1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Sollten Politikthemen im neuen Forum erlaubt werden?

Dieses Thema im Forum "Xenforo" wurde erstellt von Myrdin Magic, 23. November 2015.

  1. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    1.017
    Punkte für Erfolge:
    129
    Was stellst du dir denn unter eine technischen Lösung vor?
     
  2. Jadzia Barzane

    Jadzia Barzane Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    43
    Zum Beispiel begrenzte Anzahl an täglich möglichen posts und / oder eine Begrenzung der Zeilenzahl, wenn man wenig schreiben darf, muss man vorher nachdenken und seine Meinung möglichst präzise formulieren.
     
  3. Jadzia Barzane

    Jadzia Barzane Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    43
    Oder ein unmoderiertes Unterforum mit Klarnamenzwang.. Herr XY kann Fräulein ABC aufs übelste beleidigen, Fräulein ABC hat dann die selben rechtlichen Möglichkeiten wie wenn sie RL an einem Kneipenstammtisch beleidigt worden wäre. Das ist auch nur ein Vorschlag.
     
  4. Brigitt Loening

    Brigitt Loening Superstar

    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich hab gern bei den Politikthemen mitgelesen. Es war schon interessant, die verschiedenen wirklich gegensätzlichen Meinungen zu hören, und diese Threads haben einem zu Teil auch gute Informationen gegeben.

    Ich würde diese Themen auch gern wieder mitlesen, aber ich traue Vielpostern (leider) nicht zu, sachlich zu beiben. Zum jetzigen Zeitpunkt sollte man es lieber lassen.
     
  5. Lesley Diavolo

    Lesley Diavolo Freund/in des Forums

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    494
    Punkte für Erfolge:
    73
    "technische Lösungen" sind auch nur Augenauswischerei. Wer wird denn in einem durch und durch kontrollierten und reglementierten Forum diskutieren wollen ?
    Ich jedenfalls nicht.

    Die Lösung ist so einfach wie sie fast abenteuerlich anmutet: Jeder muss sich mal an die eigene Nase fassen und versuchen den inneren Schweinehund in der Hütte zulassen. Da nehme ich mich natürlich nicht aus.
    Vielleicht treffen wir uns ja auch alle gemeinsam beim Lauf um den Häuserblock. Das macht im Winter bestimmt irre Spaß.

    Aber letztlich ist unser Gedankenaustausch zum Thema "Politik in SLinfo" nur blanke Theorie, denn die Entscheidung wurde und wird woanders getroffen.
     
  6. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.981
    Zustimmungen:
    1.037
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich denke das Problem der ausufernden Politik-Threads mit den vielen Beleidigungen und den Schlägen unter die Gürtellinie liegt daran, dass manche Leute im Schutze der Anonymität jegliche Hemmungen verlieren. Jede Wette, die meisten Online-Radau-Brüder/Schwestern sind im RL face-to-face völlig normal und agieren zivilisiert.

    Daher ist Jadz Vorschlag gar nicht mal so dumm: ein geschlossenes Unterforum - entweder mit Hinterlegung der Realdaten oder mit zügiger Sperre, wenn gegen die Regeln verstoßen wird. Ich persönlich hätte kein Problem damit, mit meiner RL-Indentität für das zu stehen, was ich schreibe. Wenn einer lieber anonym bleiben will: kein Problem, dann nimmt man das Zusatzangebot des Politikforums einfach nicht an.

    Fakt ist, so ein Forum muss moderierbar bleiben - wenn aufgrund der Kloppereien im Minutentakt die Beitragsmeldungen eintrudeln, dann ist das für berufstätige Teilzeitmods nicht mehr zu schaffen. Ich persönlich könnte allerdings auf die Politikthemen auch verzichten, so wichtig sind sie mir nicht.
     
  7. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.981
    Zustimmungen:
    1.037
    Punkte für Erfolge:
    123
    Die Frage ist halt, ob das in der Praxis funktioniert. Seit den letzten Auseinandersetzungen hier, hab ich da leider meine Zweifel - vor allem bei solch polarisierenden Themen wie der Flüchtlingsproblematig o. ä..
     
  8. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.851
    Zustimmungen:
    4.299
    Punkte für Erfolge:
    139
    Exo schrieb:

    Ich modifiziere mal diesen Satz ein wenig für mich:

    Ich persönlich kann auf die Politikthemen im Fachforum SLinfo verzichten.

