1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

[S] Einführung

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Katherine Squall, 24. April 2011.

  1. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach herrje, jetzt sind die Sklavinnen schuld, dass die Freien keine richtigen "Herren" sind?
     
  2. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebste Loredana,

    glaubst Du etwa immer noch daran, dass es nur am grenzenlosen Glück der einzelnen liegt, dass die einen seit Jahren mit ihrer Herrschaft glücklich sind, und die anderen ständig von neuen Enttäuschungen berichten?
     
  3. Tja, aus meiner eigenen Erfahrungswelt liegt das mit den Enttäuschungen oft auch daran, wenn ein spezieller Typ Sub sich auf Gor begibt und da nach dem Überherrn sucht, der auf Gor eigentlich vor allem eines wäre - ständig bestraft bis vielleicht tot - nämlich die Kampfsub. Eine Kampfsub gehört als Kajira nicht wirklich für mich nach Gor, wenn sie da die Erfüllung ihrer Träume sucht, sondern auf eine BDSM-Sim.

    Es mag sein, sie findet dennoch jemanden auf Gor, dem das gefällt und sie dann entsprechend führt - aber damit rechnen kann man nicht. Auf Gor sind ja nach Normans Idee die Frauen von sich aus devot, wenn man sie zu handeln weiß, und begehren nicht ständig immer wieder auf gegenüber der Herrschaft und sehnen vielleicht sogar Bestrafung herbei. Bestrafung ist ja auf Gor kein Lustgewinn, sondern eben genau das - Strafe. Damit ist eine Kampfsub auf Gor, sofern sie die Sklavin gibt, fast immer eine glatte Fehlbesetzung.
     
  4. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    I wo! Nur dass ich vielleicht grade mal zwei oder drei derartige langdauernde Beziehungen kenne! Ich hab nicht danach gesucht, mir sind nur keine anderen begegnet.

    Wobei ich jetzt ehrlich gesagt aber auch gar nicht begreife, was das mit dem Thema hier zu tun hat!
     
  5. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Gor war schon immer viel mehr als nur ein Spiel um Dominanz und Unterwerfung. Vor allem ist es in erster Linie ein Rollenspiel. Wer Neigungen ausleben will sollte das besser im RL tun - ist viel befriedigender als auf dieser Bühne namens SL-Gor.

    Ich bin Polygam! Welche Rolle müsste ich denn in SL Gor besetzen die meiner Neigung entspricht?

    ..
     
  6. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    /me hebt die rechte Augenbraue und räuspert sich mal kurz während die rechte Hand in leichte Zuckungen verfällt

    Also wenn man(n) sich an der Entfaltung hindern lässt und lieber stundenlang in IM irgendwelchen Diskusionen mit seiner IC Sklavin über sein IC Rollenspiel führt, nur weil besagte Person sich der Rolle entsprechend verhält.... nun ja...

    Also ich kann zum Glück "echte Herren" in SL Gor nicht mehr nur an einer Hand abzählen *lacht*
    Aber es ist einfacher eine eierlegende Wollmilchsau zu finden oder nem Wolpertinger zu begegnen, selbst auf den sogenannten "guten" Sims.
     
  7. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na dann relativieren sich doch die Verhältnisse... "echte Kajirae"... hmmm... *sieht auf ihre Finger uns versucht sich krampfhaft zu erinnern* ;)

    Aber ohne Flachs, um mal zum Thema zurück zu kommen. Ich denke, auch im Rollenspiel will man doch die Empfindungen, die die Bücher in einem ausgelöst haben, spüren, und nicht sterile Fakten umsetzen.
     
  8. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, sicher, aber das heißt doch im Umkehrschluss nicht, dass man kein gewisses Basiswissen in Sachen Bücher haben sollte, oder wenigstens bereit sein, sich dieses anzueignen!
     
  9. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58

    Das kann ich wiederum nicht so bestätigen. Die Vorgeschichte und insofern auch die Kontinuität eines Charakters entwickelt sich ja eh normalerweise erst im Laufe der ersten Wochen/Monate des Spielens, wenn es um einen Neuling in Gor geht.

    Da kann man dann immer noch die Weichen richtig stellen. JoHanna zum Beispiel ist die Tochter eines Töpfers und einer "abtrünnigen" Schreiberstochter, die mit dem Töpfer weggelaufen ist vor ihrer Familie wegen ihrer "unmöglichen" Liaison und daher hat JoHanna das Handwerk des Töpferns erlernt, ist auch in der Kaste. Aber sie hat halt auch Schreiben und Lesen, einiges an Geographie und sonstigem Wissen von ihrer Mutter gelernt.

    Als also die Steuerungseinheit (ich genannt ;) ) feststellte, dass ihr Töpferin nicht mehr reicht (bzw. als ich das Gefühl hatte, halbwegs im Sattel zu sitzen) und dann auch noch der Schreiber aus Asperiche wegging, da war es kein größeres Problem, zum Richter des Dorfes zu tapern, um zu fragen, ob der Jo ausbildet. Als Dienst für den Heimstein, natürlich... *grinst*

    Welche Kaste würde man denn von den hohen als Neuling spielen können?

    Die roten Frauen müssen einiges über den Kodex wissen, auch als Frau. Die Blauen müssen sattelfest in der Historie, Geographie, den Sprachen und Volksstämmen und im Recht auf Gor sein. Die Grünen müssen die Medizin Gors kennen.

