1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Sklaven gefangen nehmen

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Bondi Barbosa, 4. Mai 2011.

  1. Bondi Barbosa

    Bondi Barbosa Nutzer

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tal...
    Ich habe mich ja entschlossen, einen freien Sklavenhändler zu spielen. Das ruft bei dem einen oder andern schon Unmut auf.
    Für mich ist es jedoch eine sehr spannende und auch erfrischende Rolle.

    Ich fange also Sklaven, die durch Gor alleine reisen. Und es reisen sehr viele alleine durch Gor.
    Das kann ich auch gut verstehen, da es wirklich langweilig ist, alleine auf einer Gor-Sim zu "verschimmeln".
    Ich fange sie also und verkaufe sie an Goreaner die eine brauchen oder suchen.
    Bis jetzt gab es noch keine Beschwerde, dass eine Sklavin das RP nicht spannend fand. :). Kein Wunder..... Sie langweilen sich teilweise zu Tode.

    Ich habe dennoch ein paar Fragen, da es teilweise sehr unterschiedliche Auffassungen und Aussagen zu dem Thema gibt.
    Es wäre schön, wenn die Antworten sachlich, ohne moralische oder sonstige Wertungen hier eingestellt werden.

    Reiseerlaubnis: Gibt es eine solche auf Gor? Sie kann und darf dann nicht gefangen werden. Korrekt oder nicht?
    Sie trägt ein Halsband: Dann wäre es ein Raub und nicht rechtens. Korrekt oder nicht?
    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. darf keine Sklavin gefangen werden. Korrekt oder nicht?
    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. ist immer die Stadt,Ort, Dorf etc. Eigentümer einer "freilaufenden" Sklavin. Korrekt oder nicht?
    Wer eine Sklavin findet, die ohne Herrn oder Bewachung unterwegs ist, kann gefangen und als Eigentum behalten oder verkauft werden. Korrekt oder nicht?
    Eine Sklavin die gefangen wurde, muss 3 Tage "aufbewahrt" werden, bevor sie in den Eigentum des Fängers übergeht. Korrekt oder nicht?

    Ich konkretisiere die eine Frage etwas:
    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. darf keine Sklavin gefangen werden. Sie gehört niemanden In der Stadt, Ort, Dorf etc. Sie schaut sie sich an oder sonstiges. Korrekt oder nicht?

    Ich konkretisiere noch eine Frage etwas:
    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. ist immer die Stadt,Ort, Dorf etc. Eigentümer einer "freilaufenden" Sklavin. Sie gehört niemanden In der Stadt, Ort, Dorf etc. Sie schaut sie sich an oder sonstiges. Korrekt oder nicht?


    So...... ich glaube ich habe alle offenen Fragen zusammengefasst. Eventuell gibt es ja noch weitere Besonderheiten.

    Ich glaube, dass diese Fragestellungen auch den einen oder anderen interessiert, da es hier doch eine menge Unsicherheiten gibt.

    Vielleicht gelingt es sogar, "Verbindliche" Aussagen zu generieren.

    Ich bin schon sehr gespannt auf die Antworten.
     
  2. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Quatsch, genauso ein blödes Tabu wie nur der eigene Herr darf bestrafen.

    Ja, aber was juckt Dich das als Sklavenfänger. Sie hatte eben gar kein Halsband, als Du sie gefunden hast :twisted:

    Nun ja, da ich annehme, das sie jemandem gehört der in der Stadt wohnt, ist es Diebstahl wenn Du sie fängst..noch mal..was juckt es Dich, wenn Du nicht erwischt wirst.

    Nein, es gibt keine freilaufenden sklaven. Ein sklave ist Eigentum, Punkt. Entweder privateigentum oder das der Stadt.

    Siehe Diebstahl.

    3 Tage Regeln bei irgendwas sind Sim Regel oder Absprache, so etwas halte ich für ziemlich dämlich.

    Ich würde es immer dem RP überlassen, was sich ergibt. Nicht durch irgendwelche Regeln gebunden werden.
     
