1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Zweite Chance für Second Life? Artikel bei heute.de

Dieses Thema im Forum "Medienberichte über Second Life" wurde erstellt von Tomaso Korobase, 18. Juli 2007.

  1. Hydi Loon

    Hydi Loon Nutzer

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiß gar net, warum alle immer gleich auf der Grafik rum hacken.
    Naaaaa gut, hab ich am anfang auch gemacht, weil ich es zu sehr mit den aktuellen Ego-Shootern verglichen habe.

    Aber der Vergleich hingt ja auch etwas......klar das SL niemals an die realistische Grafik-Pracht eines Half-Life2 oder Crysis ran kommen wird.
    Finde aber, das es da schon recht nah ist, besonders wenn man sich die Partikel-Effekte oder das Wasser ansieht.
    Die 3D-Spiele haben ja auch schon 15-20 Jahre Entwicklungszeit hinter sich, also sollte man diese Zeit Sl auch gönnen.

    Das gilt auch für alle anderen Technologien in SL......es wird sich nach und nach verbessern und dann werden auch stabilitäts und performance Problem irgendwann verschwinden.


    Außerdem ist ja momentan das Sommerloch, mit dem das gesamte Internet kämpfen muss.


    Gruß Hydi
     
  2. Keira Wilder

    Keira Wilder Guest

    Du verallgemeinerst hier ein bissel zu vorschnell.
    Man sieht definitv nicht überall Leerstand...
    man sieht Leerstand überall da, wo der "Eigentümer" einfach mal was macht, ohne darüber nachzudenken, was seine Kunden wirklich wollen.

    Die Orte, die mit dem Kunden im Blick durchdacht, geplant und erstellt wurden... die boomen. Das ist in SL genau wie im wirklichen Leben.

    Nur dass in SL einfach viele Leute noch nicht verstanden haben dass ihre tolle Idee eventuell niemand anderen interessiert.

    ....

    Was dein Argument mit den 8 Millionen Accounts angeht und den "nur" 40.000 angemeldeten Usern...

    das zieht genau so wenig.

    Natürlich sind nicht alle Accounts "lebende Accounts"... aber SL zieht immer noch mehr neue Leute an, als alte Leute das System verlassen. Also ein Zustand den sich die meisten RL Staaten wünschen würden.

    Wenn du schon die Statistiken bemühst, dann bemüh sie auch "komplett" und nicht nur Teile:

    Auch hier stellt nicht jeder Account eine "Einzelperson" dar... dennoch sind zweit, dritt oder gar noch mehr Accounts pro Spieler immer noch eine Ausnahme und nicht die Regel.

    Damit sind die 40.000 online dann doch in eine etwas andere Relation gesetzt.

    Es gab im Juni 305.551 Avatare die Geld ausgegeben haben.

    Es gibt über 70.000 Premium Accounts.

    SL besteht aus einer landmasse von nahezu 500 Millionen Quadratmetern. (Das entspricht fast der Größe von Frankreich.... und auch ein Großteil von Frankreich "steht leer". ;) )

    Im März verbrachten die User kummuliert 16 Millionen Stunden in SL.

    Und am wichtigsten:
    In den letzten 24 Stunden haben L$ im Wert von ca. 1,6 Millionen US$ den Besitzer gewechselt.


    Das sieht für mich nach viel aus... aber nicht nach "Leerstand" ;)

    Wer sich danach richtet was die Kunden wollen... (aber das hatte ich schon gesagt) :)
     
  3. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.787
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    IEs gibt schon mehrere ähnliche Platformen:

    www.entropia-universe.com
    Content-Creation meiner Meinung nach sehr eingeschränkt.
    Um als Basic Account etwas Geld (PED) zu bekommen, kann/muss man freilaufenden Kreaturen die Lebensenergie abzapfen.^^
    Sehr kommerziell orientiert.

    www.imvu.com
    3d Chat, eher dem Habbo-Hotel nachempfunden. Bisher hab ich dort keine öffentlichen Räume finden können, d.h. man sitzt in seiner Wohnung und wartet auf Chat-Einladungen. Content-Creation anscheinend Premiums vorbehalten.

    www.hipihi.com
    1:1 SL-Klon. Leider mag der Client mein Vista-Ultimate nicht! Beta-Test gerade angelaufen.

    www.there.com
    Noch nicht lange genug online gewesen. (Blödes SL aber auch!)

    www.multiverse.net
    Beta-Grid ist online, aber völlig leer. Erhebt den Anspruch, mit anderen 3D Welten verbinden zu können.