    Die einzigen, wo die RP-"Anforderungen" in Bezug auf Kastenwissen vielleicht nicht sooo hoch sind, das sind die Gelben, die Baumeisterinnen. Aber, die sind dann normalerweise die Höchstkastigen in einer Stadt und damit ganz besonders verantwortlich fürs richtige Benehmen der Freien Frauen... als Vorbild usw.
    Außerdem gehören sie in den Rat und sind damit dann schon als Anfängerinnen in die "Politik" verwickelt.

    Also, ich finde es kaum möglich, außer jemand ist nur auf SL Neuling und hat schon in Chats allerhand gelernt.
     
  10. Steffi Darkwatch

    Steffi Darkwatch Superstar

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Aha, die Herrin war Töpferin, bevor sie Schreiberling wurde. Das erklärt einiges.*gg*

    Was den Start in eine Rolle, vor allem als Neuling betrifft. Gibt es kein richtig oder falsch in meinen bescheidenen Augen. Sandra fing als Sklavin an und ist es noch immer und das sehr gerne. Ich finde, das man sich vorher genau informieren sollte was man spielen möchte und selbst dann, wenn man merkt, die "Rolle" passt nicht zu mir, sei es Kajira, Freie oder sonst was, so ergibt sich im Spiel herraus die Möglichkeit diese zu ändern. Sei es von Freie zu Kajira oder umgedreht als Beispiel. Wie die Herrin Johanna sagte, die Rolle entwickelt sich im laufe des Spieles und das ist gut so. Sandra ist auch nicht mehr diesselbe wie sie damals auf Asperiche anfing.

    Aber was weiß schon eine Kajira von diesen Dingen
     
  11. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hihihi, was eine Kajira weiß?? Das, was der olle John auch gesagt hat: "An ignorant free woman is a common place, an ignorant slave is an absurdity!"

    !:mrgreen:
     
  12. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Was erklärt das denn, Sandrachen? *schaut mal trügerisch allerliebst*
     
  13. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich stimme denen zu die sagen, das kajira die leichteste Rolle zum Anfangen ist, aber eine der anstrengendsten auf lange Zeit. Was auch die hohe Ausfallquote erklärt. Wie nennt man sie in Kasra ? 99er ?

    Jeder hat natürlich eine eigene Meinung, welche Rolle wahrscheinlich am schwersten ist, nachdem ich nun eine ganze Weile parallel freie Frau und Panther gespielt habe, muss ich sagen das Panther wirklich viel viel schwieriger ist. Und zwar alleine aus dem Grund, das es an Spielpartnern mangelt. Das hat ein Stadtbewohner nur sehr selten, ein Freier der reisen kann noch viel seltener.

    Dummerweise hängt mein ganzes Herz am Pantherdasein, dumm von mir.
     
  14. Steffi Darkwatch

    Steffi Darkwatch Superstar

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Och Sandra sagt besser nichts dazu, sonst bekommt Sandra bestimmt Ärger wenn sie wieder mal nach Asperich mit Ihrer Herrin reist. *schaut ganz lieb
    Und denkt an einen FC-Vertrag
     
  15. Jana Lupindo

    Jana Lupindo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nun sagen wir mal so Sandra.... wenn du noch die wärst die du damals warst *mit den Augen rollt* dann würde es Sandra nicht mehr geben.

    *zwinkert*
    LG
    Jana
     
  16. Steffi Darkwatch

    Steffi Darkwatch Superstar

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Boah Jana, du altes Vulo, was soll das nun wieder heißen? Na warte wenn ich wieder mal nach Asperiche komme dann rupf ich dir alle Federn einzeln*grinst und kneift Jana in die seite
     
  17. Bina Mayo

    Bina Mayo Superstar

    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    War es das? Wenn man Dominanz und Unterwerfung weglässt, bleibt eine drittklassige SiFi-Romanserie, klingt spannend ;)


    In erster Linie ist es eine Romanserie... Und Neigungen hat man, oder man hat sie nicht, manche können sie leben, andere eben nur spielen. SL-Gor würde was fehlen, ohne die Leute, die mit Gor mehr verbinden, als eine Rollenspielumgebung

    Gratulation... damit teilst Du mit geschätzten 90% alle Männer eine Neigung. Und Deine Rollenwahlen passen schon sehr gut zur Neigung... heute hier, morgen dort, ich würde Dir nur von allem abraten, wo es gefordert ist, längerfristige Verpflichtungen einzugehen ;)
     
  18. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gor nach Norman mag in erster Linie eine Romanserie sein, was auch sonst.

    SL-Gor ist jedoch in erster Linie eine Rollenspielumgebung.

    Was würde SL-Gor denn fehlen, ohne die Leute für die es mehr ist als RP? Gäb ein paar Onlinismen weniger, aber sonst?? Ich weiß schon woraus du hinauswillst, Bina, die können mehr Herzblut da investieren und machen es vielleicht auch, das will ich gar nicht in Abrede stellen. Aber das kann ein anderer doch auch!
     
  19. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58

    Der ist eh schon wieder Makulatur... *zuckt grinsend die Achseln*
     
  20. Brais Xaris

    Brais Xaris Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leben würde fehlen und das würde man spüren.