1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Wie empfindest Du den Anteil RL ...

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Uli Jansma, 16. September 2009.

  1. Uli Jansma

    Uli Jansma Inworld Koordinator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.298
    Zustimmungen:
    1.507
    Punkte für Erfolge:
    154
    ... den Deine Mitspieler in SL mit einbringen?

    Diese Frage wurde bei der Inworld Diskussion über unser Monatsthema gestellt. Leider konnten nicht alle zu diesem Event kommen. Daher die Frage hier, damit jeder die Möglichkeit hat, zu reagieren.

    *Stellt eine Dose mit Keksen und einige Kannen mit Kaffee und Tee hin*
     
  2. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    /me versteht die Frage nicht^^
    vielleicht noch zu früh..
     
  3. *sich einen Keks mal holt
    danke uli!

    Also ich verstehe die Frage so das wir uns darüber austoben sollen ob es gut oder schlecht ist wieviel RL manche Freunde von uns in SL einbringen oder?

    Bei manchen Freunden muß ich sagen das mir das zuviel wäre - weil das RL total an ihnen vorbeigeht. Evtl. sogar darunter leidet und ich denk mir iwann werden auch diese Leute aus ihrem Cyberschlaf aufwachen und feststellen müssen das sich durch die "abkapselung" einfach viel verändert hat - evtl. stehen diese Leute "alleine" da.

    Einige verbinden es ganz gut und benutzen es einfach um mal abzuschalten vom Streß auf Arbeit etc.

    Ich war auch leider mal ein Hardcore-Zocker was SL anbelangt - aber mußte iwann feststellen das mein Tag nur noch aus Arbeiten - heimfahren - SL zocken - schlafen - Arbeiten bestand.
    Aber iwann wird man von der Realität eingeholt und merkt das man vieles vernachlässigt hat.
    Abgesehen davon ist dann RL wichtiger geworden :mrgreen: <3
     
  4. Uli Jansma

    Uli Jansma Inworld Koordinator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.298
    Zustimmungen:
    1.507
    Punkte für Erfolge:
    154
    ... oder auch die RL Informationen, die Du von Deinen Bekannten/Freunden in SL bekommst.
     
  5. Kila Shan

    Kila Shan Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.940
    Zustimmungen:
    1.016
    Punkte für Erfolge:
    129
    Ich verstehe die Frage ganz anders als Marcella.

    Nicht wieviel die Leute ihre Zeit in SL verbringen, sondern wieviel sie von sich preisgeben, ob freiwillig oder unfreiwillig.

    Als ich mit SL anfing, da war die Trennung von SL und RL noch sehr viel größer. Ich selber habe von mir sehr wenig bekannt gegeben, weder der RL Name, noch der Wohnort, ich war der Meinung, das geht keinen was an. Mittlerweile seh ich das nicht mehr ganz so streng, aber wenn ich mit jemanden plaudere, und er stellt gleich diese Fragen, dann blocke ich komplett ab.
    Meiner Meinung nach muss man sowas nicht am Anfang fragen. Freunde (keine Bekannten) wissen recht viel von mir. Nur aushorchen lasse ich mich nicht.

    Und dann anderesrum, es gibt Dinge die möcht ich vom meinem Gegenüber gar nicht wissen. Manche Leute meinen, sie müssten mir ihre Lebensgeschichte gleich erzählen (sehe ich aus wie Fr. Dr. Sommer?)
    Es interessiert mich einfach nicht. Haben sie keinen Friseur? Macht die Anonymität es leichter, über Probleme im RL zu reden?

    Und als dann Voice aufkam, da bekam man viel RL unfreiwillig mit. Ob da nun der Fernseher im Hintergrund läuft, man hört Streitgespräche mit, hört Essen und sonstige Geräusche (die führe ich nicht weiter aus *gg*). DAfür gibt es den Aus-Knopf beim Voicen.

    Alles in allem, man erfährt mittlerweile mehr RL als noch vor zwei Jahren, die Leute sind unbekümmerter geworden, so mein Eindruck.
     
