1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Steampunk-RP

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Sonstige Welten" wurde erstellt von Zasta Korobase, 11. Oktober 2012.

  1. Zasta Korobase

    Zasta Korobase Freund/in des Forums

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    [​IMG]

    Ab heute abend und ab dann immer dann, wenn wir Bock drauf haben. Zwanglos, Sim-los (wir "parasitieren" auf Coghaven und bauen nur auf, wenn wir auch spielen) und ohne Superlative. SLURL gibt´s nicht, die kann man bei mir, Adran Naimarc, Andera Shermer oder Tanja Faulds erfragen. :)

    Hintergrund?

    Es ist das Jahr 1915. Unsere Welt – doch nicht, wie sie in den Geschichtsbüchern steht. Eine düstere Welt, welche sich in Idealen der letzten Jahrhunderte verrannt hat und die im Herzschlag der Maschinen erzittert … Wer sind die Herren und wer die Knechte? Welche Fahnen wehen in welchen Farben? Lest selbst …

    England – das Clockwork Empire unter der ewigen Königin Victoria, aufgewertet mit mechanischen Ersatzteilen und von einem Team der besten Mechaniker am (vermutlich) ewigen Leben erhalten, umspannt das Britische Empire ein Viertel des Erdballs. Überall haben sie Kolonien, überall sind die Schiffe der britischen Handelsmarine, die den Herrschaftsanspruch Britanniens durchsetzen. Engländer sind Industriestädte gewöhnt, die meisten husten irgendwie – es sei denn sie gehören zur Upper Class. Englische Technik verbrennt Kohle und arbeitet viel mit Dampf. Optisch besteht vieles aus Kupfer und sieht teuer aus.

    Deutschland – die Weimarer Technokratie hat unlängst das Joch des Kaisers abgeschüttelt und die ehemals verfeindeten Staaten zu einer irgendwie demokratischen Einheit verschweißt. Hier regiert Bismarck, der Eiserne Kanzler – das ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen. Deutsche Technik besteht aus Stahl, ist schwer – und für die Ewigkeit gebaut. Innen drin sind vieles ausgefeilte Technologien auf Basis von Zahnrädern.

    Russland – nach der Oktoberrevolution hat der Maschinisten- und Bauernstaat seine gesamte Elite vertrieben oder erschossen. Da regiert jetzt die Kommunistische Partei über Eis, Schnee und Hunger. Russische Schiffe zeichnen sich durch die schlechte Besatzung und die miese Verarbeitung aus – aber die schiere Zahl der russischen Flotte macht das wieder wett. Ausserdem verbrennen sie Diesel. Menschenleben sind billig.

    Amerika – das cog-spangeld banner weht über Amerika die einen eigenen Kolonialanspruch erheben. Amerikanische Schiffe haben neueste Technik, insbesondere Funkwellentechnologie und komplexe Babbage Maschinen werden häufig eingesetzt. Dazu kommt die Tesla Elektrotechnik die wirklich herausragende Leistungen erbringen kann. Der Amerikanische Präsident Wilson ist bemüht sich aus allen Konflikten herauszuhalten, erhebt aber Anspruch auf die Karibik und streitet sich mit Russland um Alaska und dessen unerschöpfliche Rohstoffe.

    Die Hohe Pforte – Die Reste des osmanischen Reiches, die von Konstantinopel aus über den Verfall herrschen und mit England im Krieg liegen (wegen Palästina, Syrien, etc). Ein opulent-dekadentes Mischreich mit einer überfinanzierten und untermotivierten, von armenischen Guerilla-Einheiten bedrängten Armee und im steten Clinch mit Russland. Die Technik ist optisch sehr dekorativ aber fast vollständig vom Verbündeten Deutschland gekauft.

    Der Vatikanstaat – Ja, tatsächlich ein kleiner Staat. Absolutistisch regiert und von klerikaler Bürokratie an den Rand des Wahnsinns gebracht. Die Schweizer Garde ist eine kleinere Armee mit hochmoderner Bewaffnung und das ganze Konstrukt ist übelst aggressiv. Die Technik sieht alles ein wenig nach da Vinci aus und niemand weiß, wie sich der kleine Staat so schnell zu einer Zwergmacht aufpumpen konnte. Es wird von Funden von Plänen diverser Maschinen in den uralten Archiven der Engelsburg gemunkelt.

    Das chinesische Kaiserreich – Ein eher kleiner Reststaat (viel ist noch immer englische Kolonie), der eisern an der großen Vergangenheit festhält. Von einer der alten Kaiserstädte Kaifeng in Henan aus überzieht der letzte Himmelsdrache (so der offizielle Titel des jungen Kaisers) die umliegenden Kolonien der Engländer mit stetigen Feldzügen. Das Ganze finanziert sich durch ausgiebigen Anbau und Handel mit Opium. Die Technologie ist sehr traditionell. Viel Schießpulver, Windantrieb und dergleichen. Die Luftschiffe sind gigantische Dschunken in bunten Farben und Heißluftballons.

    Das alte Europa, Frankreich, Spanien, Italien … Frankreich erlebt die 25. Republik. Eine Pesudo-Demokratie in Furcht vor den Preußen erstarrt und um sich selbst kreisend. Der Rest Europas interessensmäßig zerrissen zwischen den Großmächten.

    Und wo beginnen wir?

    … in Neu-Tortuga. Ein halbautonomer Inselstaat, mitten im Konfliktgebiet der Karibik, wo sich Amerika mit den Briten und einigen südamerikanischen Staaten, korrupt und von Drogengeldern finanziert, einen nie erklärten Krieg um die Stellungen auf den Inseln liefert. Hinzu kommen immer wieder japanische Interventionen aus dem Osten – ein Japan, das nie die Meiji-Zeit erlebt hat, deshalb immer noch ein Shogunat ist und nun seine Einflusssphäre in Richtung der Philippinen und Hawaii ausdehnen möchte. Neu-Tortuga ist ein gesetzloses Piratennest, dutzende von schwebenden Inseln und Plattformen, die sich nichts und niemandem zugehörig fühlen. Wer nichts zu verlieren hat, kommt dorthin. Wer Abenteuer sucht ebenfalls. Und wer eine dicke Geldbörse hat, sollte diese gut festhalten!

    RP findet entweder hier:

    [​IMG]

    oder hier statt:

    [​IMG]

    ... oder wir suchen Babbage oder sonstige Steam/Dieselpunk-Locations heim. Alles sehr locker und rein auf Atmosphäre und Action ausgelegt.