1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Pro und Kontra eines gemeinsamen Estates

Dieses Thema im Forum "SLinfo Deutsche Estate-Zusammenführung" wurde erstellt von Milz Yue, 25. September 2008.

  1. Takeshi Newman

    Takeshi Newman Freund/in des Forums

    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich glaube die Laufkundschaft wird hier unterschätz, natürlich Teleportiert man sich durch die Welt, aber Neukunden bekommt man durch Laufkundschaft. Oder bin ich der Einzige der noch fliegt und sich die Welt anschaut?
    ________________________

    Ein Vorteil wäre, das man als Simowner im Gegensatz zu Mainland die Banlinien verbieten kann, dann wird das herumfliegen einfacher. Auf Mainland flieg ich zehn Meter-> Banlinie -> Teleport Home

    Zwischenräume mit OS Sims aufzufüllen ist sicher sinnvoll. Dann kommt aber gleich die Frage wer diese Bezahlt, die Nachfrage nach OS Sims ist eigentlich aktuell hoch, eine Übergangssim liesse sich sicher auch noch vermieten mit Auflagen, das eben zum Beispiel kein Teraforming betrieben werden darf. Ein Shop und fast die vollen prims, da liesse sich sicher was machen.

    Es muss aber auch allen klar sein das es für einen Kontinent Regeln geben muss, sonst endet das wie Mainland und da weiss ja jeder wie es da aussieht.

    Es müssen ja nicht immer nur Estates sein, es gibt genug Einzelsims, da weiss ich aber nicht wie hoch das Interesse ist dafür plötzlich Nachbarn zu haben. Es liesse sich sicher auch mit einer Ansammlung von FP Sims und OS Sims ein schöner kontinent aufbauen.

    Sind denn hier Einzelsimbesitzer dabei die an dem Thema interessiert sind?
     
  2. Migon Aeon

    Migon Aeon Guest

    Ja ich, nochzu weil ich mich mittelfristig vergrößern will. Und ich auch durchaus gerne positiv überraschen lasse und einen Sinn darin sehen kann - wenn wirklich mal alle beteiligen an einem strang - und dann noch in eine richtung ziehen.
     
  3. sexina Babii

    sexina Babii Freund/in des Forums

    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    son habe bis jetz immer nur mit gelesen, und im moment finde ich schade das sich schon am anfang gestritten wird

    so nun meine frage ... mus sich ein estate das z.b. 10 sim hat den mit allen sims beteiligen ?? oder kan man auch sagen ok ich mache mit 2 sim mit und irgend wann mal eine dabei oder irgend wie so??

    dachte jetz daran z.b mit einer lowprim die wasser ist mit 4 kleinen inseln lücken zu füllen. opder irged wie in der richtung ??

    gru? Ina
    XCEES World
     
  4. thinkangel McAlpine

    thinkangel McAlpine Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    moin,

    für mich als alter Mainland-Fan der die Vorteile dort zu schätzen weiß, könnte für evtl. kommende Expansionen ein solcher Kontinent interessant sein. Es müssten jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden.

    z. B.:
    - offen als Europäischer Kontinent auch für andere Sprachen und Länder. Es spricht dabei nichts dagegen, dass sich Sim´s sprachlich Gruppieren. Es sollte aber keine Pflicht sein.

    - Klare und einfache Regelungen was die Landgestaltung und insbesondere die Übergänge zu Nachbarsims betrifft. Es gilt dabei den kleinsten Nenner zu finden und darauf zu Vertrauen, dass es im Interesse aller Sim-Owner ist diese Schnittstellen optimal zu gestalten.

    - Für den Beginn ein "Gesamtbild" als minimalster Nenner auf den man sich einigt um den Kontinent als solchen landschaftlich zu definieren. Das würde Wassersims, ähnliches als Binnenseen, Wasserwege und evtl. auch schon "Hauptstraßen" beinhalten. Dies würde jedem ein Anhaltspunkt geben, wo seine bereits bestehenden Sims am besten platziert sein könnten. Ein Grundgerüst als gemeinsamer Traum.
    Urbaninsiertes Land, Slum´s, Sumpf und Dschungelgebiete, Sandboxen usw. würden evtl. auch zueinander finden. Man beachte, dass es theoretisch auch möglich ist private Sim´s ohne Boden und Himmel zu gestalten.
    Dies erachte ich als Notwendig um zumindest mit dem von Linden gelieferten Mainland gleichziehen zu können.

    - Was geschieht mit Sim´s die von den Ownern aus privaten oder finanziellen Gründen aufgegeben werden müssen und Lücken hinterlassen könnten?

    - können Sim´s andocken die nur beschränkten Zutritt erlauben (ab 18 usw.). evtl. Inseln an einem der Ränder des Kontinents?

    - wie sollen zukünftige Erweiterungen geregelt werden (Reservierungen)?
    Was, wenn ich "mittendrin" bin und mehr Land benötige?