    Edit: Link korrigiert
     
  4. Softice Smalls

    Softice Smalls Nutzer

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    8.000.000 User. Ich denke die Zahl sagt gar nichts aus. Was zählt ist die Zahl der aktiven Avantare. Und selbst dort sind noch tausende alternative Avantare drunter die nur auf Campingplätzen hocken.

    Der Umsatz, bzw der Gewinn von LL sagt da schon mehr aus.

    ~greetings~
     
  5. Miefmupfel Willis

    Miefmupfel Willis Superstar

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Falsch.
    Die Journalisten, die für das ZDf arbeiten, recherchieren außerordentlich gründlich und umfassend.
    Es ist nicht auszuschließen, dass auch einem ZDF-Journalisten einmal ein Fehler unterläuft, aber dass er sich nicht ausgiebig mit dem Thema befasst, über das er berichtet, ist eine Unterstellung, die keine Grundlage hat.
    Mit grundlosen Unterstellungen sollte man äußerst ... äh.....vorsichtig umgehen.

    LG
    Miefi
     
  6. Tomaso Korobase

    Tomaso Korobase Neuer Nutzer

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Grafik ist ja nur der eine Teil: Klar, da kann SL nicht mithalten im Moment, aber das kann ja noch kommen. Aber was im SL absolut neu ist, dass sich hinter jedem Avatar dem man begegnet, ein Mensch verbirgt - das gibts so nur in wenigen neueren Online-Spielen. Da hab ich nicht viel Erfahrung mit.
    Aber im Prinzip hat jede virtuelle Welt, in der "echte" Menschen agieren den einen RIESEN Vorteil: Die Spontanität und das unlogische Verhalten von Menschen kann nie so in ein Spiel einprogrammiert werden. :wink:
    Das ist das, was SL massiv unterscheidet von jedem anderen Spiel und ungleich attraktiver macht.
     
  7. Keira Wilder

    Keira Wilder Guest

    ich denke das größte Problem ist nicht die mangelnde Recherche, sondern das mangelnde Wissen um die Materie Internet / Online Games / Online Welten im allgemeinen.

    Ich kenne eine Menge Firmen und Agenturen die über Monate hinweg SL unter die Lupe genommen haben um ihren "Einstieg" in SL zu planen.

    Der Einstieg in SL war dann aber ein vollkommener Flopp, weil einfach das grundlegende Feeling für Online Communities fehlt.

    Ein Journalist, ob ZDF, RTL oder Hintertupfinger Tagblatt... kann noch so lange in SL recherchieren... wenn er aber in seiner eigenen Freizeit noch nie ein Online Game angefasst hat... dann war es vergebene Liebesmüh.
    Leider recherchieren sowohl auf Presse, als auch auf Firmenseite die falschen Leute... um nicht zu sagen "Ignoranten" die gerade vorgestern das Handy akzeptiert haben.
     
  8. Leonhardo Regenbogen

    Leonhardo Regenbogen Superstar

    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hab mir die Homepages mal angeschaut. Bei There scheint es keine Trennung zwischen Adult- und Teenbereich zu geben. Daher scheint es sich hier wohl eher um eine Blümchenwiesenwelt zu handeln. Mag für einige bestimmt auch interessant sein :wink:

    Und bei Entropia finde ich die Avas auf den Screenshots zu hässlich. Die schauen alle so grimmig. Bei mir muss es halt auch ein bischen was fürs Auge sein :wink:

    Da HiPiHi in China gehostet wird, fürchte ich, dass ich dort sehr schnell mit meiner persönlichen Vorstellung von Freiheit in Konflikt geraten würde. Ich kann mir nicht vorstellen, wie eine solche Welt funktionieren soll, die in einem Staat gehostet wird, der was Internet massiv zenziert.

    Metaversum klingt intersessant, würd ich gern mal ausprobieren, wenn andere das auch mitmachen :wink: Alleine rumlaufem stell ich mir nicht so spannend vor.

    So, wie es ausssieht, werd ich wohl noch ein Weilchen Second Life treu bleiben :)

    Leon
     
  9. Tera Beaumont

    Tera Beaumont Nutzer

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @cryogen
    Betrifft There.com

    Pornographic and obscene images and language are not permitted in text chat, public areas, public messages (such as in - world signs that may be read by others) private messages (such as Instant Message) or via external hyperlinks or anchors.

