1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Tipps zum PvP-Huttenball

Dieses Thema im Forum "SWTOR - offen" wurde erstellt von Swapps Swenson, 26. Dezember 2011.

  1. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beim Huttenball gibt es ein paar Taktiken mit deren Hilfe man leichter gewinnen kann:

    Als Ballführendes Team:

    1. Lauf immer mit Deinem verbündeten Ballträger mit.
    2. Wenn genug Leute um ihn stehen dann biete Dich als Anspielpartner an indem Du eine Position einnimmst, von der Du den Ball schneller zur gegnerischen Torlinie bringen kannst.
    3. Nutze Deine Fähigkeiten um Gegner zu betäuben oder wegzuschubsen (am Besten auf Feuer- oder Säure-Plätzen und auf Brücken)
    4. Schütze den Ballträger mit Schilden oder Heilung


    Wenn sich jeder an Punkt 1 hält, dann kann man den Ball passen! Einfach die Fähigkeit "Huttenball" auf eine Taste binden z.B "R" und auf Deinen Verbündeten klicken. Das solltest Du spätestens tun wenn du stirbst, denn sonst bekommt Dein Gegner den Ball. Deshalb ist es auch wichtig das zumindest ein Mitspieler auf Punkt 2. achtet.



    Entsprechend sind die Tipps für das verteidigende Team:

    Betäube den ballführendenden Gegner möglichst an Feuerstellen. Schubse die Gegner von den Brücken. Attackiere den gegnerischen Heiler. Der große Strahl, der in den Himmel ragt zeigt Dir an, wo sich der Ballträger befindet. Achtung: Einige gegnerische Klassen können Dich direkt anspringen und sich auf diese Weise näher zur Torlinie "teleportieren". Stell dich also nicht hinter die Feuerfallen, weil man Dich sonst als Abkürzung missbraucht.



    Jedi- Wächter:
    Man kann mit Machtsprung gegnerische Ballträger direkt über Feuerfallen lähmen. Außerdem kann man bei der Gelegenheit auch sicher über Feuerfallen gelangen.

    Jedi-Botschafter:
    Nutze den 150% Speedbuff um sicher über die Fallen zu gelangen oder Endspurt für die letzten Meter zur Torlinie.

    Kopfgeldjäger:
    Gegner welche die Feuerfalle bereits überquert haben kannst Du zurückziehen. Sie müssen dann nochmal durch die Falle durch.


    Weitere Tipps für andere Klassen sind willkommen
     
  2. Morren Carnell

    Morren Carnell Nutzer

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gerade die letzten PVP-Matches haben gezeigt, dass hier mitunter wohl wesentlich grundlegendere Verhaltenshinweisen in so manche Schädel gehämmert gehören. Viele der Punkte sollten eigentlich selbstverständlich sein.. es zeigt sich allerdings oft genug, dass sie es nicht sind. Die letzten Tage hat meine Tastatur doch einige Bissspuren davongetragen. :)

    So z.B.:

    Allgemein

    - Laufe nicht allein gegen größere Gegnergruppen an. Auch wenn es manchen vielleicht überraschen mag.. die Erfolgschancen sind dann doch äußerst... gering. Heldenmut und Tapferkeit in allen Ehren: Wir spielen Star Wars und nicht Lemminge Reloaded.

    Lässt sich gerade auf der Alderaan-Map immer schön beobachten wie viele einzeln gegen gut verteidigte Geschützpunkte anrennen. Hat so bisschen was von Fließband-Punkteverschenken an den Gegner.

    - Deine Blutgier und Tötungswut ist im PVP vollends verständlich und gewollt aber: Wenn ein Gegner wild in einem Strudel herumgewirbelt wird oder benommen in der Gegend herumwankt dann ist er eben nicht vom Schaum auf deinen Lippen eingeschüchtert sondern dank CC ruhiggestellt. Mitunter ist er das aus gutem Grund. Und meistens ist er nicht der einzige Gegner in Reichweite. Also bitte bitte: Klatsch auf einen der aktiveren Gegner. Er läuft dir ja auch nicht weg... er steht ja im CC..

    Stellenweise ist es schon sehr frustrierend. Man stellt Gegener in's CC um z.b. feindliche Heiler aus dem Kampf zu nehmen, einem Verbündeten die Zeit zu verschaffen Bomben zu platzieren oder Geschütztürme zu übernehmen und ein anderer "Verbündeter" kommt angerannt, klatscht diesen einen Gegner aus dem CC und am Ende ist er es der erst dadurch verhindern kann, dass die Ziele erreicht werden.