    Wenn ich beim Zeitschriftenhändler eine Fotografie/Automobil/Kleingärtner- oder was auch immer-Fachzeitschrift kaufe, erwarte ich auch keine Politik- oder Wirtschaftsthemen.
    Es sei denn, sie sind themenbezogen wie bei bestimmten Automarken zur Zeit. 8)
    Will ich Politik/Wirtschaft, kaufe ich Spiegel, Stern, Focus, Capital oder das Handelsblatt.

    Wenn ich mich in ein Fachforum zu virtuellen Welten einlogge, erwarte ich auch keine Politik- oder Wirtschaftsthemen.
    Es sei denn, sie sind themenbezogen wie zu LindenLab oder inworld-Geschehen.

    Suche ich Offtopic-Politik-, Wirtschafts- oder Religionsdiskussionen, bietet mir der virtuelle Kiosk "Internet" genügend Alternativen.
     
  9. Jadzia Barzane

    Jadzia Barzane Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das kann ich sehr gut verstehen, auf den ersten Blick mag es als Bevormundung gelten, aber wenn ich es mir praktisch vorstelle, macht es mehr Sinn. Wenn ich 24 Std. lang Zeit hab nachzudenken, was ich schreiben will kommt etwas anderes dabei raus als ich wenn ich spontan in der Hitze des Gefechts antworte. Mit etwas Abstand kann man sachlicher diskutieren IMHO.

    Das mit dem inneren Schweinehund an der Leine halten wäre super, niemand würde das mehr begrüssen als ich, nur fürchte ich und die neuesten diesebezüglichen Erfahrungen zeigt das deutlich, es funktioniert nicht. sorry

    LG
    Jad
     
  10. Jadzia Barzane

    Jadzia Barzane Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    43
    Lieber Durandir niemand und dafür verbürge ich mich persönlich!! wird dich je mit Waffengewallt zwingen Politik oder andere brisante threads zu lesen oder dich an solchen aktiv zu beteiligen. Ich beneide dich fast ein wenig drum dass dir SL noch soviel gibt dass es für dich Forenfüllend erscheint.

    IMHO und das wirklich nur meine ganz persönliche Meinung die erhebt nicht mal ansatzweise Anspruch auf allgemeingültigkeit .... Ich hab hier so viel herrliche menschliche Vielfalt kennen gelernt ja bei manchen themen sogar danach gelechzt die Meinung von xxxxx oder yyyy oder zzzzz zu lesen. Wenn es nichts mehr zu lesen gibt zerfällt diese Gemeinschaft und das fände ich echt schade.

    LG
    Jad
     
  11. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.851
    Zustimmungen:
    4.299
    Punkte für Erfolge:
    139
    Jadzia schrieb:

    Zwingen wird mich sicher keiner dazu, nur ich kenne mich und sehe das eher als Selbstschutz. War ja auch in Politik/Wirtschaftsthemen-Threads beteiligt.8)

    Und ja, ich habe noch Spaß an SL und den Dingen, die ich dort machen/neu entdecken kann.
    Um zu meinem vorherigen Posting zurückzukommen: Fotografie gibt es seit circa 1000 Jahren (Camera Obscura), Autos seit 150 Jahren und Schrebergärten wohl auch schon eine Weile.
    Da hat Second Life und virtuelle Welten sicher noch etwas Potential und ist imho noch lange nicht tot
    Frei nach Ralph McTell:
    ;-)

    Es gibt doch genügend zu lesen. Und wenn mehr Leute themenbezogen posten würden (statt nur mitzulesen), wäre es sogar noch mehr.
    Wenn Sansar startet, wird es sicher auch wieder interessanter für diejenigen, die zur Zeit schon (glauben) alles (zu) kennen.
    In ein paar Jahren/Jahrzehnten dann vllt virtuelle Welten mit ganz anderen, zur Zeit noch nicht machbaren Möglichkeiten.
    Stell Dir mal vor, Berührungen werden dann inworld dank Motion Kinetics (oder was auch immer) möglich.
    Oder Gerüche können wahrgenommen werden. Okay, streicht das, es gibt ja Tieravatare. 8)

    Nur meine bescheidene Meinung: Diese Gemeinschaft zerfällt eher durch Zoff in bestimmten nicht-SL-bezogenen Threads als durch fehlenden Lesestoff.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2015
  12. Jadzia Barzane

    Jadzia Barzane Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    43
    Durandir danke für das breite Lächeln das du mir ins Gesicht gezaubert hast :grin:
     
  13. Lesley Diavolo

    Lesley Diavolo Freund/in des Forums

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    494
    Punkte für Erfolge:
    73
    Fachforum SLinfo - das war jetzt aber mal wieder ein echter Durandir.

