1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Was mögt ihr am Verhalten anderer in SL?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Jaqueline Mehring, 28. Juli 2009.

  1. Wer sagt, dass Kuscheln sozialistisch ist?

    Sozialistisches Kuscheln....ein gutes Oxymoron! ;)
     
  2. Walt Faulds

    Walt Faulds Freund/in des Forums

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn du bemerkt hast, dass 2006 Schostakowitch Jahr war und Ligeti gestorben ist, mag ich dich auch.

    Ich mag Leute, die von mir nicht verlangen für alles Verständnis zu haben.

    Ich werde z.B. nicht in den Puff gehen um zu sehen wie das ist. Und mich in SL auf 'ne Streckbank legen oder in einen Käfig sperren zu lassen um die Freuden anderer nachvollziehen zu können kommt nicht in die Tüte. :)
     
  3. Ekki51 Allen

    Ekki51 Allen Guest

    Hallo,

    ich mag Leute, die davon ausgehen, das jedes Lebewesen von Natur aus gut ist,
    - Leute, die lieber lachend, statt weinend durch Leben gehen,
    - Leute, die meine Freundlichkeit und mein Lächeln ehrlich zurückgeben
     
  4. REDBARON Laval

    REDBARON Laval Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du provozierst meinen Kleingeist aber hartnäckig heraus: nun denn !

    > Als Stilfigur ist das Oxymoron daher in der Lyrik und der dichterischen Prosa von Bedeutung.
    >[Beispiele]
    >Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke

    ich ergänze die Liste wie folgt:

    Bullen sind Schweine oder das BullenSchwein

    wobei diese Aussage wiederum ein Oxymoron in sich einschließt, was aber das betroffene
    Individuum oder die Menge der betroffenen Individuen für sich selbst entscheiden können.

    Damit die Diskussion sachlich nicht im Sinne meiner grundsätzlichen Überzeugung falsch auf-
    gefasst werden kann weise ich auf den biologischen Bezug von Individuum im Sinne von

    biol.: ein Tier als Einzelexemplar seiner Art
    hin und nicht auf den umgangssprachlichen
    (umg.) ein Mensch, den man als unangenehm empfindet.

    Der aufmerksamen LeserIn und dem aufmerksamen Leser fällt dabei auf das der Autor
    auch hier wieder einen kleinen sprachlichen Drahtseilakt eingebaut hat. Denn in der Natur
    wie wir sie kennen ist das BullenSchwein oder die BullenSchweine im Sinn von Tieren eher selten anzutreffen.

    Die logische Konsequenz aus diesem Zusammenhang, und ich weise immer noch darauf hin
    das ich mich von der umgangssprachlichen Bedeutung von Individuum distanziere, ist - es
    kann sich nur um ein Fabelwesen handeln. :)

    *Ruhe im Publikum*

    Ja die lieben Fabelwesen. Um die geht es aber garnicht :p

    Ich wollte nur dargelegt wissen, warum ich die kleingeistige Formulierung "BullenSchwein"
    weiter oben durch "parasitäre Elemente" ersetzt habe.

    Parasitismus ? Wikipedia

    >Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar
    >nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt getötet.

    In einer "modernen" Gesellschaft kann "Wirt" auch durch "Steuerzahler" ersetzt werden,
    wobei es nur in seltenen Fällen zu Tötungsdelikten kommt. Das war jedoch nicht immer so.

    Wer nun direkt oder indirekt vom Wirt lebt ist ein Schädling. Musikalisch wurde dieses Thema
    von "Wumpscut" mit dem Album "Schädling" aufgearbeitet.

    Kommen wird zurück aufs Thema: Oxymoron

    kriminelle Gesetzgebung,

    ist oberflächlich ein Oxymoron, weil dem gemeinen "Wirt" unterstellt wird, sich im Glauben
    zu finden Recht und Ordnung basieren auf Gesetzgebung. Demnach würde in Teilen oder
    in ihrer Gesamtheit "Recht und Ordnung" als kriminell bezeichnet. Was wiederum einschließt,
    wer auf sein "Recht" besteht ein Krimineller ist.

    Bei genauer Betrachtung und dem erfahrenen "Wirt" sowieso bleibt nicht unerschlossen
    das vor Gericht nur Urteile aus- und nicht "Recht" gesprochen wird. An dieser Stelle darf
    man bereits Zweifel anbringen ob "kriminelle Gesetzgebung" nicht doch *kein* Oxymoron
    ist.

    Ich vermeide an dieser Stelle konkrete Beispiele anzuführen, dies würde den abstrakten
    Charakter der Schrift verwässern und auf eine kleingeistige, detailverliebte Diskussion auf
    Bildzeitungsniveau herabsetzen, was die aufmerksame parasitäre Obrigkeit veranlassen
    könnte eine widerwärtige basisdemokratische Masse ausgemacht zu haben und diese mit
    geeigneten "Oxymoronen" niederschlagen zu wollen.

    *Mahlzeit*
     
  5. Akiko Qinan

    Akiko Qinan Foren-Neko

    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :backtotopic
     
  6. REDBARON Laval

    REDBARON Laval Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    - mag Leute die schon mittags blau im Forum auftauchen und die weisse Fahne hissen
    Danke für Deine mütterliche Gedult ich weiß soetwas sehr zu schätzen ;)

    und ich mag Leute die solch schönen Sätze ihr geistiges Eigentum nennen dürfen:

    Er verstand darunter die philosophische Darstellung eines als System gedachten und den Einzelwissenschaften vorgeordneten Denkgebäudes, dem eine „gewöhnliche“ Zusammenstellung des empirischen Wissens erst nachzufolgen hat.

    *einfach nur schön*
     
  7. Ekki51 Allen

    Ekki51 Allen Guest

    ich mag Leute,

    die es verstehen, sich für alle verständlich auszudrücken und sich nicht hinter mehr oder minder geistvollen philosophischen Allgemeinplätzen zu verstecken

    verständlich für alle zu reden ist die wahre Kunst des Streitgespräches
     
  8. Shania Singh

    Shania Singh Freund/in des Forums

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich schliesse mich hier mal Ekki an....
    und grübel immer noch in weit das alles zum Thema gepasst hat.. oder ob man das eventuell nicht komplett woanders hin schieben müßte