  6. Also RL-Details von ein paar Freunden habe ich - aber nicht von allen.
     
  7. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    ok jetzt versteh ich die Frage besser.. zweiter Kaffee hat gewirkt hihi^^

    Also ich trenne RL und SL relativ strikt, was aber nicht heisst das ich alles an Infos abblocke. Ich denke, wenn man sich länger kennt und länger befreundet ist, passiert das ganz automatisch das auch RL-Dinge mit einfliessen in die Gespräche. Warum auch nicht?
    Ich selbst bin schon zurückhaltend, da spielen auch negative Erfahrungswerte mit. Aber nach einiger Zeit beginne ich dann schon abzutauen. Aber ich lasse nichts erzwingen. Wenn einer drängelt und mich mit Fragen löchert, block ich sofort ab. Aber wenn ich jemand richtig mag und er meine Grenzen respektiert, öffne ich mich manchmal ganz von alleine. Mitlerweile gibt es auch 2-3 leute in SL die richtig viel über mein RL wissen, einer davon kennt sogar mein wahres Antlitz :)

    Andersrum: Wenn eine neue Bekanntschaft sofort mit RL loslegt, werde ich mißtrauisch und vorsichtig. Ich fühle mich dann auch indirekt genötigt ebenfalls mein RL preiszugeben. Aber wenn mir jemand was aus RL erzählen will, und ich nicht das Gefühl habe sofort das selbe tun zu müssen, hab ich überhaupt nichts dagegen.

    Und wie gesagt, bei engen Freunden ist es eh normal das man sich immer besser kennen lernt, und da fliessen automatisch RL-Informationen mit ein, und da spricht auch nichts dagegen.
     
  8. Franziskus Faith

    Franziskus Faith Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sehe "die Anderen" in SL nicht als Mit"spieler"!
    Da ich erst kurze Zeit in SL bin kann ich keinen Vergleich zu "früher" anstellen.
    Bisher habe ich hauptsächlich Erkundungsspaziergänge gemacht und daher keinerlei "zufällige" Begegnungen gehabt. Allerdings gehe ich auch davon aus, dass ich mich, in solch einer Situation, nicht anders verhalten würde, als in der realen Welt.

    Gruß
    Franziskus
     
  9. BukTom Bloch

    BukTom Bloch Freund/in des Forums

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    "Wie empfindest Du den Anteil RL ... ... den Deine Mitspieler in SL mit einbringen?"

    Guten Tag,

    hm. Eigentlich kann ich auf die Frage nicht antworten, da ich noch niemals SL gespielt habe.
    Ich war immer Bewohner.

    SL ist m.E. auch kein Spiel, obschon es einige RP`s innert SL gibt.

    Weiterhin bin ich ja auch ein relativ extremer Fall, da ich grundsätzlich nicht anonym bin, nur einen Avatar habe, etc.

    "
    Wie empfindest Du den Anteil RL ... ... den die anderen Bewohnerinnen und Bewohner in SL mit einbringen?"

    Evtl. darf ich die Frage ja dergestalt umformulieren.

    Dennoch bleibt die Antwort in mehrfacher Hinsicht schwierig.
    Es ist mir eigentlich sympathisch, wenn jemand, so wie ich auch, nicht anonym ist. Sehr viele sind es aber- nun: warum nicht ... wenn ich nur mit Nichtanonymen mich unterhalten würde- da würde ich auf viel zu viel Positives verzichten müssen.

    Wenn etwas von RL eingebracht wird- im Grunde kann ich da dann allerdings nie wissen, ob es stimmt oder nicht. Auch Fotos oder voice bieten da ja nicht wirklich "Sicherheit" ..
    Aber- brauche ich die? Nicht unbedingt. So glaube ich zunächst einmal Jedem Alles. Warum auch nicht, solange dies niemandem schadet?

    Interessant finde ich, das Menschen mit mehreren Avataren möglicherweise in unterschiedlicher Gestalt an mich heran treten, ohne daß ich das weiß. - Dies ist für mich ein weiterer Grund mir möglichst selbst treu zu bleiben, und nicht diesem Jenes zu erzählen und Jenem dann doch etwas ziemlich bis reichlich Anderes...!

    Ist es mir zuviel oder zuwenig, was Andere einbringen?
    Ich weiß es nicht. Es ist ja auch ganz unterschiedlich. JedeR soviel wie er / sie mag, bzw. wie es ihm oder ihr guttut.