  3. Bondi Barbosa

    Bondi Barbosa Nutzer

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schon einmal ein sehr guter Anfang.
    Danke Dir

    Ich habe meine Fragen etwas konkretisiert. :)
     
  4. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also wenn Du durch Städte gehst und einfach einsammelst, was allein herumkniet/läuft, darfst Du Dich aber nicht wundern, wenn Du irgendwann wegen Diebstahls die Hände verlierst. :)
    Meine Sklavinnen gehen z.B. gern mal zum Hafen und kaufen Fisch zum Abendessen. Wenn die nicht wiederkommen, dafür aber ein reisender Slaver plötzlich "frische Ware, gut eingefahren, kaum Kilometer, Garagenfahrzeug" anbietet, wird man auf Dauer stutzig. :D

    Ansonsten: Ohne Eskorte reisen auf Gor kaum Leute. Sklaven gar nicht.
    Andererseits kann eine Kajira am Waldrand durchaus einem Bauern gehören und dort Tarsk hüten, die Eicheln suchen.

    Was Viola sagt ist ebenfalls völlig wahr.

    Was mir noch einfällt: Irgenwo in den Büchern steht auch, dass neben dem Besitzernamen auch seine Stadt auf dem Collar eingraviert ist. Es ist also sehr einfach festzustellen, wohin eine Sklavin gehört. Das ergänzt sich mit Georgs Ausführung eins tiefer.
     
  5. Georg Rang

    Georg Rang Superstar

    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Eigentlich alles nicht so kompliziert. Trägt sie ein Collar ist dort der Besitzer eingetragen, entweder eine Privatperson oder eben die Stadt, ein Sklavenhaus oder was auch immer. Ist der Besitzer zur Stadt gehörig in der man die Sklavin antrifft, gilt sie ja erstmal nicht als freiläufig sondern als im Auftrag unterwegs.

    Ist die Kajira allein an einen anderen Ort unterwegs kannst du sie erstmal einkassieren, weil man davon ausgehen kann das sie geflohen ist. Was du dann machst ist die nächste Frage. Gegen Finderlohn zurück geben, behalten, weiterverkaufen, je nachdem was die dein Gewissen und dein Geldbeutel sagt.

    Ansonsten, schnellstens zum nächsten Schmied deines Vertrauens, Collarwechsel fertig. Spätestens nach der ersten Nacht in deinen Fellen hat sich die Sklavin nach Norman seinen Vorstellungen mit dem neuen Gegebenheiten abgefunden.

    Wie man das dann alles OOC vereinbart ist wieder eine ganz andere Geschichte.
     
  6. Bondi Barbosa

    Bondi Barbosa Nutzer

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antworten.
    Ich finde die Ausführungen bislang sehr spannend.

    Ich werde natürlich auf meine Hände aufpassen... Zumindest versuche ich es. :)
    Ich unterlasse es Sklaven die zu Bewohner einer Stadt oder der Stadt gehören, in der Stadt, Ort etc zu fangen.
    Ich habe mich spezialisiert auf "Ausreißer" ...
     
  7. Reiseerlaubnis: Gibt es eine solche auf Gor?
    Gibts nicht, alleinstehende Sklaven ausserhalb einer Stadt, Dorf ect. kannst du getrost Pflücken, die sind bestimmt abgehaun.

    Sie trägt ein Halsband: Dann wäre es ein Raub und nicht rechtens. Korrekt oder nicht?
    Nein, den das Halsband zeichnet sie nur als Sklavin und manchmal steht auch nocht der Besitzer drauf (da wo die Teile aus Metall sind)

    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. darf keine Sklavin gefangen werden. Korrekt oder nicht?
    Wenn du keinen Auftrag hast genau die Einzufangen sollte man es besser lassen, da Sklavinen innerhalb einer Stadt oder eines Dorfes ja schon rumrennen und ihre Arbeiten und Einkäufe erledigen

    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. ist immer die Stadt,Ort, Dorf etc. Eigentümer einer "freilaufenden" Sklavin. Korrekt oder nicht?
    Nein (siehe Absatz höher)


