarbietungen bewundern durfte (der durchschnittliche Tanz manch einer Kajira wäre in der Videothek aber schon eher in der Abteilung mit den größtenteils rosafarbenen Covern angesiedelt! Beim Geist des großen Cäsar – das war wirklich nichts für Leute mit Herzschrittmacher!), sondern auch beinahe mit Kuchen beworfen wurde (Danke, Lady Lola!), fast den Schwertkampfwettbewerb verfolgen konnte (zu viele Teilnehmer und Zuschauer – nach der Hälfte der Zeit sah ich das erste Mal Texturen...), auf einer Semi-OOC-Party herumzappelte, beim Kaiissaturnier vom Prätor die Hosen ausgezogen bekam (natürlich nur im übertragenen Sinne! Ich will hier keine wilden Gerüchte anstiften!), vom Slaver noch einmal deutlichst auf die Vorzüge einer rothaarigen Neu-Sklavin hingewiesen wurde („Sie kann ein bisschen Lesen und schreiben. Und sie ist noch weiße Seide!“ wink, wink, nudge, nudge, say no more...), einer traumatisierten Edelsteinhändlerstochter die Schüchternheit nahm (das hört sich extrem kitschig an...) und schlussendlich der Siegerehrung beiwohnte, bei der in einigen Kategorien auch ordentlich „unsere“ Leute auf dem Treppchen standen. Hurra für Sunjas und Azizas Tänze!
    Neben dem Stadtfest gab es auch andere RP-Erlebnisse, da ich immer noch nebenher die Orte der Pilgerreise besuche und fast immer interessante Leute kennen lerne – wenn denn mal jemand da ist!
    Diesmal führte mich mein Weg wieder in die Wüste. Wenn das Wetter draußen vor der Tür schon eher arktische Qualitäten aufweist, möchte man im Spiel doch gerne in südlichere Gefilde flüchten.
    Zunächst versuchte ich, Sand Sleen zu besichtigen – was mir nicht gerade einfach gemacht wurde. Zunächst galt es, sich durch mehrere Teleporter zu wuseln (oder habe ich das nur völlig missverstanden und es wäre eigentlich schneller gegangen? Follow the yellow brick road!), dann stand ich in der Wüste und sah in der Ferne die Mauern einer Stadt. Frohgemut spazierte ich durch den Sand dorthin – und blieb an einer unsichtbaren Barriere hängen? Pool´s closed? So sah es aus! Auch entlangwandern an diesem durchsichtigen Hindernis brachte nichts – Sand Sleen blieb mir verschlossen! Am falschen Meter konnte es nicht liegen, ich habe wohl irgendetwas übersehen.
    Allerdings war ich nicht gewillt, meine Pilgerei für diesen Tag aufzustecken und besuchte deshalb Stones of Silver.
    Auch hier landete man zunächst im Sand. Ich fand das sehr schön – sich der Stadt erst einmal langsam zu Fuß nähern und sich wirklich wie ein Reisender fühlen. Bald stand ich vor einem mehr als abweisenden Tor, das sich wie eine Trutzburg aus der Einöde erhob. Zum Glück war jedoch der Wehrgang besetzt und ich wurde eingelassen. Im Inneren fand ich einen Haufen schwer bewaffnete und zum Teil (na gut: eine) extrem angriffslustige Damen vor, regiert von einer doch recht gelassenen Tatrix, welche gerade einer gefangenen und reichlich renitenten Panther an ihrer Kette Manieren beibrachte.
    Im Verlauf meines Aufenthaltes wurde ich mehrfach mit einer Fischsuppe bedroht (ich war weise genug, mitten in der Wüste derartig zweifelhafte Köstlichkeiten zu meiden), lernte eine putzige Kajira („Riva würde sogar ein Sack stehen!“) und einen Mann kennen, der einen Vogel auf der Schulter trug, welchen er abgerichtet hatte. Außerdem wurde ich Zeuge einer wüsten Ausfälligkeit samt den daraus resultierenden Konsequenzen (die Panther tat mir nicht besonders leid, wenn ich sie auch in gewisser Weise verstand) und hatte einmal mehr eine Menge gelernt und Spaß gehabt, als ich schließlich weiterzog.
    Wieder einmal hatte sich gezeigt, dass Gor in SL immer unterschiedlich interpretiert und gespielt wird. Jeder hat so seine Vorstellungen und hält damit auch nicht hinterm Berg – und jeder Neuankömmling hat durch die Pilgerreise die Möglichkeit, seine favorisierte Sichtweise zu finden und sich auf der entsprechenden Sim niederzulassen.
    Apropos Neunankömmling: Ich habe mich zum Multiplikator gemausert! Zwei Freunde habe ich zumindest mal neugierig gemacht („Wie geht das denn, ohne Monster?“ – „Homo homini lupus, Florian!“) und ich habe Lola nach Gor geholt. Genau, jene Lola aus meinem ersten Abenteuer. Die Dr.-Who-Fan-Woman ist zur Heilerin mutiert (jaja, die Doctor, pun intended). Noch ist sie eher skeptisch und scheint an jeder Ecke plötzliche und unvermittelte Versklavung und mutwillige Zerstörung zu wittern – doch da derartiges verwunderlicherweise bisher ausblieb, wird für sie das Ganze immer mehr zu einem „normalen“ Rollenspiel.
    So schließe ich den heutigen Reisebericht aus der deutschen Gor-Welt mit den Worten: Es ist immer noch spannend!
     
  12. Alexandra Actor

    Alexandra Actor Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Aber für Freie Frauen auch nicht wirklich.
    Wenn Lady Satine mich nicht völlig überraschend zur Mitjurorin gemacht hätte (ich war anlässlich meiner eigenen - nach langer Zeit wieder aufgenommenen - Pilgerreise zufällig in Port Lydius, und war erst duch die Sklavin Alyena, die mich eigentlich zum Teehaus führen sollte, auf das Stadtfest aufmerksam gemacht worden), dann hätte ich bei diesen wirklich extrem schamlosen Darbietungen gern weggeschaut. :oops: Aber ich kann mich ja nun mal solch einer Ehre, einmal angenommen, nicht entziehen, nicht wahr... :oops:
    Trotzdem, Tänze in Gegenwart von Freien Frauen, die wohl eher in eine dieser Tavernen gepasst hätten... :oops: Sowas... :oops: Ich werde selbst bei der Erinnerung daran noch rot :oops:
    Wenn ich das vorher gewusst hätte, dass auf die anwesenden Frauen dermaßen keine Rücksicht genommen wurde, hätte ich diese Bitte von Lady Satine rundheraus abgelehnt.
    Aber die Geschichtentänze waren wirklich großartig!!! Dass den Männern jedoch die anderen Tänze zum Teil besser gefielen.. naja... Kein Kommentar. :roll:
     
  13. Jana Lupindo

    Jana Lupindo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    /me rollt mit den Augen... ímmer so empfindlich die freien Frauen... Dabei hat sich Jana ja schon vorher entschuldigt und soooo schlimm war er ja nun wirklich nicht :husten

    Aber es war wirklich sehr schön...war nur schade das meine neue Kettenschwester so Probleme mit ihrem PC hatte...wir hätten uns gerne noch die Stadt angesehen und mitgefeiert.
    LG
    Jana
     
  14. Steffi Darkwatch

    Steffi Darkwatch Superstar

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    /me schaut zu Jana
    Hätte ich mir denken können das du es gewesen sein musst.
    Du fällst halt immer und überall auf:mrgreen:
    Kaum ist dein Herr auf Reisen, schon tanzt die Jana auf dem Tisch oder wie geht das Sprichwort
    /me zuckt mit den Schultern und geht ihrer Arbeit nach bevor Ihre Herrin mitbekommt das sie nichts schafft
     
  15. Tommynator Schwarz

    Tommynator Schwarz Nutzer

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wow wirklich sehr interessant geschrieben, zwar schon etwas eingestaubt aber für mich als (eventuellen) GOR Newbie macht das trotzdem Lust auf mehr.
    Werde aber etwas anders vorgehen und mich erstmal im GIC umsehen und dann sehen wir weiter.

    Grüße
    Tommy :wink:
     
  16. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Hallo Tommy, leider gibt es das GIC nicht mehr... :sad:
     
  17. Tommynator Schwarz

    Tommynator Schwarz Nutzer

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja schade zu früh gefreut hätte die anderen Threads mal vor meinem Post lesen sollen. :sad:
    Gibts da noch ne andere deutschsprachige anlaufstelle?

    Tommy :wink:
     
  18. Colin Dragonash

    Colin Dragonash Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Tommy,
    ich bin mir zu 100% sicher das dir hier alle gerne helfen werden wenn Fragen auftauchen. Also keine Angst, einfach Fragen wir beissen nicht :lol:
     
  19. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
  20. Tommynator Schwarz

    Tommynator Schwarz Nutzer

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Zasta: Danke für den Tip!

    Bin jetzt auf Fellglanz aber erstmal unten am Landeplatz hab mir schon nen Observer gekrallt und wollte mir jetzt noch nen GM holen aber der Giver gibt mir keins. Habe auch gestern schon woanders probiert aber an 2 Orten nix bekommen, sind die Server vom GM Giver irgendwie down oder liegts woanders dran?

    Tommy :wink: