1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Pro und Kontra eines gemeinsamen Estates

Dieses Thema im Forum "SLinfo Deutsche Estate-Zusammenführung" wurde erstellt von Milz Yue, 25. September 2008.

  1. TC Slade

    TC Slade Superstar

    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also, ich gebe offen zu, ich sehe keinen Vorteil an einer Zusammenlegung europäischer Estates ...... ich hatte es auch Anfangs so verstanden, daß es um eine Zusammenlegung deutschsprachiger Estates geht.

    Italiener, Franzosen usw. verstehe ich ja noch schlechter als die Amerikaner ;)

    Wenn man lang genug dabei ist, ist es eigentlich total wurscht wo man lebt (auch wenn ich es momentan wirklich geniesse deutschsprachige Nachbarn zu haben, war ein 3/4 Jahr nicht so). Gerade am Anfang und wenn man noch viel Hilfe, Infos und Tipps braucht, dann ist es einfach von Vorteil, wenn man die Helfenden auch gut versteht - am Ende macht es das auch einfacher, wenn man Freundschaften sucht.

    Ich rede nicht von denen, die von vornherei ein Internetforum kennen und nutzen oder sich problemlos in englisch verständigen können - es gibt genügend andere da draußen in der virtuellen Welt.

    Die Bildung eines deutschprachigen Kontinents heißt ja nicht, daß man andere ausschliesst - für mich kann sowas nur bedeuten, daß die angeschlossenen Sims vorwiegend deutschsprachig sind. Ich finde es quatsch hier von Nationalismus zu sprechen - ich würde es Vereinfachung nennen ....
     
  2. Palloo Petrov

    Palloo Petrov Nutzer

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja hmmm, im Grunde genommen wäre es ja schön, eine Intereressensgemeinschaft zusammenzulegen, okay, das ist hier nur eine Idee und kein fertiges Konzept. Nur ich denke, da kann man sich dumm und dusselig drüber reden bevor man nicht weiss wie genau das geplant sein soll.

    Jemand hatte es schon gesagt, es wird immer jemanden geben der nicht "an die oder die Stelle im Grid an dem Kontinent" sein möchte. Ich habe ja auch Sims, an welchen keine sim angrenzt, und die meisten der Mieter (Wohnen) möchten das auch gerne so beibehalten denke ich mal.

    Wenn man allerdings von einer Art Stadt mit hauptsächlich kommerzieller Nutzung ausgeht, dann denke ich wäre es von Vorteil die im Grid zu verbinden um eine Infrastruktur zu erschaffen.

    Zu dem Thema verschiedene Sprachen: Ich denke das wird jeder anders sehen, derjenige der nur deutsch spricht und wohnen möchte, der will lieber deutsche Nachbarn, es sei denn er sucht seine Ruhe, dann natürlich wider nicht. Wiederum doch, wenn er kommerziell etwas verkauft, dann sind natürlich wieder alle Nationalitäten wahrscheinlich potenzielle Kunden.

    Wie man sieht ist das sehr kompliziert vereinfacht darzustellen.

    Im Grunde wäre ich dafür wenn es um eine kommerzielle Nutzung geht.
    Wenn es sich um einen "großen Wohnkontinent" handeln sollte, denke ich, dass es für mich und die meisten anderen nicht so interessant ist.
     
  3. Migon Aeon

    Migon Aeon Guest

    @Takeshi Newman; gut gebrüllt :D
    wo ist der unterschied mal schnell zum nachbern rüber zu tp?