    Völlig uninteressant ;)

    Gruss
    Tera
     
  10. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.787
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Da There den Zugang ab einem Alter von 13 Jahren erlaubt, sind deren TOS die einzig mögliche Konsequenz um den Zugang einem möglichst breitem Publikum zu ermöglichen.
     
  11. Fugo Sinatra

    Fugo Sinatra Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  12. Miefmupfel Willis

    Miefmupfel Willis Superstar

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Pauschalurteile helfen dem Reiter aber nicht auf's Pferd.

    Natürlich gibt es "schwarze Schafe" in der Journaille, aber nicht die gesamte Herde beteht aus schwarzen...
     
  13. Taka Haller

    Taka Haller Nutzer

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Ref, ohne den Artikel auf heute.de gelesen zu haben, ist der Einwand von Ruven nicht von der Hand zu weisen. Gestern bekam ich einen Anruf von einem Journalisten einer großen überregionalen Zeitung, der mal einen positiven, hoffentlich aber zumindest objektiven Bericht über SL [libary:d191a6e0ec]Abkürzung für [Second Life][/libary:d191a6e0ec] schreiben möchte. Alleine seine Aussage, dass er sich am Abend erstmals in SL [libary:d191a6e0ec]Abkürzung für [Second Life][/libary:d191a6e0ec] einloggen wolle, hat mich doch leicht irritiert...

    Aber gut, warten wir es ab.

    Besonders amüsant ist es übrigens dann, wenn man in anderen Artikeln, die gerade durchs WWW geistern, mit dem baldigen Tod von Second Life konfrontiert wird. Ein Beleg dafür sei der erdrutschartige Einbruch von 2,5% der Nutzerzahlen. 2,5%? Ein "Einbruch", der nicht etwa mit Biergartenwetter und Urlaubszeit in den Industriestaaten der nördlichen Erdhalbkugel erklärt wird, sondern mit der Unattraktivität von Second Life selbst. Mag sich jeder selbst ein Bild über soviel geballtes Know-how machen, mit denen unzufriedene Agenturen die unwissenden und vermutlich auch mehrheitlich desinteressierten Journalisten füttern.

    Ich habe es schon irgendwo anders geschrieben. Unsere großen Volksparteien verkaufen einen Rückgang von nur 2,5% als Wahlsieg. Hier ist es der Tod einer Community. Die Community fühlt sich aber noch gar nicht so tod an. Eher ist der Mythos der quietschfidelen Marketing-Plattform angekratzt. Angekratzt, und auch nur angekratzt. Ich bin nämlich sehr wohl der Meinung, dass SL [libary:d191a6e0ec]Abkürzung für [Second Life][/libary:d191a6e0ec] sehr viele spannende und zukunftsweisende Potentiale bietet. Aber diese entfalten nur ihre gesamte Stärke wenn die (Marketing-) Aktivitäten Plattform gerecht angeboten werden. Leider hat beispielsweise der Ansatz der Post AG, echte Interaktion mit der Community anzubieten, offenbar weniger Erfolg, als die Apfelland-Strategie der Telekom, Traffic vorwiegend per Camping-Tools zu erzeugen (vergl. dazu http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=2007-07-17-1212&pc=s02). Das ärgert mich am meisten und es fördert dann natürlich auch nicht unbedingt die Motivation, die eigentlichen Potentiale zu entdecken und umzusetzen. Weil diese meist nur durch mutige Investitionen und viel Herzblut zu realiseren sind.

    Was mich dann noch zusätzlich extrem nervt ist das offenbare Desinteresse von den Lindens selbst. Als SIM Owner bezahlen wir, wenn wir den hohen Kaufpreis selbst mal außer acht lassen, monatlich einen netten vierstelligen Euro-Betrag. Diese Miete wird fällig. Immer. Und immer in gleicher Höhe. Egal ob es lange Ausfallzeiten, negative Berichterstattung, Desinteresse der Community gibt oder eben nicht. Desweiteren versuchen wir durch Aktivitäten und inhaltliche Angebote unsere SIMs attraktiv zu machen, damit natürlich auch Second Life selbst. Aber Linden [libary:d191a6e0ec]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:d191a6e0ec] selbst tut recht wenig, um Second Life bekannter zu machen. PR (und Marketing) findet hauptsächlich bzw. nur über Dritte statt. Im Winter ging das gut, jetzt gehts in die Hose. Leidtragende sind nicht zuletzt die SIM Owner, die viel Zeit und Geld investieren, um der Community Angebote zu präsentieren.

