1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Virtuelles Sexspielzeug vor Gericht

Dieses Thema im Forum "Medienberichte über Second Life" wurde erstellt von Doktor Schnyder, 6. August 2007.

  1. Hannibal Hudson

    Hannibal Hudson Superstar

    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Natürlich kannst du das machen, hast mir dann aber trotzdem eine Idee gestohlen, und dementsprechend mein geistiges Eigentum. :)

    Mal davon ab, würd ich es eher lächerlich finden dich dann deswegen anders zu belangen, als durch öffentliche Blossstellung, aber ich verfolge auch keine kommerziellen interessen in SL.
    (Nagut minimale kommerzielle Interessen habe ich auch) ;-)
     
  2. Caschd Loon

    Caschd Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    grundsätzlich
    , es gibt in sl kein patentrecht----fällt also total flach
    , es gibt in sl kein coryright im rechtlichen sinne--- fällt also auch flach

    es gibt ein recht des geistigen eigentums, richtig darus resultiert das urheberrecht. die auslegung des geistigen eigentums ist jedoch etwas differenzierter zu sehen, da wir hier in den diskussionen von deutschem recht ausgehen, und nicht von amerikanischen recht, wo die klage erhoben wurde.
    da wir uns in einer welt bewegen die nach amerikanischem recht gebaut wurde und auch entsprechend dieser gesetztgebung unterliegt, ist diese auch hier anzuwenden zur urteilsfindung (es sagt aber noch lange nichts aus über folgeklagen in anderen ländern)

    das gröbste was passieren kann seitens linden ist das das der entsprechende account geschlossen wird. geistiges eigentum im sinne dessen ist gurndsätzlich die herstellung. die herstellung einer einfach vorliegenden programmrotine alleine stellt keine verstoss da.

    was jedoch ein verstoss darstellen kann ist die vollständige kopierung dessen und die anscheinerweckung das es sich hier um das gleiche produkt, billiger und bedingt handelt.

    somit ist schon richtig das die anscheinerweckung durch gleicher name das hauptproblem sein wird. die haftbarkeit ist was anderes.

    interessant wird es sein in wie weit es funktioniert das jemand so konkurenz vom markt nehmen kann.... denn das wird die folge sein.
     
  3. Leonhardo Regenbogen

    Leonhardo Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Was wäre, wenn jemand die Phrase "Copyright abschaffen!" unter Copyright stellt und allen, die diese Phrase weiter publizieren einen Abmahnbrief wegen Copyrightverletzung schickt. Das wär natürlich absurd und kein vernünftiges Gericht würde das durchgehen lassen. Aber so oder ähnlich konnte man durch übertriebenes Copyright das Recht auf freie Meinungsäusserung abschaffen.

    Also ich halte mich persönlich an Copyrightbestimmungen nur damit ich keinen Ärger bekomme :wink:, habe aber die moralische Achtung vor dem Copyright dank der Medienindustrie und dem Missbrauch durch Abmahnanwälte völlig verloren.

    Deswegen würd es mich freuen, wenn für die Urheber geistiger Kreationen irgendwann ein anderer Weg gefunden würde, sie angemessen zu entlohnen, so dass wir das Konzept des Copyrights nicht mehr brauchen.

    Dann würden solche Fälle wie dieser hier nicht mehr vorkommen.

    Leon
     
  4. Hi Ruven,
    klar ist die Sache OK wenn ich das Progamm selber schreibe.
    Ware ja noch schöner, Softwarepatent in SL oder was!
    Der Quellcode wird sich auch stark unterscheiden, da SL die Möglichkeit bietet den code nicht öffentlich zugänglich zu machen und er von einer anderen Person geschrieben ist
    Falls er copy ist, wird das wohl von jedem so ausgelegt das er auch frei nutzbar ist.

    Du verteibst Vendoren, war das deine Idee?


    By the way, geistiges Eigentum ist nicht automatisch rechtlich geschützt siehe Wikipedia

    Gruß Hoerman
     
  5. Ruven Boucher

    Ruven Boucher Freund/in des Forums

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Soso... und wie begründest du das Glücksspielverbot? Dafür gab/gibt
    es auch keine Richtlinien sondern es wurde aus dem Gesetz
    der USA übernommen. Warum sollte das bei dem
    Copyright anders sein?

    Grundlage sind doch immer die RL Gesetze.

    So denke ich zumindest.
     