    Wer eine Sklavin findet, die ohne Herrn oder Bewachung unterwegs ist, kann gefangen und als Eigentum behalten oder verkauft werden. Korrekt oder nicht?
    Wie schon erwähnt, ausserhalb einer Stadt , jaha

    Eine Sklavin die gefangen wurde, muss 3 Tage "aufbewahrt" werden, bevor sie in den Eigentum des Fängers übergeht. Korrekt oder nicht?
    5 Tage , die Zeit, die ein Herr hat sein Viech wieder einzusammeln sind 5 Tage, sprich eine Hand

    Ich konkretisiere die eine Frage etwas:
    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. darf keine Sklavin gefangen werden. Sie gehört niemanden In der Stadt, Ort, Dorf etc. Sie schaut sie sich an oder sonstiges. Korrekt oder nicht?
    Ne, Sklavin in einer fremden Stadt? Wenn du dir sicher bist, dass ihr herr nicht zufällig in dieser Stadt Gast ist, ist das Vieh auf der Flucht....dann darfst du sie dir auch greifen.

    Ich konkretisiere noch eine Frage etwas:
    Innerhalb einer Stadt, Ort, Dorf etc. ist immer die Stadt,Ort, Dorf etc. Eigentümer einer "freilaufenden" Sklavin. Sie gehört niemanden In der Stadt, Ort, Dorf etc. Sie schaut sie sich an oder sonstiges. Korrekt oder nicht?
    Wir eine "freilaufende" Sklavin aufgegriffen (abgehaun oder sonst was) wird sie in der Regel dem städtischen oder ansässigen Sklavenhaus übergeben, ist keins vorhanden, bei Dörfen oder so, wird sie erstmal dem obermuffti des Dorfes vor die Füße geworfen.
     
  8. Steffi Darkwatch

    Steffi Darkwatch Superstar

    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Darf ich auch mal was fragen:

    Also da es keine Reiseerlaubnis für Kajira gibt. Warum haben dann gefühlte 50% der Sklavinen das in Ihren Papieren stehen, das sie alleine reisen dürfen um z.B. sachen zu kaufen.

    *kratzt sich am Kopf
     
  9. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Papiere???
    Ich habe meinen KfZ-Brief (was m. M. wohl den Papieren rechtlich entspräche) auch nicht im Auto, nur den Schein (i.e. Collar)...

    Also ich bin nie IC auf REisen, dann ändere ich das in OOC und gut ist, oder Observer Tag... Habe ehrlich gesagt auch noch nicht viele IC gesehen, die am Rumreisen waren. Aber schon in Profilen gelesen.

    Ob du dir da so einen lukrativen Job rausgesucht hast??
     
  10. Kaya Rasmuson

    Kaya Rasmuson Freund/in des Forums

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weil wir in SL sind, ein Rollenspiel machen und viele lieber diesen Umweg nehmen und reisen als alleine auf der heimatsim zu versauern?

    ... passender finde ich persönlich, wenn die sich einfach ihren Herrn "herbeiemoten". Der sitzt halt noch auf dem Schiff...

    Aber es gibt auch sehr viele Kajirae, die nicht alleine reisen. Sei es, dass sie "zu hause" genug RP haben, oder dass sie es einfach nicht möchten.

    Ich verstehe beide Fraktionen und finde, man sollte den Resiekajirae auch keine unnötigen Steine in den Weg legen. Wenn sie aber sagt..sie ist alleine auf Reisen... der Herr hats erlaubt.. naja, Gepäck geht auch ber der Lufthansa auf Reisen oft verloren, oder? Kann natürlich ooc Stress geben - wie alles in SL.
     