    Weshalb fährt Linden [libary:d191a6e0ec]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:d191a6e0ec] keine Kampagnen? Ebay macht das auch. Obwohl Ebay weltweit in einigen Altersgruppen schon bekannter zu sein scheint als Jesus Christus. Ganz einfach. Wer nicht wirbt, der stirbt. Und davon profitieren die Ebay-Händler. So lange Ebay wirbt, bleibt die Plattform attraktiv. Unabhängig wie scheisse sie tatsächlich für viele ist. Aber die Plattform wird besucht und genutzt - nicht zuletzt durch die Präsenz in den Medien. Coca Cola und Mc Donald's machen auch Werbung. Weshalb? Die Kids in den USA können mit Ronald Mc Donald mehr anfangen, als mit ihren Präsidenten. Trotzdem wird die Werbemaschinerie nicht zurückgefahren. Zig Tausend MD Franchisenehmer weltweit würden schnell in wirtschaftliche Not und letztinstanzlich Pleite gehen, wenn MD auf die Idee kommen würde, nur noch vom Namen allein zu leben.

    Unsereins dagegen hat einen fünfstelligen Betrag in SL [libary:d191a6e0ec]Abkürzung für [Second Life][/libary:d191a6e0ec] investiert, betreut Kunden in SL, die nicht minder investiert haben. Aber offenbar haben wir für Linden [libary:d191a6e0ec]Synonym für [LindenLab]. Wird im Zusammenhang mit der [Währung] [Lindendollar] oder auch als [Nachname] [Linden] für [Administratoren] in [SecondLife][/libary:d191a6e0ec] / SL [libary:d191a6e0ec]Abkürzung für [Second Life][/libary:d191a6e0ec] keinen besonderen Wert. Schade. Und das ist dann letztendlich auch der Grund, wenn es tatsächlich zur großen Abwanderungswelle kommen sollte (imho sollten das dann aber schon mehr als 2,5% sein, bevor man davon reden kann), dass die Attraktivität von SL [libary:d191a6e0ec]Abkürzung für [Second Life][/libary:d191a6e0ec] abnimmt. Das Internet hat Jahre gebraucht um zum Selbstläufer zu werden. Eine rein kommerzielle Plattform kann und darf sich aber nicht darauf verlassen auch mal zum Selbstläufer zu werden, ohne eigenes Dazutun. In Kampagnen zu investieren, um die eigene Marke bekannt zu machen, nutzt der Community, die sich innerhalb der Plattform engagiert - das ist wirklich kein Frevel! Für die großen drei im Internet, der AEG (Amazon, Ebay und Google (+deren ganzen WEB 2.0 Plattformen)) ist es eine Selbstverständlichkeit.
     
  14. Gigabyte Schulze

    Gigabyte Schulze Nutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich wollt mal das multiverse ding probieren. aber ausser ner internetfirma find ich da nix... bin ich blind ?
     
  15. Keira Wilder

    Keira Wilder Guest

    Es hat meiner Meinung nach eben nicht mit "schwarzem Schaf" zu tun, sondern schlicht mit dem Fehlenden Einfühlungsvermögen in eine ach so fremde Welt.

    Wieviele Menschen in deinem privaten Umfeld verstehen SL oder bringen dafür wirkliches Verständnis auf? 5%... das wäre sicher viel.

    Nimm diesen Prozentsatz und "stülpe" ihn über die Journalisten.

    Da wird es doch deutlich dass 95% der Medienberichterstattung mittlere bis grobe Mängel hat, wenn es um SL geht.
     
  16. Cryogen Crimson

    Cryogen Crimson Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    6.787
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Oops. Mein Fehler, glaube ich! > www.Multiverse.net ?

    Ist aber im Moment nicht erreichbar. (Evtl. haben die dort gerade eine Downtime?)
     