    Es ist ok so wie es ist, denke ich.

    MfG
    BukTom

     
  10. Suh Oh

    Suh Oh Freund/in des Forums

    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    211
    Punkte für Erfolge:
    43
    hmmm .... RL aus SL raushalten ging eine ganze Weile ganz gut ;) .... inzwischen gibt es eine Person, die fast alles von meinem RL weiss und eine die ziemlich viel weiss .... und auch 2 oder 3 die auch hier und da was Wissen .... naja ... und mit dem Voicen hab ich es ja auch mal versucht *gggg* .... ich bin der Meinung, das man das RL gar nicht ganz aus SL raushalten kann, besonders nicht, wenn man gute Freunde gefunden hat, die einem Wichtig sind und denen man auch was bedeutet .... Freundschaften müssen ja auch nicht nur SL bleiben .... und die die sagen ich trenne SL und RL .... hmmm denen Glaube ich das nicht, das sie das wirklich tun ....

    Schönen Abend Euch allen :grin: ....

    Gruß Suh
     
  11. REDBARON Laval

    REDBARON Laval Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das RL anderer ist für mich uninteressant, vorallem wenn anstatt:

    "ich bin afk ...."

    zu lesen ist:

    "ich bin auf Klo !"
     
  12. Minx Glaz

    Minx Glaz Nutzer

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Da SL Bestandteil der Realitaet ist und nicht ausserhalb befindlich, empfinde ich den Anteil entsprechend ...
     
  13. Felida Raleigh

    Felida Raleigh Superstar

    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich muss Suh zustimmen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht geht, eine strikte Trennung zwischen RL und SL immer zu machen. Wie, die wir uns in SL rumtreiben, sind in erster Linie RL-Menschen. Und werden es immer bleiben. Mit Gefühlen, Wünschen etc.

    Leider nutzen das einige dann wieder ganz schön aus (und damit spielt auch deren RL-Charakter eine Rolle). Kann gar nicht anders sein.

    Klar, könnte man sagen, im Roleplay spiele ich eine Rolle und nicht mich, nicht die RL-Person. Aber ich habe ja den Freiraum, die Rolle nach meinen Vorstellungen zu gestalten, und da kommt wieder RL ins Spiel.

    Und manche Aspekte von SL finde ich nahezu gefährlich für eher labile Zeitgenossen. Ich kenne Amerikaner, die von 12.00 mittags SL-Zeit bis 03.00 morgens SL-Zeit online sind, wann die schlafen, ... keine Ahnung!
    Ist für mich dann einfach nur krank. Und teilweise sind das auch junge Menschen, da stellt sich mir dann schon die Frage, ob die nicht ganz was Wichtiges vergessen, nämlich RL!!

    So gesehen ist SL kein Spiel!! Zumindest nicht für alle...
     
  14. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.147
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    SL ist für mich erstmal kein Spiel,
    wie BukTom sehe ich mich eher als ein Bewohner einer virtuellen Welt.
    Das bin erstmal ich.
    Allerdings spiele ich auch ein Rollenspiel in SL, dort spiele ich dann eine Rolle, aber auch dort fliessen immer RL Dinge mit ein.

    Wer lässt wie viel einfliessen?
    Ist jedem selbst überlassen.
    Ich für meinen Teil habe trotz Negativerfahrungen noch immer keine Mauer um mich herum und stehe zu meinem RL wie zu meinem SL.

    Wie hoch der Anteil ist?
    Bei mir persönlich empfinde ich ihn subjektiv für mich ausgewogen.
     
  15. Jhary Priestly

    Jhary Priestly Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn ich die Frage passend für mein Verständnis von SL anpasse, könnte sie (annähernd) gleichberechtigt auch lauten:
    Wie empfindest Du den Anteil RL, den Dein Gesprächspartner ins Telephonat einbringt?