    - In den meisten Situationen macht es wenig Sinn zuerst auf tankende Klassen wie Juggernaut, Hüter, Frontkämpfer und Powertech einzuprügeln. Mehr noch wenn sie einen Heiler im Rücken haben. Such dir deine Gegner aus. Oberste Priorität genießen meist die feindlichen Heiler. (alternativ: In's CC stellen oder unterbrechen) Gute Ziele sind auch Schadensklassen wie Scharfschütze/Revolverheld etc. Diese stecken nicht viel ein und fallen vergleichsweise schnell.. teilen aber umso mehr aus wenn man sie in Ruhe machen lässt. Es ist hierbei also durchaus eine Überlegung wert einen solchen zu beschäftigen und daran zu hindern, teilweise ganz massiven Schaden anzurichten. Daneben macht es Sinn die Angriffskraft zu bündeln. Also mit mehreren Leuten einzelne Ziele zu fokussieren und den Schaden zu konzentrieren. Sie fallen damit einfach ungleich schneller.

    Im Kampfgetümmel unbedingt auch die Lebensbalken der Gegner beobachten. Manche kriechen eigentlich nur noch mit 2-10% Leben etwas abseits in der Gegend umher.. machen aber eben immer noch genauso viel Schaden als wenn sie 100% Gesundheit hätten. Mitunter genügen schon einzelne Fähigkeiten um sie vollends ins Jenseits zu befördern.

    - Mit gedrückte linker Maustaste kann man die Kamera drehen. Diese Möglichkeit zu nutzen macht durchaus Sinn. Selbst in laufenden Kämpfen! Erst recht in Spielen wie Alderaan oder Voidstar. Mich als Schatten freut es immer wieder wenn die gegnerischen Verteidiger stur geradeaus starren oder dem Kampfgeschehen vor ihrer Nase folgen während ich nur 3 Meter hinter ihnen in aller Ruhe die Bombe platzieren/Geschütze einnehmen kann. Dummerweise passieren diese Fehler nicht nur dem Gegner. Gerade während des Kampfes entwickelt man gern einen "Tunnelblick" und verliert die zu schützenden Ziele aus den Augen. Das kann dann sehr schnell in einer Niederlage enden.

    - Das wichtigste: Behalte die eigentlichen Spiel/Map-Ziele im Auge! Ob man es glauben will oder nicht - hier entscheidet Taktik über Sieg oder Niederlage und in der Regel nicht wer die größten Schadenswerte in der Abschlusstabelle vorweisen kann. Lass dich nicht sinnlos in Scharmützel fernab deiner eigentlichen Aufgaben ein. Viel zu viele ballern und klatschen einfach nur wild auf alles Rote was sie gerade noch angeklickt bekommen und sorgen so für Niederlagen. So bindet dich der Feind während seine Kollegen in aller Ruhe die Punkte nehmen kann die du eigentlich schützen sollst. Aber dazu mehr im einzelnen.

    Für Tanks:

    - Guard-Funktion nutzen! Vorrangig auf Heilern oder im Huttball z.b. dem Ballträger. Damit verlängert ihr ganz massiv die Überlebensdauer eures Heilers und dieser damit möglicherweise das eurer ganzen Gruppe. Ich als Schatten muss mir den Einsatz dieser Fähigkeit zwei Mal überlegen da ich ohne Heilung selbst fix aus der Robe kippe.. für Träger schwerer Rüstung (egal mit welcher Skillung) ist es meiner Meinung nach aber die Hauptaufgabe überhaupt.

    - Taunts nutzen! Ist nicht nur im PVE sinnvoll. Diese Fähigkeiten reduzieren den ausgeteilten Schaden der Gegner um 30%. Aber hallo.. 30% weniger Schaden einer ganzen Gegnergruppe und das mit einem einzigen Knopfdruck? Nutzen! Und sei es um einen einzelnen, gegnerischen Scharfschützen ein wenig zu entschärfen.

    Huttball

    Das meiste ist bereits gesagt deswegen nur noch einige Ergänzungen:

    - ist der Gegner schon nahe an deiner Linie dann kicke ihn in deine eigene Grube. Es ist für ihn die denkbar ungünstigste Position denn dort hat er es in der Regel schwer wieder herauszukommen. (eigene Leute die sterben spawnen eben gleich nebenan.) Der Gegner ist hier also dauerhaften Angriffen ausgesetzt. Im Umkehrschluss solltest du es (erst Recht als Ballträger) vermeiden in der gegnerischen Grube zu landen.

    _ABER_

    - bleibe nicht am oberen Rand deiner Grube stehen. Feinde (mitunter auch der Ballträger) können ihre Ancharge-Fähigkeit benutzen und missbrauchen dich als Sprungbrett um aus einer für sie ungünstigen Position 5 Meter vor der Linie zu landen womit sie den Ball sicher verwandeln können.