  17. Ich denke die werden mit den Massen die von SL zu Ihnen strömen nicht fertig :wink:

    Gruß Hoerman
     
  18. Ref Anatine

    Ref Anatine Nutzer

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gab es denn einen Hype in den ersten Jahren? Eine Hype setzt doch nicht zwangsläufig mit dem Ins-Dasein-treten einer Sache an. Ich *erlebe* es so, dass SecondLife [libary:f9355f7e9b]Gemeinschafts-Plattform für eine virtuelle Realität entwickelt von [LindenLab][/libary:f9355f7e9b] heute sehr viel präsenter in den Medien ist als vor 2 Jahren. Die Zahl steigender Karteileichen lässt auch die Vermutung zu, dass es nicht unbedingt Leute sind, die wissen, was sie erwartet, wenn sie sich anmelden, sondern dass es sich eher um Interessierte handelt - und die müssen ja erst einmal darauf aufmerksam werden. Gerade wenn es Grössenordnungen im 6 und 7stelligen Bereich sind, die sich für SL [libary:f9355f7e9b]Abkürzung für [Second Life][/libary:f9355f7e9b] interessieren, muss irgendwo eine mediale Präsenz existieren, die jenseits meiner rein subjektiven Wahrnehmung liegt.

    Da widerspreche ich Dir auch nicht. Inwiefern sich dieses Spiel allerdings halten wird, hängt m.E. davon ab, wie weit es über einen normalen Browser bedienbar wird, inwieweit LL Schnittstellen entwickelt, um die Grenzen von SL [libary:f9355f7e9b]Abkürzung für [Second Life][/libary:f9355f7e9b] zu überwindne (z.B. IMs mit Menschen ausserhalb von SL [libary:f9355f7e9b]Abkürzung für [Second Life][/libary:f9355f7e9b] auszutauschen) und in welchem Maße 3D Programme unterstützt werden.

    Die Zahlen sprechen meiner Meinung nach eher dafür, dass SL [libary:f9355f7e9b]Abkürzung für [Second Life][/libary:f9355f7e9b] für die meisten Leute nicht das halten kann, was es verspricht.

    Das ist Bullshit, sorry. Für das ZDF arbeitet auch der eine oder andere Schmierenjournalist, der sich als seriös darstellt, aber eigentlich nur das Geld klingeln lassen will. Auf Namen möchte ich verzichten. Wie ich allerdings auch schon schrieb, halte ich von dem Todschlagargument "Die haben ja alle keine Ahnung" auch recht wenig, im Gegenzug dazu ist die pauschale Äusserung, dass ZDF Journalisten prinzipiell ernstzunehmen sind, mindestens für genauso daneben.

    Ich schildere nur meine Beobachtungen. Auf allen SIMs, auf denen ich bisher war, gab es mehrheitlich Leerstand. Es dominieren "Zu vermieten" und "zu verkaufen" Schilder. Die Immobilienfirma, über die ich Land gekauft habe, macht pro SIM gerade mal 25 Euro Gewinn, mit einigen SIMs sogar nur Verluste, insbesondere denen, wo kein Gewerbe zugelassen wird, weshalb z.B. der Immobilienmakler keine SIM ohne Kommerz anbieten möchte. Wenn meine Beobachtungen falsch sind, dürfte es diese Probleme ja nicht geben.

    Aber mir vorwerfen, ich würde verallgemeinern *smile*
    Wie gut, dass Du ein Patentrezept gegen Leerstand gefunden hast. Warum klärst Du die SIM Besitzer nicht auf, dass sie einfach keine Ahnung von Kundenfreundlichkeit haben und selbst schuld sind? Ich werde auf jeden Fall Dein Argument mal im Hinterkopf behalten. Ich kenne nämlich viele Leute, die nicht mieten wollen, weil sie eben selbst kreativ sein möchten. Deshalb mieten sie keine Wohnungen an. Meinst Du, die würden sich anders entscheiden, wenn ich ihnen erkläre, dass lediglich der Eigentümer ihnen nicht entgegenkommt und sie deshalb nicht mieten wollen?

    Welche z.b.? Übrigens schön, dass Du mir Verallgemeinerungen vorwirfst, aber nun schon das zweite Mal Äusserungen darüber triffst, was denn (alle) SIM Besitzer falsch machen. Wieso hast Du Dein Patentrezept gegen Leerstand noch nicht zu Geld gemacht?

    Was hat denn mehr Aussage als eine offensichtliche Differenz zwischen angemeldeten und aktiven Usern hinsichtlich der Relevanz einer Plattform für den User?

    [/quote]

    Ok, von 8.000.000 Usern haben sich also in den letzten 2 Monaten noch nicht einmal 1/4 wieder eingeloggt. Es stimmt schon, korrekte Zahlen sind wichtig, nur dass sie mein Argument, dass eben SL [libary:f9355f7e9b]Abkürzung für [Second Life][/libary:f9355f7e9b] offensichtlich die Mehrheit der Leute nicht dauerhaft zu begeistern scheint, nicht wirklich entkräftet.