  11. Teddy Pinion

    Teddy Pinion Superstar

    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine Sklavin ohne Schutz ausserhalb der Mauer des Heimsteins ihres Herrn ist Freiwild.
    Eine freie Frau ohne Schutz ausserhalb ist es ja auch.
    Natürlich gibt es allein reisende Sklavinnen, die nennt man Botenmädchen. Schicke ich eine solche los, habe ich mich erstmal damit abgefunden, sie nie wieder zu sehen.
    Im Umfeld einer Stadt kannst du natürlich Anspruch erheben, ob am Hafen oder innerhalb der Stadtmauer, die Frage ist ob du dich erwischen lässt oder nicht bzw. welches Recht gilt.
    In Kasra halte ich es so, wer zuerst Anspruch erhebt, der kann sich auch damit rumschlagen. Meine Mitbürger liefern sie mal ab, mal behalten sie sie für sich.
    Die 3 Tage Regel spiele ich normalerweise als Wochenregel, wobei ein aufgebrachter Goreaner vor Wut bebend weil er endlich seinen Besitz wiedergefunden hat ist ein schlechter Verhandlungspartner wenn es um Logik geht.

    Was auf einem Collar drauf steht ist erstmal zweitrangig, da es auch Stricke als collar gibt beispielsweise, es ist keine Pflicht, da was drauf zu schreiben und die meisten können eh nicht lesen. Für Papiere gilt a) gleiches und b) gibt man die der Sklavin nicht mit.

    Ich habe schon oft mit Sklavenjägern zusammen gearbeitet, die solche Ware dann verkaufen wollen, tendenziell ist es ein Job der mehr Ärger macht als alles andere. Wenn du sie in der ersten Nacht flach legst, ist noch alles ok, spätestens wenn der Herr online kommt, sie ihn genug geärgert hat oder gar zu wenig Sex bekommt, "findet" er sie ganz zufällig, ihre Bondsissis rufen auf 200 Meter Entfernung durch dickste Kennelmauern hindurch nach ihr etc pp. Vorzugsweise übrigens, während sie neben den Wachen am Stadttor stehen, die sie dann geschickt ablenken oder überwältigen.

    Kurz und gut, eine Rechtslage gibt es nicht, es ist Gor und ausserhalb der Reichweite einer Stadt, da gilt Faustrecht.
     
  12. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur keine erfolgreichen gefunden :mrgreen:

    SCNR :)
     
  13. Das mir den Papieren is Humbug, wenn es Dokumente über Sklaven gibt, dann besitzt die der Herr/Herrin.....

    Kaya, herbeiemoten, tse, sowas gibt nur OOC, kenn man doch. Ich würde, und das ist ma ernst gemeint, in dem Reisefall ein Foto von meinem Besitzr machen, vielleicht mit Gimp n bischen befummeln und dann abauf einen Prim....den dann Attachenund schon ist der Herr immer dabei
     
  14. Bondi Barbosa

    Bondi Barbosa Nutzer

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit dem Emoten ist so eine Sache. Denn letztendlich ist die Sklavin ja auch "real" anzutreffen und nicht auf die Sim emotet. :)
    Als Ausrede finde ich es natürlich legitim zu sagen, "mein Herr kommt gleich". Aber dann mit einem virtuellen Herrn in den Dialog zu treten wenig sinnig.

    Bislang finde ich alle Aussagen sehr stimmig und meines Erachtens gut im RP umsetzbar.

    Damit sollte ich und auch alle anderen einen guten Grundstock an der Hand haben, solche Situationen durchzuspielen.

    Vielleicht hat jemand hat Lust am Ende dieses Tread´s eine Zusammenfassung zu erstellen. :)
     
  15. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So meinte Kaya das auch nicht. Sondern per Emote einen Grund zu haben, in dieser Stadt zu sein. Weil eben der Herr gerade auf dem Klo, auf dem Schiff, schlafen oder sonst was ist.
     
  16. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo

    Das mit den 5 Tagen ist nicht SIM Regel sondern stammt aus dem Merchant Law. Wenn Du eine herumlaufende Sklavin ausserhalb der Mauern der Stadt wo Ihr Eigentümer lebt einfängst musst Du 5 Tage warten ob Ihr Eigentümer sich bei Dir meldet und sie wieder haben will. Dannach gehört sie Dir.

