1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

SLCC 2011 Drama! Avatar Identität: Datenschutz und Transparenz in Social Media

Dieses Thema im Forum "Medienberichte über Second Life" wurde erstellt von MystyMiracle DeCuir, 24. September 2011.

  1. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    63
    Kurzfristig wurde auf der SLCC 2011 das Programm geändert:

    SLCC 2011 Drama!!! Avatar Identity: Privacy and Transparency in Social Media
    by Pixeleen Mistral on 20/09/11 at 3:31 am

    Mysterious threats leads to last minute SLCC program revision - a pattern of harassment?
    The first indication I would be playing another round of Second Life as a real life alternative reality game came a few hours before the SLCC 2011 panel discussion on Avatar Identity: Privacy and Transparency in Social Media.


    I was eating lunch, sitting next to Brent Baum and comparing notes on the SLCC experience. I'll have much more to say about Brent's surprising adventures soon - his impressive background in the entertainment business and abruptly terminated one year tenure in SL provide a fascinating perspective on Second Life. Our conversation was interrupted by news that there was a change in plans for the Avatar Identity panel discussion. Apparently the conference organizers had yielded to pressure by a party who they would not name. The panel discussion would not be streamed into Second Life as originally planned and there were issues with my biography, although it had been published at the SLCC site weeks ago.

    Weiter auf:

    SLCC 2011 Drama!!! Avatar Identity: Privacy and Transparency in Social Media | The Alphaville Herald
     
  2. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.218
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    63
    huhu,

    ich tu mich etwas schwer damit, zu verstehen worum es dabei ueberhaupt geht, selbst ein Uebersetzer hilft mir da nicht weiter.

    Mag vielleicht mal jemand eine deutsche Kurzfassung schreiben? Danke.

    LG
    Dae
     
  3. Pattrick Pera

    Pattrick Pera Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im Grunde stellt Pixeleen in dem Artikel eine Verschwörungstheorie auf, nachder eine Gruppe von Roleplayern Druck auf den Veranstallter der "Second Life Community Convention" ausgeübt haben soll, worauf hin dieser kurzfristig das Programm änderte. Ausserdem sollen Pixeleen´s Biographie sowie Beiträge verändert worden sein. Zusätzlich wird aufgezeigt das aus den bereits gedruckten Programmheften die Seiten 25/26 herausgeschnitten und durch eine lose Seite ersetzt wurden.

    Verantwortlich gemacht wird in dem Artikel eine Gruppe von Usern um einen gewissen "Kalel Venkman" der wohl sein geraumer Zeit im Steit mit der Online-Gazette "The Alphaville Herald" liegt, für welchen Pixeleen schreibt.
     
  4. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Leider ist das nicht nur eine Verschwörungstheorie - wie man hier, bzw in der Zusammenfassung hier sowie hier nachlesen kann.

    Die von Pixeleen erwähnten JLU rund um Kalel sind alles andere als bloße Rollenspieler.

    Sim-Owner, die nicht wollten, dass die JLU dort patroulliert, und die JLU-Mitglieder wegen ihrer Aufdringlichkeit von ihren Sims gebannt hatten, wurden mit Alts heimgesucht und mittels "AR-Partys" (Rein-TP'n von anderen Mitgliedern und Alts, die dann alle einen AR absenden) ausgebremst. Bei Gruppen, die der JLU auffielen, trat halt ein JLU-Mitglied mit einem Alt-Account derjenigen Gruppe bei, erarbeitete sich das Vertrauen des Gruppen-Owners bis zur Beförderung zum Officer oder Mit-Owner, dann warf dieses JLU-Mitglied kurzerhand alle Mitglieder dieser Gruppe hinaus (so geschehen bei den w-hats).
    Es wurden sogar nachgewiesenermaßen Chatlogs aus Skype und anderen Chats in ARs als SL-Chatlogs dargestellt ("Der Zweck heiligt die Mittel" scheint das Hauptmotto dieser Gruppe zu sein).

    In ihrer Datenbank "Brainiac" sind IP-Adressen, Alts, RL-Adressen, Familienmitglieder einschließlich Kinder (mit Namen und Alter), Arbeitgeber oder Schule, Schule der Kinder und andere private RL-Daten von zig Residents zusammen gesammelt, die von dieser Gruppe selbstgerecht als "Griefer" abgeurteilt wurden - selbst wenn der einzige Grund dafür war, sich gegen die JLU ausgesprochen zu haben. Und in einigen Fällen wurde auch die Firma bzw die Familie von ihnen kontaktiert.
    Einmal hat einer von ihnen sogar die Familie eines sterbenden angeblichen "Griefers" über FB herausgefunden und sie mit einer heuchlerischen Beileidsnachricht angeschrieben, nur um zu erfahren ob er im RL tatsächlich im Sterben lag. Und dieses JLU-Mitglied hat das auch noch in diesem Monsterthread drüben im SLU versucht zu verharmlosen.

    Der Streit zwischen Kalel und Pixeleen entstand übrigens, als im Herald die ersten Leaks aus dieser Brainiac-Datenbank veröffentlicht wurden. Kalel hatte das als Verletzung des Copyright angesehen - und hatte versucht, dass der Serverprovider den Herald dichtmacht.


    Nur eine Roleplay-Gruppe und ein persönlicher Streit mit Kalel? Verschwörungstheorie?
    Oder doch eher eine Truppe selbsternannter Möchtegern-Cops auf Powertrip?