    Für mich, so wie SL (er-) lebe, ist es vor allem eins: Eine verflixt bunte Kommunikationsbasis. Genau wie einige Gesprächspartner in anderen Medien (vom Telephonat über Email- oder Briefverkehr bis hin zum Plausch am Tresen) mehr oder weniger erfahren darüber, wer ich bin, geschieht das auch in SL. Und letztenendes gestehe ich jedem Kommunikationspartner auch zu, das für sich selbst zu entscheiden. Genau wie ich dann entscheide, ob ich mit jemandem, der "SL = SL und RL = RL!" verkündet, überhaupt reden will. Menschen, die Gedanken und Emotionen mit dem Klick aufs rote "X" abschalten können, sind mir unheimlich.
     
  16. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ein ganz ähnliches Thema läuft im anderen Forum ja auch grade.

    Das RL anderer interessiert mich nicht, und ich gebe auch nichts davon preis. Jedenfalls nicht mehr, als meine Stimme vermittelt. Nur Zeitzonen und Sprachkenntnisse sind notwendige Informationen, ohne die man in SL nicht auskommt. Aber der Rest ist nicht wichtig. Ich bin in SL, um von RL meine Ruhe zu haben und was anderes zu machen.

    Um RL-Kontakte zu knüpfen, dafür gibt es andere Dienste, die viel besser sind. Zb. Facebook, LinkedIn und die ganzen social networks.

    Und hey, Hand aufs Herz, zur Partnersuche wäre mir SL zu mühsam. Auf Flirtseiten gibt man einfach sowas ein wie „männlich 30-40, 1.90 mit Foto” und Bingo. Soll ich in SL etwa jeden einzelnen fragen? :D
     
  17. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Braucht man überhaupt das Internet um jemanden kennen zu lernen ??

    Also mir reicht es wenn das Objekt der Begierde bei Rewe an der Wursttheke vor mir steht und fragt : " Darf es noch ein bißchen mehr sein ? "

    Da brauche ich kein Foto mehr in irgendeinem Flirtportal :)
     
  18. Viktoria Lannock

    Viktoria Lannock Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sehe das ähnlich, vielleicht ein klein wenig anders.
    Ich gebe nur sehr wenig über mein RL preis, und erwarte von meinem Gegenüber eigentlich das gleiche. Ich will nicht sagen, der Mensch hinter dem AVA interessiert mich nicht, aber ich frage nicht danach. Ich nehme das AVA vor mir als den Menschen. Wenn ich ein wundervolles Frauenava sehe, bewundere ich es aufrichtig. Und wenn ein Mann dahinter stecken sollte, na und? Ich will es eigentlich nicht wissen. Wenn mir ein Furry gegenüber steht, bin ich immer versucht, ihn hinter den Ohren zu kraulen und zu knuddeln. Ich glaube erstmal, was ich vor mir sehe.
    Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich Gor spiele. Ich sehe als Rollenspielerin das AVA und die Rolle, die es verkörpert. Damit beschäftige ich mich, nicht mit der Steuereinheit dahinter. Auch nicht mit ihrem RL, solange es nicht vor mir ausgebreitet wird. Dann allerdings gehe ich ich damit um, wie man mit einem Freund umgehen sollte. Und da meine ich wieder den Menschen, nicht das AVA.
     
  19. Viktoria Lannock

    Viktoria Lannock Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fleischwarenfachverkäuferin? :)
     
  20. Yoshi Bagley

    Yoshi Bagley Superstar

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich mach kein Geheimnis aus meine rl gegenüber Leuten, die ich eine gewisse Zeit kenne. Natürlich "öffne" ich mich nicht gleich, bzw. nicht nach 1 oder 2 Wochen, aber ich sage nicht sl = sl und rl = rl. Meiner Meinung nach geht das gar nicht, wenn man täglich mit jemanden voict, Tag für Tag über einen Zeitraum über mehrere Monate. Irgendwann kommt man doch immer auf das rl?
    Ich habe immer mit so ziemlich den gleichen Leuten zu tun in sl und kenne diese schon teilweise seit meiner Geburt in sl (09.2007), dementsprechend reden wir auch ganz offen und ohne Hemmungen über unser rl, wir wissen schon so einiges übereinander.
    Mit 3 Leuten hab ich mich auch ziemlich schnell rl getroffen, vom lesen her kannte man sich schon eine gewisse Zeit, aber so richtig miteinander zu tun in sl hatten wir noch nicht lange. Aber: wir verstehen uns alle super rl und es ist ne richtig coole Freundschaft geworden :)