    - Um gegenüber dem Mainland Vorteile zu haben sollte es einheitliche Regelungen geben in Bezug auf die Land-Optionen (insbesondere bei den Bannmeilen die mit Nachbarschaft sowieso nutzlos sind aber auch bei Objekteintritt und evtl. autoreturn sowie scriptausführungen).
    Wie ist es mit Tag und Nacht?

    - Entstehen zeitliche Verpflichtungen als Teilnehmer (Sim Owner) des Kontinents?
    (Abgesehen von den Anpassungen an den Kontinent denen man ja im voraus schon zugestimmt hat.)

    - Wie geht man mit Streitfällen um? Was wenn diese Eskaliert sind?
    Was wenn zum Beispiel jemand aus Protest mitten im Land seinen Meeresspiegel anhebt, Bannmeilen einschaltet und die Nachbarsims mit Protest-Plakaten und Spam belästigt?

    es gibt sicher noch viele andere Dinge die es zu bedenken gilt. Doch um einen Mehrwert gegenüber Linden - Mainland zu erzielen müssen Regelungen gefunden werden die für alle Kontinent-Bewohner von Vorteil sind, ohne deren Rechte und Kreativität all zu sehr zu beschneiden oder diese in endlose Diskussionen / Debatten zu verwickeln. Dann hätte man auch einen starken Gemeinsamen auftritt, getrieben von einer Idee und gestützt von vielen zukünftigen Bewohnern.

    Sollte dies gelingen werde ich dabei sein wollen, auch wenn ich bereits gute Nachbarschaft auf Mainland habe und damit zufrieden bin.

    grüsse thinkangel
     
  5. Takeshi Newman

    Takeshi Newman Freund/in des Forums

    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aktuell scheint mir das die kontra überwiegen.
    Und einige Punkte würde ich auch bringen wenn ich Simbesitzer wäre, wie kann erweitert werden. Ich weiss nicht so recht wie man verhindern will das sich die Leute in die Harre bekommen, Preisbsprachen? wo liegen die besten Positionen? Wird aussen so gut gemietet wie innen?

    Wird es an den kontras scheitern oder reicht das allgemeine Misstrauen?
    Idee top, Risikofaktor enorm hoch.


    mal zusammengesucht:

    pro
    -Besseres Auftreten gegenüber LL
    -Die Leute (Besucher) verteilen sich nicht über 30 000 andere Sim sondern können bequem an einem Ort bleiben und von dort aus SL erkunden
    -Warum sich als Einzelkämpfer durchschlagen wenn man sich doch mit anderen zusammentun kann und somit noch besser, bekannter, grösser wird?
    -Die Möglichkeit von Estate-übergreifender Infrastruktur.
    -höheren gestaltungsqualität
    -Hier haben wir im Moment die warscheinlich einzigartige Chance kostenlos unsere Sim aufeinander zuzubewegen zu können


    kontra
    -Einige Simowner sind sich nicht Grün und so wird, denke ich, es sehr schwierig auf einen Nenner zu kommen
    -der bunte haufen an unterschiedlichst gestalteten sims. da wird man bei manchem übergang augenkrebs bekommen - oder die simgrenzen werden optisch den nachbarn angeglichen.
    -es werden wieder "grüppchen" gebildet
    -Wer geht in die Mitte, verzichtet also auf Lindenwasserränder?
    -Ich habe die meisten Ränder mit Lindenwassergarantie verkauft, kann das also nicht machen.
    -Und OS dazwischen setzen, bitte, wer zahlt da die Tier? Sooooo gut läuft das Geschäft nicht, dass ich da Bock drauf hätte.
    -Unser Estate kann da leider nicht mitmachen, denn wenn man rundherum zugebaut ist, kann man ja gar nicht mehr erweitern. Da möchte ich schon etwas Freiraum um unsere Sims haben, dass man auch mit einer neuen Sim andocken kann, wie man möchte.
    -Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, das die Idee einer Zusammenarbeit immer von einigen Paranoiden (oder wie man die nennen will) behindert wird.
    -Die sind dann nämlich alle zur selben Zeit online! :
     
  6. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    Simowner die sich ned grün sind müssen ja ned unbedingt nebeneinander sein...können dazwischen x Sims plaziert werden

    Die Estate-Übergänge kann mann sehr gut mit Low-Prim Wassersims lösen..eventuell ne Brücke drauf und schon tuts ned weh...unterschiedliche SIM-Gestaltung spielt dann auch keine grosse Role mehr. Kosten dafür werden von den 2 Angrenzenden SIM-Ownern zur hälfte bezahlt.

    Es gibt keine richtige Mitte wenn die Übergänge mit Wassersims gestaltet werden.
    Demnach spielen Lindenwassergarantie und son Zeugs nur noch bei Egoisten ne Rolle.

    An jeweils einer Seite der Estates kann mann ja Expansionsraum lassen...wobei ein natürliches Ende irgendwann trotzdem erreicht sein wird.

