1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Vienna Freebies verlässt am 19. Februar 2010 Second Life | Vienna ...

Dieses Thema im Forum "Mitglieder-News" wurde erstellt von RSS - Newsfinder, 19. Februar 2010.

  1. Lara Greer

    Lara Greer Neuer Nutzer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    (lustg find ich das nicht !)



    ja leider und auch noch vermietet für 4 wochen(lustg find ich das nicht !)
     
  2. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.945
    Zustimmungen:
    1.017
    Punkte für Erfolge:
    129
    ...und die Miete nicht zurück erstattet?
     
  3. Danziel Lane

    Danziel Lane Superstar

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Gut beobachtet, Watson!

    Mir selbst sind auch ein paar zeitliche Zusammenhänge aufgefallen. Er postet ja in seinem Blog: "Daher erfolgte heute (das war gestern, Donnerstag, der 18.2.; Anm. des Autors) am Samstag der Entschluss, dass wir ..."

    Samstag, das war der 13.2., der Tag, an dem er im neuen Forum... Blog ... Florum ... Flog von SL noch mal so richtig aktiv geworden ist und die freien Boxen angeboten hat.

    Ist das auch der Samstag, an dem der Entschluss gefallen ist?

    Oder ist der Entschluss erst morgen gefallen, aber heute, Freitag, der 19.2. vielleicht der Zahltag für die Sims, so dass die Sims erst heute weg sind, ein Tag bevor morgen der Entschluss gefallen ist?

    Es macht Spaß, solche zeitlichen Zusammenhänge zu entdröseln ... oder daran zu verzweifeln ...

    OK, wir können dem Holger zustimmen oder ihn ablehnen. Ich selbst bin befangen, da gab es etwas zu viel Ärger und ich kann die Motivation, für die er sich so engagiert hat, nicht akzeptieren und auch nicht seine Art des Umgangs mit etlichen Kunden. (Und das ist eine Aussage über mich, nicht über Holger)
    Was ich aber akzeptieren kann, ist eben genau dieses Engagement, dieser Einsatz für etwas, dass mir enorm viel Spaß macht, nämlich SL.

    Ob wir viel oder wenig verlieren ... ob die Facette wichtig ist oder nicht ... ich erlebe glaichzeitig, wie etwas gerade in diesen Tagen zurückkommt ins SL, was mir persönlich viel Spaß gemacht hat, und wo ich eine Menge gelernt habe, über die Organisation von Gruppen bis zum Skripten ziemlich anspruchsvoller Simulationen.
    Diese Menschen haben sich auch fast ein Jahr zurückgezogen, nun sind sie wieder da ... und morgen ist die offizielle Neueröffnung.

    Ich erlebe deutlich, dass auch viele zurückkommen, nach einer Pause, einem freundlichen oder bösen Abschied aus SL.

    Darum bin ich sehr sicher: auch der Holger wird zurückkommen. So wie er sich jetzt gegeben hat, oder verändert mit neuen Erfahrungen. Vielleicht heißt die virtuelle Welt dann nicht SL ... aber dass er diese Welt tatsächlich aufgibt, kann ich mir nicht vorstellen.
     
  4. oookusama Hirano

    oookusama Hirano Superstar

    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm, auch ich habe mal angefangen und Vienna war meine erste Anlaufstelle, menno was habe ich gestaunt was es da nicht alles gibt und der grösste Teil auch noch umsonst..
    Tage habe ich dazugebracht, alles eingepackt was nix gekostet hat, anprobiert, verworfen weil es doch nicht so ganz das war was ich dachte oder besser auf dem Bild zu sehen war und weiter mich da umgesehen.
    Laggi wars schon damals gewesen und hat Stunden gedauert da durch zu steigen, trotzdem hat es Spass gemacht.

    Wenn ich von der Warte eines Neulings ausgehe ist das mit Sicherheit in der ersten, naja auch zweiten Woche immer noch riesig spannend, aber dann kommen Fragen auf.
    Man sieht andere die besser gekleidet sind, fragt sich woher die das haben, fragt sie auch und bekommt LM`s in Massen.
    Bei Vielen ist es doch so das die ersten Wochen eher dem rum rennen nach Sachen am meisten im Kopf herum spukt, weil sie es in dem einem oder anderen Club gesehen haben was auf dem Markt in SL eigentlich so alles möglich ist.

    Für mich gibt es ein kleines Fazit: Vienna hat den Zug verpasst, statt rigeros sich die Leute beiseite zu nehmen die total veraltetes im Angebot da gelassen haben und denen zu sagen: Leute, Ihr müsst Euch schon etwas Neues einfallen lassen so wird das hier für uns alle nicht", hat man alles einfach weiter laufen lassen, kaum mal eine Änderung oder Verbesserung.
    Sowas ist der Tod jeder Sim in der Art wie Vienna es gewesen ist.