    Ich schließe mich mal dem breiten Lächeln an :)
     
  14. Xenos Yifu

    Xenos Yifu Guest

    Warum?
    Es ist ein Fachforum, wie der Name schon sagt.
    Leider wird das immer wieder in den Hintergrund gedrängt weil Leute das Forum okkupieren um ihr "Ding" fern ab von SL Themen durch zu ziehen.
     
  15. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich schließe mich der Ansicht an das es kein Frage ist die technisch, oder organisatorisch für die User zu lösen wäre.

    Mehr sehe ich das als Herausforderung das sich das Mod-Team über eigene Richtlinien macht wie allgemein kontroverse Themen moderiert werden. Das es sich einig darüber ist was eine Beleidigung ist und was nicht. Dazu muss man sich erst mal damit auseinandersetzen was beispielsweise das Wesen einer Beleidigung ist und dann den Kontext begreifen eines Beitrages. Ich meine das es da doch noch Defizite gibt.

    Zur Politik muss man als Mod nicht alles verstehen und verfolgen was die politischen Inhalte betrifft. Es wäre schon wünschenswert allgemein als BürgerIn, aber nicht Voraussetzung.
    Die Basis sollte aber sein allgemein die Grundrechte aus unserem Grundgesetz und die Menschenrechte zu kennen. Die sollte jeder Mensch kennen und auch verteidigen.

    Dazu braucht es den Willen und auch eine "Forumpolitische" Ausrichtung was man hier duldet und was nicht und das schon etwas konkreter als allgemein zu sagen bitte keine politischen Themen. Selbst das lässt noch reichlich Interpretationen zu was denn nun politisch ist und was nicht.

    Wir haben Forumregeln und eine Etikette wie wir miteinander umgehen wollen. Auch dafür bedarf es klare Richtlinien wie das Mod-Team damit umgeht. Es kann nicht sein das User den Eindruck gewinnen das wenn der eine User dagegen verstößt anders behandelt wird als ein anderer User. je nachdem wie die Symphatie oder der Bekanntheitsgrad zu einem, oder mehreren Mods ist.

    Nach meiner Erfahrung wird es immer User geben die eher pubertär versuchen grenzen auszuloten wie weit sie mit Provokationen, Trollen und Herausforderung des Mod-Teams gehen können.
    Wenn der Eindruck da ist das es Lücken gibt in die man schlagen kann, wenn das Gefühl da ist das es nicht mehr "gerecht" zugeht, dann ist das der größte Zündstoff zur Eskalation.
    Es wird sogar die Frontenbildung geduldet. Einige User reden von feindlich, die und wir, oder ich und Ihr, bauen Fronten auf und ziehen Schützengräben. Teilweise werden dann andere Meinungen ins Lächerliche gezogen. teilweise dann in Threads die zum blödeln freigeben sind.

    Sicher kann man jetzt sagen böser User, aber solange das gedultet, bzw nicht mal erkannt wird wenn man mit der Nase darauf gestoßen wird, schlicht nichts passiert, dann muss man sich nicht wundern das das auch genutzt wird.

    Letztendlich kommt es darauf an wie das Mod-Team damit umgeht und dazu braucht es selbst Einigkeit und Richtlinien die unabhängig von subjektiven Einschätzungen und Interpretationen sind.

    Wenn sich in diese Richtung nicht bald etwas tut, dann sehe ich mittelfristig schwarz für diese Community als lebendige Plattform. Dann wird slinfo eine Plattform von einer kleinen eingeschworenen Gruppe die sich einmauert und im eigenen Saft schmort.

    Mit solchen Entwicklungen sind nicht nur Foren gescheitert, sondern auch Sims in SL, große Communitys rund um RP und auch reale Gruppen, Stammtische.
    Nach meiner Auffassung ist es Aufgabe der Leitung solche Entwicklungen zu erkennen. Das ist Management.