  6. Caschd Loon

    Caschd Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das glückspielverbot begründet sich auf den bestimmungen von linden.
    erstens ist es in sl vielfach noch vorhanden smile

    zweitens ist glückspiel in den usa nicht generell verboten sondern nur in einzelnen staaten.

    eine rechtliche klärung hierzu wird sich nur vor gericht ergeben. das wird aber sicher so nicht stattfinden wie es erwartet wird und es wird auch immer wieder diese streitereien geben.
    grundsätzlich wollte ich auch damit nur sagen, das die diskussion nicht so einfach auslegbar ist und nicht generell mit den üblichen urheberrechtsverletzungen zu sehen ist.
    den was ist das geistige eigentum bzw das zu schützende programm/idee?

    das hauptprogramm?
    second life selber

    eine programmrotiene des eigentlichen hauptprogrammes?
    der avatar
    das objekt
    das bild
    die textur
    der script
    die individualität

    ein gemaltes bild ist nicht geschützt vor fälschung aufgrund der benutzen farben, und ein bild gilt auch nicht als felschung wenn nur ein teile nachgemalt wird.

    @Raven
    ich habe kein patentamt von Linden oder sl gesehen (wäre vielleicht eine idee um hier problemen vorzubeugen)
    ich habe auch noch keine stelle in sl gesehen wo man ein copyright eintragen kann (was eigentlich möglich wäre wenn man die namensvergabe beschränkt)

    man muss ich über eins im klaren sein sl ist ein spiel und kein rl bussines was viele immer mehr verwechseln
     
  7. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja aber ist es noch ein Spiel wenn der gute Mann seinen Sex Generator für 48 US Dollar verkauft und sogar schon RL Angestellte hat ?

    Gut jetzt kommen beide aus den USA wo man ja sogar MC Donalds verklagen kann wenn der Kaffee zu heiss ist aber was wäre wenn der andere ein Chinese wär oder ein DEUTSCHER ?
     
  8. Caschd Loon

    Caschd Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn ich leute anstelle dir für mich ein spiel betreiben, ist das einzig und alleine ein privatvergnügen. die geschäftsplattform auf der ich mich bewege ist dabei unabhänig.
    sl ist ein spiel egal wieviele angestellte sich einer besorgt.
    ich erinnere mich an die guten alten onlineversteigerungen aus diablozeiten mit dem virtuellen gegenstand. (eigentum von blizzu hiess es da und wurde glaube ich so auch mal bestätigt rechtlich)

    grins nette überlegung chinese vs deutscher, wäre wohl dann ein fall für die hohe politik, gröhl man stelle sich die schlagzeile vor (tatata tagesschau ..... merkel intervinierte bei den chinesen wegen sl ........ ) grins wenigstens würde ihre frisur in sl besser aussehen lol
     
  9. Wie kommst Du denn darauf ??

    Also wenn ich etwas machen kann, mit dem ich Geld verdiene, mit dem ich vielleicht sogar viel Geld verdienen kann, für das ich Leute einstellen kann, ist das Business. Egal worauf es basiert, und wenn es ein Spiel ist.

    Oder willst Du sagen, Bundesliga Fussball ist schliesslich auch nur ein Spiel, weil Fussball ein Spiel ist ?

    nadja
     
  10. Caschd Loon

    Caschd Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    hallo nad
    genau das ist es er hat eine firma für sich, das ist business, sein business

    sl ist ein spiel ein game eine verkaufbare wahre und somit eine plattform die er nutzt für sein business.

    er erhebt nun anspruch auf etwas auf der spielplattform die er für sein business nutzt.
    und das wird letztendlich auch der rechtliche streitpunkt, auch nach amerikanischem recht sein

    im übrigen
    fussball ist ein spiel, sag dir jedes lexikon :D
    das was daraus an business gemacht wird und den businesscharakter ausmacht und zum geschäft führt, ist im übrigen lizensiert und unterliegt einem antrag mit prüfung und erlaubnis :)
     
  11. Caschd Loon

    Caschd Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  12. Nein wird es nicht.

    Wie Du vielleicht weisst, bin ich Unternehmensberaterin, genauer gesagt SAP Beraterin. Die Platform auf der ich zb Berichte oder Programme entwickelt, ist SAP, für die ich ( meine Firma, der Kunde etc ) Lizenzen zahle.

    Die Programme/Berichte/Prozesse was auch immer ich darauf entwickle, verkaufe ich allein ( bzw meine firma ) an den Kunden. Mein geistiges Eigentum, meine Entwicklung auf einer fremden Platform.