    Zitat hier: Die Idee, newbies zu helfen, und Dinge, die "trans" sind, zu verschenken und zu erklären, wie SL funktioniert, was man beachten muss, wie man SL beherrschen lernt..wo die Möglichkeiten sind, wofür SL taugt und wo die Grenzen sind...das mag ich auch...und ich respektiere jeden, der es auf seine/ihre Art macht..


    Das gibt es auch ohne Vienna, man schaue beim Deutschen Info Dienst, ausser mir gibt es da noch zig engagierte Leute die Neulingen immer wieder mit Rat, Tat, Kleidung, Skins und was weiss ich nicht noch allem immer wieder helfen ohne dafür ein Danke zu verlangen oder gar Linden.
    Das schafft man sogar nur mit einer Gruppe dafür müsste man nicht mal Land mieten :))

    Von daher, ich kann gut auf Vienna verzichten, mir tut das nicht weh, die Zeiten ändern sich, es gehen Alte, es kommen Neue, wir werden auch Alt, was solls...
     
  5. Griseldis Exonar

    Griseldis Exonar Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.981
    Zustimmungen:
    1.037
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ganz am Anfang meiner SL-Zeit, also im Mai 2008, hab ich mich dort auch mit Freebies eingedeckt und war völlig hin und weg.. hehehe

    Aber irgendwie ist die Sim auf dem Stand stehengeblieben, die gleichen Häuser, die gleichen Freebies. Das war wohl einfach nicht genug.

    Wenn ich heute mal einem Newbie helfe, geh ich mit dem z. B. in den Gnubie-Store. Wunderschöne Klamotten (da hab ich mein allererstes Artillerie-Kleid her), alles schön übersichtlich und hübsch gemacht. Dort merkt man sofort, was für eine Mühe sich der Simowner gemacht hat, Designer zu finden, die ihre Sachen kostenlos zu Verfügung stellen.

    Und genau das ist es, was ich bei Vienna vermisst habe: Es wirkte irgendwie lieblos.

    Warum man auf einer Sim, die das Freebie schon im Namen stehen hat und noch dazu nur Uraltfreebies anbietet, einen Shop mieten sollte, erschließt sich mir auch nicht wirklich.

    Nichtsdestotrotz ist es natürlich irgendwie auch schade um jede Sim, die verschwindet.

    LG, Exo
     
  6. Astaldiel Serapis

    Astaldiel Serapis Nutzer

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie bei so vielen Dingen gibt es hier immer mehr als eine Sicht auf die Dinge, es sei denn man ist sowieso voreingenommen, z.B. nach dem Tenor: die böse profitgierige Welt... Wer scheitert, findet natürlich leicht alle Schuld in der feindlichen Außenwelt, das erspart einem dann den kritischen Blick auf eigene Fehler (die man immer macht, egal wie schlau man an eine Sache herangeht) und man kann schön in den Jammerchor einstimmen.

    Fakt ist, dass viele Unternehmen SL den Rücken gekehrt haben. Dies liegt aber weniger an dem finanziellen Risiko, denn mit finanziellen Risiken lebt ein ernsthaft agierendes Wirtschaftsunternehmen jeden Tag. Jeder der sich zumindest ansatzweise mit betriebswirtschaftlichen Themen auseinander gesetzt hat, weiß das. Geh doch heute mal ohne Businessplan zu einer Bank und frage nach Existenzgründer-Kapital.... Willkommen in der wirklichen Welt!
    Der größte Fehler von Unternehmen war zu glauben, dass ein Presse-Hype allein und derselbe Marketing-Mix wie RL auch hier funktionieren (man stelle ein eindrucksvolles Geschäftsgebäude hin und mache eine Plakatkampagne). So funktioniert SL-Business aber nicht.

    Fakt ist auch, dass sich Freebies insgesamt verändert haben. Die Freebies aus meiner Startzeit würden heute niemanden mehr hinter dem Ofen vorlocken. Und jeder Newbie kommt heute schon mit einer Grundausstattung auf die Welt, von der wir vor 3 Jahren nicht zu träumen gewagt hatten. in einem typischen Avatarenleben sind Freebies zumeist nur in der Anfangsphase interessant, auch als Anregung für spätere eigene Kreativität.
    RL ist es doch auch so, dass man als Student (RL-Newbie ^^) mit wenig Kohle ein anderes Einkaufsverhalten an den Tag legt als auf dem Karrierehoch. Wer Geld hat, gibt es auch aus. Konsum ist als Teil des Lifestyle ein Grundbedürfnis.