    Ich wünsche mir in diese Richtung genauso viel selbstkritische Auseinandersetzungen innerhalb des slinfo Teams und der Leitung wie sich um juristische Fragen gekümmert wird und wo schnell und sehr scharf gehandelt wird.
    Es ist eine Grundsatzdiskussion innerhalb des Teams und keine organisatorische Frage. Keine Frage wie man das strukturell und organisatorisch mit der neuen Software umsetzen kann.

    Die Form folgt den Inhalten. Umgekehrt ist das Bürokratie und wird niemanden gerecht ausser den Bürokraten selbst.
    Es ist unter solchen bedingen nicht verwunderlich wenn esd ann tatsächlich zu Eskalationen kommt.
     
  16. Lesley Diavolo

    Lesley Diavolo Freund/in des Forums

    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    494
    Punkte für Erfolge:
    73
    Viele der Aspekte, die Nico ansprach sind sicher richtig.
    Nun darf aber nicht daraus geschlussfolgert werden, dass die Moderation des Forums das alleinige Übel wäre. Sicher sind da auch Fehler gemacht worden.In den strittigen Threads sind viele Dinge, die zumindest bedenklich waren, ohne Konsequenzen oder nur halbherzig und nicht mit einheitlichen Maßstäben behandelt worden.
    Wir allen wissen, dass in der vermeintlichen Anonymität des Internets die Hemmschwellen bei einigen ziemlich weit unten sind und so gerade bei "hitzigen" Themen schnell Entgleisungen vorprogrammiert sind.
    Gerade hier braucht es klare Ansagen ! Problematische Themen einfach zu verbieten finde ich ist jedenfalls keine starke Lösung !
    Wie das Verhältnis im Moderatorenteam untereinander ist, inwieweit Mods befähigt sind auch wirklich als Moderatoren zu wirken vermag ich nicht einzuschätzen.
    Aber dass es an "forenpolitischer" Ausrichtung und konsequenter Führung des Forums mangelt das scheint offensichtlich zu sein.
    Es heisst ja nicht ohne Grund, dass der Fisch zuerst am Kopf stinkt.

    Die Einen sagen so und die Anderen so...

    Für mich ist es "die deutschsprachige SecondLife Community" wo sich Leute, die aus SL kommen über "Tod und Teufel" austauschen. Das impliziert nicht zwingend, dass es nur um SL gehen muss !
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2015
  17. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    99
    Im Moment stelle ich mir geraade die Frage wie ich "das" hier so finden soll.. Wenn ich ehrlich bin fällt mir keine
    genaue Bezeichnung dafür ein.. Lustig.. interessant.. bemerkenswert.. realitätsfremd.. lächerlich.. oder oder oder..

    Ich begreife diese Diskussion nicht.
    Ich stell jetzt mal etwas provokant die Frage: Leiden einige hier unter Gedächtnisschwund ??

    Ihr wollte ernsthaft wieder einen Themenbereich eröffnen, in dem man sich x-fach auf übelste Weise angegangen
    ist? Und wenn ich dann lese, was für Vorschläge kommen, wie man das händeln sollte damit man "lieb" miteinander
    umgeht.. Tut mir leid, da kann ich auch nur noch mit dem Kopf schütteln.. und das hat dann nichts mir Aroganz zu
    tun, sondern mit Unverständnis.. da ich bin sprachlos..

    Wir führen also Regeln ein? Was denn für welche? Ich meine es müßte ja neue Regeln sein, denn genau dafür gab
    und gibt es doch bereits Regeln.. an die sich keine Sau gehalten hat.. Somit werden auch neue Regeln nicht einge-
    halten. Oder glaubt hier jemand ernsthaft das es plötzlich anders wird.. Nicht wirklich oder ? Da hilft auch schön
    reden nichts..

    Also sprechen wir jetzt darüber wie wir die Meinung des anderen respektieren ? Mit normalen erwachsenen Menschen
    könnten man sowas bestimmt tun, aber das wird hier keine Sinn haben. Warum? Ganz einfach: Es scheitert schon
    daran das einige hier ihre Mitmenschen nicht respektiere. Konnte man z.B super in Wunsch-Politikforum mitlesen.