    Das mag so stimmen, nur untermauert das nicht gerade das Argument mit 8.000.000 Anmeldungen, sondern drittelt oder viertelt die Anmeldungen sogar noch, und wenn wir davon ausgehen, dass vielleicht von den Aktiven Doppelaccounts dabei sind, halbiert sich die Zahl der Aktiven ebenfalls.

    Zwar, da hast Du recht, stimmt dann 40.000 zu 8.000.000 nicht mehr, aber das grundsätzliche Argument, dass die Mehrheit der sich ursprünglich angemeldeten keine dauerhafte Begeisterung für's SL [libary:f9355f7e9b]Abkürzung für [Second Life][/libary:f9355f7e9b] aufbringen kann, wird dadurch eher bestärkt.

    Und was sagen Benutzerzahlen und umgesetztes Geld über die tatsächliche Zahl vermieteter Häuser aus? Ich bin auch 12 Stunden am Tag irgendwo in Berlin unterwegs, meine Wohnung hab ich trotzdem nur in einem Stadtbezirk.

    Tja, vielleicht sind ja Mietwohnungen eben das, was Kunden nicht wollen und deshalb stehen sie leer. Womit wir wieder beim Leerstand wären.
     
  19. Rufus Brenner

    Rufus Brenner Nutzer

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Journalismus

    auch ich habe die erfahrung gemacht, das diese journalisten teilweise sehr schlampig recherchierten was Sl betrifft.

    die sollten sich lieber raushalten und nur gut recherchierte sachen veröffentlichen !

    ich hatte den eindruck, das plötzlich nur alle mitreden wollten, um nicht den anschluss zu verpassen. denn schliesslich berichteten ja schon die priivaten tv-anstalten schon sehr ergiebig über SL.

    aber auch die privaten tv-anstalten haben in ihren berichten über SL äüßerst schlampig recherchiert.

    ich erinnere nur an dieses "stern-tv" mit diesem ulkigen gunther jauch, der da nach sex im sl fragte und dann von diesem "berichterstatter" oder "spieletester", der da deutlich auf diese frage verunsichert war, nur eine ausflüchtige anwort bekam:

    Zitatanfang

    "na ja, möglich ist das bedingt schon"

    Zitatende

    mehr muss man da nicht weiter hinzufügen.

    mir persönlich hat es allerdings was gegeben:

    schlierenjournalismus und immer nur geil auf eine "headline".

    da fallen fakten schon mal ganz bewusst unter den tisch und umsonst gibt es auch nicht diese klarstellungen, wo man notgedrungenerweise sein bisher gesagtes etwas berichtigt oder einfach nur mit anderen worten neu umschreibt um dann wieder eine richtigstellung zu veröffentlichen.

    erst die meldungen über kinderpronografie im sl hat einige ernsthaft über SL nachdenken lassen und seitens der betreiber war auch mal kurzfristig ein altersnachwies erwogen oder angekündigt (mitte mai sollte es diesen inklisive nachträgliche erbringung eines altersnachweises geben).

    wie schön doch die zeit gras über unangenehme dinge wachsen lässt ........

    ich gebe keinen einzigen cent mehr auf irgendwelche journalisten !
     
  20. Rufus Brenner

    Rufus Brenner Nutzer

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    du scheinst da bisher wenig einblick in journalismus zu haben.

    bevor etwas veröffentlicht wird, durchlaufen die beitrage eines journalisten schon einige instanzen.

    auch der zensus lauert überall !!!!!

    so kann es normalerweise nie vorkommen, das ein "schwarzes schaf" mal so schnell seinen beitrag am chefredakteur und anderen mitverantwortlichen vorbeischmuggeln und veröffentlichen kann.

    daher bringt es nichts, an einzelnen journalisten zu hadern. beteiligt sind immer teams, die bekanntlich aus mehreren personen bestehen.

    verantwortlich ist natürlich stets der verfasser. dem pinkelt man dann auch auf die schuhe, wenn die veröffentlichung in die hose gehen sollte.

    dann wird unter umständen und je nach härtegrad, auch mal das "schwarze schaf" geschlachtet und zum marktpplatz geschleift, um der sendeanstalt oder dem presseorgan die hände reinzuwaschen.