1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Steuer auf virtuelle Einkommen UK startet ermittlungen.

Dieses Thema im Forum "Rechtswissenschaft & Gesetze" wurde erstellt von Milz Yue, 7. August 2007.

  1. annemarie Boa

    annemarie Boa Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jetzt reicht es langsam :twisted:
    steuern auch noch als wenn man nicht schon genug an die linden
    zahlen tut!!!!!!!!!!!!

    wenn ich steuern zahlen muß verkaufe ich alles und höre soffort auf mit dem spielen hier



    :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
     
  2. Simor McMillan

    Simor McMillan Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  3. Hallo Simor,

    der reale Gegenwert ist unzweifelhaft da.

    Jeder kann Ländereien die er hat jederzeit verkaufen und zu "echtem" Geld machen.

    Natürlich besteht immer die Gefahr, das dieser reale Wert plötzlich nicht mehr existiert (Account gekegelt, LL macht dicht,...). Aber das passiert im realen Leben auch. Wenn Du eine Briefmarkensammlung im Wert von 10.000 Euronen hast und Dir die Bude abbrennt ohne Hausratversicherung ist der reale Wert auch von jetzt auf gleich verschwunden.

    Und was deutsche Gründlchkeit angeht. Habe mal gelesen dass rund 75% aller auf der Welt existierenden Steuerregelungen bundesdeutsche sind! Die anderen 25% teilt sich der Rest der Welt!