    Ich finde auch nicht, dass man LL einen Vorwurf machen kann, dass sie bei den Homesteads auf die Einhaltung der Bedingungen (kein Heavy Business wie Malls etc) bestanden haben, allerdings war die strategische Vorgehensweise, dies zu unterbinden, und später dann nachzubessern sehr unklug und extrem fehlerbehaftet. Dass hierbei viel Vertrauen aus der kaufkräftigen Nutzerschaft verloren ging, war der Preis den LL für seine Fehler zu zahlen hatte.
    Einen Tag vor Sim-Schließung noch die Werbetrommel für Shopvermietungen zu rühren, ist übrigens derselbe Fehler in Grün. Wie schön, dass man aus Fehlern (der anderer und der eigenen) lernen kann - oder eben nicht. ^^

    Ich stehe auch nicht auf dem Standpunkt, dass im WWW alles kostenlos zu sein hat. Dienstleistungen dürfen ihren Preis haben, auch im Web. Die Akzeptanz von Preis-zu-Leistung beweist auch die Tatsache, wie viel Geld in SL und SL-nahen Dienstleistungen wie Xstreet gelassen wird.

    Zum Thema XStreet kann man geteilter Meinung sein. Ich hätte es als Nutzer besser gefunden, die Freebies separat auffindbar zu machen, so wie es seinerzeit OnRez gemacht hat. Ich kann aber aus Betreibersicht auch verstehen, dass ein Unternehmen, das Geld für Server usw. in die Hand nimmt, die Bandbreite nicht übermäßig an Nonprofit-Inhalte verschwenden will. Das Qualitäts-Argument ist meiner Ansicht nach nur vorgeschoben, da es marketingstrategisch besser klingt als der wahrscheinliche Grund, den ich zuvor genannt habe. Als User finde ich es übrigens viel einfacher, Produkte auf XStreet zu finden. Die Inworld Suche führt einen doch oft in die Irre. Am nutzerfreundlichsten fand ich immer XStreet Angebote mit Hinweis auf Bezugsquellen inworld, da man sich so auch vor Fehlkäufen schützen kann. Auch das ständige "Geld nach XStreet transferieren müssen" bringt viele dazu, bei XStreet zu stöbern und dann inworld zu kaufen. Als Anbieter habe ich inworld übrigens noch nie so gut verkauft, seit ich meine Sachen konsequent bei XStreet liste. Freunde von mir haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Dass einige Standorte in SL besser funktionieren als andere, liegt meist an einem lebendigen (auf Änderungen der Bedingungen reagierenden) Konzept und konsequenter Lagvermeidung. Also an den Dingen, die MAN SELBST beeinflussen kann. Jammern hat nur in den seltensten Fällen geholfen. Leider.
     
  7. XPhile Boucher

    XPhile Boucher Superstar

    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vienna geht, und?

    es ist lediglich schade um das cg! die sim war eh nie die schönste, die shops waren eh nur von newbies ohne kohle besucht worden.

    und nun geht holger gilruth aus secondlife. Und? Er hat schließlich noch genug alts, die auch hier im forum bekannt sind...
     
  8. Ach lasst doch den Leuten ihr Gejammer. Damit fühlen sie sich wichtig und gut wenn sie abhauen. Jeder brauch am Ende mal noch so einen saftigen Kick, in der Art: Jetzt zeig ich es euch nochmal richtig bevor ich verschwinde. PÜH :roll:
     
  9. Shanti Pearl

    Shanti Pearl Guest

    Vienna geht, na und reisende soll man nicht aufhalten.


    schade ist es trotzdem mir hat vienna geholfen aber wie schon gesagt die sachen sind mit der zeit verstaubt, durch midnight mania udn free gifts der designer und durch das G.I.C bekommt man bessere Sachen als wie in letzter zeit in vienna.

    meine 2 cents
     
  10. Falsch. Die meisten Unternehmen, die sich in SL engagiert haben (sowas wie IBM ist eine Ausnahme), wollten hier doch nicht nachhaltig arbeiten oder gar Gewinn machen. SL generiert bestenfalls Kleckerbeträge, die für diese Unternehmen zu schade sind, der Arbeitsaufwand frisst den möglichen Gewinn eh auf. Nein.

    Die Rechnung sieht anders aus und funktionierte nur zur Zeit des SL-Hypes: ein Werbespot zu einer guten Zeit (30 Sekunden) kostet vielleicht 30-50000 Euro. Darin ist die Produktion noch nicht eingerechnet. Den Spot sieht man nur im Fernsehen und er kommt womöglich nicht an.

    Bau ich mir in SL eine Sim oder lasse es meinetwegen für 10.000 € bauen, miete das dann für ein Jahr und gebe es danach auf, kann ich eine Pressemitteilung "Firma XY nun in Second Life!!!" rausgeben. Da die Presse gerade geil drauf ist, wird darüber in allen möglichen Zeitungen darüber kostenlos berichtet und ich habe für sehr viel weniger Geld als für einen sauteuren Werbespot sehr viele Menschen erreicht, die ich mit dem Werbespot niemals im Leben erreicht hätte.

    So rum wird ein Schuh draus. Die SL-Präsenz war nur das Vehikel, dass viele hype-geile Medien unkritisch darüber schreiben, wie fortschrittlich man ist und in SL. Markennennung und Markenbewußtsein.