    Nichts anderes sagte ich :)

    nadja
     
  13. Caschd Loon

    Caschd Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nad,

    grins jepp deine tätigkeit für sap ist mir durchausbekannt smile, die von anderen plattformen programmen wie antivir im übrigen auch, um ein zweites beispiel einbringen zu können.

    letztendlich sage ich ja nichts anderes, das du eben lizenzen besitzt, oder erwerben musst, um hier dein geschäft machen zu können auf der jeweiligen plattform.
    es ist jedoch sehr streitbar, ob der einstieg in sl als lizenserwerb gilt und somit den schluss zuläßt.

    es gibt nichts streitbareres wie ein urheberrecht wenn es global im raum steht.

    grins ok den schuh mit dem fussball muss ich mir anziehen hatte ich etwas zu ungenau gelesen.

    kd
     
  14. Alain Villiers

    Alain Villiers Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Abschnitte 1.3 Absatz 3 und 3.2 in Lindens TOS regeln die Frage der Rechte am User-generierten content so eindeutig, wie es nur gehen kann: Du bist der Urheber von allem, was du selbst erstellst. Lediglich ein Nutzungsrecht innerhalb des Spiels musst du LL einräumen sowie das Recht, Deinen content für Software-Testzwecke und zu ihrer Promotion/Eigenwerbung einzusetzen.

    Wenn das SexGen Bed durch die Zusammenstellung von Prims, Texturen und Scripten eine gewisse Gestaltungshöhe und Unverwechselbarkeit erreicht, sodass man es als Werk bezeichnen kann, kann Kevin Alderman selbstverständlich seine Urheberschaft geltend machen.

    (In Wirklichkeit ist das ganze natürlich viel spitzfindiger, denn die Frage, ob es im Moment der Nutzung das Bett ist oder nur ein Abbild davon, das durch den Code des Viewers und über Internet-Datenpakete dem Nutzer zugesendet wird, wird eine Rolle spielen... )

    Der Fall hat aber noch eine andere Komponente, und nur deswegen macht er internationale Schlagzeilen: PayPal und mit zweiwöchiger Verzögerung auch Linden Research, Inc. haben aufgrund einer richterlichen Verfügung die Realdaten und sämtliche Transaktionsdaten des Avatars Volkov Catteneo an den Anwalt von Alderman herausgegeben. Catteneo hat übrigens niemals bestritten, dass es sich um das Originalbett von Alderman handelt, sondern rühmt sich bei jeder Gelegenheit: Ich bin kein Anfänger. Ich habe falsche Daten angegeben. Keiner wird mich finden.

    http://secondlife.reuters.com/stories/2007/08/06/linden-hands-over-john-doe-information/

    Aus diesem Grund könnte der Threadtitel auch heissen: "Urheberrecht in SL vor RL-Gericht", und die Frage, ob du deinen für teures Geld selbst erstellten content gegenüber den Lindens und anderen Mitspielern schützen kannst und ob du Linden Lab zwingen kannst, bei der Durchsetzung deiner Ansprüche mitzuhelfen, wird von der corporate community weltweit mit grossem Interesse verfolgt.
     
  15. Hi,
    wirklich spannend ist die Frage ob er die Urheberschaft nur in SL, also Aufgrund der ToS von LL oder auch im RL nach der RL-Rechtsprechung, geltend machen kann.

    Gruß Hoerman
     
  16. Alain Villiers

    Alain Villiers Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann er. Es gibt nur das RL. Eine SL-Rechtsprechung existiert nicht. Die Lindens haben nur die im Designbereich übliche Rechteübertragung eingeschränkt.

    Das Bett ist 3D-Design mit Skripten und diese Frage wird fast jeden Monat von Spieledesignern vor amerikanischen Gerichten geklärt.
     
  17. Hi,
    wenn Volkov Catteneo aus seiner Sicht glücklicherweise ein Bett erworben hat bei dem die Rechte auf copy und resell stehen, wird die Frage der Urheberschaft nicht im Vordergrund stehen. Sondern ob das Aneignen des Betts mit Kopier und Resellmöglichkeiten rechtens war.

    Gruß Hoerman
     
  18. Alain Villiers

    Alain Villiers Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  19. Ahja,
    danke für den link!
    Dann wird das wohl auf ein Katz und Maus Spiel innerhalb von SL hinauslaufen.

    Gruß Hoerman
     
  20. Caschd Loon

    Caschd Loon Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    smile so oder so die sache bleibt interessant.

    letztendlich ist und bleibt es, es wenn er sich es unrechtmässig zugeeignet hat, ein betrug

    trotz allem ist eben die frage des urheberrechts und die folgen eine eine sehr interessante sache finde ich.

    und wie alain schon sagte, in wirklichkeit, und das lese ich in der rechtsprechung immer wieder, ist es eben viel komplizierter.