    ich frage mich gerade:
    warum um alles in der welt suchen sich dei meisten ihren privaten claim auf wohninseln wo ringsrum waser ist? die filetstückchen sind die aussenecken, dann die aussenseiten und dann halt der innenteil. die meisten doch weil sie eben möglichst doch ungestört vom nachbarn sein wollen.
    anders sieht es der betreiber eines geschäfts.
    für ihn sind möclichst kundennähe und belebtes umfeld sehr erstrebenswert.
    und da liegt meines erachtens der fehler fast aller estates: privatleben (residents) und geschäfte (commercial) wurde getrennt. statt drauf zu achten das die filettstückchen für die residents und der ungeliebte innenteil für eine mall oder geschäfte offen sein kann - möglichst unten läden/shops und darüber noch vermietbare wohneinheiten.

    das wäre in kleinem maßstab das was nun n. e. in großem angestrebt wird.

    ein zusammenlegen macht nur sinn wenn sich gemeinsame gridweite interessen ergänzen:
    wassersportler - je größer das revier desto mehr fun
    furrys - da unterscheiden sich die lebensanschaugen
    gor - rp
    nekos - das verschwimmen schon die grenzen

    ;-)

    und nochwas - das mainland ist so ein großer kontinent - wer macht sich dort die mühe von sim zu sim zu fliegen? jeder der schonmal begonnen hat sich genauer umzusehen hat das rumfliegen irgendwann sein lassen und ist doch wieder rumteleportiert und hats irgendwann gesteckt weils zu massig zu viel war.

    warum soll ein neuer kontinet da anders sein?
     
  4. Sepp Ochs

    Sepp Ochs Freund/in des Forums

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    also erstmal ist das ein Pro- und Kontra Sammelthread. Von daher ist es sinnvoll, die Argumente zu lesen (und vielleicht sogar drüber nachzudenken) und weniger sinnvoll, den Standpunkt der jeweiligen Gegenseite zu kritisieren.

    Mir fallen auch ein Haufen Kontra's ein, werde ich aber zunächst nicht nennen - das werden Anderde ausreichend tun, denke ich. Also eins meiner Pro's:

    Die Möglichkeit von Estate-übergreifender Infrastruktur. Also sprich Straßen, Wasserstraßen, Schienensysteme oder auch Luftwege und bestimmte Zentren wie Hafen, Stadtkern, Vergnügungsmeile oder so. Z.B. stell ich mir vor, dass es einer Schiffsratte sicher Spaß macht, einen Kontinent vom Wasser aus zu erkunden ohne das Boot zwischendurch teleportieren [libary:350cd2d0fe]Eine Reisemöglichkeit in [SecondLife] um schnell von einem Ort zu einem anderen zu [reisen].[/libary:350cd2d0fe] zu müssen, weil mal wieder der unverhoffte rote Zaun kommt oder weil zwischen Land und Lindenwasser kein Millimeter Platz gelassen wurde.

    Ein gemeinsamer Kontinent böte die Möglichkeit derartige Dinge zu planen und umzusetzen, wobei die erreichbare Größe von keinem einzelnen Teilnehmer im Alleingang realisierbar wäre. Insofern halte ich das für eine Superidee, auch wenn ich ziemlich pessimistisch bin, was die Erreichbarkeit dieses Zieles angeht. Zu viele gemeinsame Projekte sind in der Vergangenheit von der enthusiastischen Träumphase zur desillusionierten Resignation übergegangen. Es ist irgendwie immer das gleiche Spiel, aber ok - ich will's ja nicht madig machen.

    Noch mal zu dem Vorteil der Infrastruktur: Ich glaube zwar, dass die Teilnehmer dabei zwar mit zusätzlichen Investitionen rechnen müssten, also Zeit und Geld für ein gemeinsames Ziel ausgeben müssten, die sie sich im Alleingang sparen würden. Aber wenn das Ziel erreicht würde, gäbe es m.E. einen Attraktivitäts-Vorteil, der die Investionen zurückbringen könnte.

    Und es gibt noch weitere Pro's wie z.B. die gemeinsame Stimme gegenüber LL, zentralisierte Promotion usw.