    Ansonsten denk an das Sprichwort der Krieger:

    Der "Job" ist also nicht ganz ungefährlich. In deiner eigenen Stadt kannst Du für Diebstahl bestraft werden wenn Du eine Sklavin einkassierst deren Herr ebenfalls Bürger dieser Stadt ist. In einer fremden Stadt kann das noch schlimmer enden (Pfählung).

    Am besten du spezialisierst Dich auf die Suche ausserhalb von Städten, kleine Handelspfosten sind da ideale Jagdgründe. Wobei Du hierbei nicht nur Sklavinnen aufsammeln kannst, nimm alle Frauen die ohne männliche Begleitung auf Reisen sind, egal ob Collar oder nicht. Wer noch keines hat bekommt halt eines und fertig ist der Lack.

    Noch einige Tips:

    Schau ins Profil, ob da irgendwelche dummen Sachen drin stehen wie "Reiseerlaubniss" oder Capture Limits. Macht keinen Spass die zu missionieren - einfach laufen lassen spart Dir viel OOC Dramen.

    Zieh Dich wie ein Slaver an, damit Du als solcher auch erkannt wirst. Blau und Gelb ist die Farbe der Slaver, trage Tuniken in diesen Farben und lauf nicht mit einer Waffensammlung durch die Gegend.

    Leg Dir Leibwächter zu. Du bist kein Krieger, sondern ein Händler der Schutz braucht.

    Bevor Du auf die Jagd gehst, frag rum in Deiner Stadt wer Sklaven braucht, arbeite auf Bestellung. Das ist viel besser als nach erfolgreicher Jagd einen Abnehmer zu suchen. Ausserdem bringst Du die Sklavin dann in eine konkrete Story ein und nicht an jemand der Sie dir halt abnimmt, aber selbst nicht so recht weiss was er mit Ihr anfangen soll.

    Mach es spannend für die Mädels und bevor Du sie verschleppst, kurzes IM: Hey wir reisen jetzt da und da hin ist das OK für Dich?

    Lies Ceri's guide "how to become a good slaver".

    Keine Hemmungen bei Sex-Play die Weiber brauchen das. :)

    ..
     
  17. Bondi Barbosa

    Bondi Barbosa Nutzer

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  18. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, ich gebe Sleen recht. Es wäre noch wichtig zu wissen, ob Du eher einen Sklavenjäger spielst oder einen Sklavenhändler. Würde ich schon Unterschiede drin sehen.

    Edit:
    Nur wenn Du Sleen verschleppst, sonst ist das eher selten notwendig, denke ich .

    es sind kajirae, nicht weil sie gern zölibatär leben.
     
  19. Bondi Barbosa

    Bondi Barbosa Nutzer

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke einmal, da ich ohne Heimatstein leben und sie fange, ist der Begriff Sklavenjäger schon der richtige.

    Das mit den Freien... Eine sehr spannende Sache, aber leider wirklich sehr sehr schwer umzusetzen in SL. Besser gesagt gar nicht.

    Sie würden alle Mordio schreien, wenn auch nur den Ansatz gemacht wird, sie zu versklaven.. Ich meine jetzt nicht im RP. Sondern als wirkliche ernsthafte Entrüstung auch nur über so etwas nachzudenken. :)
    Ich bin mir auch nicht ganz sicher, welche Strafe auf auf jemanden zukommen könnte, wenn einer Freien den Kragen umlegen würde, Sie ein Brand bekommt und dann in einer Stadt verkaufen wird.
    Ich glaube, da versteht keine so wirklich Spaß. Von daher nehme ich da auch Abstand von. Viel zu viel Stress...... :)
     
  20. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ohne Heimstein, also ein Geächteter, verstehe.

    Die Freien die ich kenne, würden das samt und sonders mitspielen, wenn es glaubwürdig gespielt wird.

    Wenn Du sie dann in ihrer eigenen Heimatstadt verkaufst, verdienst Du auch wegen Dummheit jede Strafe.
    In einer fremden Stadt wird es nur Deine Börse füllen, mehr ist da nicht zu erwarten.

    Aber ein Rat noch..es gibt gefährlicheres da draussen in der Wildnis als allein reisende sklavinnen :mrgreen: