1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Strafkragen

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von Luc Loire, 28. Juli 2011.

  1. Luc Loire

    Luc Loire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat jemand eine Ahnung, wie das buchgetreu mit dem Strafkragen läuft nach einer Verurteilung? Ehrlich gesagt, bin ich mir nicht ganz sicher:

    Nach meiner meiner Meinung wird die Verurteilte für den Zeitraum wie eine Sklavin behandelt und damit gleichgesetzt, entrechtet und hat sich entsprechend zu verhalten und zu kleiden, wie man es ihr anweist sowie zu knien und hat Männern zu dienen, verliert ihren Namen usw... Ist ja sonst auch keine Strafe. Danach erhält sie alle Bürgerrechte und ihre Freiheit, Ansehen usw wieder zurück, die Strafe ist erfüllt.

    Nach anderer Meinung bekommt sie zwar ihren Kragen, behält aber ihre Rechte, ist daher von den Sklaven abzusetzen, darf nicht misshandelt oder missbraucht werden, behält ihre Kleider an, muss nicht knien oder Herr sagen – allerdings natürlich schon dienen, denn eben das ist ja die Strafe.
     
  2. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich meine irgendwo hier schon mal gelesen zu haben, das es diese Bestrafung laut Büchern gar nicht gibt, kann das aber nicht beweisen.

    Edit. Habs gefunden, doch gibt es schon, hat aber nie einer verstanden, wie das wirklich klappen soll, das sie nach einer Sklavinnen Zeit wieder als normale Freie angesehen werden soll.
     
  3. Georg Rang

    Georg Rang Superstar

    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich sag mal so, wenn sie hinterher wieder halbwegs als Freie durchgehen soll, dann müsste gelten kein vollständiges entkleiden, keine sexuellen Handlungen, kein Brand aber zu ihren Schutz ein anderer Name. Ansonsten wird sie wie eine Sklavin behandelt, wenn sie wieder in ihren Roben steckt ist sie eh wieder unkenntlich.
     
  4. Pollux Memo

    Pollux Memo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich mich recht entsinne gibt's das volle Programm. Aber ich kann es nicht an Texten festmachen.
    Laut der Norman'schen Weltsicht ist die Frage ob sie danach noch jemals eine Freie sein will sowieso nur eine akademische. Schliesslich wird sie 5 Sekunden nach dem Klicken des Kragens nur noch eine triebgesteuerte Kreatur sein die sich keine andere Erfüllung mehr vorstellen kann, nachdem sie einmal Blut geleckt hat.
     
  5. Luc Loire

    Luc Loire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jagut, was intern in der abläuft, hat man ja nicht unter Kontrolle bzw. entzieht sich des gesetzlichen Einflusses…

    Aber es ist allgemein doch so, dass Sklaverei als normal angesehen wird, jeder kann da mal reingeraten und wieder raus - und ist danach wieder voll rehabilitiert. Von daher dürfte es ja keine Geige spielen: Wer versklavt wird, für welchen Zeitraum auch immer, sollte auch als Sklave behandelt werden und bekommt auch seine Rechte entzogen.
     
  6. Pollux Memo

    Pollux Memo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit dem "wieder raus" dürfte sich besonders nach Anbringung gewisser körperlicher Merkmale für den femininen Bevölkerungsteil generell etwas problematischer gestalten. Aber was Strafkragen angeht wird bzw. wurde es meiner Erfahrung nach tatsächlich genauso gespielt. Selbst mit Weibsvolk! Kam aber auch nicht häufig vor denn meistens blieben sie tatsächlich im Kragen.


    PS per edit: Ich persönlich könnte mir sogar vorstellen das es je nach Vergehen Abstufungen gibt, so daß sie zb. die Klamotten weiterhin tragen darf aber nur an der Leine und in Begleitung raus darf. Oder aber zb. nackt aber dafür nur im Haus damit sie nicht den Blicken Dritter ausgesetzt ist. Ist jetzt aber nur so mein privates brainstorming.
     
  7. Luc Loire

    Luc Loire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, körperliche Merkmal werden natürlich nicht angebracht dann - und man kann ja verfügen, dass die ungeöffnet zu bleiben hat. Aber es ist ja nun so, dass eine Sklavin keine Roben einer Frau tragen darf - und andersherum würde eine Freie, die in Roben vor jemandem kniet und den als Herrn anspricht, als Sklavin angesehen. Von daher: Ein Nullsummenspiel. Es ist ja doch aber eigentlich so, dass ein Strafkragen eine Versklavung auf Zeit ist – es wird halt von vorneherein festgeschrieben, wann die Freilassung erfolgt und die Schuld beglichen ist. Zwischen Urteil und Urteilsende wird der Kragen getragen, und wer den Kragen trägt, ist versklavt und entrechtet.

    Ich würde ja als Kompromiss noch gelten lassen, dass völlige Nacktheit ausgeschlossen wird bei ner Versklavung von einer Hand und die körperliche Unversehrtheit festgeschrieben - was sexuelle Handlungen aber nicht ausschließt. Ich meine: der Strafkragen soll nun auch eine harte Strafe sein – man wird ja nun nicht zum Aushilfskellnern oder Straßenfegen verurteilt, sondern zum Kragen. Und das müsste auch spürbar sein, denn die Strafe soll ja unter anderem etwas aufzeigen oder "läutern".
     
  8. Pollux Memo

    Pollux Memo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch wieder wahr. Hast recht. Vergiss was ich sagte und gibs ihr ganz böse! Ist sowieso das beste. Weiber! :twisted:
     
  9. Luc Loire

    Luc Loire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe. Nein, ist so eine grundsätzliche Frage - der aktuelle Fall war hier nurmal der Anlass. Ich schätze das Urteil nämlich eigentlich, wen eine bestimmte zeit mal in den Kragen zu geben - aber es fragt sich eben auch, wie man das dann ausgestaltet. Da war ich mir nicht wirklich sicher.
     
  10. Pollux Memo

    Pollux Memo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie gesagt, aus eigenem Miterleben und Anlesen kenne ich es für die Dauer der Strafe als fullforcecapturecombatwithoutanymercyneverever-Kragen. Ich finde es auch etwas befremdlich nach dem Ablauf zur normalen Tagesordnung überzugehen, aber alle schienen damit zufrieden und es lief erstaunlich unkompliziert.
     
  11. Lurch Swindlehurst

    Lurch Swindlehurst Superstar

    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    49
    Nach dem angelsächsischen Empfinden ist jeder erstmal das, was man sieht..also Sklave Sklave, Freie Freie (öhm auf Gor, aber Norman ist Ami)...evt. kann man sich darüber der Frage näher...sobald die Strafe abgegolten ist, tritt der alte Zustand wieder ein.

    Für diese Annahme gibts keine echten Buchbelege, aber mein Gorgefühl sagt mir, es könnte klappen.

    Lurch, Gor-Rentner
     
  12. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    49
    Strafcollar gibts, irgendwas wird beschrieben von wegen Frauen können für eine abgemachte Zeit in ein Collar gesteckt werden, auch in Bordellen eingesetzt werden etc. Das geht sogar so weit, dass es Frauen gibt, die für eine Zeitperiode mutsuppen können. Dummerweise erlischt mit dem Mutsupp ihre jeweilige Geschäftsfähigkeit, so dass Sie aus der Nummer nicht mehr rauskommt bevor die Zeit abgelaufen ist. Das sind so die Dinge die mir spontan dazu einfallen.

    In Ortschaften mit zigtausenden Einwohnern dürfte es sicherlich nicht soviel Tamtam geben wenn Frauen in ein Strafcollar gesteckt werden. Auch glaube ich nicht, dass viele davon den Zylinder (oder Haus, Keller, Schlafzimmer, was auch immer) während der Zeit verlassen, so dass es dann auch der letzte mitbekommt.
    Die Chance auf Wiedererkennung ist eh total gering, Roben der Verhüllung, wir erinnern uns.

    Um den Bogen wieder zu SL zu spannen: Die Frage wie das in SL funktionieren soll ist wie so vielen Dingen nicht wirklich lösbar.

    - Die Orte sind zu klein und zu übersichtlich das es nicht innerhalb von einem Abend jeder Hansel mitbekommt. In SL Gor ist jeder Spieler und jede Spielerin ja praktisch Popstar.

    - Natürlich wird kein Spieler für 1-2 Abende darauf verzichten überall frei herumlaufen zu dürfen auf der Sim oder ganz Gor, wäre ja scheiss Rollenspiel und kein Gemeinsam und so. Also nix mit "sieht eh keiner weil die kommt nicht vor die Türe"

    - Zu guter letzt: Roben der Verhüllung finden nicht statt. Und wenn doch, siehe Antwort eins: Jeder ist Popstar und wir von jedem sofort erkannt, weil jeder ja jeden kennt. Die Bevölkerung ist eben zu klein in SL.

    Das sind so Dinge, die in einem "echten Gor" sicherlich funktionieren, aber nicht wirklich ableitbar sind in SL. Sehr schade eigentlich, aber ich glaub einen erklärbaren "Dreh" werdet ihr so nicht finden.
     
  13. Sleen Squall

    Sleen Squall Superstar

    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Moin

    In den Büchern gibt es den Strafkragen nicht. Ist ein Onlinismus. Was es allerdings schon gibt, ist das eine Frau zur Strafe wie eine Skalvin behandelt wird.

    Zum Beispiel kann sie gezwungen werden eine bestimmte Zeit in den Bädern oder einem Bordell zu arbeiten. Manche Gefährten bestrafen sie damit, an den "slave ring" (nicht collar) angekettet zu werden oder wie eine Sklavin auf dem Boden am Fussende des Bettes zu schlafen.

    Wobei bei der Bestrafung Ihr Status innerhalb der Gemeinschaft zu berücksichtigen ist.
     
  14. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    53
    Also... ob es laut den Büchern ein Strafcollar wirklich gibt entzieht sich meiner Kenntnis, gut möglich das es wirklich ein Onlineism ist... aber da jedem das seine wie er es spielt.

    Ich kann zu dem Thema aber folgendes sagen:

    Ich war IC bereits schon einmal 3 Tage in einem Strafcollar, verhängt durch eine ausbildete Heilerin der Grünen Kaste die dieses Mittel in dem Moment für notwendig sah *smile*... allerdings war das ganze verbunden mit Hausarrest den ich durch die Familie sowieso zu der Zeit hatte.

    Das ganze war auch so wie es ablief komplett in Ordnung, da gab es nichts zu rütteln.

    Und ja, im Haus lief das ganze richtig ab, also wirklich ohne Kleider, bzw. kurzer Sklavencamisk, Collar, keinen Namen, keine Rechte, nichts.

    Zweite Situation die sich jetzt derzeit IC abspielt:

    Ich wurde als Freie erneut bestraft, allerdings diesmal nicht mit einem Strafcollar, dafür werde ich aber dennoch von bestimmten Eingeweihten Personen (Familie) wie eine Sklavin behandelt. Trage keine grüne Robe sondern ein rauhes langes Kleid aus Sklavenstoff, darf putzen etc, trage aber keinen Kragen.

    Heißt, meine Rechte als Freie werden trotzdem gewahrt, und nein, es fand kein Gerichtsurteil statt, braucht es aber auch nicht, weil es in dem Fall Kastenangelegenheit und Familienangelegenheit ist, kommt natürlich auch drauf an wie man das im RP ausspielt und wie das interpretiert wird.

    Ich hätte mich auch weigern können und wäre vor Gericht gelandet... ohne Umschweife.

    Zu Strafcollar mit Gerichtsurteil fällt mir eigentlich nur folgendes ein:

    Strafe heißt nix anderes wie: Strafe über einen bestimmten festgelegten Zeitraum. Danach ist sie sie komplett vorbei.

    Heißt für mich das auch da die Rechte der Freien soweit gewährt werden müssen das man sie nicht dauerhaft als Sklavin ansehen kann, hießt für mich: Kein Branding und keine Fell-RPs... in allen anderen Bereichen aber behandeln wie eine Sklavin.

    Es gibt auch die Möglichkeit Collar und langes Sklavenkleid zu tragen... es ist alles dreh- und machbar.
     
  15. Zeus Edelman

    Zeus Edelman Superstar

    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    49
    Ja, Popstars halt.
     
  16. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    IRMGARD!!!! du bist ja ein ganz ungezogenes Ding ... pass nur auf, nicht dass du mal definitiv so einen hübschen Halsschmuck kriegst!:twisted:
     
  17. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    53
    Doch, es ist lösbar... und ich weiß es definitiv, denn es wurde mit mindestens 4 oder 5 involvierten RPlern, plus mir genauso ausgespielt.

    Wenn derjenige im RP eine Familie hat, dann spielt es keine Rolle wie klein das Dorf oder wie groß die Stadt ist, es gibt dann einiges von Möglichkeiten und das ganze lief wirklich so ab das ich die ganzen Tage lang wirklich IC nicht draußen rum lief, sondern nur im Haus war und wirklich erlebte was es bedeutet Sklavin zu sein.

    Die Erfahrung war klasse!

    Vielleicht kommt es in der Hinsicht auch mit drauf an mit wem man im RP zusammen spielt und wie sich da alles rein findet und nein, wir haben in der Hinsicht OOC gar nichts abgesprochen sondern das Ding komplett IC einfach laufen lassen.

    Will damit sagen: Die Möglichkeiten sowas auszuspielen, die gibt es immer, und es gibt auch Wege IC das so hinzubiegen das es im Endeffekt kein "hinbiegen" in dem Sinne ist... und das ganze ohne komplettes Drama und X-Diskussionen dahinter.
     
  18. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das wurde mir IC bereits auch schon angedroht *lacht*.... allerdings wird das nicht passieren *smile*, ich weiß auch wo da die Grenzen bei meinem eigenen RP liegen :)
     
  19. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja Zeus, aber das ist in jedem Rollenspiel auf dem Markt der Fall, der Spieler ist immer der Popstar, da spricht in meinen Augen auch überhaupt nichts gegen.
     
  20. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jedenfalls scheint es wirklich so zu sein, dass der Strafcollar ein weiterer Onlineismus ist.

    Folgendes Zitat bestätigt das für mich. Wenn die Vergangenheit ausgelöscht ist, gibt es kein Zurück. Und bei allen temporären Bestrafungen habe ich keine Rede von einem Strafcollar gefunden!

    When Sarpedon had locked his collar on her throat her past as a free woman had vanished, her current history as a slave had begun.

    Tribesmen

    Sleen, hattest mal wieder recht!