    LG Sepp
     
  5. Takeshi Newman

    Takeshi Newman Freund/in des Forums

    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mein Pro bezieht sich nicht darauf, das es leichter ist zum Nachbarn zu TPen, sondern eher darauf das man die LM vom Nachbarn ja noch nicht hat. So finde ich bekommt man untereinander mehr traffic.
     
  6. es gibt da gewiß genügend kritische anmerkungen, die ich teilweise auch unterschreiben könnte. ich sehe aber auch chancen in so einer initiative. dabei liegt der schwerpunkt meiner betrachtungsweise vor allem in der schaffung einer höheren gestaltungsqualität, als allein auf die reine flächenausdehnung zu schauen. themenorientierte sim-verbünde mit anleihen an europäische und eben auch deutsche landschaften wären da sicherlich ein weg.

    greets
    jere
     
  7. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zusammenschluss national: ich sehe tatsaechlich keinen vorteil fuer die land-owner, aber ca 20 nachteile und schwierigkeiten. fuer mich als sim-owner wuerde ich zwar einen vorteil sehen, gleichzeitig aber so viele nachteile, dass es fuer mich nicht in frage kaeme. da ich aber auch nur ein kleiner kleckerer mit verstreuten sims und einem mini-estate bin, muss mir gluecklicherweise keine weiteren gedanken daruber machen.

    ---

    was ich aber toll finde ist die idee von leonardo regenbogen: themenbezogene zusammenschluesse von sims (zb nekos, piraten..) dabei muesen die sims nicht einmal direkt aneinandergrenzen, sondern man koennte eine anstands- bzw brueckensim zwischen die sims der einzelnen sim-owner bauen. so wuerden alle ihre unabhaengigkeiten behalten. wenn man dann noch aufpasst, das genuegend freiraum fuer eine ausdehnung vorhanden ist waere ich, wenn die land-owner sowas unterstuetzen, sicher mit dabei.
     
  8. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Einen deutschen oder europäischen Kontinent würde ich meiden wie der Teufel das Weihwasser. Aber nicht aus sozialen oder sprachlichen Gründen sondern aus technischen: Die sind dann nämlich alle zur selben Zeit online! :O

    Deswegen wohne ich mit Vorliebe mit Australiern und Japanern zusammen - denn die schlafen dann, wenn ich online sein will. Da habe ich meine Sim für mich alleine.
     
  9. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    84
    Hi

    Ähmm, aus vielen dieser Gründe welche ihr hier genannt habt, gab es diesen Schritt vor einigen Monaten bereits schon bei Flumm und Mel, da sind beide Estate zusammengerückt, mit "Abstand" dazwischen, um diese Lücken später mit Brücken oder ähnlichem zufüllen.

    Beide Estate sind absolut unabhängig voneinander, ergänzen sich aber trotzdem bestens.

    Übrigens, soweit ich es verstanden habe, bestand auch für andere interssieret Estatebesitzer die Möglichkeit sich diesem Verband anzuschließen bzw besteht immer noch. Nur mal so nebenbei :wink:

    viele Grüße

    Fe
     
  10. Milz Yue

    Milz Yue Superstar

    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    und 100 dollar pro sim bezahlen ?

    es würde sich zb auch die möglichkeit bieten sims neu zu plazieren
    und das eigene estate im verbund mal aufzuräumen falls nötig.

    mfg milz -)
     
  11. andera Shermer

    andera Shermer Superstar

    Beiträge:
    3.576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich weis nich ob das da rein passt.

    nun

    ich bin die meiste zeit in der ich in SL Bin auf Gor Sims und die Gor Rp sims sind alle sehr schön gebaut.

    fals ich doch mal aufs mainland muss oder auf normale private estats da fällt mir auf das die alle ein groesses durcheinander haben, da steht das baumhaus neben dem Modernen Bunglalow neben einem nur nach gefühl gebauten Primhaufen mit flackertexturen.

    ich weis nicht ob ich die Masse bin, aber für mich ist die Obtik wichtig, ich könnte mich in einer solchen welt nicht wohl fühlen und ich denke ich bin nicht alleine.

