1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Psychologische Beratung in Second Life

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Danielus Ethaniel, 3. Dezember 2009.

  1. Danielus Ethaniel

    Danielus Ethaniel Neuer Nutzer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Projekt „psychologische Beratungsambulanz“ der Hochschule Neubrandenburg wird ausgebaut.
    Seit Anfang des Jahres 2009 ist auf dem Gelände der virtuellen Präsenz der Hochschule Neubrandenburg in Second Life eine psychologische Beratungsambulanz entstanden. Diese war bisher nur auf experimentellem Niveau und für einen sehr beschränkten Nutzerkreis verfügbar. Ab November `09 besteht nun auch für die breite SL Öffentlichkeit die Möglichkeit, bei Bedarf das Angebot der psychologischen Beratung in Second Life zu nutzen. Sie finden uns hier: Psychologische Beratungsambulanz Hochschule Neubrandenburg

    Hier eine kleine Auswahl von dem, was Sie erwartet:
    Ein ca. 60-minütiges Beratungsgespräch durch eine ausgebildete psychologische Psychotherapeutin. (Barbara Bräutigam - Hochschule Neubrandenburg)
    Ein „Reflecting Team“ von Studierenden des Masterstudiengangs Beratung, Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung der Hochschule Neubrandenburg (Master-Studiengang Beratung - Hochschule Neubrandenburg)
    Absolute Vertraulichkeit des Beratungsgespräches und Schweigepflicht aller Beteiligten.
    Individuelle Terminvereinbarungen, jeden Mittwoch zwischen 10-14 Uhr möglich.
    Unterschiedlich auswählbare Beratungssettings (Wald, Büro, Japanischer Garten). Sie haben die freie Wahl.
    Eine Einschränkung bleibt jedoch:
    Das Angebot richtet sich nur an Interessierte, die im Rahmen einer Erstberatung in ihrer konkreten Lebens- und Leidenssituation Hilfe suchen oder auch an jene, die einen eventuellen therapeutischen Bedarf abklären oder auch überprüfen lassen möchten. Insbesondere für Menschen in tiefen Lebenskrisen mit diagnostizierten psychiatrischen Erkrankungen oder Suizidalität ist dieses Angebot keine geeignete Bearbeitungsplattform. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir leider keine Weitervermittlung an Psychologen/therapeuten im Real Life anbieten können. Dieses virtuelle Angebot ist ausschließlich eine psychologische Beratung und keine Therapie. Alles darüber Hinausgehende würde in diesem Rahmen nicht den geltenden Ansprüchen professionellen Handelns entsprechen.
    Wenn Sie das Angebot nutzen möchten, Fragen haben, oder einen Termin vereinbaren wollen nehmen Sie doch einfach Kontakt mit dem Projektkoordinator Hr. Herz (SL Name: Danielus Ethaniel) auf. Entweder per Inworld-Mailbox in der Beratungsambulanz, oder als IM. Unserem Standard zufolge erhalten Sie spätestens nach 48 Stunden eine Rückantwort.
    So liebe Community, dann mal los: Was haltet Ihr grundsätzlich von einem solchen Angebot? Welche Dinge wären Euch in der Umsetzung einer Inworldberatung wichtig, wenn ihr in eine hilfebedürftige Situation kommt? Ist ein solches Angebot überhaupt seriös?
     
  2. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Natürlich. Telefonische Beratung gibt es sein Jahrzehnten. Auch über Chat gibt es das. Eine virtuelle Umgebung schafft mehr Nähe als das Telefon und bewahrt gleichzeitig die Anonymität. Was besseres könnte ich mir für so eine Situation nicht vorstellen.