1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Zum Thema Rollenspiele

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von tabea.web, 9. Januar 2007.

  1. Thor Tracer

    Thor Tracer Freund/in des Forums

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Sorry, das finde ich daneben. Keine ist gezwungen kajira zu sein / spielen. Wenn du nun so tust als sei die Erwartung, dass Befehle beachtet werden, gegen die SL-Spielregeln, ist das albern.
    Demnächst ists noch Nötigung wenn ich wen vom Fußballspiel ausschliesse weil er gern den Ball mit der Hand ins Tor bringen möchte??

    Wer nicht das Erlebnis von gehiorchen und bestimmen will - klar, muss ja nicht. Muß auch keine kajira sein, was solls?
    "Androhung empfindlicher Übel" .... wie tickst du? Das einzige was ein Gor-Herr tun kann ist letztlich die kajira aus seinem Haus / Collar rausschmeissen. Das ist Nötigung??
     
  2. Primus Jacobus

    Primus Jacobus Nutzer

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich für meine Teil mache gerade die Erfahrung, mich auf Gor immer mehr in die Rolle einzufinden. Gewisse Strukturen von sich aus dem RL bringt man natürlich mit. Ich genieße jede Minute auf Gor und drücke auch dort zum Teil meine gefühlten Empfindungen aus. Je mehr der andere ebenfalls mit seiner Rolle verbunden ist, umso intensiver ist es für mich. Erst heute war wieder ein sehr schöner Tag auf Gor, den ich nicht missen möchte.

    Niemand wird zu einem Spiel gezwungen. Es gibt genug Möglichkeiten, sich in Casinos oder an anderen Plätzen zu vergnügen. Jeder so, wie er mag. Und Grenzen für sich selber zu setzen, ist wie überall wichtig. Wirrköpfe mag es überall geben.RL im SM Bereich sogar mehr als genug. Aber in Bezug auf Gor von Nötigung zu sprechen, finde ich überzogen.

    Primus
     
  3. Samantah Vacano

    Samantah Vacano Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin Kajira geworden weil mir dies Rolle sehr liegt. Würde ich sagen, och heute hab ich keine Lust (während ich in SL bin), so müßte ich meine Rolle als Kajira überdenken. Ich lebe halt in der absoluten Unterwerfung. Wenn ich meine Rolle dann nicht auch so spielen will, dann kann man sich noch viele andere schöne Sachen in SL suchen. Nur von Gor sollte man dann die Finger lassen.

    Liebe Grüße
    sam
     
  4. Sophie Reiter

    Sophie Reiter Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Verzeiht bitte, ich habe die posts nur überflogen, allerdings müsst ihr euch überlegen:

    Rollenspiel ist nicht gleich Rollenspiel (von der Intensität).

    Gor hat einen sehr dichten und ausgebauten Hintergrund, weshalb es ja auch so interessant ist. Allerdings sollte man in SL seine Mitspieler "hinterfragen" was sie erwarten (Stichpunkt "ich hab keine Lust, ich geh shoppen").

    Es kann dir in SL (nicht nur auf Gor Sims beschränkt) passieren, dass du auf Leute triffst, die aus einem Rollenspiel mehr oder weniger eine Onlinebeziehung machen. Dies gilt es eben vorab zu klären.

    Generell ist natürlich zu sagen, dass sich Gor nur für Leute eignet, die generell längerfristig in Gor rollenspielerisch tätig sein wollen.

    An einem Tag in Gor als Kajira herumhüpfen, am nächsten als Free Woman ist halt nicht.

    Es gibt aber zig andere Sims, wo du bei jedem Besuch deine Rolle neu definieren kannst, du also mal als sub, mal als dom oder in eine sonstige Rolle schlüpfen kannst (du sozusagen ein kurzes und begrenztes Rollenspielerlebnis hast).

    Gruß,
    Sophie
     
  5. Thor Tracer

    Thor Tracer Freund/in des Forums

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    RP - Seminar

    Ich lade im Rahmen der Gruppe "Gor auf deutsch" zu einemn ersten Seminar in Techniken des RP in SL Gor ein.

    Es findet statt am Dienstag, 27.02.07 von 20.00 bis 21.00 Uhr n der Taverne von Lydius und ist in deutscher Sprache. Docks und Taverne in Lydius sind safe zone, alle Goreaner können dorthin. Es gelten ansonsten die üblichen Regeln: Nur menschliche Avatare, wer nicht zu Gor gehört (oder noch nicht) ist besser als Observer gekennzeichnet. Das Seminar ist OOC.

    Anmeldung ist nicht nötig, aber seid pünktlich. Fragt im Gruppenchat von "Gor auf deutsch" nach TP, ihr könnt eh selbst in die Gruppe eintreten.

    Ab 21.00 Uhr haben sich viele deutschsprachige Goreaner in derselben Taverne verabredet - in ihren Rollen zum RP.
     
