1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Virtuellen Film drehen

Dieses Thema im Forum "Rechtswissenschaft & Gesetze" wurde erstellt von SL-Josef, 16. Oktober 2010.

  1. SL-Josef

    SL-Josef Neuer Nutzer

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im realen Leben gilt ja: Ich darf frei einsehbare Häuser (oder Schlösser, Burgen, Firmen, Denkmäler usw) von außen filmen, ohne Rechte zu verletzen.

    Aber was ist, wenn ich z.B. in SL in eine Uni gehe und dort etwas mache, und dies mit einer Bildschirmaufzeichnungs-software (z.B. demobuilder) aufzeichne. Mit anderen Worten: Ich mache Filmaufnahmen in einer virtuellen Welt.

    Wer hat die Rechte für Innen bzw. Außenaufnahmen: Der Landinhaber, der Landmieter, der Ersteller des Gebäudes oder der Besitzer des Gebäudes?
     
  2. Lex Congrejo

    Lex Congrejo Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    http://www.google.de/url?sa=t&sourc...sg=AFQjCNExQQLG4l5z9k0kJH8kNum9JXWIdQ&cad=rja

    Die Rechte an virtuellen Gütern hat normalerweise der Ersteller, wenn nicht an Andere abgetreten, da macht SL und RL keinen Unterschied.
    Wenn ein Creator absolut nicht möchte, dass seine Kreationen abgelichtet, bzw. gefilmt werden, muss er expliziert darauf hinweisen.
    Beim Ablichten von Gebäuden (innen/aussen), Landschaftsaufnahmen (SIM) und Avataranhäufungen sehe ich da keinen Sinn drin, allerdings bei Lehrveranstaltungen, die aufgezeichnet werden, muss die Erlaubnis eingeholt werden.
    Theoretisch gilt das Gleiche für virtuelle Theater- und Konzertaufführungen.
    Allerdings kenne ich bisher keinen Fall in der virtuellen Welt, wo sich jemand beschwert hätte, dass seine Kreationen auf einer Videoplatform (yT, Vimeo, myVideo, etc) Inhalt eines Clips waren.
    Aber was nicht ist, kann ja noch kommen.
     
  3. Paulchen Peapod

    Paulchen Peapod Gesperrt

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe mal im Apfelland 5 dumm-Avas,mit Nazi Uniform die mit erhobenem rechten Arm und Sieg Heil Geste da tanzten,aufgenommen,das Video auf myvideo eingestellt und den Link über eine Freundin an einen Linden weitergeben lassen. Mir ist danach nichts passiert,mindestens einer der auf dem Video zu erkennenden Avas ist dagegen gelöscht worden.
     
  4. Christoph Balhaus

    Christoph Balhaus Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ist in den TOS eindeutig geregelt:
    Also das was du dir anschauen kannst darfst du auch filmen und veröffentlichen.