    mein gedanke ist wenn so eine neuer privater kontinent sin haben soll dann muss er anders sein als Main land.
    dann muss sollte da eine linie sein. dann braucht man aber auch gemeinsame füll sims, die dann alle zuammen tragen müssen.

    ich denke eine menge bürokratie wäre der einzige weg das zu ereichen.

    aber ich meine das es sich lohnen könnte, zb eine thematich gebaute grosstadt als wohn und comerzal sim, richtig gebaute küstendörfer, aber auch dazwichen freie felder die die einzelnen bereiche trennen.

    auch wasser, flüsse kanäle aber all das kostet vermietbare flächen und prims

    ob sich das rechnet ich weis es nicht.

    aber nur ein kleiners mainland hmm

    nun ja das waren meine bedenken von aussen
     
  12. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    Das stimmt so nicht...:)
     
  13. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich würde hier gerne mal auf eine Entscheidung bis Mitte November drängen.

    Falls nämlich in naher Zukunft keine Entscheidung getroffen werden kann oder nichts passiert weil mangelndes Interesse herrscht würde ich die Gruppe gerne auflösen.
     
  14. Celina Kamachi

    Celina Kamachi Superstar

    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde es sehr schade, dass da keine echte Einigkeit zustande kommt.
    Traurig eigentlich - wenn alle am selben Strang ziehn, wird vieles leichter.

    Lobbyisten!
    Celina :roll:
     
  15. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    84
    HuHu Stari

    Was bitte schön stimmt an der Aussage von mir nicht?

    viele Grüße

    Fe
     
  16. Takeoff Biedermann

    Takeoff Biedermann Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    die frage die ich mir stelle, lohnen sich die kosten für solch eine gewaltige veränderung?!

    Okay mit einer o. zwei sim hät es sich noch in grenzen aber alles was darüber hinausgeht ?!
     
  17. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie Milz bereits im Vorstellungs-Thread erwähnt hat, besteht die Chance das die SIM-Owner bei so einer Aktion die Sims KOSTENFREI verschieben können.

    Welche Kosten meinst du also, Takeoff?


    Für so einen nichtsagenden Post gehörst du eigentlich geohrfeigt *g*
    Schreib halt rein warum das nicht stimmt oder lasses gleich ganz bleiben.

    :roll:
     
  18. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was wird denn leichter? danach sucht dieses thema doch.

    und was bedeutet an einem strang ziehen? nicht alle ziehen in dieselbe richtung, celina! wieviel von seiner unabhaengogkeit (preispolitik und vertragsgestaltung) muesste man fuer dieselbe richtung aufgeben?
     
  19. Takeoff Biedermann

    Takeoff Biedermann Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Swapps,

    wie du auch so schön gesagt hast, "Es besteht die chance" wenn aber diese chance nicht bewilligt wird zb.
     
  20. Migon Aeon

    Migon Aeon Guest

    Ich bin mal wieder der böse und werfe einen vorschlag in die runde der etwas dem forum hier entgegensteht:

    diese sache betrift zunächst einmal ae simowner, und hier nun doch die mittelgroßen bis großen estates. den imerhin ist da zunächst der größte "brocken" zu bewältigen. so minnisimowner wie ich sind da zunächst vernachlässigbar.

    also mein gedanke/vorschlag:
    warum setzt ihr euch nicht mal im rl an einen tisch. soo groß ist deutschland nicht um nicht wenigstens an einem we sich mal zusammenzusetzen, auf vorbereiteten skitzen und arbeitsmaterialien das für und wieder und die einzelnen standpunkte zu erörtern.

    für viele "normaluser" ist es zunächst rein theoretisch und die beiteilgung zeigt - leider - das es scheinbar kein thema ist.

    hm - oder bin ich wieder einen schritt zu weit?

    liebe grüße

    mig