  6. anyja

    anyja Nutzer

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Spätestens wenn du deine beruflichen Kenntnisse, deine R.L Beziehung, oder die rollenuntypischen Fertigkeiten in S.L (Online Design, Grafikbearbeitung, Scripten, etc.) einbringst oder einbringen sollst wird es komisch. :D
    Was ich damit sagen will ist, das es durchaus vernünftige Grenzen gibt, in wie weit man sich in eine Rollenspiel einbringen soll. Das Vermeiden der IC Benutzung von OOC Wissen, ist auch eine solche Grenze. :)

    Ich denke, das hängt von der Fähigkeit der S.pieler ab, eine Rolle darzustellen oder nicht.
    Anthony Hopkins musst nicht tatsächlich Menschen verspeisen, um einen überzeugenden Hannibal Lector darzustellen? :D
    Aber ich würde sogar weiter gehen und sagen, das gewisse darstellerische Qualitäten für das Rollenspiel nötig sind, denn man lebt ja nicht einfach sich selbst, sondern man verkürzt die Darstellung der selbst gewählten Rolle auf die kurze Zeit des Miteinanderspielens?

    Natürlich steht hinter einer Rolle immer ein ganzer Mensch und keine Rolle ist ausgefüllt, wenn man sich nicht emotional gar nicht damit identifiziert. Vor allem würde es mir selbst viel weniger Spaß machen, wenn ich nicht emotional beteiligt bin.

    Die Vorstellung, die du dir da machst ist tatsächlich albern, da stimme ich dir gerne zu. :D
    Aber davon habe ich ja auch gar nicht gesprochen. Es geht doch nicht darum während des Spiels in einer Rolle zu bleiben, sondern darum, ob man diese Rolle immer innehaben muss, auch wenn man zum Beispiel gar nicht auf einem RP-Sim ist und zum Beispiel einem SL-Job nachgeht oder sich um ein Geschäft kümmert, etc.

    Ich sprach davon, das es nicht nötig ist, das jemand der eine Kajira (Kajirus) spielt, gezwungen werden sollte, sich während seiner gesamten Onlinezeit, oder sogar darüber hinaus (Anwesenheit zu bestimmten Zeiten online zu gehen oder Verbot desselben) dem Willen eines Anderen zu unterwerfen (also auch außerhalb des eigentlichen Rollenspiels !) und wenn dies sogar mit Belästigungen oder "empfindlichen Übeln" erzwungen werden sollte, für den Bedränger(in) Konsequenzen haben könnte.

    Ich gehe mal davon aus, das auch du keine Kajira (Kajirus) durch eines der folgenden "Mittel" deinem Willen unterwerfen willst oder anderen dies vorschlagen würdest? (Ist eine rhetorische Frage!) :D
    • OOC Belästigungen
    • psychischen Druck
    • Mobbing
    • Verleumdung
    • Preisgabe von R.L Informationen
    • Behinderungen der wirtschaftlichen oder sozialen Tätigkeiten
    • etc.

    Ich denke nicht das eine RP-Handlung wie du sich schilderst als Nötigung ausgelegt werden könnte. IC-Handlingen haben auch im goreanischen Kontext keine rechtliche Relevanz und wie Primus schreibt, sollte man im Bezug auf Gor nicht von Nötigung sprechen.

    Aber ich kenne, wie oben genannt, durchaus noch einige Möglichkeiten der (OOC) Einflussnahme: psychischer Druck, Mobbing oder Verleumdung, sind auch in einer Online Community möglich und wenn wirtschaftliche Interessen bedroht werden, könnte ich mir durchaus vorstellen, das man sich dort plötzlich um strafrechtlich relevante Bereich aufhält. Das unterliegt natürlich immer der richterlichen Prüfung im Einzelfall.
    Das ist allerdings nichts allein RP-Gor-Typisches sondern in allen Online Kommunikations(platt-)formen mögliches. Durch die spielerische Nähe zu Zwang und Dominanz sollte man sich im Gor-RP besonders vorsehen.
    Auch im Online-Gor sollte das SSC-Prinzip (sicher, vernünftig & einvernehmlich) gelten.

    Thor hat zwar diesen Bezug aufgebracht, doch ich denke nicht, dass er das so gemeint hat.

    Grundsätzlich aber sollte man nicht außer Acht lassen, dass das Gor-RP in dieser Welt stattfindet und das es einen rechtsfreien Raum - auch in der Onlinewelt - nicht gibt.

    Aber vielleicht noch eine Anmerkung: diese Diskussion (besonders was ihre rechtlichen Aspekte betrifft) dreht sich um Grundlegendes. Im normalen Rollenspiel wird man sich kaum damit auseinandersetzen müssen. Hier findet eine Verständigung zwischen den Beteiligten sehr viel einfacher auf einer persönlicheren und konkreten Ebene statt.
    Schließlich sind alle Beteiligten in gleicher Weise daran interessiert, dass alle anderen auch ihren Spaß an der Sache haben - sonst ist das Spiel sehr bald aus.

    Und ich möchte gerade Einsteigern als Kajira oder Kajirus sagen, das sie sich durchaus mit Gor einlassen können, ohne gleich alles andere in S.L zu verlieren oder zu beeinträchtigen.

    Auch in Gor kann man eine Rolle spielen und nicht nur Online D/s Beziehung eingehen.
     
  7. Samantah Vacano

    Samantah Vacano Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: RP - Seminar

    Oh, da komme ich doch sofort herbei geeilt

    Liebe Grüße
    sam
     
  8. Netweasel Antfarm

    Netweasel Antfarm Freund/in des Forums

    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte anyja nun nicht nur zitieren, muß ihr aber in allen Punkten zustimmen.