1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Welcher Viewer wäre für mich am besten geeignet?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen zu SecondLife" wurde erstellt von Archon Short, 1. Juni 2016.

  1. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Moinsen,

    aktuell nutze ich ja den Firestorm Viewer, aber irgendwie treibt der meine CPU aktuell zu Höchsttemperaturen von 66°C.
    Ok, ich hab den Boxed-Lüfter gegen einen großen Alpenföhn ausgetauscht, aber der sollte ja um einiges besser kühlen.

    Aber gibt es Viewer, die 8-Kern CPU´s unterstützen?
    Meine Grafikkarte wird nichtmal annähernd ausgelastet aktuell, früher sprangen dort die Lüfter an, wenn ich SL nutzte, aber die hat auch neue Kühler bekommen und ist nun völlig entspannt.

    Die oberfläche sollte "Firestorm" ähnlich sein, da ich mich daran einfach gewöhnt habe.


    Vielleicht gibt es sowas ja.
     
  2. Vesta Pearl

    Vesta Pearl Gesperrt

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich nutze fürs Ausgehen den Singularity; zum mesh upload den Fire. Hab nen iMac.
     
  3. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    moin auch ... ich nehme an bei deinen 8 Kernen hast du hyperthreading mit dabei ... da gibt es (soweit mir bekannt) keinen Viewer, der das unterstüzt.
    Das Tool MSI-Afterburner wirst du vieleicht kennen.
    Lese grade bei den Temeraturen da ab für die GPU 55° und für die CPU 42° (GTX570-Phantom und I7-2600K).
    Ich habe mir damals neben den Gehäusekühlern den Corsair-Wasserkühler eingebaut und bin da sehr zufrieden.
    Einmal im Monat mit Föhn und Stabsauger reine machen und den PC nicht irgendwo einbauen (aber das weist du sicher).

    Ansonsten wenn das alles gut funktioniert einfach den Fierstorm weiter nutzen würde ich sagen.
    LG
    Sumy
     
  4. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Naja, Gehäuse ist: http://www.technikcoach.de/4-he-ser...it/ohne-nt-2?gclid=CNfdt7a8hs0CFQso0wodargHvA
    AMD FX 8350 (also ja, hyperthreading)
    M5A97 EVO R2.0
    ASUS GTX 650 Ti

    Dazu ströhmungsoptimierte Luftführung im Gehäuse.
    - Also hintere Lüftungsgitter sind abgeklebt und die Luftführung geht vorne rein und hinten raus.
    - Vorne zwei 120mm/140mm Lüfter hinter den Staubfiltern
    -- Luftführung 1 läuft über 4 Festplatten und die Grafikkarte aus dem Gehäuse
    -- Luftführung 2 Läuft über das DVD-Laufwerk und die CPU an dem 80mm Lüfter hinten und dem Netzteil aus dem Gehäuse

    Das Ding ist intern absolut staubfrei, aber eine Wasserkühlung wäre auch mal ne Überlegung.

    Im Normalbetrieb mit Photoshop, Ableton Live oder Studio One kommt die CPU nicht über 55°C, und das auch nur wenn ich sie bis zum Maximum belaste.
    Nutze ich nun Firestorm, dann geht die Temperatur innerhalb von 15 Minuten von 44°C auf 65°C.

    Naja, nachher mal schauen was ne gescheite Wasserkühlung kostet.
     
  5. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Bei einer Wasserkühlung auf dem AMD FX 8350 gibt es Vereisung *gg*

    Der Alpenföhn ist schon völlig ausreichend. 66 Grad ist eine gute Betriebstemperatur.
    Der SL-Viewer /Firestorm unterstützt Multithreading, aber ich glaube kein Hypertrading. Das Flag ist zumindest gesetzt und
    unter Ubuntu Linux wird die Last auf die Kerne verteilt (6 Kerne). Wobei im Wesentlichen 2 Kerne höher belastet sind als die übrigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2016