    Wenn bei so einem Kontinent so um die 300-400 SIM-s zusammenkommen würden wär das kein Problem das alle gleichzeitig Online sind...die verteilen sich dann schon ganz gut. Wenn nur 3-4 der größeren deutschen Estates mitmachen kommt man schon locker über 100 Sims was alleine schon geil wäre. Dresden, Berlin, Frankfurt, Augsburg...usw alle in erreichbarer nähe zueinander. Folge...weniger superleere Sims.

    Es ließe sich auch ein Expansionsplan erstellen das die derzeitige Größe der Estates berücksichtigt und prozentual bevorteilt. Es ist zu erwarten das Vision, Brando oder Rapid eher expandieren als ich, demnach bekommen die auch mehr Expansionsraum. Es gibt sicher auch Estates die garnichtmehr expandieren wollen. Ich selbst will auch max 10 sims. Ich denke von der Sorte gibt es noch mehr.

    Sollten Estates aufgeben kann man den umliegenden Estates ein Vorkaufsrecht einräumen.

    Mit ein wenig guten Willen lässt sich sicherlich einiges lösen...ich befürchte nur das dieser Wille ned überall vorhanden ist.
     
  7. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Fast ein Monat hier ohne weitere Aktionen.

    Wenn ich nichts anderes mehr höre schliesse ich diese Projektgruppe zum Monatsende.

    Oder ist in absehbarer Zeit noch mit einer Entscheidung oder dem Erreichen von Zielen zu rechnen? Weitere oder längerfristige Ideen können ja auch im Sim-Owner-Forum besprochen werden.
     
  8. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    Wie es aussieht wird sich hier nicht mehr viel tun.
     
  9. Manu Toll

    Manu Toll Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke auch, daß sich zur Zeit hier nichts entwickeln kann.

    Durch die Open Space Geschichte sind eh alle Estates in einer Phase der Umstrukturierung.

    Da sich diese Sachen sicher noch bis Januar -wenn nicht sogar bis Juli- hinziehen, ist die Planung für ein großes Estate im Moment wohl fast unmöglich.
    Kaum ein Estateowner weiß ja zur Zeit, wieviele Sims er in Zukunft zur Verfügung hat.

    lg, Manu
     
  10. Geister Pfeffer

    Geister Pfeffer Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann ich mich nur anschließen, obwohl mich die Idee durchaus reizen würde.
    Problematisch sind dabei jedoch auch und vor allem die Kosten für den Standort-Wechsel der ganzen Regionen, die ja wohl mit 150US$ zu buche schlagen und das pro SIM ?!

    Mfg..Geister
     
  11. Fe McCarey

    Fe McCarey Superstar

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    356
    Punkte für Erfolge:
    84
    Hi Geister

    Ich kann mich irren, ich meine aber es wären 100 US$ pro Full-Sim, oder auch pro 4 Openspace. Dadrin inbegriffen wäre auch namensänderung und Transfer. Man möge mich aber berichtigen wenn ich irre.

    Ich denke mal, angesicht der Openspace-Problematik wäre das eben gerade für viele Estatebesitzer eine echte Chance.

    viele Grüße

    Fe
     
  12. Milz Yue

    Milz Yue Superstar

    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi

    ich hab mit einigen leuten in sl direkt gesprochen und leider
    genau wie hier im forum wenig zustimmung erhalten so das ich glaube
    das leider kein interesse an diesem projekt besteht.

    zu den kosten für umzug usw siehe oben -)

    mfg milz
     
  13. Geister Pfeffer

    Geister Pfeffer Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das ebend mal nachgeschlagen und es ist wie es ist,

    Can I move my Private Region?
    Yes. We won't be able to move your Private Regionto a specific location; however, we do offer Private Region moves in order to attach your Private Region to another Private Region you own, or someone else's Private Region.

    To move your Private Region in order to attach it to another, both you and the other Private Region owner must submit a support ticket confirming that you wish for your Estates to be attached, and which sides (i.e. "I want my Private Region attached to the west side of Torley's Island."). Note that your Private Region cannot be rotated, so what is currently north will always be north.

    There is a $150 charge to move a Private Region. This fee is charged per Private Region, for any movement.

    Also 150US$ pro Region für jede Bewegung.
    Dann würde das bei mir in meiner kleinen Estate in Höhe einer neuen Full Prim [libary:928c8a79be]Kleinste Baueinheit eines [Objekt] in [SecondLife][/libary:928c8a79be] Sim [libary:928c8a79be]Abk. [Simulator] ist eine [Insel] oder größte zu kaufende [Landeinheit]. Eine [Sim] kostet ca. 1500 US-$ und monatl. Kosten von ca. 280 US-$[/libary:928c8a79be] in den kosten zu Buche schlagen.
    An große Estates will ich dabei garnicht erst denken.

    lg.. Geister