    - Wenn deine Anti-CC Fähigkeit gerade auf Cooldown und nicht nutzbar ist: Gib den Ball weiter. Gibt nichts ärgerlicheres als auf dem letzten Flammenpott cc't zu werden und nichts dagegen tun zu können geröstet zu werden.

    - als Ranged-Kämpfer: Stell dich knapp an den Rand der Säuregrube. Gibt genug Melee's die einen blind anchargen und damit erstmal im Tümpel der griftgrünen Brühe landen wo sie massiv Schaden nehmen (oder einfach nur vor dir umkippen - göttlicher Anblick) Und selbst wenn nicht.. sie müssen erst einmal um das Becken herum um dich zu erreichen

    Alderaan

    - du hast einen Operationschat also nutze ihn. Es macht durchaus Sinn feindliche "Incomings" anzukündigen damit der Rest der Gruppe Bescheid weiß. "Ost 4 Feinde inc" weeste Bescheed

    - wenn zwei Geschütze gehalten werden dann in die Defensive gehen und einzig und allein darauf konzentrieren diese zu halten. (es sei denn vielleicht das eigene Schiff liegt in den Lebenspunkten massiv zurück) Es macht ansonsten keinen Sinn das dritte Geschütz einzunehmen. Man verpasst ja auch nix. Der Gegner ist in dem Moment selbst gezwungen in die Offensive zu gehen - er kommt also von ganz allein und es besteht kein Grund sich ablenken zu lassen. Selbst fürs Warten bekommt man Punkte und verteidigen ist ungleich leichter als ein verlorenes Geschütz wieder einnehmen zu müssen.

    - lass kein Geschütz verteidigungslos zurück. Im Zweifelsfall reichen ein bis zwei Leute. Das kann gut und gerne auch zur Selbstmordmission werden aber damit kannst du das gesamte Spiel für dein Team entscheiden. In Unterzahl ist hier das oberste Ziel einfach nur möglichst lang am Leben zu bleiben um den Gegener daran zu hindern das Geschütz nehmen zu können. Wurde der Angriff vorher angekündigt dann genügt die Zeit bestenfalls bis Unterstützung da ist. Hier durchaus auch mal außer Sichtlinie gehen damit der Gegener möglichst wenig Schaden austeilt- und immer wieder kurz ran um zu unterbrechen. Hier geht es nur darum Sekunden zu verschaffen bis hoffentlich Verbündete da sind.

    - Unterbechen, Unterbrechen und nochmals Unterbrechen. Es bedarf nur einem einzelnen Schuss/Schlag um den Gegner zu unterbrechen der sich gerade an deinem Geschütz zu schaffen macht. Achte darauf, gerade in unübersichtlichen Kämpfen wird dort gerne mal ein Gegner "übersehen". Ebenso eignet sich hier der Einsatz von "Dots" (Schadensfähigkeiten die über einen gewissen Zeitraum ticken) Solang dieser Angriff wirkt kann der Gegner keine Punkte einnehmen/Bombem platzieren da er von den Ticks immer wieder unterbrochen wird. Für ihn können diese paar Sekunden da zur Ewigkeit werden.

    Voidstar

    - Behalte die zu schützenden Türen im Auge! Viel zu oft bleiben manche völlig schutzlos zurück oder einzelne mogeln sich am Kampf vorbei und platzieren unbehelligt die Bomben. Mache ich selbst oft genug und es funktioniert nach wie vor - zu gut.

    - Genauso wie bei Alderaan. Unterbrechen was das Zeug hält. Dots nutzen. Es ist ja schön und gut wenn du einen Gegner umgeklatscht hast - es hilft nur nix, wenn ein anderer dafür die Bombe platzieren konnte obwohl es dich nur einen Schuss gekostet hätte um ihn daran zu hindern.

    - In der Angreiferrolle: Viel zu oft sieht man wie mehrere Leute gleichzeitig an der selben Tür versuchen eine Bombe zu platzieren. Macht keinen Sinn. Ist ein Gegner da der einen unterbrechen kann dann unterbricht er in der Regel alle. Das heißt: Einer platziert die Bombe, der Rest geht etwas auf Abstand um nahende Gegner vorher abzufangen und vorrangig durch den Einsatz von CC's daran zu hindern den Bombenleger zu unterbrechen. Hier mit Schadensfähigkeiten aufpassen. Jeder Gegner der sich bewegen kann ist potentiell einer der alle Versuche unterbinden kann, die Bombe platziert zu bekommen.


    So, damit erstmal genug. :)