    Ok, dann machen wir das Politikforum auf, ABER lesen da dann nicht mit. Was soll das bringen? Die schlechte und
    scheiß Stimmung die durch diesen Zoff dort entstehn (und sie WIRD entstehen) spürt man auch so im ganzen Forum,
    weil sich die Antipathie nicht auf den Politikbereich beschränkt wird, sondern in anderen Beiträgen auch zur Geltung
    kommt. Genau so wie es jetzt auch immer noch ist.. SLInfo Feier.. da geh ich nicht hin.. da ist User XYZ.. Wie würde
    Würstchen Uli aus der Haftanstalt sagen: "Die schlechte Stimmung, da seits ihr doch dran Schuld"

    Ok.. die Moderatoren sollen sich Gedanken machen wie das dann zu händeln ist.. Und wenn sie es dann machen und
    umsetzten, sind sie wieder die Arschlöcher der Nation.. Hatten wir auch schon alles..

    Also verschließt nicht die Augen vor der Realität. Es wird nicht klappen.. vergesst es.. Da könnt ihr hier jetzt hundert
    Seiten lang friedvoll diskutieren.. Es wird am Ende nicht funktionieren.. Hat die Vergangenheit doch gezeigt. Den ganzen
    Kram den ich hier jetzt geschrieben habe, alles was an Beiträgen und Argumenten und Vorschlägen von Euch oben
    genannt wurde, haben wie hier doch schon x-fach durchgekaut.. lang und breit diskutiert.. Inworldtreffen gehabt..
    usw. und was hat es gebracht ?

    NIX !!!! Nur das aus einem möglichen "schönen miteinander" ein "permanentes gegeneinander" wurde.. Es fängt ja
    schon damit an, das Leute sich gleich persönlich angegriffen fühlen, nur weil man nicht deren Meinung ist und/oder
    etwas hinterfragt.. alleine das zeigt doch schon deutlich, das man nicht mal in der Lage ist etwas neutral zur Kenntnis
    zu nehmen.

    Das seh ich ja mitlerweile auch an mir selber. Wenn gewisse Leute bestimmt Dinge hier schreiben, geht mir die Galle hoch..
    Ich kämpfe dann echt mit mir.. und ich find es scheiße das mir das so geht.. Aber das ist der Situation hier geschuldet..
    Nur zwinge ich mich dazu, dann nicht darauf zu antworten und nicht weiter zu lesen.. ich bekomme dann schlechte Laune,
    obwohl ich hier eigentlich Spaß haben will.. und selbst wenn man mal Spaß in Beiträgen hat, kommen Querschüsse wo man
    sich denkt "Alter, gehts noch - geh doch zum Lachen in den Keller aber versau hier die Stimmung nicht"

    Aber wenn ihr Euch so ein Forum wünscht, in dem das alles so weiter geht.. dann viel Spaß mit dem Politik-Bereich..

    Naja.. bald ist Weihnachten..
     
  18. @Sixx, schade dass ich nur einen Daumen habe, deswegen die hier noch extra. :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen :gruen

    Ich befürchte nur, dass das nicht verstanden wird und schlicht die Einsicht fehlt.
     
  19. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich hoffe doch das mein Beitrag nicht dahingehend missverstanden wird.
    Es kann nicht um Schuld gehen. Weder bei den Mods, noch bei den Usern.
    Wenn die Schuld bei den Usern gesucht wird dann stimmt systemisch etwas nicht. Stichwort Fisch ist drastisch ausgedrückt, aber das Prinzip stimmt)
    Vielmehr sollte es um Lösungen gehen und diese kann nur durch Selbstkritik und Verantwortung gefunden werden. Nicht durch technische oder organisatorische Maßnahmen. Das wäre eine Illusion und ändert nichts.
    Bisher erkenne ich den Willen dazu nur durch einzelne User.

    Ich meine auch das es nicht nur eine Frage von Politik ja oder nein ist. Der Umgang miteinander lässt auch zu anderen kontroversen Themen zu wünschen übrig.

    Soviel noch mal dazu von mir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2015
  20. Mir kommt es allerdings auch so vor, als würdest Du eine Abrechnung mit den Mods machen. Außerdem kommt es mir bei Deinen Aussagen so vor, als wenn alle anderen Schuld wären, nur Du nicht. Korrigiere mich wenn ich da falsch liege.